Home / Forum / Sex & Verhütung / Hat mann wirklich Schmerzen, wenn er nicht kommt?

Hat mann wirklich Schmerzen, wenn er nicht kommt?

20. Februar 2002 um 13:18

Hallo ihr da!

Ich brauch mal euren Rat! Ich bin mit meinem Freund jetzt schon sehr lange zusammen und wir haben uns wahnsinnig lieb! Der Sex ist auch sehr schön, nur brennt mir diesbezüglich eine Frage echt ziemlich auf der Seele! Wenn ich z.B. beim Sex mal Schmerzen habe (was vorkommt) oder ich es nicht schaffe, ihn "per Hand" so richtig auf Touren zu bringen, weil ich z.B gestresst bin und mit den Gedanken woanders, dann hören wir meistens auch mal einfach zwischendurch auf! Denn was bringt es, wenn man ohne Lust trotzdem weiter macht? Mein Freund hat mir neulich vorgeworfen, dass er danach immer tierische SChmerzen hat, weil sich da beim Mann alles wahnsinnig aufstaut und ein Mann deshalb immer kommen muss!!! Er hat zwar gesagt, dass er niemals weitermachen würde, wenn ich Schmerzen habe, aber dass ich es bitte vermeiden soll, ihn heiß zu machen und dann irgendwo mittendrin stehen zu lassen! Toll, bei ihm fängt ja heiß machen schon beim Knutschen an!!!! Da merk ich ja schon, dass er am liebsten Sex mit mir hätte, auch wenn ich vielleicht in dem Moment einfach nur knutschen möchte! Heißt das dann auf gut Deutsch, dass ein Mann kommen muss, sobald er irgendwie stimuliert wird, weil ihm sonst sein bestes Stück weh tut? Oder ist das vielmehr eine "Ausrede", um auf keinen Fall ohne Orgasmus aufhören zu müssen? Mir ist diese Frage erst richtig bewusst geworden, als ich dir Antwort auf den Beitrag "Brauchen Männer es letztendlich doch hart" (oder so ähnlich) gelesen habe, denn da steht drin, dass man ruhig mal versuchen soll, den Orgasmus beim Mann nicht unbedingt als Ziel und als obligatorisch anzusehen! Diese Aussage und die meines Freundes vertragen sich aber dann nicht! Würde mich freuen, wenn ihr mal eure Meinung dazu sagt! Ich fühl mich jetzt nämlich immer irgendwie unter Druck, ihn "soweit" bringen zu müssen, auch wenn ich mal gar keine Lust habe!

Danke für's Antworten!
jnoegge

20. Februar 2002 um 14:56

Einen guten Freund gefragt...
Da ich zu de Thema nicht so viel sagen kann habe ich mal einen guten Freund gefragt was er antworten wüde... Hier seine Antwort:

also, wenn ich mit jmd knutsche, dann muss ich nicht kommen, bzw. ich bin dann nicht so stimuliert, dass ich kommen muss. wenn meine partnerin da unten am rumspielen oder lecken ist, ist dass schon was anderes.
ich hab auch schon ein paar mal mittendrin aufgehört oder aufhören müssen, aber mir tat die nille nie weh. man(n) ist nur ein bischen frustiert, weil männer meistens schon viel weiter sind mit ihren gedanken (frauen aber auch!). auf der anderen seite finde ich es sehr lobenswert von deinem freund, dass er aufhört, wenn du den wunsch dazu hast,. ihr solltet nie dinge tun, wozu der eine oder andere keine lust hat, denn das kann der bez. schaden.
ich hab mal gehört, man könne ja auch liebe zu seinem partner mal was machen, auch wenn man keine lust dazu hat. ich denke ganau das ist falsch, denn man muss lernen aus liebe zu verzichten (grade was sex angeht).
sex sollte spaß machen und keine sexuelle abfuhr .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2002 um 15:07

Nix muss...
Es entstehen bestimmt keine gesundheitlichen Schäden wenn er nicht kommt. Je nachdem wie oft ihr es macht kann der Tank ja schon ziemlich voll sein und dann ist es bestimmt eine Erleichterung endlich zu kommen. Wenn es denn wirklich so schwerzhaft wäre könnte er sich ja immer noch per Handarbeit "erleichtern".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2002 um 15:23

Nenene..

...also *schmerzen* hat er sicher nicht...
er verspürt nur einen intensiven *druck*...
den kann er auch *in Handarbeit* loswerden.
...denke er ist einfach nur sehr *rallig*
und ist halt spitz auf dich und versucht es bei dir auf die mitleidnummer wegen seiner angeblichen *schmerzen
...lächel ihn an, gib ihm ein tempo...*fg*
das *problem* kann er auch alleine lösen.

Liebe Grüße v. Grasblättle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2002 um 18:22

Danke für die Antwort!
Na ja, zumindest weiß ich jetzt, dass er mich nicht irgendwie "rumkriegen" will damit! Hab ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich glauben wollen! Du darfst das nicht falsch verstehen! Es ist nicht so, dass ich ihn grundsätzlich heiß mache und dann fallen lasse....Es ist nur so, dass er manchmal merkt, wenn ich nicht hunderprozentig scharf drauf bin und er dann selber irgendwie eine Blockade bekommt, was heißt: ich kann mich mit der Hand oder auch dem Mund soviel anstrengen wie ich will: er kommt einfach nicht, auch wenn er wie wahnsinnig erregt ist! Ich kann ihm dann hundertmal sagen, dass es mir nichts ausmacht, ihn noch zu verwöhnen, er kann sich dann einfach nicht mehr so richtig fallenlassen. Ich kann mir das schon vorstellen, dass dieser Druck ziemlich heftig ist, wenn man kurz davor ist, es aber nicht raus will!
Außerdem ist es ja oft eher nicht so, dass ich nicht weitermachen will, sondern dass ich einfach SChmerzen habe beim Sex.....mein Freund und ich sind leider "da unten" *g* unbedingt passend zueinander gebaut! Damit haben wir leider nach 2 Jahren noch genau so große Probleme wie am Anfang!
Aber gut, ich weiß jetzt Bescheid! Danke nochmal für deine Antwort und ich nehm sie dir sicher nicht übel! Wieso auch, hast ja recht!
Bis denne!
jnoegge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2002 um 18:32

Danke....
...für eure Antworten! Hat sich ja auch eine nette Diskussion draus entwickelt, zu der ich auch mal kurz meinen Kommentar abgeben möchte! Ich finde es ganz und gar nicht ungewöhnlich, mal Geben und Nehmen zu trennen! Ganz im Gegenteil: es ist sogar ziemlich interessant! Ich hab da mal so einen Spruch gelesen in Bezug auf die Tatsache, dass so viele Menschen versuchen, mit ihrem Partner einen gemeinsamen Orgasmus zu erleben. Er lautete ungefähr so: Bei einem gemeinsamen Orgasmus verpasst man immer einen, nämlich den des Partners! Und so ist es doch auch mit dem Geben und Nehmen. WEnn ich mich mal nur seiner Lust widme, dann kann ich doch zur Abwechslung auch mal SEINE Lust genießen! Das kann tierisch schön sein. Mein Freund z.B. ist immer ganz versessen darauf, mich zu verwöhnen. Ich muss ihn immer regelrecht zwingen und ihm sagen , dass er jetzt auch mal dran ist!
Nur so mal zum Nachdenken..
Ciao, jnoegge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2002 um 9:54
In Antwort auf jnoegge

Danke....
...für eure Antworten! Hat sich ja auch eine nette Diskussion draus entwickelt, zu der ich auch mal kurz meinen Kommentar abgeben möchte! Ich finde es ganz und gar nicht ungewöhnlich, mal Geben und Nehmen zu trennen! Ganz im Gegenteil: es ist sogar ziemlich interessant! Ich hab da mal so einen Spruch gelesen in Bezug auf die Tatsache, dass so viele Menschen versuchen, mit ihrem Partner einen gemeinsamen Orgasmus zu erleben. Er lautete ungefähr so: Bei einem gemeinsamen Orgasmus verpasst man immer einen, nämlich den des Partners! Und so ist es doch auch mit dem Geben und Nehmen. WEnn ich mich mal nur seiner Lust widme, dann kann ich doch zur Abwechslung auch mal SEINE Lust genießen! Das kann tierisch schön sein. Mein Freund z.B. ist immer ganz versessen darauf, mich zu verwöhnen. Ich muss ihn immer regelrecht zwingen und ihm sagen , dass er jetzt auch mal dran ist!
Nur so mal zum Nachdenken..
Ciao, jnoegge

Ganz klare Meinung...
Er schiebt seine Schmerzen vor, um Dich dazu zu bringen, dass Du weiter machst.

Dabei gibt es doch andere Wege, Deine Lust wieder zu entfachen. Wenn er Dich dann einfach in den Arm nimmt und Dich streichelt, dann erreicht er doch sicher bald, dass Deine Lust wieder kommt. So ist auch Deine Befriedigung nicht völlig im Hintertreffen.

Ich hasse es, wenn einer mit unlauteren Mitteln seine Befriedigung "fordert", während der andere seine Lust daran verliert. In dem Moment ist nur ER unfair, nicht Du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2013 um 11:58
In Antwort auf jnoegge

Danke für die Antwort!
Na ja, zumindest weiß ich jetzt, dass er mich nicht irgendwie "rumkriegen" will damit! Hab ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich glauben wollen! Du darfst das nicht falsch verstehen! Es ist nicht so, dass ich ihn grundsätzlich heiß mache und dann fallen lasse....Es ist nur so, dass er manchmal merkt, wenn ich nicht hunderprozentig scharf drauf bin und er dann selber irgendwie eine Blockade bekommt, was heißt: ich kann mich mit der Hand oder auch dem Mund soviel anstrengen wie ich will: er kommt einfach nicht, auch wenn er wie wahnsinnig erregt ist! Ich kann ihm dann hundertmal sagen, dass es mir nichts ausmacht, ihn noch zu verwöhnen, er kann sich dann einfach nicht mehr so richtig fallenlassen. Ich kann mir das schon vorstellen, dass dieser Druck ziemlich heftig ist, wenn man kurz davor ist, es aber nicht raus will!
Außerdem ist es ja oft eher nicht so, dass ich nicht weitermachen will, sondern dass ich einfach SChmerzen habe beim Sex.....mein Freund und ich sind leider "da unten" *g* unbedingt passend zueinander gebaut! Damit haben wir leider nach 2 Jahren noch genau so große Probleme wie am Anfang!
Aber gut, ich weiß jetzt Bescheid! Danke nochmal für deine Antwort und ich nehm sie dir sicher nicht übel! Wieso auch, hast ja recht!
Bis denne!
jnoegge

Es kann sehr wohl sein, dass er Schmerzen hat!
Es kann sich hierbei um sogenannte Kavaliersschmerzen handeln.
Hab' ich selbst schon am eigenen Leib erfahren müssen.

Wird in diesem Artikel gut erläutert:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kavaliersschmerzen

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club