Home / Forum / Sex & Verhütung / Hilflos! Angst! Ratlos! Das zweite mal!

Hilflos! Angst! Ratlos! Das zweite mal!

16. April 2014 um 12:36

Hallo,
ich bin 20 und naja eig noch eine "Jungfrau".
Ich hatte mein erstes mal betrunken auf einem festival...wirklich mitbekommen habe ich davon nichts...
Genau das macht mir noch viel größere Angst vorm nächsten Geschlechtsverkehr. Ich hab einfach nicht mitbekommen wie wir genau angefangen haben und was danach kam.. und mir ist das auch peinlich weil ich meine Jungfräulichkeit an einem völlig fremden verloren habe...Naja ich bitte euch jetzt um Rat:
Ich habe keine Ahnung wie ich das Thema vor meinem "freund" ansprechen soll und ihm sagen soll das ich noch richtige Angst davor habe...Außerdem bin ich einfach so unerfahren, dass ich gar nicht weiß was danach kommt bzw. nach dem Geschlechtsverkehr passiert ich bin einfach total Ratlos!!! HILFE

16. April 2014 um 14:47


also ich binn 17 jahre alt und hab seit 10 monaten ein freund (19), und ihm ging es genau so, als er sein erstes mal hatte waren beide betrunken und er hat auch fast nichts mitbekommen

ihm war es peinlich mir das zu erzählen, er hatte angst wie meine reaktion ist wenn er es mir sagt. ich finde es garnicht schlimm denn das erste mal ist bei JEDEM peinlich wegen der weniger erfahrung

an deiner stelle würde ich einfach mal mit ihm reden, ein gespräch wo du ihm sagen kanns was damals geschehen ist bzw wie ''peinlich'' dein erstes mal war und dass du angst hast vor dem 2. mal. du kanns ihm dann deine angst gestehen

bei meinem ersten mal war es schrecklich und daher wusste ich auch nicht wie ich mich beim ''2. mal'' verhalten soll und was ich machen muss, und ich muss zugeben dann hab ich einfach mal ein par pornos gekuckt und gekuckt was die machen wie sie es machen und das hat wirklich geholfen

du musst auch rausfinden auf was dein partner steht und was seine vorlieben sind, was er mag und wie er es mag. erforsche einfach ein wenig, der rest kommt von alleine

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2014 um 11:14

Die Vergangenheit ist doch nicht relevant
Hallo,

aus der Nachricht von Darliing96 geht ja hervor, dass du ihm die Geschichte erzählen und erklären sollst, aber dem würde ich nicht zustimmen bzw. mich dieser Aussage als Empfehlung nicht anschließen.
Was mal war und was du mal gemacht hast, spielt überhaupt keine Rolle (solange du dir keine Geschlechtskrankheiten eingefangen hast).
Für ihn ist nur relevant:
+ du bist völlig unerfahren
+ du weißt nicht wie du dich beim Sex mit ihm verhalten sollst
=> du bist quasi noch Jungfrau

Und wenn du Angst (aus der Unsicherheit heraus) vor dem Sex mit ihm hast, dann solltest du ihm genau das sagen - nicht mehr und nicht weniger. Alles weitere ist dir völlig freigestellt.

Ich kann deine Unsicherheit und Angst auch gut nachvollziehen, das geht wohl allen so vor dem ersten Mal und so ist mein Hinweis für dich sicherlich erstmal nicht hilfreich, aber genauso ist es:
Sex läuft nicht nach einem Handbuch ab

Letztendlich macht man, worauf man Lust hat. Das Streicheln, Kuscheln und Liebkosen hat man ja auch nicht direkt gezeigt bekommen. Also einfach die Nähe zu ihm genießen, ihm ruhig mal sagen, wenn dir etwas gefällt und auf jeden Fall sagen, wenn dir etwas nicht gefällt (oder wehtut).

Hat er denn schon Erfahrung? Dann überlässt du ihm ein bisschen die Führung. Soll nicht heißen, dass du regungslos daliegen sollst. Wenn du ihn berühren möchtest, dann mach das. Es darf (mit seinem Körper) experimentiert werden. Frage ihn einfach, ob ihm gefällt, was du mit ihm machst oder frag ihn, wie es ihm gefällt.
Das ist quasi Sex. Jeder Partner ist anders und jeden muss man aufs neue (auf genau diese Art) kennenlernen.

Eine große Bitte habe ich noch: Bitte nicht Pornos gucken und glauben, dass diese darstellen, wie guter/ richtiger Sex geht. Pornos sind Filme, wie andere Filme auch. Sie dienen der Unterhaltung und zeigen, was manche Menschen sehen wollen. Dabei wird nicht immer darauf geachtet, dass es der Wirklichkeit entspricht. So wie in Actionfilmen aus der Hüfte geschossen wird, was man in der Realität nicht machen würde, so wird die Frau in Pornos oftmals nur als Sextoy betrachtet, was in der Wirklichkeit nicht so sein sollte! Falls man sich doch Pornos ansieht, dann bitte mit der nötigen Distanz betrachten und bloß nicht alles nachmachen, was man dort sieht. Eine Empfehlung an dieser Stelle: wenn, dann am besten Pornos von x-arts ansehen, die haben eine zärtlichere Darstellung von Sex.

Beispiel zur verfälschten Darstellung von Sex in Pornos: Kurz bevor der Mann einen Orgasmus bekommt, springen die Frauen auf und knien sich vor ihm hin, damit das Ejakulat in ihrem Gesicht verteilt oder ihren Mund gespritzt werden kann. Das KÖNNEN Frauen machen, wenn sie es mögen, müssen es aber nicht!
Im Film wird das nur gemacht, damit man sieht, dass der Sex echt ist und der Mann wirklich ejakuliert.
Würde er in ihrer Vagina kommen, sieht man das nicht unbedingt.
(Ausnahmen bestätigen die Regel)

Bei Fragen, Problemen, Anregungen zur Diskussionen kann mir gerne auch ne PN geschrieben werden

Alles Gute batmanisking
Und bleib locker!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2014 um 9:51

Nach dem Sex
applaudieren nicht vergessen

Nein Quatsch.Was soll nach dem Sex schon großartig passieren.
Kuschelt noch etwas,geht zusammen duschen,schlaft einfach,wenn es schon spät ist,macht was immer ihr wollt

Du kannst deinem Freund ja sagen,dass du schon einmal Sex hattest,aber dir du dich immer noch sehr unsicher fühlst und Angst hast.Er wird dafür schon Verständnis haben.
Wenn du ihm nicht erzählen magst,dass es mit einem völlig fremden war,dann behalt es erst mal für dich und sag einfach,dass es ein Freund war,mit dem du nicht fest zusammen warst und ihr betrunken wart.
Bist nicht die erste und auch nicht die letzte,die ihr erstes Mal betrunken erlebt hat

Ist dein Freund noch Jungfrau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen