Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / HILFE: Ich enttäusche mich (und damit auch ihn) immer wieder...

HILFE: Ich enttäusche mich (und damit auch ihn) immer wieder...

24. Juli 2009 um 12:49 Letzte Antwort: 27. Juli 2009 um 5:02

Hallo zusammen,

ich bin 18 Jahre alt und seit über einem Jahr schlafen mein Freund und ich miteinander.
Ich habe vor sechs Monaten schon öfters mit dem Gedanken gespielt, ihn oral zu verwöhnen. Mittlerweile hat er diesen Wunsch auch geäußert. Ich habe ihm gesagt, dass das ich schon seit Längerem mal vorhabe, aber dass ich dazu einfach noch Zeit brauche. Er ist verständnissvoll, was mich auch total erleichtert, aber ich möchte ihn auch nicht allzu lange hinhalten.
Das Dumme dabei ist, ich möchte ihm gerne einen Blasen und war auch schon kurz davor. Er war bereit, und ich war es auch. Ich habe dann angefangen, ihn überall zu küssen und er war dann auch ziemlich erregt. Als ich dann immer weiter runter gewandert bin, verschwand mein Mut auf einmal. Ich hatte schon soooo oft eine Chance, doch ich kann mich einfach nicht dazu überwinden.
Ich möchte ihm - und vor allem MIR SELBST - diesen Gefallen tun, wel ich mich damit immer mehr unter Druck setze und uns beide damit enttäusche.

Da ich mir schon so oft darüber Gedanken gemacht habe, weiß ich, was meine Probleme sind, aber ich weiß nicht wie ich das in den Griff bekomme.
PROBLEM 1: Ich habe Angst davor, ihn mit meinen Zähnen zu verletzen.
PROBLEM 2: Ich habe Angst davor, dass es mir nicht gefällt, er es aber dann immer und immer wieder will..
PROBLEM 3: Ich weiß nicht, ob ich "schlucken oder spucken" soll. Ich habe viel zu viel Angst davor, mich übergeben zu müssen...
PROBLEM 4: Ich möchte, dass es uns beiden Spaß macht, aber ich habe Angst davor, etwas falsch zu machen.

MÄDELS, bitte erzählt mir, was euch vor dem ERSTEN MAL BLASEN durch den Kopf gegangen ist, wie ihr das angegangen seid und vor allem, was euch WÄHRENDDESSEN gedanklich beschäftigt hat!

Ich danke euch schon mal im Vorraus.

Mehr lesen

24. Juli 2009 um 13:00

Stimmt,
jetzt, wo du's sagst...
Aber ich hatte eigentlich auf eine Antwort gehofft

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 13:15

Nein,
das "vor" ist an dieser Stelle schon richtig, weil es mir darauf ankommt, zu wissen, wie andere sich im Moment davor gefühlt haben und was ihnen den Mut dazu gegeben hat.
Der lässt bei mir an dieser Stelle nämlich immer komplett nach...

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 13:21

Aus deinem Vortrag
lese ich jetzt heraus, dass das auch vom Partner abhängt und vor allem von der stärke der Erregung und meiner geistigen "Reife"...?

Ich bin mir sicher, dass meine Situation nichts mit Ekel ihm gegenüber zu tun hat...

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 13:25

ERGÄNZUNG ZUM URSPRÜNGLICHEN BEITRAG
Was ich ganz vergessen habe, im ursprünglichen Beitrag zu erwähnen: ich bin manchmal etwas schüchtern und prüde und die Gleichung Sexualität + Offenheit ist für mich unlösbar...

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 13:45

Hey, mach doch keine große Sache draus
Wenn du so viel nachdenkst, dann kann es ja nichts werden mit dem Mut. Denke dich nicht ängstlich!

zu deinen Ängsten:
PROBLEM 1: Ich habe Angst davor, ihn mit meinen Zähnen zu verletzen.: Das passiert nur, wenn du willentlich draufbeißt. Stell dir vor, du würdest ein Eis lutschen, da kaust du ja auch nicht unbedingt mit deinen Zähnen drauf rum
PROBLEM 2: Ich habe Angst davor, dass es mir nicht gefällt, er es aber dann immer und immer wieder will..: Wenn es dir nicht gefallen sollte, dann musst du es ja auch nicht mehr machen. Ein paar mal kannst du es ja machen, und wenn es dir dann nicht gefällt, dann lass es. Damit wird er sich abfinden. Er ist ja ein Verständnisvoller, wie du schreibst. Übrigens: Die Wahrscheinlichkeit, dass es dir nicht gefällt, ist relativ gering. Viele Frauen lieben es, ihren Partner zu verwöhnen, genau wie die meisten Männer darauf abfahren, ihre Partnerin zu lecken. Es ist meist ein sehr schönes Gefühl, wenn man sieht, dass der andere genießt, was man mit ihm/ihr so anstellt.
PROBLEM 3: Ich weiß nicht, ob ich "schlucken oder spucken" soll. Ich habe viel zu viel Angst davor, mich übergeben zu müssen...: Ich empfehle dir: Für den Anfang reicht es ja völlig aus, wenn du es mit dem Mund nur bis vor den Orgasmus machst und dann mit der Hand den Rest. Danach steigerst du dich, lässt ihn in deinem Mund kommen und spuckst. Und dann, wenn du dich mit dem Geschmack anfreunden kannst, dann schlucke es, wenn es dir gefällt!
PROBLEM 4: Ich möchte, dass es uns beiden Spaß macht, aber ich habe Angst davor, etwas falsch zu machen.: Was willst du groß falsch machen? Was die meisten Männer nicht mögen: Draufbeißen.

Wie du es tun sollst? Nimm ihn so weit in den Mund, dass du erst mal noch Spiel hast. Dann gehst du mit dem Kopf vor und zurück, sodass deine Lippen immer wieder über die Eichel und ein Stück des Schaftes gleiten. Spiele dabei mit deiner Zunge an seiner Eichel. Abwechslungsweise kannst du ihn ja auch mal aus dem Mund rausholen und drüberlecken. Ja, und das wars eigentlich schon... Ach ja, könntest die Hoden noch ein bisschen in die Hand nehmen und LEICHT drauf rumkneten. Kannst sie auch gerne bisschen ablecken, wenn der Hodensack rasiert ist, ist das bestimmt angenehmer. So, dann machst du aber auch wirklich alles richtig.

Hab noch einen anderen Tipp, wie du deinen Mut vllt. behälst. Mach es doch, wenn du ein wenig angetrunken bist, z.b. wenn ihr auf ner Party wart. Und bei der Party, sag ihm dann, dass er nicht allzu viel trinken soll, weil du noch was mit ihm vorhast

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 13:46

Was mich daran hindert?
Ich bin jemand, der eigentlich immer eine große Klappe hat und kein Blatt vor den Mund nimmt.
Nur was dieses Thema angeht, schaffe ich das noch nicht...

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 13:47
In Antwort auf media_12963597

ERGÄNZUNG ZUM URSPRÜNGLICHEN BEITRAG
Was ich ganz vergessen habe, im ursprünglichen Beitrag zu erwähnen: ich bin manchmal etwas schüchtern und prüde und die Gleichung Sexualität + Offenheit ist für mich unlösbar...

Genau deshalb
könnte der Tip mit dem angetrunken sein wunder wirken. Ich spreche da aus Erfahrung

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 13:49
In Antwort auf dawid_12882264

Hey, mach doch keine große Sache draus
Wenn du so viel nachdenkst, dann kann es ja nichts werden mit dem Mut. Denke dich nicht ängstlich!

zu deinen Ängsten:
PROBLEM 1: Ich habe Angst davor, ihn mit meinen Zähnen zu verletzen.: Das passiert nur, wenn du willentlich draufbeißt. Stell dir vor, du würdest ein Eis lutschen, da kaust du ja auch nicht unbedingt mit deinen Zähnen drauf rum
PROBLEM 2: Ich habe Angst davor, dass es mir nicht gefällt, er es aber dann immer und immer wieder will..: Wenn es dir nicht gefallen sollte, dann musst du es ja auch nicht mehr machen. Ein paar mal kannst du es ja machen, und wenn es dir dann nicht gefällt, dann lass es. Damit wird er sich abfinden. Er ist ja ein Verständnisvoller, wie du schreibst. Übrigens: Die Wahrscheinlichkeit, dass es dir nicht gefällt, ist relativ gering. Viele Frauen lieben es, ihren Partner zu verwöhnen, genau wie die meisten Männer darauf abfahren, ihre Partnerin zu lecken. Es ist meist ein sehr schönes Gefühl, wenn man sieht, dass der andere genießt, was man mit ihm/ihr so anstellt.
PROBLEM 3: Ich weiß nicht, ob ich "schlucken oder spucken" soll. Ich habe viel zu viel Angst davor, mich übergeben zu müssen...: Ich empfehle dir: Für den Anfang reicht es ja völlig aus, wenn du es mit dem Mund nur bis vor den Orgasmus machst und dann mit der Hand den Rest. Danach steigerst du dich, lässt ihn in deinem Mund kommen und spuckst. Und dann, wenn du dich mit dem Geschmack anfreunden kannst, dann schlucke es, wenn es dir gefällt!
PROBLEM 4: Ich möchte, dass es uns beiden Spaß macht, aber ich habe Angst davor, etwas falsch zu machen.: Was willst du groß falsch machen? Was die meisten Männer nicht mögen: Draufbeißen.

Wie du es tun sollst? Nimm ihn so weit in den Mund, dass du erst mal noch Spiel hast. Dann gehst du mit dem Kopf vor und zurück, sodass deine Lippen immer wieder über die Eichel und ein Stück des Schaftes gleiten. Spiele dabei mit deiner Zunge an seiner Eichel. Abwechslungsweise kannst du ihn ja auch mal aus dem Mund rausholen und drüberlecken. Ja, und das wars eigentlich schon... Ach ja, könntest die Hoden noch ein bisschen in die Hand nehmen und LEICHT drauf rumkneten. Kannst sie auch gerne bisschen ablecken, wenn der Hodensack rasiert ist, ist das bestimmt angenehmer. So, dann machst du aber auch wirklich alles richtig.

Hab noch einen anderen Tipp, wie du deinen Mut vllt. behälst. Mach es doch, wenn du ein wenig angetrunken bist, z.b. wenn ihr auf ner Party wart. Und bei der Party, sag ihm dann, dass er nicht allzu viel trinken soll, weil du noch was mit ihm vorhast

Der Tipp,
vorher was zu trinken ist nicht schlecht. Danke sehr!

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 13:57
In Antwort auf media_12963597

Der Tipp,
vorher was zu trinken ist nicht schlecht. Danke sehr!

Bitte sehr
Keine Ursache, viel spaß wünsche ich dir

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 13:58

Lerckerein
Probier es mal mit schlagsahne oder ähnlichem das dir schmeckt !!!
Reib ihm damit ein und dann machst du ihn wider sauber vieleicht hilft es dir !!! (Problem1+2)
Und hab keine Angst er wird es dir dann schon sagen wie er es will !!
Was das schlucken betrifft würde ich dir vorschlagen lass dir zeit damit du könntest ihn ja frei kommen lassen und ihn dann sauberlecken dann kannst es ja mal probieren obs dir schmeckt !!!!

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 14:06
In Antwort auf jochen_12907208

Lerckerein
Probier es mal mit schlagsahne oder ähnlichem das dir schmeckt !!!
Reib ihm damit ein und dann machst du ihn wider sauber vieleicht hilft es dir !!! (Problem1+2)
Und hab keine Angst er wird es dir dann schon sagen wie er es will !!
Was das schlucken betrifft würde ich dir vorschlagen lass dir zeit damit du könntest ihn ja frei kommen lassen und ihn dann sauberlecken dann kannst es ja mal probieren obs dir schmeckt !!!!

So langsam bekomme ich das Gefühl,
dass ich viel zu prüde bin.

Alles, was hier geschrieben wird, von wegen hier lecken und da lecken, ist mir momentan einfach noch ein Stückchen zu, naja, ich weiß nicht wie man es anders sagen sollte: "pervers".

Ich meine, ich bin immer total wild auf ihn und bin auch sehr Probierfreudig (wie jedoch aus dem Erstbeitrag hervorgeht noch nicht aufs Blasen...) , eigentlich. Aber wenn ich so daran denke, was viele posten mit bespritzen und sonstigem, finde ich das dann schon ziemlich ekelig. Dabei ist die Vorstellung, seinen Penis im MUnd zu haben ganz und gar nicht ekelig.

Ich bin, was das Thema Sex angeht, irgendwie noch nicht offen genug. Ganz im Gegensatz zu ihm...

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 14:41

Das Problem ist...
ich traue mich nicht mal "ihn" anzufassen

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 14:43
In Antwort auf media_12963597

Das Problem ist...
ich traue mich nicht mal "ihn" anzufassen

Echt nich?
Fehlt dir einfach der Mut, oder was ist es?
Du sagst ja, dass du Ekel ausschließt...

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 14:44
In Antwort auf dawid_12882264

Echt nich?
Fehlt dir einfach der Mut, oder was ist es?
Du sagst ja, dass du Ekel ausschließt...

>.<
Mir fehlt dazu momentan der Mut einfach noch...

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 14:47
In Antwort auf media_12963597

>.<
Mir fehlt dazu momentan der Mut einfach noch...

Okay, wenn es einfach am Mut liegt
dann wirklich mal in angetrunkenem Zustand probieren.
Meine Freundin hat mir damals auch erst einen geblasen, als sie angetrunken war, vorher hatte sie sich das auch nicht getraut...

2 Sachen noch:
1. Es gibt keinen Grund, vor einem Penis Angst zu haben. So ein Ding tut dir ja nichts
2. Sei nicht so fixiert darauf. Mit "darauf" meine ich deinen ganzen kleinen Konflikt mit der Sache.

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 14:49
In Antwort auf dawid_12882264

Okay, wenn es einfach am Mut liegt
dann wirklich mal in angetrunkenem Zustand probieren.
Meine Freundin hat mir damals auch erst einen geblasen, als sie angetrunken war, vorher hatte sie sich das auch nicht getraut...

2 Sachen noch:
1. Es gibt keinen Grund, vor einem Penis Angst zu haben. So ein Ding tut dir ja nichts
2. Sei nicht so fixiert darauf. Mit "darauf" meine ich deinen ganzen kleinen Konflikt mit der Sache.

Ich
hab ja keine Angst vor seinem Penis ôo

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 14:54

Nein,
das Licht ist immer an. Wir baden oder duschen auch gemeinsam...

Gott, komm ich mir gerade beschissen vor... >.<

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 15:39
In Antwort auf media_12963597

Nein,
das Licht ist immer an. Wir baden oder duschen auch gemeinsam...

Gott, komm ich mir gerade beschissen vor... >.<

Hey hey
nicht beschissen vorkommen! Das ganze soll doch nicht so einen negativen Beigeschmack bekommen!
Du hast jetzt jede Menge Tips. Wenn du deinen Freund heute siehst, dann kannst du ja einen dieser Tips mal ausprobieren, und wenn du dich nicht traust... Ich meine, mein Gott, er hat jetzt eh schon lange gewartet, ein Tag mehr oder weniger ändert nichts.

Befreie dich von Erwartungsdruck und co. und steigere dich nicht so rein!

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 15:50
In Antwort auf dawid_12882264

Hey hey
nicht beschissen vorkommen! Das ganze soll doch nicht so einen negativen Beigeschmack bekommen!
Du hast jetzt jede Menge Tips. Wenn du deinen Freund heute siehst, dann kannst du ja einen dieser Tips mal ausprobieren, und wenn du dich nicht traust... Ich meine, mein Gott, er hat jetzt eh schon lange gewartet, ein Tag mehr oder weniger ändert nichts.

Befreie dich von Erwartungsdruck und co. und steigere dich nicht so rein!

<3
Vielen Dank

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 15:50

<3
Danke!

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 16:02

Machs einfach!!!!!!!!
nur so werden deine Fragen sich von alleine beantworten!!!!!!! Das ist ja kein fremder Penis,sondern der von deinem Geliebten

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 18:25

Ich bin kein MÄDEL
aber ich frage Dich mal: Warum machst Du Dir diesen Stress? Lass es doch IRGENDWANN EINMAL geschehen und "nimm es Dir nicht vor". Sex ist doch nicht "blasen müssen". Ich in fast mein Leben lang ohne ausgekommen, und schön war es dennoch.

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 18:46
In Antwort auf solist

Ich bin kein MÄDEL
aber ich frage Dich mal: Warum machst Du Dir diesen Stress? Lass es doch IRGENDWANN EINMAL geschehen und "nimm es Dir nicht vor". Sex ist doch nicht "blasen müssen". Ich in fast mein Leben lang ohne ausgekommen, und schön war es dennoch.

Ich mach mir den Stress,
weil ich es auch will.
Wie gesagt: mein Problem ist es, mich dazu zu überwinden.

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 21:11

Hör ma
vllt solltet ihr euch erstmal überall nur anfassen.....und wenn du dich noch nicht traust dann mach es lieber nicht....na ja es kommt drauf an warum du es dich nicht traust......wenn du es nciht machst weil du angst hast ihm könnte es nicht gefallen dann sag ich dir...da kann man eig. nicht wirklich was falsch machen...mal sanft mal einbisschenn härter...aba nie kratzen oda so....ich denk ma das du dich überhaupt traust ihn da nazufassen wird ihn schon ganz schön errregen.......aba wenn es was anderes ist.... ....weiß ich auch nciht was das sein kann....vllt das du es eklig findest oder einfach noch nicht dazu bereit bist....oh man ich kenn mich auch nciht soooo gut damit aus....aba vllt sollte er sich davor waschen oda rasieren weil du vllt ein ekelgeühl davon hast das es vllt dreckig da sein kann...hmmm...aba sonst....mach es einfach wenn du grad lust dazu hast.....

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 22:48

Meine Meinung:
Hey,
bin zwar kein Mädel, aber vllt kann ich dir trotzdem mut machen.

Wir Kerle lieben es oral befriedigt zu werden, oder es zumindes als heißes "Vorspiel" zu betrachten.

Meine Frage ist, wovor hast du Angst?
1. Mit den Zähnen ... okay, Mein Rat: Fange langsam an, wirklich langsam, vllt mit der zunge.
2. Wenn es dir nicht gefällt, dann lass es sein, wenn dein freund dich liebt, dann versteht er das.
3. Schlucken oder Spucken? wenn er überhaupt kommt, dann rate ich dir es zu spucken, für einen vorgeschmack (so doof es auch klingt) reicht es.
beim nächstenmal weisst du es besser.
4. wenn du zärtlich bist, dann gefällt es ihm bestimmt, und der spaß bei dir entwickelt sich nach und nach.

Im Grunde genommen brauchst du wirklich keine angst haben.
selbst wenn es nicht so läuft wie man es sich erhofft, beim nächstenmal läuft es vllt besser.
wenn irh euch liebt, dann könnt ihr danach drüber lachen =)

Viel Spaß!

Gefällt mir
25. Juli 2009 um 11:53

Vielleicht mal ein paar direkte praktische Tipps
Klingt so, als ob du genauso Lust drauf hättest wie dein Partner.
Also besteht nur noch dieses kleine Problem sich zu "überwinden" damit anzufangen.
Ich kann das ganz gut nachvollziehen, für mich ist das auch jedes Mal aufs neue irgendwie immer eine kleine Hürde. Die kann ich nur mit ein paar kleinen Tricks nehmen. Oft genug verlässt mich auch heute noch plötzlich der Mut und ich geh wieder nach oben.
Sobald ich es aber schaffe sein bestes Stück auch nur ein kleines bissen mit der Zunge zu berühren - ists um mich geschehen und alles weitere kommt nahezu von selbst. Klar, kann mans nicht sofort perfekt, aber der schwerste "Hürde" ist geschafft.

Hier mal die Tricks die ich benutze und woran ich dabei denke:

Ich fasse irgendwann beim Vorspiel einfach direkt den festen Entschluss "jetzt, runter."
Dann nehme ich mir die "Mittellinie" also inklusive "Liebesstrasse" vor und wandere mit Küssen daran hinunter. Dabei konzentrier ich mich eigentlich nur darauf die Linie zu vollenden. Beim Gedanken was mich am Ziel erwartet würde ich zu nervös werden
Das blöde ist dass man dann die eigene Körperposition dabei einmal grundsätzlich ändern muss - sonst kommt man nicht hin.
Das mach ich meistens ganz gezielt so etwa auf Höhe des Bauchnabels in einem Rutsch - und weiter die Linie hinunter.
Dann ist diese Hürde mit einem Mal genommen und es gibt eigentlich keinen Grund mehr der mich abhalten könnte.
Ich fang dann immer erstmal mit Zungenstubsern und ein bisschen Küssen/Ablecken an - aber wenn du mal soweit gekommen bist, fallen dir von ganz alleine Dinge ein die dir oder ihm gefallen könnten.

Gefällt mir
25. Juli 2009 um 12:32

Wie Kinder
Das hört sich ein bisschen blöd an, aber benehmt euch wie kleine Kinder.
Beim zusammen Duschen rumalbern wie Kinder, hier und da mal "aus versehen" anfassen.
Zufällige Berührungen hier und da, oder fange die schlange dazu noch ein bisschen Honig oder Schokoladensoße oder irgend etwas, was du gerne magst und dann mit den Mund fangen.
Und dabei viel Lachen und Spaß haben.
Die Kindereien sollen nur helfen, den Kopf aus zu schalten, denn machst du dir auch keine Gedanken über deine Probleme.
Sex soll doch Spaß machen, also warum auch nicht dabei Lachen
LG Stefan

Gefällt mir
25. Juli 2009 um 14:42

Und?
ist es gestern passiert? Soll es heute passieren?

Lass es uns wissen, wenn es passiert ist und wie es für dich war!

Gefällt mir
26. Juli 2009 um 22:09

Vielen Dank
für die vielen Beiträge und Ratschläge.

Ich hatte dieses Wochenende leider immer noch nicht den Mut, aber dafür hab ich mich dann mit meinem Liebsten mal ausgesprochen.

Ihr fragt andauernd, was denn genau das Problem ist. Ich kanns euch sagen:

Klar, dass man klein anfängt und dass nicht jeder als "Naturtalent" geboren wird. Aber ich möchte es für uns beide schön gestalten. Ein "Perfekt" gibt es in dem Fall nicht, aber man kann versuchen, sich dem "Perfekt" anzunähern.
ZUM THEMA KINDEREIEN: Ja, er und ich sind im Geiste noch ziemlich Kind und wir kindern auch gerne zusammen rum. Aber das ist auch etwas, was unsere Beziehung ausmacht und womit wir beide uns ergänzen. WIR HABEN ZUSAMMEN DAS THEMA SEX ERFORSCHT und sind somit beide noch sehr unerfahren. Kein Wunder also, dass wir herumkindern. Ihn stört das weniger wie mich, daher traut er sich auch mehr, mal was Neues auszuprobieren. Ich bin da noch viel zu sehr Kind, und das muss ich - leider - auch offen zugeben. Das Thema Sex gehört für mich zwar seit einem Jahr dazu, trotzdem ist es für mich noch komplettes Neuland, weil ich einfach noch zu unerfahren und zu unsicher bin.
Bitte beschwert euch also nicht, weil ich gerne KINDEREIEN mach. Jeder geht anders mit dieser Unerfahrenheit um und deshalb wende ich mich ja an dieses Forum, um eure Erfahrungen und Tipps zu lesen.

Bei jedem anderen Kerl wäre es mir egal, ob ich etwas dabei falsch machen würde, oder ob nicht. Aber für ihn möchte ich es so schön machen, wie ich nur kann. Ich kann nicht einfach zu einem anderen Kerl hingehen und sagen "Ey Junge, ich blas dir jetzt einen", damit ich das in Erfahrung gebracht hab.
ICH MÖCHTE MIR SICHER SEIN, DASS ES FÜR >UNS BEIDE< SCHÖN WIRD, weil ich den Rest meines Lebens mit ihm verbringen möchte, der auch für >uns beide< schön sein soll!




Er ist meine große Liebe und ich bin die Seine. Deshalb möchte ich nicht, dass er den Rest seines Lebens schlechte Erinnerungen an diesen Moment hat...

Gefällt mir
26. Juli 2009 um 22:10
In Antwort auf an0N_1234850899z

Vielleicht mal ein paar direkte praktische Tipps
Klingt so, als ob du genauso Lust drauf hättest wie dein Partner.
Also besteht nur noch dieses kleine Problem sich zu "überwinden" damit anzufangen.
Ich kann das ganz gut nachvollziehen, für mich ist das auch jedes Mal aufs neue irgendwie immer eine kleine Hürde. Die kann ich nur mit ein paar kleinen Tricks nehmen. Oft genug verlässt mich auch heute noch plötzlich der Mut und ich geh wieder nach oben.
Sobald ich es aber schaffe sein bestes Stück auch nur ein kleines bissen mit der Zunge zu berühren - ists um mich geschehen und alles weitere kommt nahezu von selbst. Klar, kann mans nicht sofort perfekt, aber der schwerste "Hürde" ist geschafft.

Hier mal die Tricks die ich benutze und woran ich dabei denke:

Ich fasse irgendwann beim Vorspiel einfach direkt den festen Entschluss "jetzt, runter."
Dann nehme ich mir die "Mittellinie" also inklusive "Liebesstrasse" vor und wandere mit Küssen daran hinunter. Dabei konzentrier ich mich eigentlich nur darauf die Linie zu vollenden. Beim Gedanken was mich am Ziel erwartet würde ich zu nervös werden
Das blöde ist dass man dann die eigene Körperposition dabei einmal grundsätzlich ändern muss - sonst kommt man nicht hin.
Das mach ich meistens ganz gezielt so etwa auf Höhe des Bauchnabels in einem Rutsch - und weiter die Linie hinunter.
Dann ist diese Hürde mit einem Mal genommen und es gibt eigentlich keinen Grund mehr der mich abhalten könnte.
Ich fang dann immer erstmal mit Zungenstubsern und ein bisschen Küssen/Ablecken an - aber wenn du mal soweit gekommen bist, fallen dir von ganz alleine Dinge ein die dir oder ihm gefallen könnten.

Danke!
Ich nehme mal an, nur weil du dich heute noch dazu überwinden musst, heißt das nicht, dass es dir nicht gefällt, oder?

Vielen Dank<3

Gefällt mir
26. Juli 2009 um 22:21


Bei uns ist es so, dass vorher noch keiner sexuelle Erfahrungen hatte. Er war 20, als er seine erste Freundin hatte und das bin ich. Ich hatte schon Kusserfahrungen, doch er hatte mit mir seinen ersten Kuss (was ich total süß fand, weil er sich zwei Wochen nach unserer Zusammenkunft einen Ruck gegeben hatte, und mich geküsst hat. Jeder Kuss von ihm ist immer noch genauso magisch, wie unser erster Kuss. )

Dann irgendwann haben wir uns gegenseitig entjungfert, weil wir beide neugierig waren.
Ich hätte ihn jedoch nicht ran gelassen, wenn ich nicht gewusst hätte, dass ich ihm ALLES anvertrauen kann.

Für ihn ist jede neue Erfahrung, die wir gemeinsam machen, genauso wertvoll, wie für mich. Und ihm bedeuted das alles auch total viel.

Aber ich brauch da halt mal länger als er...

Gefällt mir
26. Juli 2009 um 22:22
In Antwort auf media_12963597

Vielen Dank
für die vielen Beiträge und Ratschläge.

Ich hatte dieses Wochenende leider immer noch nicht den Mut, aber dafür hab ich mich dann mit meinem Liebsten mal ausgesprochen.

Ihr fragt andauernd, was denn genau das Problem ist. Ich kanns euch sagen:

Klar, dass man klein anfängt und dass nicht jeder als "Naturtalent" geboren wird. Aber ich möchte es für uns beide schön gestalten. Ein "Perfekt" gibt es in dem Fall nicht, aber man kann versuchen, sich dem "Perfekt" anzunähern.
ZUM THEMA KINDEREIEN: Ja, er und ich sind im Geiste noch ziemlich Kind und wir kindern auch gerne zusammen rum. Aber das ist auch etwas, was unsere Beziehung ausmacht und womit wir beide uns ergänzen. WIR HABEN ZUSAMMEN DAS THEMA SEX ERFORSCHT und sind somit beide noch sehr unerfahren. Kein Wunder also, dass wir herumkindern. Ihn stört das weniger wie mich, daher traut er sich auch mehr, mal was Neues auszuprobieren. Ich bin da noch viel zu sehr Kind, und das muss ich - leider - auch offen zugeben. Das Thema Sex gehört für mich zwar seit einem Jahr dazu, trotzdem ist es für mich noch komplettes Neuland, weil ich einfach noch zu unerfahren und zu unsicher bin.
Bitte beschwert euch also nicht, weil ich gerne KINDEREIEN mach. Jeder geht anders mit dieser Unerfahrenheit um und deshalb wende ich mich ja an dieses Forum, um eure Erfahrungen und Tipps zu lesen.

Bei jedem anderen Kerl wäre es mir egal, ob ich etwas dabei falsch machen würde, oder ob nicht. Aber für ihn möchte ich es so schön machen, wie ich nur kann. Ich kann nicht einfach zu einem anderen Kerl hingehen und sagen "Ey Junge, ich blas dir jetzt einen", damit ich das in Erfahrung gebracht hab.
ICH MÖCHTE MIR SICHER SEIN, DASS ES FÜR >UNS BEIDE< SCHÖN WIRD, weil ich den Rest meines Lebens mit ihm verbringen möchte, der auch für >uns beide< schön sein soll!




Er ist meine große Liebe und ich bin die Seine. Deshalb möchte ich nicht, dass er den Rest seines Lebens schlechte Erinnerungen an diesen Moment hat...

Kein druck
hey,
ich muss sagen dass ich mich in deinen zeilen wiedererkannt habe, mir ging es früher auch mal so, und dass bei meinem ex, mit dem ich immerhin fast 7 jahre zusammen war
naja ich fand generell einen penis iwie nicht so erotisch, d.h.männer in jeans erotischer als nackt, und schon der geschmack der lusttropfen war ein abturner... ich hab schon hin und wieder ihm zuliebe bisschen geblasen, aber das war ohne leidenschaft, und deshalb für uns beide nicht der knaller... und auch dieses obligatorische "blaskonzert" am anfang eines jeden pornos hab ich nie verstanden... ich hab mich wie du voll unter druck gesetzt und wollte natürlich meinem freund auch diesen eigentlich "normalen alltäglichen" wunsch erfüllen, ist aber nie wirklich was draus geworden, damals war ich auch wie du noch sehr unerfahren bzw einfach schüchtern und wusste auch nicht direkt wie...
naja, was soll ich sagen lach
danach hab ich einen mann kennengelernt, da lief das alles wie geschmiert, er hat mich sehr angemacht, schon auf geistiger ebene ist der funke gesprungen, und beim anblick seines stücks gabs keine hemmungen, ich blase jetzt supergerne, und ihm hats von anfang an gefallen

was ich dir damit sagen will:
setze dich auf keinen fall unter druck, es passiert wie es passiert, und je mehr du das thematisierst, umso mehr gedanken hast du, vielleicht auch kopfsperre,
dabei ist es doch viel schöner wenn alles von alleine kommt, wenn du dich dafür bereit fühlst, dann machst du es ganz automatisch, ohne vorher eine anleitung gelesen zu haben, achte darauf wie dein freund reagiert, du kannst ihn ja auch bitten zu sagen was ihm gefällt, egal was die ganze welt zu dem thema sagt, und dann machst du es so wie du dich danach fühlst, und dann wird es dir viel spaß bereiten, zu sehen wie sehr es deinem freund gefällt...

also kopf hoch, nicht zuuuu viele gedanken machen, und einfach weiter den sex mit deinem freund geniessen, und der rest kommt von ganz alleine...

liebe grüße

Gefällt mir
26. Juli 2009 um 22:39
In Antwort auf granya_11848404

Kein druck
hey,
ich muss sagen dass ich mich in deinen zeilen wiedererkannt habe, mir ging es früher auch mal so, und dass bei meinem ex, mit dem ich immerhin fast 7 jahre zusammen war
naja ich fand generell einen penis iwie nicht so erotisch, d.h.männer in jeans erotischer als nackt, und schon der geschmack der lusttropfen war ein abturner... ich hab schon hin und wieder ihm zuliebe bisschen geblasen, aber das war ohne leidenschaft, und deshalb für uns beide nicht der knaller... und auch dieses obligatorische "blaskonzert" am anfang eines jeden pornos hab ich nie verstanden... ich hab mich wie du voll unter druck gesetzt und wollte natürlich meinem freund auch diesen eigentlich "normalen alltäglichen" wunsch erfüllen, ist aber nie wirklich was draus geworden, damals war ich auch wie du noch sehr unerfahren bzw einfach schüchtern und wusste auch nicht direkt wie...
naja, was soll ich sagen lach
danach hab ich einen mann kennengelernt, da lief das alles wie geschmiert, er hat mich sehr angemacht, schon auf geistiger ebene ist der funke gesprungen, und beim anblick seines stücks gabs keine hemmungen, ich blase jetzt supergerne, und ihm hats von anfang an gefallen

was ich dir damit sagen will:
setze dich auf keinen fall unter druck, es passiert wie es passiert, und je mehr du das thematisierst, umso mehr gedanken hast du, vielleicht auch kopfsperre,
dabei ist es doch viel schöner wenn alles von alleine kommt, wenn du dich dafür bereit fühlst, dann machst du es ganz automatisch, ohne vorher eine anleitung gelesen zu haben, achte darauf wie dein freund reagiert, du kannst ihn ja auch bitten zu sagen was ihm gefällt, egal was die ganze welt zu dem thema sagt, und dann machst du es so wie du dich danach fühlst, und dann wird es dir viel spaß bereiten, zu sehen wie sehr es deinem freund gefällt...

also kopf hoch, nicht zuuuu viele gedanken machen, und einfach weiter den sex mit deinem freund geniessen, und der rest kommt von ganz alleine...

liebe grüße


Danke

Die Ironie dabei ist, dass seine pure Nähe, seine Anwesenheit mich total anmacht... Aber beim Sex war's auch so, es hat mir auch erst dann Spaß gemacht, als ich mehr und mehr Erfahrungen sammelte (und das, obwohl ich beim ersten Mal KEINE Schmerzen hatte)...

Dankeschön!

Gefällt mir
27. Juli 2009 um 5:02
In Antwort auf media_12963597

Vielen Dank
für die vielen Beiträge und Ratschläge.

Ich hatte dieses Wochenende leider immer noch nicht den Mut, aber dafür hab ich mich dann mit meinem Liebsten mal ausgesprochen.

Ihr fragt andauernd, was denn genau das Problem ist. Ich kanns euch sagen:

Klar, dass man klein anfängt und dass nicht jeder als "Naturtalent" geboren wird. Aber ich möchte es für uns beide schön gestalten. Ein "Perfekt" gibt es in dem Fall nicht, aber man kann versuchen, sich dem "Perfekt" anzunähern.
ZUM THEMA KINDEREIEN: Ja, er und ich sind im Geiste noch ziemlich Kind und wir kindern auch gerne zusammen rum. Aber das ist auch etwas, was unsere Beziehung ausmacht und womit wir beide uns ergänzen. WIR HABEN ZUSAMMEN DAS THEMA SEX ERFORSCHT und sind somit beide noch sehr unerfahren. Kein Wunder also, dass wir herumkindern. Ihn stört das weniger wie mich, daher traut er sich auch mehr, mal was Neues auszuprobieren. Ich bin da noch viel zu sehr Kind, und das muss ich - leider - auch offen zugeben. Das Thema Sex gehört für mich zwar seit einem Jahr dazu, trotzdem ist es für mich noch komplettes Neuland, weil ich einfach noch zu unerfahren und zu unsicher bin.
Bitte beschwert euch also nicht, weil ich gerne KINDEREIEN mach. Jeder geht anders mit dieser Unerfahrenheit um und deshalb wende ich mich ja an dieses Forum, um eure Erfahrungen und Tipps zu lesen.

Bei jedem anderen Kerl wäre es mir egal, ob ich etwas dabei falsch machen würde, oder ob nicht. Aber für ihn möchte ich es so schön machen, wie ich nur kann. Ich kann nicht einfach zu einem anderen Kerl hingehen und sagen "Ey Junge, ich blas dir jetzt einen", damit ich das in Erfahrung gebracht hab.
ICH MÖCHTE MIR SICHER SEIN, DASS ES FÜR >UNS BEIDE< SCHÖN WIRD, weil ich den Rest meines Lebens mit ihm verbringen möchte, der auch für >uns beide< schön sein soll!




Er ist meine große Liebe und ich bin die Seine. Deshalb möchte ich nicht, dass er den Rest seines Lebens schlechte Erinnerungen an diesen Moment hat...

Gut so
bleib immer ein Kind! Ich bin 34 und ich benehme mich heute noch manchmal wie ein Kind.
Mach Dir nicht so einen Stress. Es wird schon wenn Du bereit und geil genug bist.
Er kann warten, wenn nicht ist er sowieso nicht der richtige.
LG Stefan

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen