Home / Forum / Sex & Verhütung / Gynefix & Infektion?

Gynefix & Infektion?

10. Juni 2012 um 20:56

Hallo
also ich bin vor einiger zeit auf gofeminin gestoßen un hab seit dem immer rumgestöbert und auch immer gute tipps oder infos bekommen.
das nachlesen reicht jetzt aber leider nichtmehr aus,da ich auch ein problem hab

Ich hab vor 2 jahren ungefähr angefangen nuva-ring zu benutzen (anfangs nicht wegen sex sondern regelschmerzen,war ja auch erst 15),hab dann meinen freund kennengelernt und bin seit über 1 jahr glücklich mit ihm und hatte auch mein erstes mal mit ihm
als wir letzten winter schulschwimmen hatten hab ich mir im schwimmbad ne pilz und bakterielle infektion eingefangen...damit hatte ich mehr als 4 monate zu kämpfen durch den nuva-ring (den ich eig. super vertragen hab) ging die infektion nicht mehr weg. schließlich ist er durch ein anti-pilz mittel sogar gebrochen -.-
danach (vor 3 monaten) hab ich dann ne pille bekommen (mayra) von der meine sowieso schon nicht kleine brust noch gewachsen ist und ich regelschmerzen wie bei einer geburt (so stell ichs mir vor!!!) hatte... dann letztes mal bekam ich zoely von der meine lust komplett verschwand und ich durch die hormone scheidenrisse bekam... au!

seit dem das mit den infektionen war und auch jetzt noch,kann ich den sex nur noch selten genießen,wenn ich überhaupt lust habe
zum glück hab ich meinen schatz,der sehr verständlich ist und sich auch manchmal mit hand oder mund zufrieden gibt...und meine mama hat sämtliche mittelchen gesucht die mir gegen die risse und auch sonst helfen könnten...
Jetzt habe ich angefangen eine pille zu nehmen,die ähnliche hormone wie nuva-ring hat (Lamuna) und soweit ist das ganz ok...nur die lust ist immer noch nicht so zurück gekommen,wie sie sollte (
Ich merke einfach,dass die hormone mich voll durcheinander bringen -.-

Hier hab ich von gynefix gelesen,die auch bei jungen mädchen eingesetzt werden kann (bin noch 17).
Klar war ich total begeistert...wäre super ohne hormone!!
Aber angst habe ich davor,dass die infektionen zurück kommen könnten,weil wieder ein "fremdkörper" vorhanden ist und wweil ich da unten wirklich ein kleines sensiebelchen bin

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?

Ich hätte gerne wieder den unbekümmeerten sex wie früher und will mich nicht schon beim gedanken daran verkrampfen
und ein bisschen mehr lust wär auch mal wieder was

Danke schon mal im vorraus,

sunnylein

10. Juni 2012 um 22:07

Keine Sorge: Scheideninfektionen kommen bei der Gynefix eigenltich nicht vor
Es gibt ein geringes Risko von Gebärmutterentzündungen. Aber auch die Pille hat ja ein geringes Risiko für z.B. Schlaganfall oder Thrombose - das kommt sehr sehr sehr selten vor. Aber vielleicht hast du daher die Info, dass die Gynefix zu Entzündungen führen kann.

Die Gynefix sitzt ja auch nicht ganz "da unten" sondern ein ganzes Stück höher in deinem Körper.

Einziges Problem: Viele Ärzte kennen die Gynefix nicht und bei einer 17-jährigen stellen sie sich vielleicht noch mehr an. Wenn du aber jetzt schon ein paar hormonelle Verhütungsmittel durch hast und nur Probleme dadurch würde ich dir schon zur Gynefix raten. Such dir zur Beratung einen Arzt der sich damit auskennt: http://www.verhueten.info/methode-adressen-von-aerzten-8.html

Außerdem kannst du deinem Arzt diesen Artikel über die Gynefix bei sehr jungen Frauen mitbringen: http://www.kup.at/kup/pdf/9035.pdf

Gefällt mir

10. Juni 2012 um 22:30
In Antwort auf moonbow1

Keine Sorge: Scheideninfektionen kommen bei der Gynefix eigenltich nicht vor
Es gibt ein geringes Risko von Gebärmutterentzündungen. Aber auch die Pille hat ja ein geringes Risiko für z.B. Schlaganfall oder Thrombose - das kommt sehr sehr sehr selten vor. Aber vielleicht hast du daher die Info, dass die Gynefix zu Entzündungen führen kann.

Die Gynefix sitzt ja auch nicht ganz "da unten" sondern ein ganzes Stück höher in deinem Körper.

Einziges Problem: Viele Ärzte kennen die Gynefix nicht und bei einer 17-jährigen stellen sie sich vielleicht noch mehr an. Wenn du aber jetzt schon ein paar hormonelle Verhütungsmittel durch hast und nur Probleme dadurch würde ich dir schon zur Gynefix raten. Such dir zur Beratung einen Arzt der sich damit auskennt: http://www.verhueten.info/methode-adressen-von-aerzten-8.html

Außerdem kannst du deinem Arzt diesen Artikel über die Gynefix bei sehr jungen Frauen mitbringen: http://www.kup.at/kup/pdf/9035.pdf

Vergiftung?
meine zweifel hat das jetzt schon ein bisschen beruhigt...
danke
aber meine mama (die in so sachen immer ein offenes ohr hat und mir auch immer zur seite steht ) hat angst,dass durch das kupfer eine vergiftung auftreten könnte
ist das möglich? oder eher nicht?

oder gibts noch andere verhütungsmethoden ohne hormone?

Gefällt mir

10. Juni 2012 um 22:39
In Antwort auf sunnylein94

Vergiftung?
meine zweifel hat das jetzt schon ein bisschen beruhigt...
danke
aber meine mama (die in so sachen immer ein offenes ohr hat und mir auch immer zur seite steht ) hat angst,dass durch das kupfer eine vergiftung auftreten könnte
ist das möglich? oder eher nicht?

oder gibts noch andere verhütungsmethoden ohne hormone?

Dafür
ist die enthaltene kupfermenge und vor allem die, die nach und nach abgegeben wird, viel zu gering. wir sprechen ja von kupferionen, nicht von diversen mg kupfer.

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 10:48
In Antwort auf sunnylein94

Vergiftung?
meine zweifel hat das jetzt schon ein bisschen beruhigt...
danke
aber meine mama (die in so sachen immer ein offenes ohr hat und mir auch immer zur seite steht ) hat angst,dass durch das kupfer eine vergiftung auftreten könnte
ist das möglich? oder eher nicht?

oder gibts noch andere verhütungsmethoden ohne hormone?

Die Gynefix wurde getestet und ist ungefährlich
In Deutschland werden alle medizinischen Produkte ausführlich getestet. Wirklich gefährlich ist da ganz sicher nichts.

Es gibt Nebenwirkungen - bei der Pille hast du sie ja ausführlich mitbekommen. Das ist bei der Gynefix grundsätzlich genauso. Manche Frauen haben etwas Bauchschmerzen durch die Gynefix oder bekommen seltsame Blutungen. Aber sehr viele Frauen haben gar keine Probleme mit der Gynefix. Genauso wie auch sehr viele Frauen keine großen Probleme mit der Pille haben.

Richtig gefährliche Nebenwirkungen gibt es nicht - sonst wäre die Gynefix in Deutschland nicht erlaubt. Die beiden gefährlichsten Dinge sind eine Allergie und eine Entzündung der Gebärmutter/Eierstöcke. Aber das ist ungefähr so selten, wie dass jemand durch die Pille eine Lungenembolie bekommt oder dass du beim Weg zur Schule vom Auto totgefahren wirst.

Ich hab in der ersten Antwort ein pdf verlinkt - das kannst du dir ruhig selbst mal durchlesen. Es ist auf Deutsch und leicht verständlich, auch wenn es aus einer Ärztezeitschrift ist.

Du hast noch nach anderen Verhütungsmethoden ohne Hormone gefragt: Eine weitere gibt es noch, die ebenfalls sehr sicher ist: Sensiplan. Damit beobachtest du deinen Zyklus und bestimmst an welchen Tagen du nicht schwanger werden kannst. An diesen Tagen könnt ihr Sex ohne Kondom haben - sonst müsst ihr enthaltsam sein oder ein Kondom verwenden. Die Methode erfordert aber Disziplin (täglich die Pille nehmen allerdings auch) und dass ihr beide euch an den fruchtbaren Tagen auch unter Kontrolle habt. Und dass ihr mit einem Kondom umgehen könnt. Auf www.mynfp.de erfährst du mehr darüber. Ich kenne 17jährige die mit der Methode gut zurecht kommen, aber ob das etwas für dich und deinen Freund ist musst du selbst wissen. Oft sagt man, dass die Methode für Jugendliche nicht ganz so ideal ist, weil die gerne noch etwas impulsiv und chaotisch sind.

Gefällt mir

12. Juni 2012 um 21:13
In Antwort auf sunnylein94

Vergiftung?
meine zweifel hat das jetzt schon ein bisschen beruhigt...
danke
aber meine mama (die in so sachen immer ein offenes ohr hat und mir auch immer zur seite steht ) hat angst,dass durch das kupfer eine vergiftung auftreten könnte
ist das möglich? oder eher nicht?

oder gibts noch andere verhütungsmethoden ohne hormone?

Verstehe echt nicht...

... dass hier immer gedacht wird, dass Cu ein schwermetall sein soll...

das hat mich jetzt so verunsichert, dass ichs mal in die suche eingegeben hab und als erstes was ich anklicke steht :


"Warum wird der Kupfer-Wert gemessen?
Kupfer (Cu) ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es ist Hilfsfaktor vieler Enzyme. Der tägliche Bedarf liegt bei etwa 2 Milligramm. Das Spurenelement ist vor allen in Leber, Getreide, Gemüse und Nüssen enthalten"

http://www.internisten-im-netz.de/de_kupfer_1369.html

also ich bin jetzt persönlich kein fan von medizinischen seiten im netz, aber einfach mal ne gegenmeinung gepostet,da ich die gynefix habe und mich nicht vergiftet fühle ...^^

finde es halt merkwürdig. über die goldlililli kommen nie so kommentare mit angst vor vergiftungen.

übrigens hab ich nen netten beitrag im 3sat gesehen, dass einige"natürliche mineralwässer " jede menge uran enthalten.

da muss man sich eher sorgen machen.

die gynefix kann ich dir nur empfehlen.
und ich bin mir sicher, dass das problem mit den pilzinfektionen verschwindet. ich hatte keine einzige mehr , seit ich keine hormone mehr nehme.
die natürliche scheidenflora ist dann nicht mehr beeinträchtigt und widerstandsfähiger.

P.S.
find es übrigens super, dass sich deine mama so um dein wohlergehen sorgt




Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen