Home / Forum / Sex & Verhütung / Harem?

Harem?

10. April 2012 um 17:21

Hallo,

Ich habe seit einer Weile eine Beziehung zu einem Mann, bin auch von ihm schwanger.
Ich liebe ihn und ich glaube ihm auch, dass er mich liebt, nur hat er noch eine andere Partnerin und mit ihr zwei Kinder. Sie weiß von mir und auch von der Schwangerschaft. Nun haben die beiden mir vorgeschlagen, zu ihnen zu ziehen, damit ich mit dem Kind nicht allein bin, wenn es da ist. Ich weiß, in modernen Patchworkfamilien ist so manche Konstellation denkbar, aber so eine dreierbetiehung ist ja schon etwas strange.

Andererseits wäre ich, egal wie sehr er sich auch zu dem Kind bekennt, Alleinerziehende Mutter, und das, obwohl er eine Partnerschaft will, aber eben nicht exklusiv nur mit mir.
Seine Partnerin meint, sie hätte kein Eifersuchtsproblem, er sei Mann genug für beide, sie mag recht haben oder nicht, für mich stellt sich eher die frage, ob ich ein Problem damit hätte.

Mich würden eure Meinungen interessieren

Gruß, Lena

10. April 2012 um 17:27


Also ich bin ja kein Gegner offener Beziehungen aber hier stelle ich mir das für die Kinder echt grausam vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 17:38

Nicht ganz mein fall
Also ich wäre zu eifersüchtig.


Aber wenn man mal annimmt, dass solch eine dreierbetiehung klappt, stell ich mir das für die Kinder nicht derart grausam vor. Das Schicksal von scheidungskindern kommt mir allemal grausamer vor, nur gehört das zum Alltag....

Inga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 17:40

Wir werden dir kaum sagen können,
ob DU jetzt ein Problem mit der Situation haben wirst oder nicht. Da wirst du schon in dich selbst hineinhören müssen. Prinzipiell finde ich Offenheit und ehrlich geregelte Verhältnisse erst mal besser als die übliche Heimlichtuerei. Wie es sich dann im echten Leben ausgehen wird, ist eine andere Frage.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 18:46
In Antwort auf herbstblume6


Also ich bin ja kein Gegner offener Beziehungen aber hier stelle ich mir das für die Kinder echt grausam vor.

Für Kinder sicher bessere Lösung!
Vorausgesetzt, dass das Zusammenleben funktioniert (und es kann funktionieren! Siehe im Internet unter Polyamorie), ist das für die Kinder bestimmt eine gute Lösung.

Mir ist schleierhaft, weshalb die Kinder unter einer harmonischem Zusammenleben leiden sollten! Wir Erwachsenen haben vorgegebene Schemen im Kopf, wie eine Familie zu sein hat, nicht die Kinder! Unsere vorgegebenen Schemen sind sogar derart abstrus, dass wir die alleinerziehende Mutter natürlicher und richtiger empfinden als das Zusammenleben dreier Erwachsenen...

Ich will aber keinesfalls die Ursprungposterin von irgendwas überzeugen, denn einfach ist sowas nicht, aber hierzu findest Du vieles im Internet (man muss z.B. gut kommunizieren können, mit Eifersucht umgehen etc.)

Halte uns doch auf dem Laufenden!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. April 2012 um 6:21
In Antwort auf py158

Wir werden dir kaum sagen können,
ob DU jetzt ein Problem mit der Situation haben wirst oder nicht. Da wirst du schon in dich selbst hineinhören müssen. Prinzipiell finde ich Offenheit und ehrlich geregelte Verhältnisse erst mal besser als die übliche Heimlichtuerei. Wie es sich dann im echten Leben ausgehen wird, ist eine andere Frage.

Freundliche Grüße,
Christoph

Ich erwarte keine finale antwort
Nein, die frage, ob das die richtige Art von Beziehung für mich ist, kann mir natürlich niemand hier beantworten, ich denke aber schon, dass ich, wenn ich mit anderen darüber rede, besser uebrr all das nachdenken kann als wenn ich im dunklen kämmerlein vor mich hin grübele.

Gruß, Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen