Home / Forum / Sex & Verhütung / Große Schamlippen und Schlupfnippel

Große Schamlippen und Schlupfnippel

29. Februar 2016 um 1:51

Hallo Leute..
Habe ein echtes Problem! Ich habe schon länger Probleme mit meinem Körper weswegen ich nie mit Typen schlafen wollte. Ich werde schon als komisch abgestempelt weil ich alles ablehne. Ich habe große Schamlippen und blöde Schlupfnippel. Habe mich letztens auf jemanden eingelassen und er hat es in meinem ganzen Freundeskreis rum erzählt obwohl ich ihm vorher erklärt habe wie es mir damit geht. ... . Naja und nun ist mir klar, bevor unten und oben nichts gemacht wurde, werde ich keinen sex mehr haben. allerdings ist das ziemlich teuer daran was zu verrändern. Wisst ihr ob in solchen Fällen das vielleicht die Krankenkasse übernimmt? Immerhin ist das eine psychische Belastung Hat jemand von euch auch solche Probleme? Freue mich über jede Antwort!

29. Februar 2016 um 2:54

Mit was für Leuten hast du denn bitte zu tun?
Ich bin und war nie ein Kind von Traurigkeit und hatte sowohl Beziehungen als auch One-Night-Stands, aber keiner davon hat (zumindestens meines Wissens nach) über die Beschaffenheit meiner Vagina oder meiner Nippel geredet. (Und ich habe nur eine innere Schamlippe, dafür ist die andere groß, mich hat das nie gestört)

Ist es mittlerweile echt so niveaulos geworden oder bewegst du dich einfach nur in solchen Kreisen...totale Unterschicht ?

Und was für ein armseliges Würstchen muss das Bübchen sein, das er sowas rumerzählen muss... hat er echt nichts anderes im Leben.

Zu den OPs...die Wahrscheinlichkeit, das du das bezahlt bekommst ist sehr gering. Schlupfnippel stellen kein medizinisches Problem dar, selbst beim Stillen nicht und das gleiche gilt für die Schamlippen. Um eine psychische Belastung durchzukriegen musst du dich schon eine ganze zeitlang damit in Behandlung befinden (mehr als ein Jahr) damit man da überhaupt mit ankommen könnte. Und selbst dann ist das unwahrscheinlich...schau mal wie lange Transsexuelle kämpfen müssen, um von den KKs Geld zu bekommen. Und dann müssten die KKs ja auch jede Brustvergrößerung zahlen, weil Frau unter kleinen Brüsten leidet...natürlich gibt es vereinzelt Fälle, aber die sind so selten, das man sie in D wahrscheinlich an 2 Händen abzählen könnte (ich kenne einen...und da ging es nur um eine Brust, denn die ist schlicht nicht gewachsen)...und dann vergleich das mal mit den durchgeführten Ops der letzten 30 Jahre.

Aber eine Therapie wäre nicht schlecht. Der erste Ansatz wäre da auch erstmal, das du lernst dich zu akzeptieren (wenn das hinhaut ist eine OP eh kein Thema mehr ).

Aber...meiner Meinung nach solltest du dir einfach neue Freunde suchen. Die sind es nicht wert.
Und glaub mir...jemanden, der dich liebt, dem ist all das egal, es ist dann einfach nur ein Teil von dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2016 um 2:55
In Antwort auf chaosbella

Mit was für Leuten hast du denn bitte zu tun?
Ich bin und war nie ein Kind von Traurigkeit und hatte sowohl Beziehungen als auch One-Night-Stands, aber keiner davon hat (zumindestens meines Wissens nach) über die Beschaffenheit meiner Vagina oder meiner Nippel geredet. (Und ich habe nur eine innere Schamlippe, dafür ist die andere groß, mich hat das nie gestört)

Ist es mittlerweile echt so niveaulos geworden oder bewegst du dich einfach nur in solchen Kreisen...totale Unterschicht ?

Und was für ein armseliges Würstchen muss das Bübchen sein, das er sowas rumerzählen muss... hat er echt nichts anderes im Leben.

Zu den OPs...die Wahrscheinlichkeit, das du das bezahlt bekommst ist sehr gering. Schlupfnippel stellen kein medizinisches Problem dar, selbst beim Stillen nicht und das gleiche gilt für die Schamlippen. Um eine psychische Belastung durchzukriegen musst du dich schon eine ganze zeitlang damit in Behandlung befinden (mehr als ein Jahr) damit man da überhaupt mit ankommen könnte. Und selbst dann ist das unwahrscheinlich...schau mal wie lange Transsexuelle kämpfen müssen, um von den KKs Geld zu bekommen. Und dann müssten die KKs ja auch jede Brustvergrößerung zahlen, weil Frau unter kleinen Brüsten leidet...natürlich gibt es vereinzelt Fälle, aber die sind so selten, das man sie in D wahrscheinlich an 2 Händen abzählen könnte (ich kenne einen...und da ging es nur um eine Brust, denn die ist schlicht nicht gewachsen)...und dann vergleich das mal mit den durchgeführten Ops der letzten 30 Jahre.

Aber eine Therapie wäre nicht schlecht. Der erste Ansatz wäre da auch erstmal, das du lernst dich zu akzeptieren (wenn das hinhaut ist eine OP eh kein Thema mehr ).

Aber...meiner Meinung nach solltest du dir einfach neue Freunde suchen. Die sind es nicht wert.
Und glaub mir...jemanden, der dich liebt, dem ist all das egal, es ist dann einfach nur ein Teil von dir.

Argh
Und glaub mir...jemanden, der dich liebt, dem ist all das egal, es ist dann einfach nur ein Teil von dir.

sollte heißen : du findest jemanden, der dich liebt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2016 um 4:30
In Antwort auf chaosbella

Mit was für Leuten hast du denn bitte zu tun?
Ich bin und war nie ein Kind von Traurigkeit und hatte sowohl Beziehungen als auch One-Night-Stands, aber keiner davon hat (zumindestens meines Wissens nach) über die Beschaffenheit meiner Vagina oder meiner Nippel geredet. (Und ich habe nur eine innere Schamlippe, dafür ist die andere groß, mich hat das nie gestört)

Ist es mittlerweile echt so niveaulos geworden oder bewegst du dich einfach nur in solchen Kreisen...totale Unterschicht ?

Und was für ein armseliges Würstchen muss das Bübchen sein, das er sowas rumerzählen muss... hat er echt nichts anderes im Leben.

Zu den OPs...die Wahrscheinlichkeit, das du das bezahlt bekommst ist sehr gering. Schlupfnippel stellen kein medizinisches Problem dar, selbst beim Stillen nicht und das gleiche gilt für die Schamlippen. Um eine psychische Belastung durchzukriegen musst du dich schon eine ganze zeitlang damit in Behandlung befinden (mehr als ein Jahr) damit man da überhaupt mit ankommen könnte. Und selbst dann ist das unwahrscheinlich...schau mal wie lange Transsexuelle kämpfen müssen, um von den KKs Geld zu bekommen. Und dann müssten die KKs ja auch jede Brustvergrößerung zahlen, weil Frau unter kleinen Brüsten leidet...natürlich gibt es vereinzelt Fälle, aber die sind so selten, das man sie in D wahrscheinlich an 2 Händen abzählen könnte (ich kenne einen...und da ging es nur um eine Brust, denn die ist schlicht nicht gewachsen)...und dann vergleich das mal mit den durchgeführten Ops der letzten 30 Jahre.

Aber eine Therapie wäre nicht schlecht. Der erste Ansatz wäre da auch erstmal, das du lernst dich zu akzeptieren (wenn das hinhaut ist eine OP eh kein Thema mehr ).

Aber...meiner Meinung nach solltest du dir einfach neue Freunde suchen. Die sind es nicht wert.
Und glaub mir...jemanden, der dich liebt, dem ist all das egal, es ist dann einfach nur ein Teil von dir.

Schade
Danke für deine Antwort!
Naja mein jetzt ex Partner hat meinen Körper 2 Jahre geliebt wie er ist. Nur war das am Anfang auch eine große Überwindung mich zu öffnen. Ich fühle mich selbst heute noch unwohl mit ihm zu schlafen wenn das Licht an ist.
Und jetzt wo ich single bin würde ich halt auch gerne mal wieder one-night-stands haben..
Nur ist das für mich einfach nicht mehr möglich nach dem Vorfall.

Okay super schade hatte noch ein wenig Hoffnung den Eingriff bezahlt zu bekommen..Naja dann heißt es wohl arbeiten bis der Arzt kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2016 um 15:30

Große Schamlippen
sind doch was ganz Tolles!

Lass bloß nicht an Dir rumschnippeln (nicht wegen eines verbogenen Schönheitsideals)

Aber klär mich doch mal auf: Was um alles in der Welt sind denn "Schlupfnippel"?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2016 um 15:35
In Antwort auf fendo_12294669

Schade
Danke für deine Antwort!
Naja mein jetzt ex Partner hat meinen Körper 2 Jahre geliebt wie er ist. Nur war das am Anfang auch eine große Überwindung mich zu öffnen. Ich fühle mich selbst heute noch unwohl mit ihm zu schlafen wenn das Licht an ist.
Und jetzt wo ich single bin würde ich halt auch gerne mal wieder one-night-stands haben..
Nur ist das für mich einfach nicht mehr möglich nach dem Vorfall.

Okay super schade hatte noch ein wenig Hoffnung den Eingriff bezahlt zu bekommen..Naja dann heißt es wohl arbeiten bis der Arzt kommt!

Liebes,
da ist doch dein Problem...du hast bei deinem Ex so lange gebraucht, um dich zu öffnen, weil du dich selbst nicht magst...und das ist schade.
Spar das Geld, das wird eine zeitlang ja dauern...aber vergiss in der Zeit nicht, was für dich zu tun. Arbeite an deinem Selbstbewusstsein, vielleicht kannst du dann das ersparte Geld für was anderes verwenden...ansonsten hast du es ja dann für die OP.

Ich will dir damit nur sagen: behalt die OP im Hinterkopf, aber fokussier dich nicht darauf, sonst vergisst du zu leben und verpasst vielleicht den Mann, dem alles egal ist. Und glaub mir, die meisten Männer sind nicht so dämlich oberflächlich wie der Typ.
Und such dir ONS die nix mit deinen Freunden zu schaffen haben, schnapp dir ne Freundin und erkundet eine neue Bar, Kneipe, Disco...wenn er nichts mit deinen Leuten zu tun hat, kann er ihnen auch nichts darüber sagen.
Und sag ihm auch nicht, das du damit ein Problem hast. Ich weiß nicht warum der Kerl das gemacht hat, aber wenn er nicht gewusst hätte, das es dich verletzt hätte er vielleicht auch garnichts dazu gesagt.

Übrigens...die Gesellschaft wird echt immer niveauloser. Ich hatte da auch so eine nette PN...ich frag mich echt, ob solche Menschen kein eigenes Leben haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2016 um 6:10

Eine
verkleinerung der schamlippen kostet über 2000 euro die ich mit meinen 18 jahren nicht zahlen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2016 um 7:58

Nun ja, der Typ ist ein Depp...aber unabhängig von ihm
musst du schauen, dass du da selbstbewusster wirst und dich versuchst zu akzeptieren.
In deinem Alter, was hab ich da geheult wegen meiner Schamlippen!!
Mittlerweile nehme ich es hin, dass ich einen Schmetterling statt einer Pflaume habe, auch wenn ich persönlich die Pflaume bevorzugen würde!
Ich zeige mich immer noch nicht gerne komplett nackt vor meinem Mann. Er hatte vor mir nur Frauen mit "normalen" Schamlippen.
Damit umzugehen war nicht so leicht für mich.
Manchmal klappt es gut und manchmal ist es mir echt unangenehm. Dann tröste ich mich immer mit "wenigstens ist der Rest ansehnlich "
Auch heute noch gehe ich nicht gern zum Frauenarzt, vermeide Gemeinschaftsduschen bzw war erfolgreich darin sie zu vermeiden.
Beim Oralverkehr ist es mir erst Recht unangenehm.
Ich für mich persönlich sage "lange Schamlippen sind unesthätisch", mein Mann aber steht total drauf, wenn ich mit einer OP ankomme droht er mir mit Trennung, und das Schlimme ist, er meint es ernst. Also habe ich nicht viel Spielraum.
Was ich sagen will ist, ich bin 29 und stehe seit meiner Pubertät auf Kriegsfuß damit und wenn ich könnte würde ich es sofort ändern!
Dir bleiben zwei Möglichkeiten, entweder du lernst damit zu leben und es zu akzeptieren oder du sparst für eine Op.
Du wirst aber bestimmt einen Mann finden dem all das egal ist, weil er DICH liebt, deine Persönlichkeit, da rückt die Op in den Hintergrund.
Schau einfach wie wichtig es DIR ist, dass es anders ist, nicht wegen anderen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2016 um 22:47

Große Schamlippen....
sind sehr sexy, leider hatten meine partnerinnen immer nur kleine schamllippen, wenn du älter und selbstbewusster geworden bist, wirst du sehen, dass du damit genau leben kannst mit kleinen und der sex noch intensiver sein kann, lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frau auf Frau
Von: tolcro
neu
3. April 2016 um 19:58
Finde Frauen anziehend
Von: tolcro
neu
3. April 2016 um 19:58
Mönchspfeffer gegen hormonbedingte Zwischenblutung?
Von: shiningbright21
neu
3. April 2016 um 19:06
Erfahrungen mit einer frau
Von: india_12502201
neu
3. April 2016 um 16:03
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen