Home / Forum / Sex & Verhütung / Hilfe mein Freund will es anal Teil II

Hilfe mein Freund will es anal Teil II

18. März 2003 um 9:42

Liebe Leute,
erst mal Danke für eure zahlreichen Anworten.
Ich war erst ein bißchen erschrocken über die teilweise etwas verständnislosen Antworten, wie zum Beispiel "Überwinde deiner innere Abwehr" etc, weil man sagt dch immer man soll auf sein Gefühl hören!? Aber dann dachte ich mir, ok, kann ja alles nicht so schlimm sein und probieren geht über studieren. Also habe ich für das Wochenende so einen Analvibi besorgt und meinem Freund Bescheid gesagt. Wir haben erst gebadet und dann uns mit ganz viel Massageöl eingerieben. Ok, und dann hab ichs gemacht. Trotzdem das alles so schön war hab ich mich bei der Sache nicht 100% wohl gefühlt. Mein Freund fand es total super und war richtig happy danach. Aber ich muss sagen, seit dem fühl ich mich total komisch. Er hatt mich am Sonntag in den Arm nehmen wollen und ich mochte das gar nicht...ich weiß nicht, was mit mir los ist, aber seit dem hab ich das Gefühl ich hab ihn nicht mehr so lieb. Ach, ich weiß nicht weiter...
eine traurige Mausi

18. März 2003 um 10:49

Morgens um halb zehn in deutschland
"und in meinem Alter grinst Du dann darüber - und packst mit schelmischem Blicke den Analvibi aus..."


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2003 um 11:31

Alter schützt vor torheit nicht!
was hat denn das alter denn damit zu tun?
ich bin 42 und möchte meinem mann trotzdem nichts in den a... stecken. warum muss das denn auch unbedingt was mit intimität und liebe zu tun haben? ich nehme meinen partner ja trotzdem an, ja auch mit jeder körperzelle ohne daß ich in seinen darm vordringen muss
liebe mausi, anscheindend magst du das einfach nicht und dann mach es eben auch nicht mehr. eine gute partnerschaft macht sich nicht an solchen sachen fest!!!
cheers
multi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2003 um 11:42

Der tiefere Sinn
Seh dein Erlebnis doch als Aufforderung, deine Emotionen und deine Beziehung zu klären, denn wie du selbst spürst, passierte hier etwas mit Dir, hat dich etwas berührt, enttäuscht oder verunsichert, was nun nichts mit Lust und Lustbefriedigung zu tun haben kann. Sexuelle Spiele sind auch Ventile nicht befriedigter sozialer und emotionaler Defizite, eine Kompensation für die Seele.
Du hast erfahren, daß dein Held und Beschützer sich mit Spaß ausliefert und hingibt und daß er in dieser passiven Haltung Spaß hat. Je nachdem wie bei Euch "der Hase läuft" -sprich die Abhängigkeiten und Machtverhältnisse im Leben sind, das gegenseitige Männer/Frauenbild und die Rollenerwartungen mit der Realität des andern übereinstimmen, glaube ich, daß hier was zu klären ist.

Einige Gedanken (ins blaue)
- Euer gegenseitiges Bild voneinander könnte eine Schimäre sein, vielleicht "gibt" dein Freund im Leben den Mann und Macher gar nicht aus seelischer Überzeugung und du hast dich in einen Klischeemacho mit verdrängten Ängsten oder Kindheitsdefiziten verliebt, der eigentlich eine starke Frau auf Augenhöhe braucht, die einem auch mal in den Arsch tritt.
Vielleicht ist aber gerade das etwas, was du nicht bist oder eure Beziehung nicht ermöglicht.

- Die Beziehung könnte einseitig sein, ein Machtgefälle haben, einseitige Abhängigkeiten / Vorteile/Nachteile. Du gibst auch hier seiner Egomanie nach, da er sich sicher sein kann, daß du ihm nicht wehtust. Er liefert sich nur zum Schein aus, in Wirklichkeit ist er sich aber total sicher, daß er dich in der Hand hat und du dich nicht traust, ihn zu enttäuschen. Dann wäre er ein verlassenspflichtiger Idiot, dem du nur Werkzeug bist.

- Ihr habt ein eher ausgewogenes "Machtverhältnis", du stehst deine Frau und bist nicht abhängig von ihm, aber du kokettierst mit deinem "MANN" und bist froh, daß Du einen echten hast. Da er aber nur spielt und dir sein Inneres nicht preisgibt weißt Du nun, daß er dir etwas verheimlicht oder nicht anvertraut. Zumindest scheint er nicht autentisch zu sein, denn "MÄNNER" haben gerne Kontrolle und lassen sich nicht lustvoll penetrieren.

Ich find es toll, daß du dich so in deine Beziehung reinhängst. Dein Typie kann sich "von" schreiben...

Stef1307 (nichtStefan1307)


Stefan



Allerdings glaub ich auch, daß dein Menschen,- oder Männer/Frauenbild noch nicht gefestigt genug ist.

Dein Mann spielt vielleicht allzuoft die erste Geige und muß sich abgrenzen oder ist nach außen emotional distanziert oder nicht klar. Nicht aus Überzeugung, sondern weils nicht anders geht. (so gehts mir als Manager jedenfalls).
Ich glaub jedenfalls, daß du über diese "Hintertür" Zugang zu eigenen Zweifeln an deiner Beziehung gefunden hast. Ich weiß ja nicht, was ihr so treibt und wo ihr herkommt, wei ihr lebt und euer Alltag aussieht und noch weniger, wie euer gegenseitiges Männer/Frauenbild ist, aber ganz gewiß kannst du über die Klärung eurer Beziehung mehr erreichen, als über die Frage, wann und wieoft du es ihm von hinten besorgen kannst.

Pumuckl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2003 um 14:31
In Antwort auf emyr_12849085

Der tiefere Sinn
Seh dein Erlebnis doch als Aufforderung, deine Emotionen und deine Beziehung zu klären, denn wie du selbst spürst, passierte hier etwas mit Dir, hat dich etwas berührt, enttäuscht oder verunsichert, was nun nichts mit Lust und Lustbefriedigung zu tun haben kann. Sexuelle Spiele sind auch Ventile nicht befriedigter sozialer und emotionaler Defizite, eine Kompensation für die Seele.
Du hast erfahren, daß dein Held und Beschützer sich mit Spaß ausliefert und hingibt und daß er in dieser passiven Haltung Spaß hat. Je nachdem wie bei Euch "der Hase läuft" -sprich die Abhängigkeiten und Machtverhältnisse im Leben sind, das gegenseitige Männer/Frauenbild und die Rollenerwartungen mit der Realität des andern übereinstimmen, glaube ich, daß hier was zu klären ist.

Einige Gedanken (ins blaue)
- Euer gegenseitiges Bild voneinander könnte eine Schimäre sein, vielleicht "gibt" dein Freund im Leben den Mann und Macher gar nicht aus seelischer Überzeugung und du hast dich in einen Klischeemacho mit verdrängten Ängsten oder Kindheitsdefiziten verliebt, der eigentlich eine starke Frau auf Augenhöhe braucht, die einem auch mal in den Arsch tritt.
Vielleicht ist aber gerade das etwas, was du nicht bist oder eure Beziehung nicht ermöglicht.

- Die Beziehung könnte einseitig sein, ein Machtgefälle haben, einseitige Abhängigkeiten / Vorteile/Nachteile. Du gibst auch hier seiner Egomanie nach, da er sich sicher sein kann, daß du ihm nicht wehtust. Er liefert sich nur zum Schein aus, in Wirklichkeit ist er sich aber total sicher, daß er dich in der Hand hat und du dich nicht traust, ihn zu enttäuschen. Dann wäre er ein verlassenspflichtiger Idiot, dem du nur Werkzeug bist.

- Ihr habt ein eher ausgewogenes "Machtverhältnis", du stehst deine Frau und bist nicht abhängig von ihm, aber du kokettierst mit deinem "MANN" und bist froh, daß Du einen echten hast. Da er aber nur spielt und dir sein Inneres nicht preisgibt weißt Du nun, daß er dir etwas verheimlicht oder nicht anvertraut. Zumindest scheint er nicht autentisch zu sein, denn "MÄNNER" haben gerne Kontrolle und lassen sich nicht lustvoll penetrieren.

Ich find es toll, daß du dich so in deine Beziehung reinhängst. Dein Typie kann sich "von" schreiben...

Stef1307 (nichtStefan1307)


Stefan



Allerdings glaub ich auch, daß dein Menschen,- oder Männer/Frauenbild noch nicht gefestigt genug ist.

Dein Mann spielt vielleicht allzuoft die erste Geige und muß sich abgrenzen oder ist nach außen emotional distanziert oder nicht klar. Nicht aus Überzeugung, sondern weils nicht anders geht. (so gehts mir als Manager jedenfalls).
Ich glaub jedenfalls, daß du über diese "Hintertür" Zugang zu eigenen Zweifeln an deiner Beziehung gefunden hast. Ich weiß ja nicht, was ihr so treibt und wo ihr herkommt, wei ihr lebt und euer Alltag aussieht und noch weniger, wie euer gegenseitiges Männer/Frauenbild ist, aber ganz gewiß kannst du über die Klärung eurer Beziehung mehr erreichen, als über die Frage, wann und wieoft du es ihm von hinten besorgen kannst.

Pumuckl

Na endlich
mal jemand, der sich diesem thema nicht mit analvibis, heissen bädern und 10 tonnen massageöl nähert!!!
danke
rehbein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2003 um 14:50
In Antwort auf elea_11926636

Na endlich
mal jemand, der sich diesem thema nicht mit analvibis, heissen bädern und 10 tonnen massageöl nähert!!!
danke
rehbein

Dafür aber...
...umso pädagogischer.....stöhn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen