Home / Forum / Sex & Verhütung / Große Schamlippen, Schamlippenverkleinerung, Kosten

Große Schamlippen, Schamlippenverkleinerung, Kosten

23. November 2018 um 23:04

Hey Mädels,

seit meiner Kindheit! (Ungefähr 6) habe ich große innere schamlippen (ca. 2,5 cm) und auch seit der Kindheit habe ich Probleme damit.. Beim umziehen beim Sport wurde ich von einer Freundin gefragt '' was hast du denn da?'' Ich wusste es selber nicht, dachte sogar mal ich sei ein Junge. Damals bin ich auch Wettkampfmäßig geschwommen und habe immer versteckt was ich da hatte.. Darüber zu sprechen ist mir nie in den Sinn gekommen

als ich (21) mit meinem Freund nach 5 Jahren Beziehung das erste mal darüber sprach (weil wir nie guten sex hatten, ich nie zum Orgasmus kam) sagte er mir "er hatte sowas NOCH NIE und hatte ANGST ETWAS FALSCH ZU MACHEN"  Ich glaube das ist der einzige Grund warum JUNGS lange schamlippen nicht so gerne haben wie kurze.. Es kränkt sie selber wenn sie der Frau nichts gutes tun können..

nach diesem Gespräch habe ich mich INFORMIERT, weil mir klar wurde, wie sehr ich darunter leide..  Schamlippenverkleinerung mit einer OP.. Ich wusste das ist der einzige Weg, jemals SPAß BEIM SEX haben zu können. Ich habe auch andere PROBLEME damit, wie dass die schamlippen beim sex mitgezogen werden, manchmal beim sitzen und einschneiden bei manchen Hosen und manchen Schlüpfern und psychische Probleme. 

Eine op? Für etwa 2000 euro? Kann ich mir niemals leisten also hoffte ich auf KOSTENÜBERNAHME der Krankenkasse.. Erstmal einen Termin bei meiner Frauenärztin gemacht. Eine Woche lang nichts anderes im Kopf gehabt und mich ständig informiert, mich völlig verrückt gemacht.

nun war ich bei der Frauenärztin und wollte meine Probleme mit meinen schamlippen erklären.. Musste erstmal anfangen zu weinen, was auch wieder zeigt wie sehr es an mir nagt. Ich erklärte es und die FA sagte "da gibt es eine LÖSUNG das wäre dann aber eine op" und "das ist auch KEINE SCHÖNHEITSOP sondern etwas rein funktionelles" da heißt ich muss keinen Cent zahlen.. sie schaute es sich nochmal genau aus und sagte sie VERSTEHT was ich meine. Sie sagte ständig wieder ich sei NICHT ALLEINE und es soll mir nicht unangenehm sein. Sie sagte mir sogar zu wem sie mich schicken würde und gab mir eine Broschüre von dem Arzt der GYNOKOLOGE ist. Sie kennt den Arzt und war schon selber bei solchen Ops von ihm dabei und sagte mir danach ist alles schön und ich habe nie wieder Probleme mit der Funktion. Es gibt auch RISIKEN aber sie hat noch nie gesehen dass etwas schief gelaufen ist. Sie macht jetzt für mich einen Termin. 

Als ich nach Hause fuhr hatte ich solche GLÜCKSGEFÜHLE und kann es immernoch nicht glauben dass die Lappen bald weg sind.  Ich Ärger mich nur, dass ich das nicht schon früher meiner FA erzählt habe.

Also Mädels GOOGELT EUCH BITTE NICHT SO VERRÜCKT wie ich.. Geht zu einem Frauenarzt und erklärt eure Probleme, das ist der einzig richtige Weg.  


Ich werde natürlich die weiteren Schritte euch berichten falls ihr Interesse habt und alle eure Fragen drum herum beantworten. 
 

Mehr lesen

25. November 2018 um 9:17
In Antwort auf nadine-123

Hey Mädels,

seit meiner Kindheit! (Ungefähr 6) habe ich große innere schamlippen (ca. 2,5 cm) und auch seit der Kindheit habe ich Probleme damit.. Beim umziehen beim Sport wurde ich von einer Freundin gefragt '' was hast du denn da?'' Ich wusste es selber nicht, dachte sogar mal ich sei ein Junge. Damals bin ich auch Wettkampfmäßig geschwommen und habe immer versteckt was ich da hatte.. Darüber zu sprechen ist mir nie in den Sinn gekommen

als ich (21) mit meinem Freund nach 5 Jahren Beziehung das erste mal darüber sprach (weil wir nie guten sex hatten, ich nie zum Orgasmus kam) sagte er mir "er hatte sowas NOCH NIE und hatte ANGST ETWAS FALSCH ZU MACHEN"  Ich glaube das ist der einzige Grund warum JUNGS lange schamlippen nicht so gerne haben wie kurze.. Es kränkt sie selber wenn sie der Frau nichts gutes tun können..

nach diesem Gespräch habe ich mich INFORMIERT, weil mir klar wurde, wie sehr ich darunter leide..  Schamlippenverkleinerung mit einer OP.. Ich wusste das ist der einzige Weg, jemals SPAß BEIM SEX haben zu können. Ich habe auch andere PROBLEME damit, wie dass die schamlippen beim sex mitgezogen werden, manchmal beim sitzen und einschneiden bei manchen Hosen und manchen Schlüpfern und psychische Probleme. 

Eine op? Für etwa 2000 euro? Kann ich mir niemals leisten also hoffte ich auf KOSTENÜBERNAHME der Krankenkasse.. Erstmal einen Termin bei meiner Frauenärztin gemacht. Eine Woche lang nichts anderes im Kopf gehabt und mich ständig informiert, mich völlig verrückt gemacht.

nun war ich bei der Frauenärztin und wollte meine Probleme mit meinen schamlippen erklären.. Musste erstmal anfangen zu weinen, was auch wieder zeigt wie sehr es an mir nagt. Ich erklärte es und die FA sagte "da gibt es eine LÖSUNG das wäre dann aber eine op" und "das ist auch KEINE SCHÖNHEITSOP sondern etwas rein funktionelles" da heißt ich muss keinen Cent zahlen.. sie schaute es sich nochmal genau aus und sagte sie VERSTEHT was ich meine. Sie sagte ständig wieder ich sei NICHT ALLEINE und es soll mir nicht unangenehm sein. Sie sagte mir sogar zu wem sie mich schicken würde und gab mir eine Broschüre von dem Arzt der GYNOKOLOGE ist. Sie kennt den Arzt und war schon selber bei solchen Ops von ihm dabei und sagte mir danach ist alles schön und ich habe nie wieder Probleme mit der Funktion. Es gibt auch RISIKEN aber sie hat noch nie gesehen dass etwas schief gelaufen ist. Sie macht jetzt für mich einen Termin. 

Als ich nach Hause fuhr hatte ich solche GLÜCKSGEFÜHLE und kann es immernoch nicht glauben dass die Lappen bald weg sind.  Ich Ärger mich nur, dass ich das nicht schon früher meiner FA erzählt habe.

Also Mädels GOOGELT EUCH BITTE NICHT SO VERRÜCKT wie ich.. Geht zu einem Frauenarzt und erklärt eure Probleme, das ist der einzig richtige Weg.  


Ich werde natürlich die weiteren Schritte euch berichten falls ihr Interesse habt und alle eure Fragen drum herum beantworten. 
 

Dann schau dir auch mal an, wie schön Schamlippenverkleinerung ausehen kann:

https://www.praxiszugersee.ch/vorher-nachher-bilder/

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 16:47

Bei mir ist es eher das Gegenteil- meine Schamlippen sind sehr klein und fast kaum sichtbar. Auch mein Kitzler ist recht klein, aber trotzdem sehr empfindsam und ich liebe es, wenn mit ihm gespielt wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 17:13
In Antwort auf armo_12359826

Bei mir ist es eher das Gegenteil- meine Schamlippen sind sehr klein und fast kaum sichtbar. Auch mein Kitzler ist recht klein, aber trotzdem sehr empfindsam und ich liebe es, wenn mit ihm gespielt wird

Kleine Schamlippen sind ja auch reizvoller als Schamlippen, Schamlappen, zwei Spuren im Sand.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2018 um 22:33
In Antwort auf universalbenutzer

Kleine Schamlippen sind ja auch reizvoller als Schamlippen, Schamlappen, zwei Spuren im Sand.
 

Ich finde es hat definitiv beides seinen Reiz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille verändert Verhalten/ Sex schmerzt
Von: jinette
neu
24. November 2018 um 14:19
Noch mehr Inspiration?
pinterest