Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung / Gynefix/kuperspirale und MRI?

Gynefix/kuperspirale und MRI?

27. November 2011 um 13:23 Letzte Antwort: 16. Dezember 2011 um 10:06

wie ist das wenn man ein MRI/Kernspinttomographie braucht und eine Gynefix oder Kuperspirale hat? Ist das ein Problem?

Mehr lesen

27. November 2011 um 13:27

...
ich frag mich das so im algemeinen. hatten am freitag einen notfall in der familie und ohne MRI wäre das böse ausgegangen. nun frag ich mich, was dann wäre, wenn ich das hätte und eine Gynefix hab?!

Gefällt mir
27. November 2011 um 13:54

...
dann hast du besser gegoogelt als ich hab irgendwie nichts richtiges rausgekriegt. danke.

Gefällt mir
10. Dezember 2011 um 13:23

...
hallo,

hab die gynefix seit kurzem,
hab die frauenärztin gefragt, mrt ist problemlos möglich, man sollte nur danach den sitz der kette überprüfen mittels ultraschall.

lg

Gefällt mir
11. Dezember 2011 um 22:29

Gynefix kein Problem
Für die Durchführung ist es kein Problem. Du solltest den durchführenden Medizinern aber unbedingt sagen, dass Du Gynefix-Trägerin bist, damit sie die Ergebnisse der Untersuchung korrekt deuten können.

Die Gynefix gibt es ja noch nicht so lange in Deutschland und deshalb sind noch nicht so viele Ärzte mit diesem Anblick vertraut

Gefällt mir
16. Dezember 2011 um 10:06

Unproblematisch
Offenbar kein Problem siehe http://www.verhueten-gynefix.de/faq-zur-gynefix/antworten-zu-gynefix/gynefix-roentgen-kernspintomographie.php - ich würde trotzdem unbedingt mit Arzt darüber sprechen...besser ist besser

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers