Home / Forum / Sex & Verhütung / Hilfe, mein Partner schläft nicht mehr mit mit...

Hilfe, mein Partner schläft nicht mehr mit mit...

15. September 2009 um 22:58 Letzte Antwort: 17. September 2009 um 23:42

Hilfe, mein Partner schläft nicht mehr mit mit...
ich bin soo traurig, heule im Momment Rotz und Wasser, kann gar nicht mehr aufhören. Ich habe versucht einen neuen Anlauf zu nehmen, dann bekam ich eine Abfuhr. Seine Reaktion: es geht nicht mehr , ist kapputt usw. Wir hatten vor 6 Wochen das letzte Mal Sex, davor vor 12 Wochen. Das ist doch nicht normal. Das macht mich verdammt traurig. Dazu muß ich sagen, er raucht ziemlich viel und trinkt viel Bier und ab und zu Ramazotti. Kann es vielleicht daran liegen, dass er kein Bedürfnis nach Sex hat? Vor ein paar Wochen habe ich versucht mit ihm darüber zu sprechen, seine Ausrede, er habe finanzielle Probleme, usw. alle in Einzelheiten muß ich nicht aufzählen. Ich denke mal, das war nur eine Ausrede. Und heute? Ich bat ihn um eine Audienz, die Antwort: Abgelehnt. Als ich vorhin laut schluchzend in die Küche geflüchtet bin, kam wer nach einer Weile angelaufen, wenn ich nicht bald aufhöre, ( wir haben seit einiger Zeit zwei liebe Kater, die er besonders vergöttert, worauf ich manchmal eifersüchtig werden könnte.) würde er erst der einen Katze den Hals rumdrehen, und wen nich dann immer noch nicht aufhöre zu heulen, würde er der anderen Katze den Hals rumdrehen. Ich finde das so gemein und niederträchtig. Was soll ich davon halten. Wenn er mich doch wenigstens in den Arm genommen hätte und mich getröstet....aber nein , da muß er mich anschreien und anfauchen. Und dann noch am Rande, ich wäre unbefriedigt und soll mir einen anderen suchen. Was soll ich nur machen? Ihn verlassen?. Dazu noch wir sind beide schon 60 underst drei Jahre zusammen. Aber auch da kann man doch noch ein geregeltes Sexleben haben, oder? Es ist sehr schwer mit ihm darüber zu sprechen. Jetzt habe ich genug geschrieben, ich will euch ja nicht langweilen und hoffe auf Resonanz. Eine Frage noch: Kann Alkohol die Psyche kaputt machen?

Mehr lesen

15. September 2009 um 23:39

Kann Alkohol die Psyche kaputt machen?
Kaputt .... naja, so genau kann ich das nicht beurteilen, wobei sich auch die Frage stellt: "WO beginnt kaputt".

Aber verändern, negativ verändern, - eindeutig JA!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2009 um 1:45

Luna9991
erstens hat keiner das recht dich zum weinen zu bringen du bist eine ganz tapfere frau denke ich weil du schon mehrere schritte gegangen bist..vielleicht gibt es dinge die er dir nicht sagen kann und betrinkt sich deswegen..alkohol kann abhaengig machen das weisst du auch..aber ich finde es schrecklich wie er sich verhaelt und droht dir auch mit den katzen wie erniedrigend..schlimm..und anschreien laesst du dich von keinem!!!!überleg dir gut wie du handelst..es gibt noch andere liebe maenner auf der welt..viell merkt man erst nach 30 jahren das er nicht der richtige im leben ist alles ist möglich im leben..nichts ist unmöglich..also kopf hoch du schaffst das schon ok lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2009 um 2:02

Ich kann Dir keinen wirklichen Rat geben,
da Eure/seine Probleme mir viel zu komplex erscheinen.
Ihr könnt offensichtlich nicht miteinander redenn nach Deiner Schilderung wird er sich auch wohl auch kaum einer Paartherapie öffnen.
Such Dir professionelle Hilfe für Deine Person, da kannst Du evtl. Tips bekommen ob es Möglichkeiten gibt, Eure Beziehung zu retten, oder ob Deine Rettung in einer Trennung besteht.

Alles Gute RksW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2009 um 23:42


sie ist schon längst weg !!!!!! schau mal susanne!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram