Home / Forum / Sex & Verhütung / GyneFix Nebenwirkungen

GyneFix Nebenwirkungen

29. September 2010 um 19:29

Hallo ihr lieben!

Ich lasse mir morgen die GyneFix einsetzen. Hat die irgendwelche Nebenwirkungen? Laut Beschrieb hat sie ja gar keine. Was habt ihr denn für Erfahrungen damit gemacht?

29. September 2010 um 19:48

Huhu
Ich hatte einen Termin bei einer Gynefix-Ärztin, da habe ich ein Informationsblatt erhalten, auf dem Stand, dass man mit einer verstärkten und evtl. längeren Blutung, sowie evtl. stärkeren Menstruationsschmerzen rechnen muss. Dass muss aber nicht so sein, es gibt auch viele Frauen, die überhaupt keine Nebenwirkungen haben. Und wenn, dann denke ich gewöhnt sich der Körper nach ein paar Monaten daran. Was ich oft lese, ist das Frauen länger anhaltende Schmierblutungen bekommen, aber wie gesagt, ist alles ein kann, kein muss.
Ansonsten könnte noch der Faden stören, aber den kann man ohne Probleme kürzen lassen.
Lässt du dir die Kette denn bei einem erfahrenen Arzt stechen? Das ist nämlch ganz wichtig

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 20:08
In Antwort auf laurie_11894091

Huhu
Ich hatte einen Termin bei einer Gynefix-Ärztin, da habe ich ein Informationsblatt erhalten, auf dem Stand, dass man mit einer verstärkten und evtl. längeren Blutung, sowie evtl. stärkeren Menstruationsschmerzen rechnen muss. Dass muss aber nicht so sein, es gibt auch viele Frauen, die überhaupt keine Nebenwirkungen haben. Und wenn, dann denke ich gewöhnt sich der Körper nach ein paar Monaten daran. Was ich oft lese, ist das Frauen länger anhaltende Schmierblutungen bekommen, aber wie gesagt, ist alles ein kann, kein muss.
Ansonsten könnte noch der Faden stören, aber den kann man ohne Probleme kürzen lassen.
Lässt du dir die Kette denn bei einem erfahrenen Arzt stechen? Das ist nämlch ganz wichtig

LG

Er
sagte mir, dass er dieses Präparat seit ca. 15 Jahren gebraucht. Ich denke schon, dass er gute Erfahrungen hat. Er meinte auch, dass er momentan immer mehr Anfragen bekomme für die GyneFix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 22:00


ich hatte wie vom hersteller beschrieben eigentlich fast auf den tag genau 6 monate immer wieder zwischenblutungen. die ersten drei blutungen hatte ich ein kleines bisschen regelschmerzen, verstärkte regel konnte ich nur im ersten zyklus beobachten. ansonsten habe ich nie probleme gehabt, mein partner hat sie ein einziges mal gespürt. ich merke sie selbst gar nicht, das war nur die erste woche so. weder beim reiten, noch beim sex macht sie probleme und ich bin auch noch nicht schwanger als ich bin wirklich zu 100% zufrieden, die angaben des herstellers waren ehrlich und zuverlässig bezüglich der dauer der schmierblutungen, nach sechs monaten sind keine mehr aufgetreten. ich kann sie dir wirklich empfehlen!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2010 um 23:52

Manchmal aber doch.
zwischenblutungen können auch von der gyni verursacht werden. im nfp-forum ist z.b. eine, die die gesamte TL durch immer wieder schmierblutungen hatte. nachdem sie sich nach 3 jahren die gyni hat ziehen lassen, sind die blutungen weg.

mfg, amily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2010 um 21:44
In Antwort auf tian_12091064

Manchmal aber doch.
zwischenblutungen können auch von der gyni verursacht werden. im nfp-forum ist z.b. eine, die die gesamte TL durch immer wieder schmierblutungen hatte. nachdem sie sich nach 3 jahren die gyni hat ziehen lassen, sind die blutungen weg.

mfg, amily

So was ist immer schwer festzumachen
ich hab so was selber oft und nie eine Gynefix gehabt.
Seit ich etwas zugenommen habe, ist es weg, könnte also auch vom Untergewicht gewesen sein.
Man kann diversen Sachen Zwischenblutungen bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2010 um 23:21


ich hatte die gynefix 13 monate lang und in dieser zeit durchgänig zwischenblutungen, die sogar unter hormongabe nicht einzudämmen waren.

nach dem ziehen sind die blutungen ENDLICH verschwunden, darunter hab ich nämlich sehr gelitten.
zudem hatte ich öfter ein stechendes gefühl, bei genauerem nachtasten hab ich dann festgestellt, dass sich das fadenende öfter im gebärmutterhals verirrt hatte und den muttermund stach.

es ist sogar ein fall bekannt, wo der mutermund durchbohrt worden ist.

also nebenwirkungen gibts durchaus, an die der körper sich nicht "gewöhnt", vorallem, was dauerblutungen betrifft.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2011 um 18:55

Sonstige Nebenwirkungen
Hallo ihr lieben,

da hole ich einen alten Beitrag wieder raus ich erkundige mich gerade im Inet bisschen über den GyneFix. Bin seit einer Woche auf die Cerazette umgestiegen (Grund war AuraMigräne). Jetzt wollte ich mich aber mal über eine komplett hormonfreie Verhütungsmethode informieren. Was mich hier jetzt noch interessiert ist, wie es mit den sonstigen Nebenwirkungen, wie Gewichtszunahme, Akne, etc. aussieht?

Vlt liest das jmd der die GyneFix schon eine Weile nimmt - wie fühlst du dich? Ich habe schon in einer paar Beiträgen gelesen, dass sich viele wesentlich besser fühlen ohne diese Hormone? Ich kann mir das garnicht richtig vorstellen, wobei vermutlic auch viele garnicht wirklich realisieren was die Hormone mit einem anstellen.
Wie ist das allgemein mit der Regel (abgesehen von den Zwischenblutungen)? Kommt die Regel wie ohne die Pille (eigentlich) alle 4 Wochen?

vielen Dank schonmal für eure Rückmeldungen =)
lg mara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 3:47


was meint ihr damit mit der spirale,sie ziehen lassen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 9:37
In Antwort auf adela_12548414


was meint ihr damit mit der spirale,sie ziehen lassen??

Ziehen = entfernen
der arzt zieht mit nem kleinen ruck am rückholfaden und hat die spirale/kette dann in der hand. das ist zumindest der regelfall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 22:17
In Antwort auf neasa_12877064

Sonstige Nebenwirkungen
Hallo ihr lieben,

da hole ich einen alten Beitrag wieder raus ich erkundige mich gerade im Inet bisschen über den GyneFix. Bin seit einer Woche auf die Cerazette umgestiegen (Grund war AuraMigräne). Jetzt wollte ich mich aber mal über eine komplett hormonfreie Verhütungsmethode informieren. Was mich hier jetzt noch interessiert ist, wie es mit den sonstigen Nebenwirkungen, wie Gewichtszunahme, Akne, etc. aussieht?

Vlt liest das jmd der die GyneFix schon eine Weile nimmt - wie fühlst du dich? Ich habe schon in einer paar Beiträgen gelesen, dass sich viele wesentlich besser fühlen ohne diese Hormone? Ich kann mir das garnicht richtig vorstellen, wobei vermutlic auch viele garnicht wirklich realisieren was die Hormone mit einem anstellen.
Wie ist das allgemein mit der Regel (abgesehen von den Zwischenblutungen)? Kommt die Regel wie ohne die Pille (eigentlich) alle 4 Wochen?

vielen Dank schonmal für eure Rückmeldungen =)
lg mara

Hey
also ich kann dir die Gynefix nur empfehlen, habe sie jetzt schon eine Zeit lang und sämtliche Nebenwirkungen (Akne, Gewichtszunahme, Brustspannen, Ausschlag, Magen-Darm-Probleme) die ich unter der Pille hatte sind verschwunden, ich fühle mich also definiv besser ohne Hormone
Zwischenblutungen hatte ich keine, die Regel kam anfangs leicht unregelmäßig (eine Woche zu früh/spät) was aber noch von dem Absetzen der Pille kam, ansonsten ist sie nur leicht stärker, Schmerzen hab ich auch nicht.

Hormone

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2011 um 21:20

Bereits 2. GyneFix und keine Nebenwirkungen
Ich habe keine Nebenwirkungen und dies ist bereits meine 2. Gynefix - ich spreche also mit Langzeiterfahrung. Aber das ist natürlich auch von Frau zu Frau verschieden.

Wenn Dein FA Dir die kleine Gynefix einsetzt, die für fast alle Frauen außer denjenigen mit besonders großer Gebärmutter, geeignet ist, dann sollte nicht einmal Deine Mens stärker werden. Mit der größeren gyneFix wird Deine Mens in den ersten Monaten nach Einlage vermuttlich stärker - das gibt sich dann aber wieder.

Ich bin happy mit Gynefix und finde gut, dass sie zum einen ohne Hormone funktioniert und zum anderen 5 Jahre liegen bleiben kann. Ich werde eigentlich immer nur an meine Verhütungsmethode erinnert, wenn ich irgendwo gefragt werde oder wenn mein Handy signalisiert, dass ein Kontrolltermin ansteht - sonst merke ich nix davon. Wirklich super.

Im FAQ von Gynefix-Deutschland (s. http://www.verhueten-gynefix.de/) gibt es auf fast jede Frage zur Gynefix auch eine gute Antwort.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 3:31

Meine Erfahrung
Dieser Artikel ist ja z.B. schon älter, ich war vor der Gynefix aber auch sehr verunsichert und hätte gerne mehr Positives gelesen

Also. Das Einsetzen tat bei mir schon wahnsinnig weh. Für mich - ich hatte noch nie nen (Fremd)Körper in meiner Gebährmutter - war das ein noch nie dagewesener Schmerz. Ich bekam dann aber doch noch eine Betäubung und dann ging es, soweit ich mich erinnern kann. Danach tat zwar nichts mehr weh, aber ich war froh um meine Freundin, die dabei war und die mich dann in U-Bahn und Zug nachhause begleitet hat. Sehr zu empfehlen, ich war ziemlich wackelig auf den Beinen und musste sehen, dass ich nicht umkippe. Zuhause war dann mein Freund für mich da, was ich auch wichtig fand. Ich war sehr empfindlich, hab nur vorsichtig gehustet usw., man geht halt vorsichtig mit sich um in so ner Situation. Am nächsten Tag gings mir aber gut.

Tja, seitdem sind 7 Monate vergangen und ich bin froh um meine Entscheidung! Man fühlt sich anders, das kann man nicht beschreiben, merkt es aber vermutlich recht bald, nachdem man die Pille absetzt. Libido (SO ein Hunger ), Mitte des Zyklus, irgendwas is anders ("ahh, das is also der Eisprung"), enorme Friedsamkeit statt den sonstigen Zicken...
Es gibt aber genauso "Nachteile", wie man das halt sieht. Meine Periode ist ziemlich stark seitdem und ich kann sie logischerweise auch nicht einfach mal aussetzen lassen (das hab ich in 6 Jahren Pille ca. 2mal gemacht, aber es gibt ja so Situationen wie z.B. Badeurlaub). Aber man fühlt die Frau, die man ja ist dafür umso mehr, ich persönlich empfinde das als starkes Gefühl. Und den Urlaub hab ich dann eben ne Woche vorverlegt.

Für mich persönlich wars die beste Entscheidung, die ich in der Hinsicht getroffen hab (davor hatte ich zwei Pillen und den Nuvaring) und es ist die beste Alternative zur natürlichen Verhütung (die ich mit Anfang zwanzig, mittem im Studium nicht in Erwägung ziehe). Frauen die der Meinung sind, Hautprobleme nur durch die Pille in den Griff kriegen zu können (die gibt es, das weiß ich!), oder jemand, der gerne flexibel mit der Periode ist etc. - alle also, die die Pille, so wie sie eben funktioniert, schätzen, sollten vielleicht lieber dabei bleiben. Mit solchen positiven Nebenwirkungen kann die Kupferkette meines Wissens nicht dienen.
Aber Frauen, die sich von den Hormonen irgendwie dominiert fühlen usw., die also eigentlich gerne natürlich verhüten würden, für die das aber nicht infrage kommt, all jenen empfehle ich die Kupferkette wärmstens!

Zum Schluss noch eine kleine Story: Besagter Badeurlaub, den ich vorverlegt hatte. Normalerweise hätte meine Periode am vorvorletzten Tag des Urlaubs kommen sollen (mein Zyklus ist mega regelmäßig). Sie kam dann aber erst auf der Heimfahrt. Ich hatte das Gefühl, dass die Connection Körper <-> Ich irgendwie funktioniert, dass man sich abspricht oder so

Euch das Beste!

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 3:33

Ach ja:
Ich habe null Schmerzen während den Tagen (hatte ich davor sehr wohl). Ist vielleicht nicht der Normalfall, das gibt es aber scheinbar auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Woher kommt die Neigung, Schläge auf den nackten Hintern bekommen zu wollen?
Von: aesop_12971235
neu
15. September 2012 um 21:40
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen