Home / Forum / Sex & Verhütung / Homo- und bisexuelle "Schlampen"?

Homo- und bisexuelle "Schlampen"?

29. Dezember 2015 um 13:49

Wenn eine Frau mit vielen Männern Sex hat, wird sie abschätzig als "Schlampe" bezeichnet. (Ist nicht meine Meinung, aber viele sehen es halt so.) Wenn ein Mann mit vielen Frauen Sex hat, gilt er hingegen eher als toller Verführer.

Meine Frage ist jetzt: Wie ist das bei sexuellen Kontakten zum gleichen Geschlecht? Gelten Frauen, die mit vielen Frauen Sex haben auch als "Schlampen"? Und Männer, die mit vielen Männern Sex haben auch? Oder wie werden die genannt? Und spielt es für die Bewertung eine Rolle, ob man beim Sex den aktiven Part hatte (also gef*ickt hat) oder den passiven Part (also gef*ickt wurde)?

29. Dezember 2015 um 21:19

Ja!
ja so ist das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2016 um 15:59

Von frühester Jugend an immer sex mit älteren
In der DDR war der sex sehr real freier ungehemmter. Es gab nicht diese Krankheiten. Fkk war sehr beliebt. Ich wurde sehr früh in sex eingeführt dank meiner Tante. Mit diesen Erkenntnissen war ich stetig am fkk Strand 400 m von Zuhause Im Umfeld vieler älterer Solo frauen. Da war sex immer real oft in der Ostsee oder ihren Unterkünften. Dieser schöne sex mit diesen Damen hielt bis in die Lehre an der heufige wechsel der Frauen war durch das Ostseebad bedient gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Cuckqueen
Von: earlmobileh
neu
23. Januar 2017 um 16:06
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram