Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Grundsatzfrage.

Grundsatzfrage.

7. Dezember 2010 um 1:37 Letzte Antwort: 7. Dezember 2010 um 23:26


Kann man bezüglich Sex Kompromisse eingehen oder gar auf etwas verzichten?

Einen guten Kompromiss hat man dann erreicht, wenn beide unzufrieden sind und das spürt man.
Ein Verzicht auf etwas bedeutet, dass der andere gewonnen hat.
Beides sind doch absolute Beziehungskiller weil einer oder beide im schlimmsten Fall ein Leben lang auf etwas verzichten müssen, oder der Verzicht wird woanders ausgelebt.

Mehr lesen

7. Dezember 2010 um 9:41

Ich finde man kann und sollte Kompromisse eingehen!
Es kommt natürlich sehr darauf an auf was und wie viel du verzichten muss - wenn du immer das Gefühl hast verzichten zu müssen und dich gar nicht ausleben kannst - passt du mit der Person warscheinlich sexuell nicht zusammen!

Aber man sollte auch bedenken: man muss im Leben in allen Bereichen immer mal auf was verzichten und das ist auch vollkommen ok - man kann halt nicht immer alles haben!

Es kommt halt darauf an ob dich dieses Verzicht belastet oder nicht!???

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 17:47
In Antwort auf maura_11943163

Ich finde man kann und sollte Kompromisse eingehen!
Es kommt natürlich sehr darauf an auf was und wie viel du verzichten muss - wenn du immer das Gefühl hast verzichten zu müssen und dich gar nicht ausleben kannst - passt du mit der Person warscheinlich sexuell nicht zusammen!

Aber man sollte auch bedenken: man muss im Leben in allen Bereichen immer mal auf was verzichten und das ist auch vollkommen ok - man kann halt nicht immer alles haben!

Es kommt halt darauf an ob dich dieses Verzicht belastet oder nicht!???

Kompromisse im Sex gibts bei mir nicht
Alle Eigenschaften für eine gute Beziehung zu haben ist ja fast unmöglich. Es gibt ja immer negative Eigenschaften, behaupte ich mal.

Prioritäten setzten ist die Kunst.

Man muss eben einen Partner suchen, der die wichtigsten Eigenschaften erfüllt und auf die unwichtigen kann man dann getrost wirklich verzichten. Extremes Beispiel wäre, einer steht total auf Lack, Leder, Fesseln und total ausgefallenen Sex in der Öffentlichkeit; der andere aber nur auf Kuschelsex im DUNKLEN Schlafzimmer, das wird nie gut gehen, auch beim besten Kompromiss nicht. Wenn einem OV sehr wichtig ist, dann darf er keinen Partner wählen, die das nicht macht. USW...

Erlaubter Seitensprung wäre nur die schlechte zweitbeste Lösung. Der eine hat Ruhe vom "dreckigen Spiel" und der andere bekommt seine Lust gestillt. Wenn beide das wirklich vertragen können ist es ja ok. Dann müssen aber andere Eigenschaften extrem gut sein um so ein Kompromiss zu machen.
Als ich könnte das nicht. Ich will ALLES mit meinem Partner machen können oder GAR NICHTS.

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 18:33

-.-
Also, ich finde es sehr egoistisch, KEINE Kompromisse einzugehen, sondern es sich so leicht zu machen indem man sagt entweder krieg ich alles oder du gehst.

Auch wenn wir in nem Sex - Forum sind, in einer echten Beziehung geht es auch um treue und Liebe... und nicht nur darum zu bekommen was man will.
Und dazu gehören Kompromisse ganz klar dazu. Ich hab früher auch nicht geglaubt dass es Leute gibt denen ein kleiner Verzicht, wohlgemerkt für den "geliebten" Partner so schwer fallen kann...

Also dann mach ich doch lieber etwas nicht als das es meinem Partner nicht gefällt...

LG Yuna

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 19:35

Ihr zwei da oben!

Wenn ich Träume ein Haus auf Mallorca zu haben oder mir den Weltfrieden wünsche, finde ich das noch Ok, aber wenn meine wichtigen Wünsche in einer Partnerschaft ignoriert werden und ich von meinem eigenen Partner nur Träumen darf, dann finde ich DAS extrem egoistisch und eine Trennung ist einfach zwingend, kompromisslos!

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 19:44
In Antwort auf isaiah_12522037

Ihr zwei da oben!

Wenn ich Träume ein Haus auf Mallorca zu haben oder mir den Weltfrieden wünsche, finde ich das noch Ok, aber wenn meine wichtigen Wünsche in einer Partnerschaft ignoriert werden und ich von meinem eigenen Partner nur Träumen darf, dann finde ich DAS extrem egoistisch und eine Trennung ist einfach zwingend, kompromisslos!

Also würdest du
Deine Partnerin lieber dazu bringen, was sie nicht machen will, solange du deinen Spaß hast, weil du ja nicht egoistisch bist, sondern sie wenn sie nicht macht was du willst?

-> So kam das jetzt rüber...

Wenn ich etwas nicht machen will, nehmen wir zB Oralsex, dann hat das doch nix mit Egoismus sondern mit freiem Willen zu tun, und wenn du deinen Partner dann bedrängt, weil du es unbedingt willst, sie aber nicht... dann bist doch du der Egoist und nicht sie. Sie wird es machen, du bist glücklich, sie unzufrieden und fühlt sich genötigt. Das ist also besser als Kompromisse?

Oder ist das wieder ein: Frauen müssen alles mitmachen was der Mann will Thread?

Wünsche des Partners sollte man akzeptieren, oder eben keinen Partner haben. Ich finde es sehr traurig, dass du so denkst... Mannomann... Gentlemanlike is das jedenfalls nicht... Wenn ich jemanden liebe, dann akzeptiere ich doch seine Wünsche...

LG Yuna

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 20:09
In Antwort auf yuko_12493752

Also würdest du
Deine Partnerin lieber dazu bringen, was sie nicht machen will, solange du deinen Spaß hast, weil du ja nicht egoistisch bist, sondern sie wenn sie nicht macht was du willst?

-> So kam das jetzt rüber...

Wenn ich etwas nicht machen will, nehmen wir zB Oralsex, dann hat das doch nix mit Egoismus sondern mit freiem Willen zu tun, und wenn du deinen Partner dann bedrängt, weil du es unbedingt willst, sie aber nicht... dann bist doch du der Egoist und nicht sie. Sie wird es machen, du bist glücklich, sie unzufrieden und fühlt sich genötigt. Das ist also besser als Kompromisse?

Oder ist das wieder ein: Frauen müssen alles mitmachen was der Mann will Thread?

Wünsche des Partners sollte man akzeptieren, oder eben keinen Partner haben. Ich finde es sehr traurig, dass du so denkst... Mannomann... Gentlemanlike is das jedenfalls nicht... Wenn ich jemanden liebe, dann akzeptiere ich doch seine Wünsche...

LG Yuna

"Also würdest du"

Ein LEICHTER Zwang mit Nachdruck hat noch niemanden geschadet und kann auch erregend sein.

Aber ich würde niemanden aggressiv zu etwas zwingen, zum Beispiel OV, ich würde die Beziehung beenden, weil wenn es schon beim OV kriselt, dann sind auch andere Bereiche betroffen.

Liebe ist schwer zu definieren, es ist auf jeden Fall ein nehmen und geben aber auf keinen Fall akzeptieren und ablehnen, verweigern.

Wenn ich eine Ablehnung akzeptieren soll, wo ist dann die Akzeptanz meiner Wünsche?

Also, nicht "...oder eben keinen Partner haben.", sondern den richtigen!

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 20:41
In Antwort auf isaiah_12522037

"Also würdest du"

Ein LEICHTER Zwang mit Nachdruck hat noch niemanden geschadet und kann auch erregend sein.

Aber ich würde niemanden aggressiv zu etwas zwingen, zum Beispiel OV, ich würde die Beziehung beenden, weil wenn es schon beim OV kriselt, dann sind auch andere Bereiche betroffen.

Liebe ist schwer zu definieren, es ist auf jeden Fall ein nehmen und geben aber auf keinen Fall akzeptieren und ablehnen, verweigern.

Wenn ich eine Ablehnung akzeptieren soll, wo ist dann die Akzeptanz meiner Wünsche?

Also, nicht "...oder eben keinen Partner haben.", sondern den richtigen!


Ein LEICHTER Zwang mit Nachdruck hat noch niemanden geschadet und kann auch erregend sein.

Der Satzt zeigt sehr schön was für ne Art von Person du bist.

LG Yuna (Die nicht glaubt die ganze Welt dreht sich nur um sie)

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 22:37
In Antwort auf isaiah_12522037

Kompromisse im Sex gibts bei mir nicht
Alle Eigenschaften für eine gute Beziehung zu haben ist ja fast unmöglich. Es gibt ja immer negative Eigenschaften, behaupte ich mal.

Prioritäten setzten ist die Kunst.

Man muss eben einen Partner suchen, der die wichtigsten Eigenschaften erfüllt und auf die unwichtigen kann man dann getrost wirklich verzichten. Extremes Beispiel wäre, einer steht total auf Lack, Leder, Fesseln und total ausgefallenen Sex in der Öffentlichkeit; der andere aber nur auf Kuschelsex im DUNKLEN Schlafzimmer, das wird nie gut gehen, auch beim besten Kompromiss nicht. Wenn einem OV sehr wichtig ist, dann darf er keinen Partner wählen, die das nicht macht. USW...

Erlaubter Seitensprung wäre nur die schlechte zweitbeste Lösung. Der eine hat Ruhe vom "dreckigen Spiel" und der andere bekommt seine Lust gestillt. Wenn beide das wirklich vertragen können ist es ja ok. Dann müssen aber andere Eigenschaften extrem gut sein um so ein Kompromiss zu machen.
Als ich könnte das nicht. Ich will ALLES mit meinem Partner machen können oder GAR NICHTS.

Auf was
bezieht sich bei dir alles???

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 22:41

"neuer - GEMEINSAMER - Horizont".
Natürlich haben VERZICHT, GEWONNEN, KILLER nichts in einer guten Beziehung zu suchen!

Ohje, Liebe und verliebt sein, schwer!

Entwickelt sich Liebe (Zufriedenheit, Glück) nicht aus GEMEINSAMEN VORLIEBEN, besonders auch im sexuellen Bereich?
Gerade Vorlieben sind nun mal wichtig, bevor sie dann vielleicht irgendwann belanglos werden.

"neuer - GEMEINSAMER - Horizont", entsteht der nicht letztendlich aus einem gemeinsamen Konsens aus allem zusammen erlebten?

Ich habe halt Erfahrungen mit "verklemmten" Frauen gemacht und konnte da KEINEN Kompromiss eingehen.

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 22:42
In Antwort auf sela_12323915

Auf was
bezieht sich bei dir alles???

Alles

AUßER anal, Fäkalien und diesen Dreck, wenn Du auf das anspielst.

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 22:52
In Antwort auf isaiah_12522037

Alles

AUßER anal, Fäkalien und diesen Dreck, wenn Du auf das anspielst.

Ok
na dann bleibt ja nur noch das "übliche" und ich glaube da muss Frau dann auch nicht so viele Kompromisse eingehen.

Generell tendiere ich aber auch eher dazu zu sagen, dass sich vieles ändert, wenn Liebe im Spiel ist.

Ich "verzichte" für meinen Freund auch auf ein paar Sachen, die er nicht möchte. Ich würde ihn aber deshalb nicht verlassen, da sonst alles stimmt.

In einer Partnerschaft wird es immer Kompromisse geben, sonst muss man sich wohl klonen

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 23:00

Ich sehe einen Punkt halt immer wieder anders.
wir sind uns ja nicht ganz uneinig, aber ich habe halt die Erfahrung machen müssen, wenn meine Freundin sexuell nicht so offen war, dann hatte sie auch KEINE besondere Alternative zu bieten um es spannend zu halten. Leider.

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 23:18

Auf das will ich auch raus.
Ich lese hier so oft die macht das nicht oder dies nicht, wie bekomme ich sie rum.

GAR NICHT.

Wenn ein Partner nicht passt, dann muss man halt die Konsequenzen ziehen und nicht großartig versuchen jemanden zu ändern. Es wird scheitern und ist für beide nutzlose Zeit.

Ich selber bin einer der Sexualität leben und fühlen kann, ich habe alle Alternativen zu bieten, die man sich nur denken kann.

Gefällt mir
7. Dezember 2010 um 23:26
In Antwort auf sela_12323915

Ok
na dann bleibt ja nur noch das "übliche" und ich glaube da muss Frau dann auch nicht so viele Kompromisse eingehen.

Generell tendiere ich aber auch eher dazu zu sagen, dass sich vieles ändert, wenn Liebe im Spiel ist.

Ich "verzichte" für meinen Freund auch auf ein paar Sachen, die er nicht möchte. Ich würde ihn aber deshalb nicht verlassen, da sonst alles stimmt.

In einer Partnerschaft wird es immer Kompromisse geben, sonst muss man sich wohl klonen

Oh doch!
"na dann bleibt ja nur noch das "übliche" und ich glaube da muss Frau dann auch nicht so viele Kompromisse eingehen."

Oh doch!

Es gibt so viele "verklemmte", die nicht einmal Doggy machen, da es unterwürfig ist oder kein OV mögen, da es eklig ist oder kein Sex im Freien, da es unanständig ist oder keine Fesselspiele mögen oder oder...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers