Home / Forum / Sex & Verhütung / Hormonimplantat-Erfahrungen?

Hormonimplantat-Erfahrungen?

13. Juni 2007 um 19:22

Ich war heute das erste mal beim Frauenarzt zur allgemeinen Untersuchung und eben um wegen Verhütungsmethoden zu fragen.
Bin mir inzwischen relativ sicher, dass ich gerne das Hormonimplantat hätte, da ich nicht jeden Tag dran denken muss, es drei Jahre drin bleibt und relativ unkompliziert ist. Meine Freundin hat es auch drin und hatte bisher noch kenerlei nebenwirkungen.
Ich habe mich relativ genau über das Implantat informiert, aber da es ja noch nicht soviel Statistiken über die auftretenden Nebenwirkungen gibt wollte ich euch mal fragen, ob ihr damit erfahrungen habt?! Hatten ihr probleme damitßUnd vorallem habt ihr damit zugenommen?

LG Voiceless

13. Juni 2007 um 20:53

Gab schon einige Beiträge zu dem Thema, ich würde es nicht machen
Ich hatte selbst so ein Implantat und würde es niemandem empfehlen. Wenn überhaupt solltest Du vorher mit der Cerazette testen, ob Du ein reines Gestagenprärparat verträgst. Das Problem am Implanon ist, dass es teuer ist und wenn Du es nicht verträgst und es vorzeitig entfernt werden muss, ist das Geld umsonst. Es kann auch Probleme beim Enfernen geben. Ich habe in den ersten 2 1/2 Jahren nicht zugenommen, hatte aber am schluss sehr stark mit Wassereinlagerungen zu kämpfen. So richtig zugenommen habe ich, also das Implanon heraus war und ich wieder zu meiner alten Pille zurückgegangen bin.

Ich würde heute zur Kupferspirale bzw. Gynefix tendieren. Das ist hormonfrei und ohne Nebenwirkungen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2007 um 21:34
In Antwort auf marcie_12705445

Gab schon einige Beiträge zu dem Thema, ich würde es nicht machen
Ich hatte selbst so ein Implantat und würde es niemandem empfehlen. Wenn überhaupt solltest Du vorher mit der Cerazette testen, ob Du ein reines Gestagenprärparat verträgst. Das Problem am Implanon ist, dass es teuer ist und wenn Du es nicht verträgst und es vorzeitig entfernt werden muss, ist das Geld umsonst. Es kann auch Probleme beim Enfernen geben. Ich habe in den ersten 2 1/2 Jahren nicht zugenommen, hatte aber am schluss sehr stark mit Wassereinlagerungen zu kämpfen. So richtig zugenommen habe ich, also das Implanon heraus war und ich wieder zu meiner alten Pille zurückgegangen bin.

Ich würde heute zur Kupferspirale bzw. Gynefix tendieren. Das ist hormonfrei und ohne Nebenwirkungen.

Ich schließ mich alexa an
wenn du was positives übers Implanon liest,dann von Frauen,die es noch nicht allzu lange haben,von Langzeitanwenderinnen (die schon das 2.,3. etc. haben)liest du selten was und laut nem Gyn bei dem ich mal war,vertragen es 80% der Frauen nicht-in ungefähr wie bei der Mirena. Wenn du so querbeet durch die Foren liest,kommen die meisten Beschwerden über rein Gestagen-haltige Verhütungsmittel (3Monatsspritze,Implanon,Mirena,Cerazette). Ich würd dir auch eher die Gynefix empfehlen,die ist genauso teuer (bei manchen Ärzten aber billiger!!)wie das Implanon,hält aber 5 Jahre und hat außer VIELLEICHT einer längeren/stärkeren Periode keine Nebenwirkungen,vor allem keine Gewichtszunahme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2007 um 22:57
In Antwort auf aubrey_12770539

Ich schließ mich alexa an
wenn du was positives übers Implanon liest,dann von Frauen,die es noch nicht allzu lange haben,von Langzeitanwenderinnen (die schon das 2.,3. etc. haben)liest du selten was und laut nem Gyn bei dem ich mal war,vertragen es 80% der Frauen nicht-in ungefähr wie bei der Mirena. Wenn du so querbeet durch die Foren liest,kommen die meisten Beschwerden über rein Gestagen-haltige Verhütungsmittel (3Monatsspritze,Implanon,Mirena,Cerazette). Ich würd dir auch eher die Gynefix empfehlen,die ist genauso teuer (bei manchen Ärzten aber billiger!!)wie das Implanon,hält aber 5 Jahre und hat außer VIELLEICHT einer längeren/stärkeren Periode keine Nebenwirkungen,vor allem keine Gewichtszunahme.

Mmh
Also bei mir ist es so, dass ich nichts für das Implantat zahlen muss, sondern nur die Rezeptgebühren. Bis man 20. ist werden die Kosten übernommen. Also so war das bei meiner fruendin und so würde das bei mir auch sein.

und über die Kupferspirale-icjh weiß nicht...habe da auch negatives gelesen, dass sie heftihe schmerzen auslösen kann, dass sie evt verrutschenkann und man immer überprüfen muss, ob die da noch ist. Und das es trotzdem zu schwangerschaften kommen kann.
Oje ihr entmutigt mich grade.jetzt war ich schon echt fest überzeugt.
Kostet das entfernen eigentlich etwa`s?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 9:05
In Antwort auf kenya_12935550

Mmh
Also bei mir ist es so, dass ich nichts für das Implantat zahlen muss, sondern nur die Rezeptgebühren. Bis man 20. ist werden die Kosten übernommen. Also so war das bei meiner fruendin und so würde das bei mir auch sein.

und über die Kupferspirale-icjh weiß nicht...habe da auch negatives gelesen, dass sie heftihe schmerzen auslösen kann, dass sie evt verrutschenkann und man immer überprüfen muss, ob die da noch ist. Und das es trotzdem zu schwangerschaften kommen kann.
Oje ihr entmutigt mich grade.jetzt war ich schon echt fest überzeugt.
Kostet das entfernen eigentlich etwa`s?

Ja, das Entfernen kostet auch etwas
Für das Entfernen muss man auch etwas bezahlen. Ich glaube ich habe so ca. 30 Euro bezahlt, ist aber auch schon 4 Jahre her. Das Einsetzen kostet heute ca. 300 Euro. Die sind dann natürlich futsch, wenn Du es Dir vorzeitig entfernen lassen mußt.

Wie gesagt, ich würde es nicht mehr machen. Dann lieber eine "normale" Pille, die man jederzeit wieder absetzen kann. Auch wenn Du Dich dafür entscheidest, würde ich erst einmal vorher mit der Cerazette testen, ob Du ein reines Gestagenpräparat verträgst. Aber auch das ist dann keine Garantie, dass Du das Implanon verträgst, da das Gestagen etwas anderes ist: Cerazette hat Desogestrel, Implanon enthält Etonogestrel, dass die Östrogenproduktion noch stärker unterdrückt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 10:02
In Antwort auf kenya_12935550

Mmh
Also bei mir ist es so, dass ich nichts für das Implantat zahlen muss, sondern nur die Rezeptgebühren. Bis man 20. ist werden die Kosten übernommen. Also so war das bei meiner fruendin und so würde das bei mir auch sein.

und über die Kupferspirale-icjh weiß nicht...habe da auch negatives gelesen, dass sie heftihe schmerzen auslösen kann, dass sie evt verrutschenkann und man immer überprüfen muss, ob die da noch ist. Und das es trotzdem zu schwangerschaften kommen kann.
Oje ihr entmutigt mich grade.jetzt war ich schon echt fest überzeugt.
Kostet das entfernen eigentlich etwa`s?

Du verwechselst
jetzt aber nicht gerade die Gynefix (KupferKETTE) mit der KupferSPIRALE oder ?? Die SPIRALE kann Regelschmerzen auslösen,die Gynefix aufgrund ihrer Form aber nicht und verrutschen kann die Gynefix auch nicht. Schau einfach mal im Kupferketten-Forum herum (kupferketten-forum.de.vu). Und wie gesagt,durchs Implanon kannst du auch zunehmen und dann hast dus halt im Arm und wirst immer dicker (wenns dir so geht)-weil wenn dus ziehen lässt,stehst du ja wieder ohne Verhütung da.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 19:50
In Antwort auf marcie_12705445

Ja, das Entfernen kostet auch etwas
Für das Entfernen muss man auch etwas bezahlen. Ich glaube ich habe so ca. 30 Euro bezahlt, ist aber auch schon 4 Jahre her. Das Einsetzen kostet heute ca. 300 Euro. Die sind dann natürlich futsch, wenn Du es Dir vorzeitig entfernen lassen mußt.

Wie gesagt, ich würde es nicht mehr machen. Dann lieber eine "normale" Pille, die man jederzeit wieder absetzen kann. Auch wenn Du Dich dafür entscheidest, würde ich erst einmal vorher mit der Cerazette testen, ob Du ein reines Gestagenpräparat verträgst. Aber auch das ist dann keine Garantie, dass Du das Implanon verträgst, da das Gestagen etwas anderes ist: Cerazette hat Desogestrel, Implanon enthält Etonogestrel, dass die Östrogenproduktion noch stärker unterdrückt.

...
ich habe doch schon gesagt, dass ich nichts zahlen muss, weil ich noch unter 20 bin!
Nur ca 5Euro fürs Rezept.
Von der Kupferkette hab ich jetzt echt noch nie was gehört...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 22:02
In Antwort auf kenya_12935550

...
ich habe doch schon gesagt, dass ich nichts zahlen muss, weil ich noch unter 20 bin!
Nur ca 5Euro fürs Rezept.
Von der Kupferkette hab ich jetzt echt noch nie was gehört...

Dann informiere Dich doch über Gynefix
Naja, in 3 Jahren wirst Du zumindest dann die Entfernung zahlen müssen.

Schau doch mal im Internet zur kupferkette. Es gibt auch Foren zur Kupferkette.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2015 um 6:12
In Antwort auf marcie_12705445

Gab schon einige Beiträge zu dem Thema, ich würde es nicht machen
Ich hatte selbst so ein Implantat und würde es niemandem empfehlen. Wenn überhaupt solltest Du vorher mit der Cerazette testen, ob Du ein reines Gestagenprärparat verträgst. Das Problem am Implanon ist, dass es teuer ist und wenn Du es nicht verträgst und es vorzeitig entfernt werden muss, ist das Geld umsonst. Es kann auch Probleme beim Enfernen geben. Ich habe in den ersten 2 1/2 Jahren nicht zugenommen, hatte aber am schluss sehr stark mit Wassereinlagerungen zu kämpfen. So richtig zugenommen habe ich, also das Implanon heraus war und ich wieder zu meiner alten Pille zurückgegangen bin.

Ich würde heute zur Kupferspirale bzw. Gynefix tendieren. Das ist hormonfrei und ohne Nebenwirkungen.

D
Dies ist eine echte lizenzierte U.K Apotheke, verhütungsring schreibt ohne vorherige Rezept, wenn Sie die einfache Online-Konsultation zu tun http://www.europetablets.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 18:43

Implanon
hallo ich habe eine frage
ich habe seit dem 18.07.14 das verhüttungsmittel Implanon
ich habe bis daher kein geschlechtsverker gehabt
ich habe zeit neuen nen patner mit dem ich schon sehr oft geschlechtsverker habe ich habe voher nie probleme gehabt mit dem implanon momentan gibt es doch schon probleme mit brustschmerzen unterleibsschmerzen unterleibsziehen
was voher nicht so war ich habe auch die ganzen monate meine periode normal gehabt ohne aussetzer oder verschiebung ich hatte jetzt meine periode aber desen nicht wie es sonst immer war ich habe schmierblutung und zwischendurch hatte ich ganz wenig rote blutung was mich etwas überlegen lässt ob ich das implanon vertrage oder ich vielleicht auch schwanger sein könnte was meint ihr habt ihr ein rad für mich was ich machen kann

lg jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 18:46
In Antwort auf marcie_12705445

Ja, das Entfernen kostet auch etwas
Für das Entfernen muss man auch etwas bezahlen. Ich glaube ich habe so ca. 30 Euro bezahlt, ist aber auch schon 4 Jahre her. Das Einsetzen kostet heute ca. 300 Euro. Die sind dann natürlich futsch, wenn Du es Dir vorzeitig entfernen lassen mußt.

Wie gesagt, ich würde es nicht mehr machen. Dann lieber eine "normale" Pille, die man jederzeit wieder absetzen kann. Auch wenn Du Dich dafür entscheidest, würde ich erst einmal vorher mit der Cerazette testen, ob Du ein reines Gestagenpräparat verträgst. Aber auch das ist dann keine Garantie, dass Du das Implanon verträgst, da das Gestagen etwas anderes ist: Cerazette hat Desogestrel, Implanon enthält Etonogestrel, dass die Östrogenproduktion noch stärker unterdrückt.

Implanon
mann bezahlt für das entfernen
ist das schon immer so oder erst neu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 23:29
In Antwort auf marcie_12705445

Dann informiere Dich doch über Gynefix
Naja, in 3 Jahren wirst Du zumindest dann die Entfernung zahlen müssen.

Schau doch mal im Internet zur kupferkette. Es gibt auch Foren zur Kupferkette.

Ich hab eins
Ich hab eins seit fast 8 monaten musste 350 bezahlen das einsetzen war nicht schön aber gibt schlimmeres am Anfang hatte ich Schwierigkeiten mit Blutungen aber seit 6 monaten ist es einfach perfekt ich muss auf nichts achten keine regel mehr ... ja und nach 3 jahren wird es wieder entfernt ich kann es nur weiter empfehlen! !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen