Home / Forum / Sex & Verhütung / Grund zur Sorge,weil ER nicht immer kommt?

Grund zur Sorge,weil ER nicht immer kommt?

16. Mai 2004 um 22:50

Ich hätt da mal ne Frage, inbesondere wohl eher an die männlichen Leser hier.
Ich habe seit einiger Zeit einen neuen Freund. Es läuft eigentlich alles super, auch der Sex ist wirklich toll.
Es ist so, dass er immer sehr lange "kann", also wirklich manchmal da wunder ich mich richtig, weil ich das so gar nicht von meinen Exen kenne so ein Standvermögen. Wie auch immer, kann ich mich ja nur drüber freuen. Öfter ist jedoch auch so, dass ihm der Sex scheinbar total viel Spaß macht, er wie wild stöhnt und mir immer wieder ins Ohr flüstert,wie geil es ist, er jedoch dann trotzdem nicht kommt. Okay, manchmal ist es auch der Fall,wenn man schon mal vor einer Stunde Sex hatte...da kann ich mir schon vorstellen,dass es alles nicht mehr so klappt.
Aber dennoch, meint ihr ich muss mir da gedanken machen, dass es doch nicht so geil ist wie er sagt/tut/ es mir vorkommt? Oder kann ich irgendwas noch tun, dass er auch beim zweiten Man sex nochmal komm? Befriedigt Männer Sex auch wenn das i-tüpfelchen fehlt?
Danke...

17. Mai 2004 um 14:57

...
Hallo!

Ich denke, das ist relativ normal. Ich hab da auch die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Der eine kam nie, der andere immer und sehr schnell und so weiter... Mein neuer Freund ähnelt da scheinbar Deinem Freund. Er kommt meistens, aber nicht immer. Und wenn, dann dauert es auch sehr lange. Das hat mich zu Anfang ein wenig irritiert. Hab ihn dann mal darauf angesprochen, ob ich vielleicht irgendwas anders machen soll oder so. Daraufhin meinte er, es wäre alles vollkommen in Ordnung. Für ihn wäre es am schönsten, wenn ich komme. Das sei in erster Linie sein Ziel. Sein eigener Höhepunkt wäre da nebensächlich.
Könnte doch sein, daß es bei Deinem Freund genauso ist.
Was natürlich auch noch sein könnte, ist, daß er vielleicht manchmal zu viel anderes im Kopf hat. Hätte früher nie gedacht, daß das wirklich so viel ausmachen könnte. Aber tut es scheinbar. Als mein Freund neulich Streß bei der Arbeit hatte, ging's auch erstmal nicht, weil er sich darüber noch Gedanken gemacht hat. Aber Spaß am Sex hatte er trotzdem.
Scheint also alles normal zu sein. Und wenn er Dir das auch noch sagt, würd ich ihm das erstmal auch glauben.

Wünsche euch weiterhin viel Spaß zusammen!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2004 um 18:21
In Antwort auf devi_12869169

...
Hallo!

Ich denke, das ist relativ normal. Ich hab da auch die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Der eine kam nie, der andere immer und sehr schnell und so weiter... Mein neuer Freund ähnelt da scheinbar Deinem Freund. Er kommt meistens, aber nicht immer. Und wenn, dann dauert es auch sehr lange. Das hat mich zu Anfang ein wenig irritiert. Hab ihn dann mal darauf angesprochen, ob ich vielleicht irgendwas anders machen soll oder so. Daraufhin meinte er, es wäre alles vollkommen in Ordnung. Für ihn wäre es am schönsten, wenn ich komme. Das sei in erster Linie sein Ziel. Sein eigener Höhepunkt wäre da nebensächlich.
Könnte doch sein, daß es bei Deinem Freund genauso ist.
Was natürlich auch noch sein könnte, ist, daß er vielleicht manchmal zu viel anderes im Kopf hat. Hätte früher nie gedacht, daß das wirklich so viel ausmachen könnte. Aber tut es scheinbar. Als mein Freund neulich Streß bei der Arbeit hatte, ging's auch erstmal nicht, weil er sich darüber noch Gedanken gemacht hat. Aber Spaß am Sex hatte er trotzdem.
Scheint also alles normal zu sein. Und wenn er Dir das auch noch sagt, würd ich ihm das erstmal auch glauben.

Wünsche euch weiterhin viel Spaß zusammen!

Liebe Grüße

Ist normal
Es sei denn, der Mann hat das eigentliche Bedürfnis nach einem Orgasmus, ist aber nicht fähig bzw. hat Probleme, einen zu bekommen.
Aber so ist es ja sein pers. Verzicht, habe das bei meinem Ex und meinem jetzigen Partner genauso erlebt.
Bei mir waren es zunächst Gedanken, ob ich was falsch mache oder ihn nicht genügend in Stimmung versetze. Hat aber nichts damit zu tun- wenn er merkt, er bräuchte theoretisch noch eine Stunde, ich bin aber schon wund völlig fertig, lässt er es ab und zu gut sein. Dabei kommt es immer darauf an, was für deinen Freund die Prioritäten beim Sex sind. Und ich würde sagen, sei froh, dass es noch so rücksichtsvolle Männer gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2004 um 0:11

Jaja...
das kenne ich auch. Ich war anfangs genauso unsicher wie du (und die anderen) und habe mich gefragt, ob es an mir liegt. Mein Freund verneinte und meinte dazu nur, dass er den Akt an sich auch schon so sehr genieße und auch möchte, dass ich möglichst viel Spass dabei habe, dass er den Orgasmus so lange wie möglich herauszögern möchte. Und dann kann es halt auch passieren, dass er durch die permanente Reizung und Unterdrückung mit der Zeit auch unempfindlicher gegenüber dieser Art der Reizung wird (Gewöhnungseffekt???). Falls das evtl. auch ein Grund bei euch ist, empfehle ich: versuch mal, ihn, wenn es mal wieder nichts wird, oral zu befriedigen, oder ihn auf andere Weise zu reizen, das hilft garantiert. Durch die "Vorarbeit" kommt er dann meistens schneller, als Frau denkt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2004 um 9:50
In Antwort auf tira_11847487

Ist normal
Es sei denn, der Mann hat das eigentliche Bedürfnis nach einem Orgasmus, ist aber nicht fähig bzw. hat Probleme, einen zu bekommen.
Aber so ist es ja sein pers. Verzicht, habe das bei meinem Ex und meinem jetzigen Partner genauso erlebt.
Bei mir waren es zunächst Gedanken, ob ich was falsch mache oder ihn nicht genügend in Stimmung versetze. Hat aber nichts damit zu tun- wenn er merkt, er bräuchte theoretisch noch eine Stunde, ich bin aber schon wund völlig fertig, lässt er es ab und zu gut sein. Dabei kommt es immer darauf an, was für deinen Freund die Prioritäten beim Sex sind. Und ich würde sagen, sei froh, dass es noch so rücksichtsvolle Männer gibt!

Ab und an...
kommt das bei mir auch vor, vorallem wenn man sich gegenseitig lange und ausgiebig mit dem sogenannten "Vorspiel" beschäftigt hat. Ist, als wie wenn plötzlich ein Schalter umgelegt wird. Der Kopf ist wie frei und ich kann mich voll auf die Reaktionen meiner Partnerin konzentrieren und geniessen wie sie ihrem Orgasmus "entgegenschwebt"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club