Home / Forum / Sex & Verhütung / Gynefix - das war wohl nix ...Jetzt ne Flexi-T?

Gynefix - das war wohl nix ...Jetzt ne Flexi-T?

7. September 2010 um 21:25

Hallo ihr Lieben,

hatte heute meinen Termin bei einer Ärztin in FfM, die die Gynefix legt. Muss sagen, dass ich ja echt erstaunt war, als ich das Teil gesehen habe - wirklich winzig. Habe sie mir viel größer vorgestellt.
Bei der Ultraschalluntersuchung hat sich dann leider herausgestellt, dass meine Gebärmutterschleimhaut zu dünn für die Gynefix ist... na toll. Ich habe mich wochenlang informiert, und das umsonst. Muss zugeben, dass ich schon ein klein wenig enttäuscht bin. Vor allem das "rahmenlose" hat mich doch sehr angesprochen.
Alternativ bat sie mir mir eine Flexi-T Spirale an, mit der Begründung diese würde der Gynefix an nächsten sein...

Was meint ihr? Hat oder kennt jemand diese Spirale?
Ich weiß nicht, ob ich mir vorstellen kann so ein Ding mit Rahmen in mir zu tragen
Hach, alles doof.

LG

8. September 2010 um 15:04

...
Danke dir, für die Antwort.

Was ich nur nicht so recht verstehe, warum geht der Schutz verloren, wenn sie verrutscht? Die Gynefix hat doch auch keine Arme und wirkt nur aufgrund des Kupfers?

Nach Menstruationsbeschwerden hat mich meine Ärztin auch schon gefragt, weil sie meinte dass auch durch die Gynefix diese verstärkt werden könnten. Aber da mach ich mir keine so großen Sorgen, weil ich immer recht schwache Blutungen und kaum Beschwerden habe.

NFP mach ich jetzt seit 2 Monaten. Aber da ist halt trotzdem irgendwie die Angst mal etwas falsch zu interpretieren und dann schwanger zu werden
Vor allem, weil ich ständig Störfaktoren habe, mal erkältet, mal Alkohol, mal zu wenig Schlaf... Seufz

Was hälst du von der Goldlily?
Werd mich mal über die Medusa informieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 17:57


Ja, ich denke auch, dass sie das meinte. Klar, die Schleimhaut wird ja bei der Mens abgestoßen...
Sie hat sich aber tatsächlich so ausgedrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 18:03

...
Stimmt, jetzt leuchtet es ein... Wenn die Spirale da irgenwo "rumliegt" verteilt sich das Kupfer vielleicht nicht mehr richtig...

Danke, ich werde mal sehen, was ich finde.

Das mit der Medusa klingt zwar ganz gut, aber irgendwie sehen diese 4 Arme doch ein wenig gruselig aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 18:08


Im Mai habe ich die Pille abgesetzt. Zuletzt hatte ich die Yasmin, da waren meine Blutungen fast kaum noch vorhanden. Und auch jetzt 3,4 Monate später sind diese immernoch sehr schwach, fast wie bei der Yasmin...

Aber wenn es da an der Gebärmutterwandstärke liegt, kann man da wohl nichts machen. Die muss wohl min. 10 mm dick sein, und meine ist nur 8
Finds auch schade, wenn es daran scheitert, aber ob man an der "Dicke" der Gebärmutterwand etwas ändern kann... ?!

Ja, ich zweifel auch generell nciht an der Sicherheit... sondern eher daran, dass ich was falsch mache. Vor allem in Bezug auf die Störfaktoren. Und oft habe ich erhöhte Werte, ohne dass ich weiß warum...
Weiß auch nicht, ob ich eine Spirale mit Armen haben möchte.... Vielleicht muss ich erstmal an der NFP dran bleiben und meinen Körper besser kennen lernen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest