Home / Forum / Sex & Verhütung / Gute Freunde

Gute Freunde

15. Dezember 2016 um 15:49

Wir haben einen sehr großen Bekannten- und Freundeskreis. Ständig gehen Leute bei uns ein und aus. Am Wochenende sind wir gern gemeinsam unterwegs, sofern wir die Kinder gut versorgt wissen. Seit einiger Zeit habe ich bei einer Freundin meiner Frau den Eindruck, dass sie evtl. „etwas mehr“ von mir will. Sie macht gern anzügliche Bemerkungen, gibt mir einen Klaps auf den Po etc.

Obwohl sie auch verheiratet ist, und ich mich mit ihrem Mann gut verstehe, bin ich mir bei ihrem Handeln nicht sicher, ob da andere Gedanken im Spiel sind...

Nun hätte ich gern gewußt, ob ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht habt.
 

15. Dezember 2016 um 17:04

Noch scheint es bei ihr ein Spiel zu sein... Aber ihre Blicke, ihre Andeutungen werden immer, ich nenne es mal, kesser. Und das sie kein Kind von Traurigkeit ist, betont sie gern auch im Beisein Anderer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2016 um 17:16

Totaler Quark - dein Eindruck täuscht. Sonst hätte ich das wohl nicht so beschrieben. Flirten ist ja auch o.k. - aber bei ihr ist das schon ein bischen mehr. Zudem kennen wir uns mind. 15 Jahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2016 um 17:17
In Antwort auf tom123454

Noch scheint es bei ihr ein Spiel zu sein... Aber ihre Blicke, ihre Andeutungen werden immer, ich nenne es mal, kesser. Und das sie kein Kind von Traurigkeit ist, betont sie gern auch im Beisein Anderer.

Auch hier der Rat "Lauf Forrest .... LAUF !!"
Es ist sicherlich ganz schmeichelhaft umgarnt zu werden und sich in der Phantasie auszumalen, was alles sein könnte ....... am Ende wartet aber nur eine Menge Ärger.
Mein Tipp ..... mach einen großen Bogen um die Geschichte und erfreue dich an dem, was Du hast.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2016 um 20:45

Glaube nicht, dass sie verstehen würde was ich will. Ich muß halt aufpassen, dass sie "die rote Linie" nicht übertritt. Ihr Mann hat mit ihrer Art auch kein Problem... Er kennt sie so "locker" ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2016 um 23:36

Gerade wenn es sich um eine gute Freundschaft handelt und dann auch schon so lange besteht, ist es quatsch sofort zu totalem Kontaktabbruch zu raten. 

Ein bisschen Flirterei unter Freunden schadet nicht. Meine beste Freundin kenn ich um einiges länger als meine Freundin(mit der ich auch schon über 8 Jahre eine Beziehung führe). Auch hier gibt es Phasen mit etwas mehr flirterei und das wird dann automatisch auch wieder weniger. Und das ist auch irgendwie was schönes und tut auch dem eigenen Selbstvertrauen gut. Man muss sich dabei einfach Grenzen setzen was unter freundschaftliche Blödelei fällt und was dann zu viel ist. Bei uns ist z.b. Arm in Arm irgendwo gehen oder ein Wangenkuss voll ok, ein richtig ausgiebiger Kuss zu viel. Miteinander in einem Bett schlafen kommt schon auch Mal vor. Dabei jedoch aneinander kuscheln wär einfach zuviel. 

Klar, allein letzter Punkt wäre für einige schon zuviel. Es gibt dafür einfach nichts allgemeingültiges. Bei uns wären es einfach solche Sachen die über eine reine Freundschaft hinausgehen (wie zärtlichkeiten austauschen) die Grenze. 

Und zwar weil wir schon sehr früh erkannt haben, dass wir uns saugern haben, aber eine Beziehung einfach nicht in Frage kommen würde! Und nach einiger Zeit kam dann der Punkt dazu, dass man die wunderbare Freundschaft damit zerstören würde. 

Stecke für dich selbst gewisse Grenzen ab und sollte es einmal aussehen als würde sie diese überschreiten wollen, sag ihr das. Sag ihr dann, dass das jetzt einfach etwas ist, dass ganz allein deiner Frau vorbehalten ist, dass du sie zwar gern hast, aber auf rein freundschaftlicher Basis und du nicht willst, dass eure Freundschaft daran zerbricht. Das hat sie dann zu akzeptieren und respektieren. 

Bis jetzt scheint sie nichts gemacht zu haben, was eine Grenze definitiv unterscheidet. Und das macht dich unsicher. 

Entweder redest du sie gleich darauf an und bringst ihr bei was für dich ok ist und was zuviel, oder eben gleich darauf ansprechen wenn sie einer Grenze sehr nahe kommt bzw überschreitet. 

Aber solange es nach simplen kleinen Flirteinlagen aussieht undInitiativen weiter zu gehen ausbleiben, würd ichs so lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2016 um 13:19
In Antwort auf trivialname

Gerade wenn es sich um eine gute Freundschaft handelt und dann auch schon so lange besteht, ist es quatsch sofort zu totalem Kontaktabbruch zu raten. 

Ein bisschen Flirterei unter Freunden schadet nicht. Meine beste Freundin kenn ich um einiges länger als meine Freundin(mit der ich auch schon über 8 Jahre eine Beziehung führe). Auch hier gibt es Phasen mit etwas mehr flirterei und das wird dann automatisch auch wieder weniger. Und das ist auch irgendwie was schönes und tut auch dem eigenen Selbstvertrauen gut. Man muss sich dabei einfach Grenzen setzen was unter freundschaftliche Blödelei fällt und was dann zu viel ist. Bei uns ist z.b. Arm in Arm irgendwo gehen oder ein Wangenkuss voll ok, ein richtig ausgiebiger Kuss zu viel. Miteinander in einem Bett schlafen kommt schon auch Mal vor. Dabei jedoch aneinander kuscheln wär einfach zuviel. 

Klar, allein letzter Punkt wäre für einige schon zuviel. Es gibt dafür einfach nichts allgemeingültiges. Bei uns wären es einfach solche Sachen die über eine reine Freundschaft hinausgehen (wie zärtlichkeiten austauschen) die Grenze. 

Und zwar weil wir schon sehr früh erkannt haben, dass wir uns saugern haben, aber eine Beziehung einfach nicht in Frage kommen würde! Und nach einiger Zeit kam dann der Punkt dazu, dass man die wunderbare Freundschaft damit zerstören würde. 

Stecke für dich selbst gewisse Grenzen ab und sollte es einmal aussehen als würde sie diese überschreiten wollen, sag ihr das. Sag ihr dann, dass das jetzt einfach etwas ist, dass ganz allein deiner Frau vorbehalten ist, dass du sie zwar gern hast, aber auf rein freundschaftlicher Basis und du nicht willst, dass eure Freundschaft daran zerbricht. Das hat sie dann zu akzeptieren und respektieren. 

Bis jetzt scheint sie nichts gemacht zu haben, was eine Grenze definitiv unterscheidet. Und das macht dich unsicher. 

Entweder redest du sie gleich darauf an und bringst ihr bei was für dich ok ist und was zuviel, oder eben gleich darauf ansprechen wenn sie einer Grenze sehr nahe kommt bzw überschreitet. 

Aber solange es nach simplen kleinen Flirteinlagen aussieht undInitiativen weiter zu gehen ausbleiben, würd ichs so lassen

Nun, das hast du gut beschrieben. Ich kenne das mit der sehr guten Freundin nur zu gut. So ein Mädel habe ich auch. Da sind die "Regeln genau abgesteckt" und meine Frau hat null Probleme mit ihr - im Gegenteil, sie verstehen sich richtig super.
Bei besagter Person muß ich jedoch aufpassen... solange es bei Flirt bleibt ist alles im grünen Bereich... wenn es derber wird muß ich wohl doch mal eindringerlich mit ihr reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2016 um 3:37

Gut, super wenn du schon ne gute Freundin hast und deine Frau mit ihr gut klar kommt.

Das ist bei mir so ziemlich dasselbe, die sich eigtl von Anfang an gut verstanden, aber trotzdem kam immer wieder Mal etwas, dass zu gewissen Schwierigkeiten in meiner Beziehung führte. Z.b. als ich mit der besten Freundin feiern war und sie bei mir übernachtete, v.a. auch weil es zu meiner Wohnung per Zug ging. Das war halt schon Routine irgendwie, hatten das immer so gemacht und sie schlief dann auch in meinem Bett. Das ging dann auch so weiter nachdem meine jetzige Beziehung begann und ich dachte da schlicht und einfach nicht an ein Problem. Bis eines Morgens meine Freundin plötzlich in meinem Zimmer stand als wir beide in einem Bett lagen. War natürlich erstmal schwierig und auch Streiterei, wobei halt "für mich" sprach, dass wir beide noch sehr viel an hatten und auch keineswegs eng angekuschelt da lagen... Mittlerweile ist alles super und auch die beiden Mädels verstehen sich besser wie je zuvor. 

Lange Geschichte kurzer Sinn: Genau so etwas schafft noch mehr Vertrauen zwischen den Partnern. Meine Freundin versteht das "Verhältnis", sie weiß ebenso genau, dass ich niemals mit der besten Freundin mehr machen würde! Wir sind für uns einfach wie Geschwister, klingt vielleicht kitschig, ist aber das einzige was das beschreiben kann. Glücklicherweise hat meine Freundin mittlerweile ebenso jemanden für sich gefunden(was ich echt super finde). 

Jedenfalls heben solche Erfahrungen die Beziehung auf ein ganz neues Vertrauensverhältnis. Ich glaube wenn ich in deiner Situation stecken würde, würde ich meine Gedanken dazu früher oder später auch mit meiner Partnerin teilen. Weil ich weiß, dass es nicht gleich einen riesen Streit geben würde, sondern einfach darüber diskutieren könnte. Und auch schon allein deswegen, weil das Vertrauen groß genug ist, dass ein übertreten der Grenze von mir ausgehend als seeeehr unwahrscheinlich gilt. 

Sorry für soviel Text  ich denke dein Plan ist gut! Man kennt die Gedanken der anderen nicht, daher ist es einfach das Beste danach zu fragen sobald man sich selbst unwohl fühlt durch deren Handlungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2016 um 8:32
In Antwort auf trivialname

Gut, super wenn du schon ne gute Freundin hast und deine Frau mit ihr gut klar kommt.

Das ist bei mir so ziemlich dasselbe, die sich eigtl von Anfang an gut verstanden, aber trotzdem kam immer wieder Mal etwas, dass zu gewissen Schwierigkeiten in meiner Beziehung führte. Z.b. als ich mit der besten Freundin feiern war und sie bei mir übernachtete, v.a. auch weil es zu meiner Wohnung per Zug ging. Das war halt schon Routine irgendwie, hatten das immer so gemacht und sie schlief dann auch in meinem Bett. Das ging dann auch so weiter nachdem meine jetzige Beziehung begann und ich dachte da schlicht und einfach nicht an ein Problem. Bis eines Morgens meine Freundin plötzlich in meinem Zimmer stand als wir beide in einem Bett lagen. War natürlich erstmal schwierig und auch Streiterei, wobei halt "für mich" sprach, dass wir beide noch sehr viel an hatten und auch keineswegs eng angekuschelt da lagen... Mittlerweile ist alles super und auch die beiden Mädels verstehen sich besser wie je zuvor. 

Lange Geschichte kurzer Sinn: Genau so etwas schafft noch mehr Vertrauen zwischen den Partnern. Meine Freundin versteht das "Verhältnis", sie weiß ebenso genau, dass ich niemals mit der besten Freundin mehr machen würde! Wir sind für uns einfach wie Geschwister, klingt vielleicht kitschig, ist aber das einzige was das beschreiben kann. Glücklicherweise hat meine Freundin mittlerweile ebenso jemanden für sich gefunden(was ich echt super finde). 

Jedenfalls heben solche Erfahrungen die Beziehung auf ein ganz neues Vertrauensverhältnis. Ich glaube wenn ich in deiner Situation stecken würde, würde ich meine Gedanken dazu früher oder später auch mit meiner Partnerin teilen. Weil ich weiß, dass es nicht gleich einen riesen Streit geben würde, sondern einfach darüber diskutieren könnte. Und auch schon allein deswegen, weil das Vertrauen groß genug ist, dass ein übertreten der Grenze von mir ausgehend als seeeehr unwahrscheinlich gilt. 

Sorry für soviel Text  ich denke dein Plan ist gut! Man kennt die Gedanken der anderen nicht, daher ist es einfach das Beste danach zu fragen sobald man sich selbst unwohl fühlt durch deren Handlungen

Ja, genau so ist es. Viele Außenstehende verstehen nicht, dass man(n) eine beste Freundin haben kann. Alle denken gleich nur an das eine... Aber auch du merkst ja das es funktionieren kann. Bei diversen Themen ist man(n) tatsächlich besser beraten, das andere Geschlecht zu befragen...

Jeder Mann der so eine Frau "sein eigen" nennt kann sich glücklich. Und dies wegen dem "einen" aufs Spiel zu setzen, wäre einfach nur dämlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe..
Von: bienchenbubu
neu
16. Dezember 2016 um 17:51
Penis
Von: niklas46
neu
16. Dezember 2016 um 17:17
Penis u. Hoden
Von: niklas46
neu
16. Dezember 2016 um 16:52
Diskussionen dieses Nutzers
Geschäftsreise / Hotel
Von: tom123454
neu
5. April 2017 um 21:26
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram