Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Gute Beziehung und trotzdem ...

Gute Beziehung und trotzdem ...

24. Juli 2002 um 12:04 Letzte Antwort: 24. Juli 2002 um 16:27

.... Interesse an anderen Frauen.

Wenn ich hier so lese, welche Probleme manche Paare haben, dann kommt mir meine Ehe fast perfekt vor. Wir verstehen uns sehr gut und lieben uns, sind nicht langweilig, sehen beide trotz 40+ ziemlich gut aus, unser Sexualleben ist rege und unverklemmt, die Kinder machen (fast) nur Freude, Geldsorgen gibt es keine....

Trotzdem ist mir die Beziehung zu meiner Frau in sexueller Hinsicht nicht ausreichend. Ich würde gern mehr experimentieren, Grenzen erforschen und auch mal übertreten. Solche Erlebnisse mal wieder erleben wie früher. Da hätte meine Frau jeden Blödsinn mitgemacht. Doch heute leider nicht mehr, da findet Sex fast nur noch im ehelichen Schlafzimmer statt und dort auch nur bei geschlossenem Fenster (jemand könnte uns ja hören).

Über meine weitergehenden Wünsche geredet habe ich mit meiner Frau schon oft. Ihr Vorschläge und Angebote gemacht Fantasien auszuleben wie Outdoor, Kino, PT, Sexclub, etc. Nur leider stimmen meine Fantasien nicht mit ihren überein.

Einige meiner Fantasien lebe ich daher allein und, um meine Frau nicht zu verletzen, ohne ihr Wissen aus. So kann ich mir zwar einige meiner Fantasien erfüllen, andere bleiben aber leider doch unerfüllt, weil meine Frau darin schliesslich mitspielt.

Jetzt interessiert mich einfach, ob es noch andere Menschen gibt, denen es ähnlich ergeht. Wenn ja, würde ich gern über das Thema diskutieren. Was macht ihr in der Situation? Lebt ihr eure Fantasien aus oder ist euch das Risiko euren Partner zu verletzen oder zu verlieren zu hoch? Ist das Problem altersbedingt? Jemand sagte mir mal, das lässt ab 50 nach?

Gruss

M.

Mehr lesen

24. Juli 2002 um 13:18

Kann....
ich verstehen. Ich bin zwar jünger, und auch nicht verheiratet, dennoch in einer festern Partnerschaft. Mir geht es ähnlich. Das Sexleben ist quasi ausgereitzt, und jetzt will ich noch mehr, was aber "daheim" nicht möglich ist. Es ist meiner Meinung nach der Alltag schuld, der sich überall anfängt einzuschleichen, und dann hat man plötzlich wieder einen Drang nach was neuem, unbekannten, obwohl das "Neue" und "Unbekannte" vielleicht gar nicht sooo neu und unbekannt ist. Aber der Reiz ist eben da.
Ich habe meienem Reiz bereits nachgegeben, und habe deshalb auch ein schlechtes Gewissen. Ich bin allerdings auch nicht verheiratet, und trotzdem hab ichs riskiert.
Ich glaube nicht, dass das altersbedingt ist, weder dass das nachlässt ab 50.

Gruss
T.

Gefällt mir
24. Juli 2002 um 16:27
In Antwort auf josias_12145625

Kann....
ich verstehen. Ich bin zwar jünger, und auch nicht verheiratet, dennoch in einer festern Partnerschaft. Mir geht es ähnlich. Das Sexleben ist quasi ausgereitzt, und jetzt will ich noch mehr, was aber "daheim" nicht möglich ist. Es ist meiner Meinung nach der Alltag schuld, der sich überall anfängt einzuschleichen, und dann hat man plötzlich wieder einen Drang nach was neuem, unbekannten, obwohl das "Neue" und "Unbekannte" vielleicht gar nicht sooo neu und unbekannt ist. Aber der Reiz ist eben da.
Ich habe meienem Reiz bereits nachgegeben, und habe deshalb auch ein schlechtes Gewissen. Ich bin allerdings auch nicht verheiratet, und trotzdem hab ichs riskiert.
Ich glaube nicht, dass das altersbedingt ist, weder dass das nachlässt ab 50.

Gruss
T.

Ich glaube,
das schlimmste Problem liegt in der Alltagssituation!

Ich weiß, wie es ist, wenn man Kinder hat und auch wenn es relativ selten vorkommt, daß eines davon spätabends oder nachts nochmal aufsteht, ist das doch nicht ausgeschlossen!
Und gerade weil ich Kinder habe, habe ich auch keine Lust auf dumme Kommentare bezüglich meines Liebeslebens, von dem die Nachbarn vielleicht einiges gehört haben.
Die Vorstellung, daß meine Kinder etwas davon mitbekommen, ist mir ein Graus!
Mama hat Sex - völlig o.k.! Aber: Die Nachbarn tratschen über Mamas Lautstärke beim Sex???

Also findet alles, was ein wenig (oder ein wenig mehr) ausgefallen ist, entweder mal am Wochenende mitten in der Nacht statt - oder vorzugsweise, wenn die Kinder bei meinem Ex oder in den Ferien bei den Großeltern sind.

Was das führen und ausprobieren angeht, denke ich, es ist eine Mischung aus Imandras und Robses Meinung...
Ich habe mir auch viele Sachen nicht vorstellen können oder geradezu absurd gefunden.
Wenn mich mein Partner nicht dazu sanft überredet hätte oder um einiges mehrfach gebeten (geradezu gebettelt) hätte, wäre mein Liebesleben jetzt doch um einiges ärmer!
Natürlich hat jeder seine persönlichen Grenzen und an sollte nichts ausschließlich dem Partner zuliebe tun, aber es gibt schon Sachen, bei denen man die Neugier herausfordern oder an die man sich langsam herantasten kann.

Ich denke, da muß man ziemlich unterscheiden.
Outdoor ist ja nun wirklich eine Sache, die man einfach mal anfangen kann, wenn sich die Gelegnheit ergibt und ich könnte mir durchaus vorstellen, daß man da mit "Versuch macht kluch" und einfach loslegen ziemlich weit kommt.
Wenn mein Partner mich allerdings unverhofft durch die Tür eines Swinger-Clubs schieben würde, wäre er sofort ein EX-Partner!

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers