Home / Forum / Sex & Verhütung / Hat er das Kondom manipuliert?

Hat er das Kondom manipuliert?

23. Februar 2007 um 13:02

Hallo, ich habe ein Problem.

Also ich habe ein paar Wochen ein Tetatet mit einem Mann.
Er hat eine FReundin, mit der er nicht
wirklich glücklich ist.
Darum auch Tetatet und nicht Beziehung.

Wir haben uns auf meiner Arbeit kennengelernt
und sind und dann auch näher gekommen.
Haben Nummern getauscht und uns auch privat getroffen.

Es war jetzt auch nichts so wirklich greifbares, eher so
ne Art Affärenstart.

Mal meldete er sich Tage nicht, mal sahen wir uns kaum.
Sag ja nichts Halbes und nichts Ganzes.

Aber eigentlich spielt das jetzt auch keine Rolle mehr,
denn seit 2 Tagen ist alles anders.

Wir standen mir ein paar Leuten (er auch) auf der
Terrasse und babbelten, als ich erzählte das ich mich
die letzten 2 Tage etwas unwohl fühlte, mein Kreislauf
wegsackt und mir übel ist. Einer meiner Bekannten meinte
dannh ist da vielleicht jemand schwanger

23. Februar 2007 um 13:03

Sorry Text warum

auch immer nur halb angekommen!
Ich hab mir
dabei nichts Gedacht und nur so eingeworfen, das es sich
dann wohl um ne Fernbefruchtung handeln müsse(meinen
letzten Sex mit ihm hatte ich 3 Tage vorher und wir haben
verhütet, außerdem hatten wir da morgens miteinander
geschlafen und ich hatte Abends meine Regel bekommen).

Egal für mich war der Fall damit abgeschlossen.
Für ihn allerdings nicht, denn er rief mich am Abend
noch an und fragte mich ob ich ganz sicher sei, das ich
nicht schwanger war. Ich antwortete ihm mit ja und
gab ihm die Fakten durch.

Aber er wiegelte alles ab.
Ich bin nicht schwanger, ich habe meine Tage ein paar
Stunden nach unserem Verkehr bekommen-er:
Ja, aber er hätte gelesen, das ich dann trotzdem schwanger
sein könnte.
Ich: Aber man merkt sowas doch nicht 3 Tage danach! Er: Ja
vielleicht ja doch, Schwangerschaften sind ja immer
verschieden.
Ich: Wir haben Verhütet! Er: Ja, aber das Kondom könnte
ein Loch gehabt haben.

Ich hab ihn gefragt ob es eines hatte und er meinte, wenn
wäre es ihm nicht aufgefallen.

Erst hab ich gedacht er habe nur Angst davor das ich
womöglich schwanger bin, darum habe ich mir ja auch
jede erdenkliche Mühe gemacht ihn zu beruhigen.

Ich weiß das er sich sehr ein Kind wünscht und eine heile
Familie, davon hat er oft geredet.

Jetzt ruft er mich so 10 Mal am Tag an und fragt mich wie
es mir geht, ob mir noch schlecht sei usw.
Er hat mich auch gefragt, was wäre wenn ich nun
doch schwanger wäre. Ich wiederholte zum 100 Mal das ich sicher nicht schwanger
bin und das wenn ich es wäre ich das Kind unmöglich behalten könne.

Und jetzt der Knaller: Wieso nicht? Du bist doch nicht
allein, ich bin doch da.

WAS SOLL DAS????

Man hat ja schon öfter von Frauen gehört, die einem Mann
mit umfänglichen Tricks ein Kind anhängen. Aber machen
Männer das auch? Ich habe nämlich das
Gefühl er wollte das ich schwanger werde. Vielleicht hat er
die Kondome ja manipuliert?

Könnt ihr euch sowas vorstellen?

Ich dachte er wollte eine Familie, eine Frau die er liebt
und die ihm ein Kind schenkt und nicht ein Kind
mit einem fast schon flüchtigem Tetatet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2007 um 15:13
In Antwort auf slleas_12493892

Sorry Text warum

auch immer nur halb angekommen!
Ich hab mir
dabei nichts Gedacht und nur so eingeworfen, das es sich
dann wohl um ne Fernbefruchtung handeln müsse(meinen
letzten Sex mit ihm hatte ich 3 Tage vorher und wir haben
verhütet, außerdem hatten wir da morgens miteinander
geschlafen und ich hatte Abends meine Regel bekommen).

Egal für mich war der Fall damit abgeschlossen.
Für ihn allerdings nicht, denn er rief mich am Abend
noch an und fragte mich ob ich ganz sicher sei, das ich
nicht schwanger war. Ich antwortete ihm mit ja und
gab ihm die Fakten durch.

Aber er wiegelte alles ab.
Ich bin nicht schwanger, ich habe meine Tage ein paar
Stunden nach unserem Verkehr bekommen-er:
Ja, aber er hätte gelesen, das ich dann trotzdem schwanger
sein könnte.
Ich: Aber man merkt sowas doch nicht 3 Tage danach! Er: Ja
vielleicht ja doch, Schwangerschaften sind ja immer
verschieden.
Ich: Wir haben Verhütet! Er: Ja, aber das Kondom könnte
ein Loch gehabt haben.

Ich hab ihn gefragt ob es eines hatte und er meinte, wenn
wäre es ihm nicht aufgefallen.

Erst hab ich gedacht er habe nur Angst davor das ich
womöglich schwanger bin, darum habe ich mir ja auch
jede erdenkliche Mühe gemacht ihn zu beruhigen.

Ich weiß das er sich sehr ein Kind wünscht und eine heile
Familie, davon hat er oft geredet.

Jetzt ruft er mich so 10 Mal am Tag an und fragt mich wie
es mir geht, ob mir noch schlecht sei usw.
Er hat mich auch gefragt, was wäre wenn ich nun
doch schwanger wäre. Ich wiederholte zum 100 Mal das ich sicher nicht schwanger
bin und das wenn ich es wäre ich das Kind unmöglich behalten könne.

Und jetzt der Knaller: Wieso nicht? Du bist doch nicht
allein, ich bin doch da.

WAS SOLL DAS????

Man hat ja schon öfter von Frauen gehört, die einem Mann
mit umfänglichen Tricks ein Kind anhängen. Aber machen
Männer das auch? Ich habe nämlich das
Gefühl er wollte das ich schwanger werde. Vielleicht hat er
die Kondome ja manipuliert?

Könnt ihr euch sowas vorstellen?

Ich dachte er wollte eine Familie, eine Frau die er liebt
und die ihm ein Kind schenkt und nicht ein Kind
mit einem fast schon flüchtigem Tetatet.

-
Hallo, klingt ganz amüsant - deine Geschichte. Aber überleg doch mal gründlich. Du hast deine Tage bekommen - das heißt, es ist wohl wahrscheinlicher dass du nicht schwanger bist. Und wenn du dennoch unsicher bist, dann mach doch einen Test, um dich zu beruhigen.
Dass Männer so gefuchst sind und der Frau ein Kind "anhängen", das kann ich mir bei 99% aller Männer nicht vorstellen! Trotzdem: Das nächste Mal, solltest DU wohl die Kondome besorgen, sonst kommt er nach dieser Geschichte womöglich doch noch auf diese Idde, wer weiß! Wenn du das Gefühl hast, er entwickelt zu viele Gefühle für dich (und du magst das nicht) dann beende die Liebelei am besten. Seiner Freundin gegenüber ist es eh unfair.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2007 um 15:38
In Antwort auf hajar_12126127

-
Hallo, klingt ganz amüsant - deine Geschichte. Aber überleg doch mal gründlich. Du hast deine Tage bekommen - das heißt, es ist wohl wahrscheinlicher dass du nicht schwanger bist. Und wenn du dennoch unsicher bist, dann mach doch einen Test, um dich zu beruhigen.
Dass Männer so gefuchst sind und der Frau ein Kind "anhängen", das kann ich mir bei 99% aller Männer nicht vorstellen! Trotzdem: Das nächste Mal, solltest DU wohl die Kondome besorgen, sonst kommt er nach dieser Geschichte womöglich doch noch auf diese Idde, wer weiß! Wenn du das Gefühl hast, er entwickelt zu viele Gefühle für dich (und du magst das nicht) dann beende die Liebelei am besten. Seiner Freundin gegenüber ist es eh unfair.

Mmh. . .
mache mir keine Sorgen darüber das ich schwanger bin, da wäre ein 6er im Lotto wahrscheinlicher. Habe schon Kinder von daher weiß ich schon sehr genau wann ich schwanger werden kann und wann nicht

Ich finde sein Verhalten nur sehr befremdlich.

Kann mir vorstellen das meine Geschichte recht witzig klingt, aber wohl eher für jemanden der nicht mittendrin steht.

Das Problem ist, ich komm momentan nicht gegen ihn an, egal was ich sage oder versuche ihm zu erklären.Das ist unglaublich anstrengend. Ich glaub fast er ist besessen von dem Gedanken Vater zu werden und ich werde mir sicher die Pille besorgen bevor ich mit ihm noch mal was starte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2008 um 10:37

Manipulation des Kondoms, kann schon sein..
Auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist. Aber zu der Frage, ob Männer einem ein Kind unterschieben würden, ich denke ja, das könnte ebenso möglich sein, wie wenn Frauen das machen.

Ich weiß das mein Neffe in erster Linie auch ein Wunsch meines Bruders war und nicht seiner Frau.

Ich habe vor ein paar Tagen ein Erlebnis gehabt mit einer Partybekanntschaft die aus Dänemark kommt. Vor 4 Monaten haben wir uns in meiner Heimatstadt kennengelernt, hatten einen Tag bzw. Nacht viel Spaß und auch tollen Sex und dann ist er wieder weg gewesen. Doch wie wir im nachinhein festellen konnten hatten wir einen gemeinsamen Freundeskreis. Eine Freundin von mir war mit einem Freund von ihm zusammen. So kam er dann am letzten Wochenende wieder nach Hamburg und meldete sich plötzlich bei mir, obwohl 4 Monaten vergangen waren und wir keinen Kontakt mehr hatten, auch zwischendurch, da wir keine Telefonummern ausgetauscht hatten.

Wir trafen uns, feierten ein wenig zusammen und hatten wieder Sex. Nachdem er gegangen war, kurz nachdem wir miteinander geschlafen hatten, ging ich auf Toilette und merkte, das da irgendwie was nicht stimmte, da kam noch etwas mehr aus mir raus, das Verdächtig nach Sperma aussah und wir hatten ein Kondom benutzt!!

Ich überprüfte das Kondom im Müll und da sah ich ein riesiges Loch im Kondom und ich nehme momentan die Pille nicht. Im Kondom war fast nichts drinne, obwohl er einen Knoten reingemacht hatte, das hatte ich auch noch gesehen.

Ich habe ein wenig den Verdacht, das da vielleicht eine Absicht hintersteht. Das Kondom war seins, es gab keinen Grund warum es hätte platzen können und meine Freundin berichtet mir, dass er den ganzen Abend (bevor wir uns sehen konnten) nur über mich geredet hat und nach mir gefragt hat und jeglichen Flirtversuch von anderen Frauen ignoriert hat und er hatte wohl viele Angebote. Schon komisch oder? Ich meine und das nach 4 Monaten ohne jeglichen Kontakt. Ich muss sagen ich hatte das ganze schon emotional runtergefahren und war eher erstmal distanziert, während er sich so verhielt als ob nur ein Tag vergangen sei. Dann kam noch der Spruch wenn ich seine Frau wäre oder werden würde, würde er mir ein Auto schenken und da dachte ich auch schon, wer hat gesagt, das ich je dran gedacht hätte ihn zu heiraten....

Meine Freundin erzählt mir nun, dass in seinem Freundeskreis auch einer der Jungs grad ein Baby bekommen hat.
Da kommt in mir der Gedanke hoch, vielleicht ist er jetzt auch auf die Idee gekommen?

Er sagt zwar er hätte damals nicht nach meiner Nummer gefragt, da es wohl keinen Sinn machen würde wenn er in Kopenhagen wär und ich in Hamburg, aufgrund der Entfernung.

Naja, aber wenn man mal weiter denkt und das eben unterstellt, dass er mich binden will, dann wäre ein Kind ja Ideal.

Mir kam halt der Gedanke hoch, weil er das nicht gemerkt hat, das da ein Loch im Kondom ist und das doch komisch ist, denn er hätte das ja direkt merken müssen, ob das Sperma im Kondom ist oder nicht und er hat nix gesagt.

Alles komisch...Ich habe die Pille danach genommen und bin auch in meiner Fruchtbarenphase und es kann sein, das ich schwanger bin. Ich werde es in ca. 2 Wochen genau wissen und dann...mal sehen...Mein Däne zeigt jedoch Verantwortung und das ist zumindest positiv...

We will see..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2010 um 11:04

Trennung
An der Stelle deines Freundes würde ich mich sofort von dir trennen wenn ich dieses Thema lesen würde. Das wird Frauen im umgekehrten Fall auf diesem Portal auch empfohlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen