Home / Forum / Sex & Verhütung / Gynefix (Kupfer) und Essig

Gynefix (Kupfer) und Essig

9. Mai 2011 um 9:56

hi ihr!

ich hab da mal eine außergewöhnliche Frage:
wenn ich probleme habe mit bakterien, pilzen etc... dann verwende ich oft essig, das hilft total bei allen möglichen infektionen.

jetzt habe ich mir allerdings die gynefix setzen lassen und wollte fragen ob das irgendwie die verhütung (kupfer) angreifen kann! :s

wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könnt!

9. Mai 2011 um 17:54

Bist
du sicher, dass das hilft? ich könnt mir vorstellen, dass du damit nur kurzfristig den pH senkst, die infektion danach aber wieder aufflammt. lass dich bitte richtig behandeln. zur vorbeugung gibt`s kapseln mit milchsäurebakterien in der apo, die auch tatsächlich für den gebrauch in der vagina gedacht sind.

wenn du vorher hormonell verhütet hast, könnte sich das ganze unter der gynefix auch geben. hormonelle verhütung begünstigt z.b. pilzinfektionen ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 19:19
In Antwort auf rocmo_12134128

Bist
du sicher, dass das hilft? ich könnt mir vorstellen, dass du damit nur kurzfristig den pH senkst, die infektion danach aber wieder aufflammt. lass dich bitte richtig behandeln. zur vorbeugung gibt`s kapseln mit milchsäurebakterien in der apo, die auch tatsächlich für den gebrauch in der vagina gedacht sind.

wenn du vorher hormonell verhütet hast, könnte sich das ganze unter der gynefix auch geben. hormonelle verhütung begünstigt z.b. pilzinfektionen ja.

Letzte rettung
danke für die antwort!
es haben schon viele dinge, die ich ärztlich verschrieben bekommen hab versagt und das war meine rettung! vielleicht ist es etwas unkonventionell aber mir hat es wirklich geholfen und es war auch wirklich weg! fa hat nix mehr feststellen können!

ich kann leider nicht hormonell verhüten weil ich erhöhtes thromboserisiko hab und deshalb hab ich auch nur mit kondom verhütet die letzen paar jahre. vorher hatte ich die minipille aber das war nach ein paar jahren auch nix mehr.
mit der gynefix bin ich super zufrieden! hab sie jetzt seit 2 monaten und bin echt glücklich.

trotzdem mache ich mir echt sorgen, dass ich mit dem essig die kupferkette/gynefix angreifen könnte. kann mir jemand nur sagen ob das gefährlich ist oder nicht?

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 21:23

Anwendung
einfach auf ein tampon und dann für kurze zeit drinnen lassen oder damit waschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2011 um 22:13
In Antwort auf ilisa_12101439

Letzte rettung
danke für die antwort!
es haben schon viele dinge, die ich ärztlich verschrieben bekommen hab versagt und das war meine rettung! vielleicht ist es etwas unkonventionell aber mir hat es wirklich geholfen und es war auch wirklich weg! fa hat nix mehr feststellen können!

ich kann leider nicht hormonell verhüten weil ich erhöhtes thromboserisiko hab und deshalb hab ich auch nur mit kondom verhütet die letzen paar jahre. vorher hatte ich die minipille aber das war nach ein paar jahren auch nix mehr.
mit der gynefix bin ich super zufrieden! hab sie jetzt seit 2 monaten und bin echt glücklich.

trotzdem mache ich mir echt sorgen, dass ich mit dem essig die kupferkette/gynefix angreifen könnte. kann mir jemand nur sagen ob das gefährlich ist oder nicht?

danke

Also
so weit ich jetzt gegooglet hab, kann essigsäure mit kupfer, wenn sauerstoff vorhanden ist, grünspan bilden (die reaktion, die auch bei kirchendächern passiert).

punkt ist aber, dass essig ja keine reine essigsäure ist, sondern verdünnte, und dass der sauerstoffgehalt in der gebärmutter recht gering sein dürfte. ich weiß nur nicht, wie hoch er nun genau ist und wieviel essig überhaupt in der gebärmutter ankommt...in der unfruchtbaren zeit ist der muttermund ja geschlossen, nur in der fruchtbaren leicht geöffnet.

schwierig...bin weder richtiger chemiker noch mediziner, lässt sich also schwer abschätzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen