Home / Forum / Sex & Verhütung / Habt ihr mal im Krankenhaus...

Habt ihr mal im Krankenhaus...

5. November 2010 um 13:34

...Euren Mann/Freund befriedigt.

Ich habe da wieder einmal eine kleine Geschichte, die ich wirklich erlebt habe.

Mein Mann war zwei Wochen im Krankenhaus, wegen einer Operation und war ans Bett "gefesselt".
Mir war nach einer Woche schon klar, dass ich nun aktiv werden musste, obwohl er eigentlich gar nichts gesagt hatte. Aber wie? Es war ein Zwei-Bettzimmer und der Nachbar war auch ans Bett gefesselt.
Heute musste es passieren, dachte ich mir. Der Nachbar hielt Nachmittags immer einen kurzen Schlaf und die Schwestern sind eh immer vielbeschäftigt und haben etwas anderes zu tun als dauernd in die Zimmer zu kommen.
Ich besuchte also meinen Freund und wartete ab. In der Zwischenzeit habe ich meinen Freund natürlich vorbereitet und ihm beschrieben, wie ich es machen würde.
Mein Gott bekam der eine RIESIGES Rohr, aber jetzt konnte ich nicht mehr zurück, alles war vorbereitet, aber dauernd schaltete der Nachbar am Fernseher herum. Meine Hand war unter der Decke und umfasste seinen dicken Schwanz, der zu platzen drohte.
Auch kam eine Schwester herein und versorgte den Nachbarn.
Zum Glück schlief der dann auch ein, jedoch mit dem Gesicht zu uns gewandt.
Ich schob die Decke etwas zurück, öffnete meine Bluse, worauf der gierig meine Brüste knetete. Ich nahm seine dicke, nasse Eichel in den Mund und bewegte meinen Kopf auf und ab. So dick hatte ich seinen Schwanz noch nie erlebt und ich wurde richtig geil auf mehr, mussten aber dabei leise sein, schwer!
Er drückte mit seiner Hand immer fester auf meine Kopf und ich rang nach Luft!
Plötzlich spürte ich ein warmes Gefühl im Mund, das Telefon klingelte, der Nachbar wachte auf und eine Schwester stand in der Tür mit einem Tablett Kaffee.
Mein Mund war voll, hatte dicke Backen, konnte vor Schock nicht schlucken, sah erst den Nachbar an, dann die Schwester und stolperte mit dicken Backen, geöffneter Bluse, die Brüste heraushängend und hoch und runter wippend, und der Hand vor dem Mund ins Bad. Peinlich, peinlich.
Die nächsten Besuche verliefen immer mit einem lächeln im Gesicht, besonders wenn ich den Nachbarn oder DIE Schwester begrüßte.

Hattet Ihr auch einmal so ein Erlebnis?

5. November 2010 um 13:44

Hach ja...
Ich glaube dir aufs Wort!

Gefällt mir

5. November 2010 um 14:14

Ehrlich gesagt...
...offensichtlich mache ich so etwas NIE, aber ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn der Nachbar, der arme, mit einen Auge geschaut hätte. Dieser zusätzliche Kick macht das Ganze noch mal reizvoller.

Gefällt mir

5. November 2010 um 16:10

Wenn...
Du diese Geschichte schon nicht so ganz glaubst , dann wird die Geschichte mit dem Nachbarn und dem Zungenpiercing, die mit dem Postboten und dem Spiegel hinter mir oder die mit dem Bürostuhl im Arsch wie eine Phantasterei vorkommen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen