Home / Forum / Sex & Verhütung / Hilfe, warum kann er bei mir nicht kommen?

Hilfe, warum kann er bei mir nicht kommen?

18. Juni 2008 um 21:17

Hallo,
also das ist jetzt echt nicht einfach für mich. Bin seit nunmehr 20 Jahren mit meinem Mann zusammen und
leider hab ich gewisse Probleme immer ignoriert oder verdrängt.
Es geht darum das er nunmehr als bestimmt 10 Jahren nur in der "Reiterstellung" konnte und das jetzt seit 2-3 Jahren auch nur noch recht als schlecht.
Haben viele Stellungen sogar Analsex versucht aber es funktioniert nicht mehr.
Eine Zeitlang wollten wir auch eine Familie gründen haben daran 2 Jahre probiert aber das besagte Problem bestand schon vorher.
Thema Familiengründung ist also auch schon mehr als 2 Jahre abgeschlossen und für mich auch kein Problem
Allerdings muß ich dazu sagen das ich immer wiede in den letzten 10 Jahren diverse Pornos, benutze Tücher und dementsprechende Internetbesuche mit Gruppensex, Analverkehr sowie Seiten wo eine Frau von 3 Männern in entsprechende Körperöffnungen besamt wurde , gefunden habe.
Hatte mir immer selbst vorgeworfen das ich Schuld bin Ihen nicht befiedigen zu können, aber besagte "Bilder" lassen mich vermuten das er sexuelle Praktiken wünscht die ich nicht verfüllen kann und will.
Habe das Gespräch mit Ihm nach auffinden letzter Pronografischer Bilder auf meinem Rechner geführt, aber er meint das sei vielleicht ein körperliches Problem und will zum Urologen, streitet jede Form von anderartigen Gelüßten ab.
Mensch ,ich bin auch erst 38 Jahre alt und will nicht das Sex mit dem einzigen Mann den je hatte solch eine Erfahrung für mich bleibt.
Was mache ich FALSCH ? Habe Orale Befriedigung versucht aber mir scheut / ekelt mich vor dem Sperma, Oral tat mir weh...alle STellungen sind kein Problem....
Swinger Club kommt nicht für mich in Frage...

Was soll ich tun? Kennt einer das Probem?

Ist mir echt peinlich , bein aber verzeifelt.
Gruß Bine

22. Februar 2010 um 17:39

Hi
Ihn Fragen was der Grund ist? Darauf bestehen dass er sich untersuchen lässt, wenn ers dir nicht sagt. Es muss mal geklärt werden ob er sich nicht traut seine Bedürfnisse auszusprechen oder ob es wirklich ein Körperliches Problem ist. Und wenn das wahre Problem mal auf dem Tisch liegt kann man überlegen was sich ändern kann und was nicht.
Du bist ja noch jung genug um dein Leben komplett umzustellen. Vielleicht auch ohne ihn....
LG und bin gespannt was sich ergibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2010 um 9:17

Hi
Ich hatte anscheinend ein ähnliches Problem.
habe sehr viel Pornos geschaut.
Dabei habe ich mich so viel Selbstbefriedigt,
dass es im Bett mit meiner Freundin nicht mehr lief.
Wir sind deswegen auch auseinander gegangen.
(nun aber wieder glücklich zusammen).

Wichtig ist das er versteht, dass Sex real viel schöner
ist, bei mir hat das rel. lange gedauert.
Bei mir war es so gewesen, dass ich sehr oft am Tag onaniert
habe. Das bedeutet das ich selbst am nächsten Tag gar nicht
in der Lage war mit ihr wirklich Sex zu haben.
Sie hat sich sehr bemüht, aber es ging natürlich nicht viel.
Ich habe dann sogar ab und zu extra 2 Tage aufgehört Pornos
zu gucken, damit wir wenigstens ab und zu sex haben...

Ich hoffe meine Sicht hilft dir ihn besser zu verstehen.
du musst ihn auf jeden Fall darauf ansprechen, anders wird es nicht gehen. Er muss die Pornos in den Griff bekommen!
Und glaube mir, eig. will er das auch!!!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen