Home / Forum / Sex & Verhütung / Gynefix oder Jaydees?

Gynefix oder Jaydees?

23. Mai 2014 um 21:59

Hallo und zwar suche ich ein Verhütungsmittel das gut verträglich ist. Überall höre ich von der Gynefix und wollte sie mir eigentlich einsetzen lassen. Nun war ich bei meinem Frauenarzt (Untersuchung) und diese sagte Kupfer ist aus dem 18. Jahrhundert und würde nicht sicher sein wie eine Hormonspirale ... was meint ihr dazu?? Wer hat die Gynefix und ist zufrieden? Sie wollte mir die Hormonspirale "Jaydess" andrehen und sagte die Hormone wirken nur in der Gebärmutter... ich habe den Beipackzettel hier im Internet gefunden... von der "Jaydees" und da stand was von Depressionen bis Haarverlust..Was sagt ihr dazu??? Ich hatte damals mal den Nuvaring und hab ihn nicht vertragen deswegen wollte ich eigentlich keine Hormone mehr aber meine Frauenärztin hat mich ziemlich verunsichert wegen der Gynefix...

25. Mai 2014 um 12:17

War in einer ähnlichen Situation...
... hatte mich eigentlich auch schon für die Gynefix entschieden und dann kam meine Frauenärztin und meinte, die Hormonspirale (Mirena / Jaydess) sei ja so toll und würde mit sehr wenigen Hormonen klarkommen.

Fakt ist - ob wenige Hormone oder mehr Hormone - es bleibt ja letztlich eine hormonelle Belastung, die selbstverständlich zu den typischen Nebenwirkungen führen kann...

Ich hab mich letzen Endes doch für die Gynefix entschieden und habe die jetzt seit 2 Tagen - kann deshalb noch nichts Aussagekräftiges dazu sagen - aber negativ ist mir bisher noch nichts aufgefallen.

Lass dich nicht verunsichern von deiner Frauenärztin.

1) haben auch Frauenärzte eine subjektive Meinung und wenn sie selbst Fan von Hormonspiralen ist, soll sie das ruhig sein - aber du bist diejenige, die sie tragen muss.

2) Kassieren Frauenärzte von den Pharmavertretern oftmals einiges, wenn sie bestimmte Verhütungsmittel an die Frau bringen und ich hab den Eindruck, dass das gerade bei Jenapharm (Jaydess) der Fall ist.

3) Wenn du dich für die Gynefix entscheidest, solltest du ganz, ganz unbedingt einen Arzt suchen, der damit Erfahrung hat und nicht mal nur so 3-4 im Jahr legt.

4) Mein persönlicher Tipp: Lass dir die Gynefix mit Kurzzeitnarkose legen, erspart dir böse Schmerzen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2014 um 20:38

Hormone oder nicht?
Man muss sich halt im klaren sein, ob man eine Hormonbelastung haben möchte oder nicht!
Als ich von der Gynefix gehört habe, habe ich nicht lange gezögert. Ich habe sie jetzt seit ca.5 Wochen liegen und spüre überhaupt nichts davon( keine Blutungen o.ä).
Ich hatte jahrelang unter diversen Verhütungsmitteln mit Hormonen gelitten( Ring, Pillen), aber damit ist jetzt Schluß.
Ein weiterer Vorteil ist für mich ganz klar, dass die Gynefixkette fast nicht abgestoßen wird im Gegensatz zur Spirale!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen