Home / Forum / Sex & Verhütung / Hat jemand Erfahrungen mit dem Verhütungscomputer (Persona)?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Verhütungscomputer (Persona)?

4. Mai 2007 um 20:42

Hallo!
Ich verhüte jetzt seit meinem 16. Lebensjahr hormonell und hatte jetzt seit 6 Jahren keinen natürlichen Zyklus mehr- Ich fühl mich in letzter Zeit bei dem Gedanken, meinen Körper nicht zu kennen, unwohl und würde gern natürlich Verhüten. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Computern? War er bei euch zuverlässig? Ich weiß ja nicht mal, ob ich einen Regelmäßigen Zyklus hab, der für diese Methode geeignet ist...Und bin kreuzunglücklich darüber!!!

Danke, LG Sina

5. Mai 2007 um 8:26

Hallo Sina
Persona ist prima, wenn man ein Kind möchte.
Zur Verhütung würde ich es allerdings nie benutzen wollen.
viel zu unsicher.
Auch andere Verhütungscomputer wie z.b. der Ladycomp ist nicht verlässlich.
Habe schon so viele Erfahrungsberichte gelesen, wo Mädels trotzdem schwanger wurden.

wenn du wirklich natürlich verhüten willst, dann schau mal hier:
http://www.nfp-forum.de/

NFP ist sehr sicher, wenn man sich daran hält.
Also jeden Tag Temperatur messen, Schleim beobachten und Muttermund abtasten.

Von jedem Verhütungscomputer würde ich dir allerdings abraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2007 um 9:23
In Antwort auf ima_11930919

Hallo Sina
Persona ist prima, wenn man ein Kind möchte.
Zur Verhütung würde ich es allerdings nie benutzen wollen.
viel zu unsicher.
Auch andere Verhütungscomputer wie z.b. der Ladycomp ist nicht verlässlich.
Habe schon so viele Erfahrungsberichte gelesen, wo Mädels trotzdem schwanger wurden.

wenn du wirklich natürlich verhüten willst, dann schau mal hier:
http://www.nfp-forum.de/

NFP ist sehr sicher, wenn man sich daran hält.
Also jeden Tag Temperatur messen, Schleim beobachten und Muttermund abtasten.

Von jedem Verhütungscomputer würde ich dir allerdings abraten.

Danke
Ich kenne NFP- kommt aber für mich nicht in Frage.
Wolltre nur wissen, ob es auch positive Erfahrungen mit dem Computer gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2007 um 13:30
In Antwort auf deeann_12725896

Danke
Ich kenne NFP- kommt aber für mich nicht in Frage.
Wolltre nur wissen, ob es auch positive Erfahrungen mit dem Computer gibt.

Schau dir mal
den Link hier an:

http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=96978714-6&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=969787146.pdf

Kleiner Auszug:

Abb. 5: Persona

Das Gerät ist ein Hormoncomputer zur Bestimmung der fruchtbaren und
unfruchtbaren Zyklustage durch Messung der Konzentration von Oestron-3-
Glucoronid und LH im Morgenurin mit ausführlicher Bedienungsanleitung und
Batteriebetrieb. Kosten des Gerätes: 75 Euro inclusive 16 Teststäbchen für den
ersten Monat der Anwendung.
Folgekosten: 8 Teststäbchen für ca. 10 15 Euro pro Monat sowie Batterien.

? Die Verhütungssicherheit beträgt laut Hersteller bei korrekter Anwendung
94 %.
? Symbole: grün = unfruchtbar, rot = fruchtbar, Kreis: hochfruchtbar (1- 2
Tage vor dem Eisprung)
? Laut Hersteller zeigt das Gerät in den ersten Monaten durchschnittlich 12
15 rote = fruchtbare Tage an; manchmal bis 22 rote Tage. Nach
Kennenlernen des persönlichen Zyklus durch das Gerät sollen es nur noch
durchschnittlich 6 10 als fruchtbar angezeigte Tage im Zyklus sein.
Sicherheit und Akzeptanz der Zykluscomputer und der symptothermalen Methode 14
? Das Gerät erkenne selbständig, wann ein Test erforderlich sei (16 x im
1.Zyklus, 8 x in allen weiteren Zyklen) und fordere ein Teststäbchen durch
ein gelbes Signal an.
? Das Öffnen des Deckels schaltet den Monitor automatisch ein.
? Anwendung: M = Menstruationsknopf ist am 1. Tag der Periode 5 Sekunden
lang zu drücken.
? Meßdauer: 5 Minuten
? Das Meßzeitfenster beträgt 6 h: Die Uhrzeit, zu der der M Knopf zum
ersten Mal im Zyklus gedrückt wird, legt den Zeitraum von 3 bis + 3 h für
alle folgende Messungen fest.
? Bei irrtümlicher Eingabe besteht binnen 5 Tagen Korrekturmöglichkeit.
? Einige Tage vor der nächsten Menstruation erscheint ein M als Hinweis
auf die baldige Menstruation.
? Ein Kreis für hochfruchtbar teilt mit, daß der Eisprung in den nächsten 1
2 Tagen zu erwarten sei. Dieser erscheine jedoch nicht in jedem Zyklus.
? Testdurchführung: Teststäbchen wird 3 Sekunden in den Urinstrahl gehalten,
dann die Kappe des Stäbchens aufgesteckt und in den Leseschlitz geführt.
? Es dürfen keine Teststäbchen aus einem Zyklus für einen anderen Zyklus
verwendet werden.
? Anwendungsbeschränkungen: Laut Hersteller ist Persona nur geeignet für
Frauen mit einem Zyklus von 23 35 Tagen, dagegen nicht geeignet in der
Stillzeit, bei Hormonbehandlungen (z.B. Pille, Einnahme von Hormonen in
den Wechseljahren, oder fertilitätsfördernden Medikamenten), auch nicht bei
Wechseljahressymptomen, bestimmten Erkrankungen von Leber, Niere und
Eierstöcken (z.B. PCO-Syndrom).
Post pill, post partum und post lactationem müssen zunächst 2 auf-
einanderfolgende Zyklen zwischen 23 35 Tagen vorliegen, bevor man
Persona anwenden kann.
? Der Hersteller weist darauf hin, daß die Verhütungssicherheit durch
tetrazyklinhaltige Antibiotika im jeweiligen Zyklus beeinträchtigt werden
kann.


NFP wird in dem obigen Link übrigends auch vorgestellt...
und kommt wie immer sehr gut weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen