Home / Forum / Sex & Verhütung / Gynefix oder kupferspirale?

Gynefix oder kupferspirale?

11. Oktober 2011 um 14:57

da ich keine hormone vertrage, hab ich mich nun nach langem überlegen doch dazu entschieden, mir eine spirale legen zu lassen. nun hat mein fa gesagt, ich könne entweder die gynefix oder die kupferspirale haben. aus seiner sicht wäre das kein grosser unterschied. was denkt ihr?
ich habe noch keine kinder, möchte aber gerne in ein paar jahren welche haben. was habt ihr für erfahrungen gemacht mit gyefix oder kuperspirale?

Mehr lesen
11. Oktober 2011 um 16:39

Also
was heißt in ein paar Jahren? Die Gynefix bleibt nur 3 Jahre drin. Manche Spiralen bis zu 10 Jahren.

Gefällt mir

11. Oktober 2011 um 17:10
In Antwort auf glyzinie

Also
was heißt in ein paar Jahren? Die Gynefix bleibt nur 3 Jahre drin. Manche Spiralen bis zu 10 Jahren.

Bei der gynefix sind auch 5 jahre möglich.
ich glaub für die große gynefix gabs auch schon ne studie über 8 jahre und das zulassungsverfahren dafür läuft bereits.

@TE:
ich würde die entscheidung von der Größe deiner Gebärmutter abhängig machen und vom Geld. die gynefix ist bei den meisten ärzten etwas teurer als die normale spirale.
für eine große gebärmutter gibt es auch mehr spiral-modelle, die passen. meine empfehlung bei "normalen" spiralen: TCu380A oder TCu380S. Das sind auch die von der WHO und cockrane-review am meisten empfohlenen spiralen. Weltweit gilt die TCu380A die als der "goldstandard".

In einer Vergleichsstudie der großen Gynefix und der TCu380A wurden bezüglich verträglichkeit keine signifikanten unterschiede gefunden.

auch die verlustraten waren gleich groß. allerdings wurden die Gynefix vergleichsweise früh verloren. so waren die hälfte der verluste bei der Gynefix binnen der ersten 3 monate, bei der TCu380A waren die binnen der ersten 6 monate. das kann ein wichtiger punkt bei der entscheidung sein, weil man dann weiß, ab wann man sich schon mehr auf das IUP verlassen kann. somit ein punkt für Gynefix.

die verhütungssicherheit war bei beiden IUP-formen im ersten jahr gleich groß. aber nach dem 5 jahr war eine signifikant höhere sicherheit bei gynefix festzustellen. Signifikanter, aber kleiner Unterschied: beim TCu380A war die GESAMMTschwangerschaftsrate (nicht verwechseln mit der jährlichen rate, die durch den pearl index angegeben wird) nach 5 jahren bei 2,1. beim Gynefix war sie bei 1,3.

Neben der großen Gynefix gibt es ja noch die kleine Gynefix. zu der kann ich aber nicht so viel sagen, weil es dazu bisher keine unabhängigen vergleichsstudien gibt. Es gibt nur die herstellerstudie und auch die nur für 3 jahre. Herstellerstudien sind immer mit vorsicht zu genießen (der hersteller hat ja ein großes interesse daran, sein produkt möglichst gut zu verkaufen).

lg, amily

Gefällt mir

11. Oktober 2011 um 21:50

...
ist das einsetzen der gynefix sehr schmerzhaft? mein fa macht das normalerweise ohne betäubung...und ich hab schon etwas schiss

Gefällt mir

12. Oktober 2011 um 1:39
In Antwort auf ktbpa

...
ist das einsetzen der gynefix sehr schmerzhaft? mein fa macht das normalerweise ohne betäubung...und ich hab schon etwas schiss

Es geht...
ich hatte vorher buscopan-zäpfchen bekommen. die sollen kramplösend wirken, damit ich entspannter bin.

ich hatte insgesammt 2 versuche fürs einsetzen gebraucht. beim ersten hatte ich nichts vorher eingenommen und es hat am ende sehr wehgetan.
beim zweiten versuch hatte ich die buscopanzäpfchen und war überrascht, als es schon vorbei war, weil ich die ganze zeit drauf gewartet habe, wann die richtigen schmerzen kommen.

der schmerz ist vergleichbar mit einem menstruationskrampf.

lg, amily

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen