Home / Forum / Sex & Verhütung / Gr. Spielzeug vs. kl. Penis

Gr. Spielzeug vs. kl. Penis

15. Juni um 23:20 Letzte Antwort: 28. Juni um 7:03

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

Mehr lesen

16. Juni um 5:56
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

Meiner ist auch nicht größer und ich habe noch nie einen Dildo oder Vibrator bei einer meiner Freundinnen gesehen.

Gefällt mir
16. Juni um 8:11
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

Solche Geschenke müssen sorgasm bedacht sein. Würde sie es überhaupt mögen, wenn ihr Partner ihr einen Dildo hinlegt? Das kann ja auch Missverstanden werden, so nach dem Motto :  mach es dir selbst. Also so als wenn der Partner keine Lust mehr hätte. 
Und die Größe ist auch so eine Frage. Steht sie überhaupt auf so Größere? 
Wenn ja ist das doch ok. Und warum sollte ihr dann der ihres Partners nicht mehr reichen? Das eine ist das eine und das andere das andere. Keine Ahnung wie man das erklären soll, aber das eine ist ein technisches gerät und das andere ein Mensch. 
Also wenn du  so ein Teil verschenken möchtest vergewissere dich lieber erst mal ob ihr das auch Gefallen würde, sonst ist das nachher ziemlich Peinlich. Und auch über die Größe würde ich erst mal Wünsche oder Sehnsüchte herausfinden, damit das nicht  deswegen schon in die Hose geht. 

Gefällt mir
16. Juni um 9:50
In Antwort auf esperantu

Meiner ist auch nicht größer und ich habe noch nie einen Dildo oder Vibrator bei einer meiner Freundinnen gesehen.

ich würde mir keine sorgen machen. ich habe einige dildos aber trotzdem können diese ja niemals das gefühl von einem richtigen mann ersetzen..

1 LikesGefällt mir
16. Juni um 22:29
In Antwort auf esperantu

Meiner ist auch nicht größer und ich habe noch nie einen Dildo oder Vibrator bei einer meiner Freundinnen gesehen.

Das hat ja nichts zu bedeuten. Manche Frauen sehen diese Teile als reine SB-Hilfsmittel an, als etwasPrivates/Intimes, teilen dies dann nicht einmal mit ihrem Freund...
Vielleicht auch gerade dann, wenn sie ihm nicht zu nahe treten wollen, gerade weil er einen ziemlich Kleinen hat. Quasi vorauseilende Rücksichtnahme....

Gefällt mir
16. Juni um 22:47
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

Ich denke, einen Vibrator sollte, wenn schon, die Frau aussuchen - oder wenigstens mitentscheiden, was du besorgen willst. Ich stelle mir gerade vor, meine Partnerin würde mich mit einem Penisring, einem Masturbator oder einem Paarvibrator überraschen - ich würde als erstes denken: was reicht ihr nicht an unserem Sex, bin ich ihr zu langweilig, zu "schlecht" im Bett, oder was soll das? Auf jeden Fall vorher sprechen, sonst ist das ein gewisses Risiko.

Was die Größe angeht: wenn du ihr einen (deutlich) größeren Vibrator präsentierst, könnte sie das auch als Zugeständnis deinerseits verstehen, dass du diesbezüglich an dir selbst zweifelst. Und wenn das im Raum steht, wird das dein Selbstvertrauen nicht erhöhen...

Ich teile deine Bedenken ein wenig, auch wenn man von Frauen häufig das Gegenteil hört, von wegen: es kann keinen echten Penis ersetzen etc.
Aber letztlich ist das Teil, so lange die Batterien frisch sind, immer einsatzbereit und garantiert ihr gewisse Gefühle. Wenn sie den Vibrator zum Erreichen ihres Orgasmus braucht und ihr ihn dann auch immer öfter einsetzt (und sie zudem alleine), dann komme ich als Mann -trotz aller Beteuerungen- nicht umhin, mich ein wenig "abgewertet" zu fühlen.
(Ich weiß, dass die allermeisten Frauen jetzt ihr Veto einlegen...aber zu sehen, wie die Frau mit Toys abgeht, während es ohne nicht so ist, frustriert eben doch, selbst wenn man sich mit ihr freut und sie gerne glücklich und erfüllt sieht....ein Gefühl der Unzulänglichkeit, da muss Mann erst einmal drüber stehen können).

Gefällt mir
17. Juni um 11:48

Also ich wäre da auch etwas vorsichtig und so solltest wissen ob sie überhaupt "gross" will oder braucht ?
ist deine Ausstattung denn überhaupt Thema ?

in jungen Jahren habe ich meiner Freundin auch nen Vib geschenkt aber drauf geachtet dass er nicht "zu groß" ist 

Gefällt mir
17. Juni um 12:06
In Antwort auf mouchoir

Ich denke, einen Vibrator sollte, wenn schon, die Frau aussuchen - oder wenigstens mitentscheiden, was du besorgen willst. Ich stelle mir gerade vor, meine Partnerin würde mich mit einem Penisring, einem Masturbator oder einem Paarvibrator überraschen - ich würde als erstes denken: was reicht ihr nicht an unserem Sex, bin ich ihr zu langweilig, zu "schlecht" im Bett, oder was soll das? Auf jeden Fall vorher sprechen, sonst ist das ein gewisses Risiko.

Was die Größe angeht: wenn du ihr einen (deutlich) größeren Vibrator präsentierst, könnte sie das auch als Zugeständnis deinerseits verstehen, dass du diesbezüglich an dir selbst zweifelst. Und wenn das im Raum steht, wird das dein Selbstvertrauen nicht erhöhen...

Ich teile deine Bedenken ein wenig, auch wenn man von Frauen häufig das Gegenteil hört, von wegen: es kann keinen echten Penis ersetzen etc.
Aber letztlich ist das Teil, so lange die Batterien frisch sind, immer einsatzbereit und garantiert ihr gewisse Gefühle. Wenn sie den Vibrator zum Erreichen ihres Orgasmus braucht und ihr ihn dann auch immer öfter einsetzt (und sie zudem alleine), dann komme ich als Mann -trotz aller Beteuerungen- nicht umhin, mich ein wenig "abgewertet" zu fühlen.
(Ich weiß, dass die allermeisten Frauen jetzt ihr Veto einlegen...aber zu sehen, wie die Frau mit Toys abgeht, während es ohne nicht so ist, frustriert eben doch, selbst wenn man sich mit ihr freut und sie gerne glücklich und erfüllt sieht....ein Gefühl der Unzulänglichkeit, da muss Mann erst einmal drüber stehen können).

Ziemlich gut erklärt  

Gefällt mir
17. Juni um 12:37
In Antwort auf mouchoir

Ich denke, einen Vibrator sollte, wenn schon, die Frau aussuchen - oder wenigstens mitentscheiden, was du besorgen willst. Ich stelle mir gerade vor, meine Partnerin würde mich mit einem Penisring, einem Masturbator oder einem Paarvibrator überraschen - ich würde als erstes denken: was reicht ihr nicht an unserem Sex, bin ich ihr zu langweilig, zu "schlecht" im Bett, oder was soll das? Auf jeden Fall vorher sprechen, sonst ist das ein gewisses Risiko.

Was die Größe angeht: wenn du ihr einen (deutlich) größeren Vibrator präsentierst, könnte sie das auch als Zugeständnis deinerseits verstehen, dass du diesbezüglich an dir selbst zweifelst. Und wenn das im Raum steht, wird das dein Selbstvertrauen nicht erhöhen...

Ich teile deine Bedenken ein wenig, auch wenn man von Frauen häufig das Gegenteil hört, von wegen: es kann keinen echten Penis ersetzen etc.
Aber letztlich ist das Teil, so lange die Batterien frisch sind, immer einsatzbereit und garantiert ihr gewisse Gefühle. Wenn sie den Vibrator zum Erreichen ihres Orgasmus braucht und ihr ihn dann auch immer öfter einsetzt (und sie zudem alleine), dann komme ich als Mann -trotz aller Beteuerungen- nicht umhin, mich ein wenig "abgewertet" zu fühlen.
(Ich weiß, dass die allermeisten Frauen jetzt ihr Veto einlegen...aber zu sehen, wie die Frau mit Toys abgeht, während es ohne nicht so ist, frustriert eben doch, selbst wenn man sich mit ihr freut und sie gerne glücklich und erfüllt sieht....ein Gefühl der Unzulänglichkeit, da muss Mann erst einmal drüber stehen können).

Das mit dem "die Frau soll aussuchen" macht eigentlich sinn
aber wenn man die Vorlieben gut kennt oder sogar drüber gesprochen hat dann kann er auch eine Überraschung aussuchen

Gefällt mir
17. Juni um 13:22
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

Anstatt eines Riesenprügels schenk ihr lieber nen Womanizer, da hat sie 1000x mehr von aber ist halt ne typisch männliche Denkweise, größer gleich besser. Du solltest aber deine Freundin eigentlich kennen, vor allem wenn ihr ein Kind zusammen habt?

Gefällt mir
17. Juni um 13:31
In Antwort auf 13benn

Das mit dem "die Frau soll aussuchen" macht eigentlich sinn
aber wenn man die Vorlieben gut kennt oder sogar drüber gesprochen hat dann kann er auch eine Überraschung aussuchen

Das finde ich ne gute Lösung. Erst mal heraushören was da so gefallen könnte, und ob überhaupt, und dann etwas in der Richtung besorgen. Soll ja ein geschenk und eine Überraschung sein. 
Wichtig ist halt zu wissen ob die Freundin sowas gerne mag und wenn ja, was so ungefähr. Dann kann es doch gut klappen mit der Überraschung.

Gefällt mir
17. Juni um 14:34

Ich schließe mich meinen Vorschreiber*innen an: will sie denn überhaupt einen Vibrator und wenn ja, einen größeren? Bevor du sowas schenkst, solltet ihr mal darüber reden.

Ich denke aber nicht, dass sie deinen Penis dann weniger wertschätzt, denn ein Spielzeug hat ja nichts mit Sex mit dem Partner zu tun.

 

Gefällt mir
17. Juni um 14:36
In Antwort auf mouchoir

Ich denke, einen Vibrator sollte, wenn schon, die Frau aussuchen - oder wenigstens mitentscheiden, was du besorgen willst. Ich stelle mir gerade vor, meine Partnerin würde mich mit einem Penisring, einem Masturbator oder einem Paarvibrator überraschen - ich würde als erstes denken: was reicht ihr nicht an unserem Sex, bin ich ihr zu langweilig, zu "schlecht" im Bett, oder was soll das? Auf jeden Fall vorher sprechen, sonst ist das ein gewisses Risiko.

Was die Größe angeht: wenn du ihr einen (deutlich) größeren Vibrator präsentierst, könnte sie das auch als Zugeständnis deinerseits verstehen, dass du diesbezüglich an dir selbst zweifelst. Und wenn das im Raum steht, wird das dein Selbstvertrauen nicht erhöhen...

Ich teile deine Bedenken ein wenig, auch wenn man von Frauen häufig das Gegenteil hört, von wegen: es kann keinen echten Penis ersetzen etc.
Aber letztlich ist das Teil, so lange die Batterien frisch sind, immer einsatzbereit und garantiert ihr gewisse Gefühle. Wenn sie den Vibrator zum Erreichen ihres Orgasmus braucht und ihr ihn dann auch immer öfter einsetzt (und sie zudem alleine), dann komme ich als Mann -trotz aller Beteuerungen- nicht umhin, mich ein wenig "abgewertet" zu fühlen.
(Ich weiß, dass die allermeisten Frauen jetzt ihr Veto einlegen...aber zu sehen, wie die Frau mit Toys abgeht, während es ohne nicht so ist, frustriert eben doch, selbst wenn man sich mit ihr freut und sie gerne glücklich und erfüllt sieht....ein Gefühl der Unzulänglichkeit, da muss Mann erst einmal drüber stehen können).

Du schreibst "wie die Frau mit Toys abgeht, während es ohne nicht so ist, frustriert eben doch".

Klar frustriert das, aber dann sollte man am Sex was verändern. Der Penis allein wird es dann nicht sein, dass die Frau den Sex nicht genießt.

Gefällt mir
18. Juni um 1:31
In Antwort auf spitzentanz

Du schreibst "wie die Frau mit Toys abgeht, während es ohne nicht so ist, frustriert eben doch".

Klar frustriert das, aber dann sollte man am Sex was verändern. Der Penis allein wird es dann nicht sein, dass die Frau den Sex nicht genießt.

Als Mann hofft man doch insgeheim, dass das Teil, das einem selbst gute Gefühle beschert (=Penis) auch für die Frau das Mittel der Wahl ist...
Nun ist es aber oft so, dass Frauen durch penetrativen Sex nicht (so leicht) zum Orgasmus kommen (oder halt nicht zu solch intensiven wie z.B. mit einem Womanizer o.ä.). Und das kann einen Mann halt schmerzen, da gehört ein gewisses Selbstvertrauen dazu, sich das nicht selbst anzukreiden.

Dass gerade Frauen am Sex oft mehr schätzen als das olle Rein-Raus-Spiel und die Jagd nach dem Orgasmus ist klar (geht mir als Mann nicht anders), aber sobald "Hilfsmittel" ins Spiel kommen, bedarf es m.E. der Kommunikation darüber und auch eines gemeinsamen Verständnisses über deren Rolle im Spiel, sonst kommt eben ein ungutes Gefühl auf, man genügt als Partner nicht.

(Ist andersrum ja oft auch so, wenn Frauen darüber klagen, dass ihre Männer  SB betreiben anstatt mit ihnen zu schlafen, und vermuten, dass ihnen das besser gefällt =>Pornos)

Gefällt mir
18. Juni um 5:24
In Antwort auf mouchoir

Das hat ja nichts zu bedeuten. Manche Frauen sehen diese Teile als reine SB-Hilfsmittel an, als etwasPrivates/Intimes, teilen dies dann nicht einmal mit ihrem Freund...
Vielleicht auch gerade dann, wenn sie ihm nicht zu nahe treten wollen, gerade weil er einen ziemlich Kleinen hat. Quasi vorauseilende Rücksichtnahme....

Ich glaube, ich hätte es mitbekommen, wenn sie einen haben. Aber das ist schon über 25 Jahre her, da waren die sowieso noch nicht so verbreitet. Vieles wurde damals noch mit der bloßen Hand gemacht.

Gefällt mir
18. Juni um 8:44
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

Ich kann da nur für mich sprechen.
Aber ich hätte keine Freude wenn mein Freund mir einen großenVibrator schenken würde.
Wenn schon ein Spielzeug fürs Bett suche ich mir das gerne selbst aus.

Warum schenkst dur ihr nicht einen Gutschein für einen entsprechenden Shop und lässt dich überraschen was sie kauft?
So hättest du auch für die Zukunft einen Anhaltspunkt was ihr wirklich gefällt.

Gefällt mir
18. Juni um 9:53
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

es gibt da möglichkeiten die scheide zu trainieren, dass sie sich wieder richtig zusammen zieht. deine freundin sollte mal mit ihrem gyn darüber reden was sie da für übungen machen kann, dass sich die scheide wieder richtig zusammen zieht.
lg jasmin

Gefällt mir
18. Juni um 10:11
In Antwort auf jasmin3331

es gibt da möglichkeiten die scheide zu trainieren, dass sie sich wieder richtig zusammen zieht. deine freundin sollte mal mit ihrem gyn darüber reden was sie da für übungen machen kann, dass sich die scheide wieder richtig zusammen zieht.
lg jasmin

Das "weit sein" ist eh zum großen Teil ein Mythos ... imgrunde geht es um den Trainingszustand des beckenbodens und der restlichen Muskeln ...
das macht primär aus wie "eng" eine vagina sich anfühlt oder wieviel die Frau spürt ...

Gefällt mir
18. Juni um 11:26
In Antwort auf 13benn

Das "weit sein" ist eh zum großen Teil ein Mythos ... imgrunde geht es um den Trainingszustand des beckenbodens und der restlichen Muskeln ...
das macht primär aus wie "eng" eine vagina sich anfühlt oder wieviel die Frau spürt ...

Da täuscht du dich. jedenfalls ist das nicht ganz richtig. Es gibt solche und solche. Und dann kommt der Trainigszustand noch dazu. ich weiß von einer guten Freundin das sie eher weiter ist und ich weiß von mir das ich eher zu den engen gehöre. Das ist eben immer verschieden, je nach Frau und je nach Körperbau. und dann halt der Trainigszustand ... so passt es 

Gefällt mir
18. Juni um 12:31
In Antwort auf jasmin3331

es gibt da möglichkeiten die scheide zu trainieren, dass sie sich wieder richtig zusammen zieht. deine freundin sollte mal mit ihrem gyn darüber reden was sie da für übungen machen kann, dass sich die scheide wieder richtig zusammen zieht.
lg jasmin

Die Scheide trainieren? Du meinst wohl die Beckenbodenmuskulatur?

Gefällt mir
18. Juni um 12:39

Also der normale Penis eines Durchschnittmannes ist nun mal  wie er ist. Die meisten sind weit entfernt von ihrer "  Wunschgröße  "  was aber nichts ausmacht. Bis auf die extremen natürlich. Die die man kaum sieht und die anderen mit denen man Kokusnüsse aufschlagen könnte. 

Aber davon ab, wenn ich mir so einen Plastikpenis ( Dildo/Vib ) kaufe, dann ist der ganz natürlich etwas größer. Die meisten gibts ja erst ab 18 cm  und wenn man so 18 - 20 cm hat muss man beim gebrauch ja immer noch die Handbreite abziehen die das Teil halten oder bewegen muss. Und dann kommt man wieder auf das " Normalmaß " .
Und ich rede jetzt nicht von diesen Monsterteilen. Wer sich das antut hat meiner Ansicht anch was an der Birne. Aber das muss dann auch wieder jeder bzw. jede selbst wissen. 

1 LikesGefällt mir
18. Juni um 13:18
In Antwort auf mouchoir

Als Mann hofft man doch insgeheim, dass das Teil, das einem selbst gute Gefühle beschert (=Penis) auch für die Frau das Mittel der Wahl ist...
Nun ist es aber oft so, dass Frauen durch penetrativen Sex nicht (so leicht) zum Orgasmus kommen (oder halt nicht zu solch intensiven wie z.B. mit einem Womanizer o.ä.). Und das kann einen Mann halt schmerzen, da gehört ein gewisses Selbstvertrauen dazu, sich das nicht selbst anzukreiden.

Dass gerade Frauen am Sex oft mehr schätzen als das olle Rein-Raus-Spiel und die Jagd nach dem Orgasmus ist klar (geht mir als Mann nicht anders), aber sobald "Hilfsmittel" ins Spiel kommen, bedarf es m.E. der Kommunikation darüber und auch eines gemeinsamen Verständnisses über deren Rolle im Spiel, sonst kommt eben ein ungutes Gefühl auf, man genügt als Partner nicht.

(Ist andersrum ja oft auch so, wenn Frauen darüber klagen, dass ihre Männer  SB betreiben anstatt mit ihnen zu schlafen, und vermuten, dass ihnen das besser gefällt =>Pornos)

Interessant, dass das mit der Penetration jetzt wieder aufkommt - vor einiger Zeit gab es da mal einen Thread darüber. Glauben Männer wirklich, dass Frauen nur durch Penetration allein Sex nicht als erfüllend empfinden?

Der andere Thread hat das nämlich nicht bestätigt. Die meisten Frauen, die dort geantwortet haben, fanden die Penetration durchaus befriedigend und wollten sie nicht missen und kamen auch nur mit Penetration zum Orgasmus. 

Ich denke, es kommt einfach aufs Wie an. Vielleicht auch ein wenig auf anatomische Kompatibilität, es gibt ja verschiedene Körper (nur der "Grundbauplan" ist annähernd derselbe). 

Ich bin der Meinung, dass Menschen sehr wohl auch ohne Hilfsmittel befriedigenden Sex haben können. Und nochmals: Es kommt auf das Wie an. Schwierig wird das bei sehr unterschiedlichen Vorlieben, ich denke, dass dieses Problem größer ist als die anatomischen Voraussetzungen.

Dass manche Menschen lieber SB haben als Sex, liegt meiner Meinung nach eher an einer gewissen Faulheit. SB ist sozusagen der Schnellimbiss, der schnelle und sichere Befriedigung garantiert. Sex mit dem Partner ist mehr "Arbeit", weil man auf die Bedürfnisse des Partners Rücksicht nehmen muss. 

Ich will ja nicht böse oder pauschalisierend sein, aber viele Männer sind nunmal echt stinkfaul, wenn sie länger in einer Beziehung sind. Das betrifft nicht nur den Sex, sondern das Verhalten allgemein, weil sie die Partnerin als selbstverständlich sehen und sich kaum mehr Mühe geben. Da wundert es mich nicht, dass diese Männer dann lieber onanieren, als Sex zu haben. Das passt irgendwie ins Bild.

Das gibt es natürlich bei Frauen ebenso, aber da ist das dann eher so: Kinder sind da, keine Lust mehr auf Sex, weil wozu? Das Ziel ist erreicht: Haus, Kinder, schönes, sicheres Leben.

Ich hab solche Dinge schon öfter hier und im Beziehungsforum gelesen, also scheint es das tatsächlich zu geben. Sex als Ausdruck von Liebe, Begehren, Innigkeit und Nähe ist wohl nicht immer gegeben in einer Beziehung. Für mich persönlich sind das eigentlich die einzigen Gründe, warum ich überhaupt Sex habe. Aber da ist wohl jeder anders.

Gefällt mir
18. Juni um 13:56
In Antwort auf spitzentanz

Interessant, dass das mit der Penetration jetzt wieder aufkommt - vor einiger Zeit gab es da mal einen Thread darüber. Glauben Männer wirklich, dass Frauen nur durch Penetration allein Sex nicht als erfüllend empfinden?

Der andere Thread hat das nämlich nicht bestätigt. Die meisten Frauen, die dort geantwortet haben, fanden die Penetration durchaus befriedigend und wollten sie nicht missen und kamen auch nur mit Penetration zum Orgasmus. 

Ich denke, es kommt einfach aufs Wie an. Vielleicht auch ein wenig auf anatomische Kompatibilität, es gibt ja verschiedene Körper (nur der "Grundbauplan" ist annähernd derselbe). 

Ich bin der Meinung, dass Menschen sehr wohl auch ohne Hilfsmittel befriedigenden Sex haben können. Und nochmals: Es kommt auf das Wie an. Schwierig wird das bei sehr unterschiedlichen Vorlieben, ich denke, dass dieses Problem größer ist als die anatomischen Voraussetzungen.

Dass manche Menschen lieber SB haben als Sex, liegt meiner Meinung nach eher an einer gewissen Faulheit. SB ist sozusagen der Schnellimbiss, der schnelle und sichere Befriedigung garantiert. Sex mit dem Partner ist mehr "Arbeit", weil man auf die Bedürfnisse des Partners Rücksicht nehmen muss. 

Ich will ja nicht böse oder pauschalisierend sein, aber viele Männer sind nunmal echt stinkfaul, wenn sie länger in einer Beziehung sind. Das betrifft nicht nur den Sex, sondern das Verhalten allgemein, weil sie die Partnerin als selbstverständlich sehen und sich kaum mehr Mühe geben. Da wundert es mich nicht, dass diese Männer dann lieber onanieren, als Sex zu haben. Das passt irgendwie ins Bild.

Das gibt es natürlich bei Frauen ebenso, aber da ist das dann eher so: Kinder sind da, keine Lust mehr auf Sex, weil wozu? Das Ziel ist erreicht: Haus, Kinder, schönes, sicheres Leben.

Ich hab solche Dinge schon öfter hier und im Beziehungsforum gelesen, also scheint es das tatsächlich zu geben. Sex als Ausdruck von Liebe, Begehren, Innigkeit und Nähe ist wohl nicht immer gegeben in einer Beziehung. Für mich persönlich sind das eigentlich die einzigen Gründe, warum ich überhaupt Sex habe. Aber da ist wohl jeder anders.

Bist du ein Mann oder eine Frau?

Das mit der Penetration ergibt keinen Sinn, da ja "nur" 25% der Frauen überhaupt vaginal zum Höhepunkt kommen. Und selbst beim vaginalen Orgasmus wird mittlerweile angenommen, dass es es sich eigentlich immer um einen klitoralen Orgasmus handelt, die Klitoris ist immer mit einbezogen, liegt ja schon an der Lage der Nervebahnen.

Nur 38% der Frauen benutzen einen Vibrator, wie kommt man dann darauf zu sagen, Frauen kämmen zum Großteil nur durch Penetration zum Orgasmus? Das ergibt überhaupt keinen Sinn, die meisten Frauen stimulieren bei Masturbation ausschließlich die Klitoris und nicht die Vagina.

Somit wäre es genau umgekehrt als das was du geschrieben hast, die meisten Frauen empfinden reine Penetration überhaupt nicht erfüllend, in hinsicht auf den Orgasmus, wohlgemerkt!

Bitte bedenke, dass dieses Forum, vor allem das Sexforum, genau gar nicht repräsentativ ist, die meisten vermeintlichen "Frauen" hier sind in Wahrheit Männer.

Gefällt mir
18. Juni um 14:03
In Antwort auf smitee3

Bist du ein Mann oder eine Frau?

Das mit der Penetration ergibt keinen Sinn, da ja "nur" 25% der Frauen überhaupt vaginal zum Höhepunkt kommen. Und selbst beim vaginalen Orgasmus wird mittlerweile angenommen, dass es es sich eigentlich immer um einen klitoralen Orgasmus handelt, die Klitoris ist immer mit einbezogen, liegt ja schon an der Lage der Nervebahnen.

Nur 38% der Frauen benutzen einen Vibrator, wie kommt man dann darauf zu sagen, Frauen kämmen zum Großteil nur durch Penetration zum Orgasmus? Das ergibt überhaupt keinen Sinn, die meisten Frauen stimulieren bei Masturbation ausschließlich die Klitoris und nicht die Vagina.

Somit wäre es genau umgekehrt als das was du geschrieben hast, die meisten Frauen empfinden reine Penetration überhaupt nicht erfüllend, in hinsicht auf den Orgasmus, wohlgemerkt!

Bitte bedenke, dass dieses Forum, vor allem das Sexforum, genau gar nicht repräsentativ ist, die meisten vermeintlichen "Frauen" hier sind in Wahrheit Männer.

Ich schaue mal, ob ich den Thread noch finde. 

Die Userinnen waren eher Stammuserinnen, nicht der Typ User, wo sich irgendein Mann als Frau ausgibt.

Gefällt mir
18. Juni um 14:04

Hier, das war der Thread.

 https://liebe.gofeminin.de/forum/umfrage-frauen-wie-wichtig-ist-euch-dass-er-in-euch-ist-fd1028902

Gefällt mir
18. Juni um 14:10
In Antwort auf smitee3

Bist du ein Mann oder eine Frau?

Das mit der Penetration ergibt keinen Sinn, da ja "nur" 25% der Frauen überhaupt vaginal zum Höhepunkt kommen. Und selbst beim vaginalen Orgasmus wird mittlerweile angenommen, dass es es sich eigentlich immer um einen klitoralen Orgasmus handelt, die Klitoris ist immer mit einbezogen, liegt ja schon an der Lage der Nervebahnen.

Nur 38% der Frauen benutzen einen Vibrator, wie kommt man dann darauf zu sagen, Frauen kämmen zum Großteil nur durch Penetration zum Orgasmus? Das ergibt überhaupt keinen Sinn, die meisten Frauen stimulieren bei Masturbation ausschließlich die Klitoris und nicht die Vagina.

Somit wäre es genau umgekehrt als das was du geschrieben hast, die meisten Frauen empfinden reine Penetration überhaupt nicht erfüllend, in hinsicht auf den Orgasmus, wohlgemerkt!

Bitte bedenke, dass dieses Forum, vor allem das Sexforum, genau gar nicht repräsentativ ist, die meisten vermeintlichen "Frauen" hier sind in Wahrheit Männer.

Und selbst beim vaginalen Orgasmus wird mittlerweile angenommen, dass es es sich eigentlich immer um einen klitoralen Orgasmus handelt, die Klitoris ist immer mit einbezogen, liegt ja schon an der Lage der Nervebahnen.

Es ging ja auch nicht um vaginal oder klitoral, sondern ob mit Penetration oder ohne. Welche Nerven nun den Orgasmus bei der Penetration auslösen, ist im Endeffekt ja egal.

Nur 38% der Frauen benutzen einen Vibrator, wie kommt man dann darauf zu sagen, Frauen kämmen zum Großteil nur durch Penetration zum Orgasmus?

Das habe ich ja auch gar nicht geschrieben. Ich schrieb, dass die Frauen, die im Thread geantwortet haben, meinten, dass ihnen die Penetration allein auch genügt und sie damit auch zum Orgasmus kommen. Von allen Frauen auf der ganzen Welt schrieb ich nichts. 

Gefällt mir
18. Juni um 14:13
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

Aha, die Größe wieder 
Männer werden dich vielleicht besser verstehen. Mir fehlt die logische Verbindung, einen Penis mit einem Vibrator vergleichen und sogar Wertschätzung obendrauf setzen...uff
 

Gefällt mir
18. Juni um 14:31
In Antwort auf spitzentanz

Ich schaue mal, ob ich den Thread noch finde. 

Die Userinnen waren eher Stammuserinnen, nicht der Typ User, wo sich irgendein Mann als Frau ausgibt.

Ich habe mir das jetzt mal durchgelesen, die Hälfte der Leute da sind bereits gelöscht, Stammuser, naja.

Das was die Damen da schreiben ist, dass ihnen Penetration wichtig ist und für sie dazu gehört, ich habe aber nicht einen Post gelesen, in dem behauptet wird, dass sie ohne Penetration nicht zum Orgasmus kommen wie du oben behauptest: "und wollten sie nicht missen und kamen auch nur mit Penetration zum Orgasmus."

Das sind doch zwei ganz verschiedene paar Schuhe! Natürlich will ich auch Penetration nicht missen und gehört für mich dazu aber zu behaupten ich käme ohne nicht zum Höhepunkt ist schlichtweg falsch und auch in dem von dir gelinkten Thread nicht zu finden.

Wie kannst du da sagen, der Großteil käme ohne Penetration nicht zum Höhepunkt? Das stimmt doch einfach so nicht.

Gefällt mir
18. Juni um 15:43
In Antwort auf esperantu

Ich glaube, ich hätte es mitbekommen, wenn sie einen haben. Aber das ist schon über 25 Jahre her, da waren die sowieso noch nicht so verbreitet. Vieles wurde damals noch mit der bloßen Hand gemacht.

Ja, ich denke auch, dass es heutzutage üblich ist. Vor 25 Jahren war es eher noch etwas Besonderes.

Gefällt mir
18. Juni um 15:55
In Antwort auf spitzentanz

Interessant, dass das mit der Penetration jetzt wieder aufkommt - vor einiger Zeit gab es da mal einen Thread darüber. Glauben Männer wirklich, dass Frauen nur durch Penetration allein Sex nicht als erfüllend empfinden?

Der andere Thread hat das nämlich nicht bestätigt. Die meisten Frauen, die dort geantwortet haben, fanden die Penetration durchaus befriedigend und wollten sie nicht missen und kamen auch nur mit Penetration zum Orgasmus. 

Ich denke, es kommt einfach aufs Wie an. Vielleicht auch ein wenig auf anatomische Kompatibilität, es gibt ja verschiedene Körper (nur der "Grundbauplan" ist annähernd derselbe). 

Ich bin der Meinung, dass Menschen sehr wohl auch ohne Hilfsmittel befriedigenden Sex haben können. Und nochmals: Es kommt auf das Wie an. Schwierig wird das bei sehr unterschiedlichen Vorlieben, ich denke, dass dieses Problem größer ist als die anatomischen Voraussetzungen.

Dass manche Menschen lieber SB haben als Sex, liegt meiner Meinung nach eher an einer gewissen Faulheit. SB ist sozusagen der Schnellimbiss, der schnelle und sichere Befriedigung garantiert. Sex mit dem Partner ist mehr "Arbeit", weil man auf die Bedürfnisse des Partners Rücksicht nehmen muss. 

Ich will ja nicht böse oder pauschalisierend sein, aber viele Männer sind nunmal echt stinkfaul, wenn sie länger in einer Beziehung sind. Das betrifft nicht nur den Sex, sondern das Verhalten allgemein, weil sie die Partnerin als selbstverständlich sehen und sich kaum mehr Mühe geben. Da wundert es mich nicht, dass diese Männer dann lieber onanieren, als Sex zu haben. Das passt irgendwie ins Bild.

Das gibt es natürlich bei Frauen ebenso, aber da ist das dann eher so: Kinder sind da, keine Lust mehr auf Sex, weil wozu? Das Ziel ist erreicht: Haus, Kinder, schönes, sicheres Leben.

Ich hab solche Dinge schon öfter hier und im Beziehungsforum gelesen, also scheint es das tatsächlich zu geben. Sex als Ausdruck von Liebe, Begehren, Innigkeit und Nähe ist wohl nicht immer gegeben in einer Beziehung. Für mich persönlich sind das eigentlich die einzigen Gründe, warum ich überhaupt Sex habe. Aber da ist wohl jeder anders.

>>Ich will ja nicht böse oder pauschalisierend sein, aber viele Männer sind nunmal echt stinkfaul, wenn sie länger in einer Beziehung sind.  Das betrifft nicht nur den Sex, sondern das Verhalten allgemein, weil sie die Partnerin als selbstverständlich sehen und sich kaum mehr Mühe geben. Da wundert es mich nicht, dass diese Männer dann lieber onanieren, als Sex zu haben. Das passt irgendwie ins Bild.<<
Interessant, mit genereller Faulheit hatte ich diesen Sachverhalt ja noch nie in Verbindung gebracht...doch, das wäre mir insgesamt zu pauschalisierend.

Aber mit der Diskussion kommen wir zu weit weg vom Ursprungsthema.

Gefällt mir
18. Juni um 17:46
In Antwort auf 13benn

Das "weit sein" ist eh zum großen Teil ein Mythos ... imgrunde geht es um den Trainingszustand des beckenbodens und der restlichen Muskeln ...
das macht primär aus wie "eng" eine vagina sich anfühlt oder wieviel die Frau spürt ...

das ist richtig im grunde ist es ein training der scheidenmuskulatur, dass man in der lage ist die muskeln willentlich und gezielt zusammen zu ziehen 

Gefällt mir
19. Juni um 7:23
In Antwort auf mouchoir

Ja, ich denke auch, dass es heutzutage üblich ist. Vor 25 Jahren war es eher noch etwas Besonderes.

Die letzte Freundin wollte dann mit mir zusammen einen Vibrator kaufen. Aber nicht, weil ihr meiner zu klein war, sondern um mehr Abwechslung reinzubringen und weil sich eine Fernbeziehung anbahnte.

Gefällt mir
20. Juni um 10:22

Meine Frau hat nach der 2 Zen Schwangerschaft mehrer dicke dildos gekauft sie sie aber nur allein benutzt . Gruß Tom 

Gefällt mir
20. Juni um 14:02
In Antwort auf smitee3

Ich habe mir das jetzt mal durchgelesen, die Hälfte der Leute da sind bereits gelöscht, Stammuser, naja.

Das was die Damen da schreiben ist, dass ihnen Penetration wichtig ist und für sie dazu gehört, ich habe aber nicht einen Post gelesen, in dem behauptet wird, dass sie ohne Penetration nicht zum Orgasmus kommen wie du oben behauptest: "und wollten sie nicht missen und kamen auch nur mit Penetration zum Orgasmus."

Das sind doch zwei ganz verschiedene paar Schuhe! Natürlich will ich auch Penetration nicht missen und gehört für mich dazu aber zu behaupten ich käme ohne nicht zum Höhepunkt ist schlichtweg falsch und auch in dem von dir gelinkten Thread nicht zu finden.

Wie kannst du da sagen, der Großteil käme ohne Penetration nicht zum Höhepunkt? Das stimmt doch einfach so nicht.

Okay, dann sind die Beiträge wohl auch weg, in denen das stand. Ich verstehe hier immer noch nicht das System dahinter, nach dem Beiträge gelöscht werden.  Da stand meines Wissens nach nichts, das gegen der Verhaltenskodex verstoßen hätte.

Ich schrieb ja nicht, sie kämen ohne Penetration nicht zum Orgasmus, ich schrieb, dass da stand, sie kämen nur mit Penetration allein (also ohne zusätzliche Stimulierung) zum Orgasmus. Das ist ein Unterschied, ich glaube, das hast du missverstanden oder vielleicht hab ich das missverständlich geschrieben, das kann auch sein.

Gefällt mir
20. Juni um 14:04
In Antwort auf mouchoir

>>Ich will ja nicht böse oder pauschalisierend sein, aber viele Männer sind nunmal echt stinkfaul, wenn sie länger in einer Beziehung sind.  Das betrifft nicht nur den Sex, sondern das Verhalten allgemein, weil sie die Partnerin als selbstverständlich sehen und sich kaum mehr Mühe geben. Da wundert es mich nicht, dass diese Männer dann lieber onanieren, als Sex zu haben. Das passt irgendwie ins Bild.<<
Interessant, mit genereller Faulheit hatte ich diesen Sachverhalt ja noch nie in Verbindung gebracht...doch, das wäre mir insgesamt zu pauschalisierend.

Aber mit der Diskussion kommen wir zu weit weg vom Ursprungsthema.

Nun, vielleicht steckt hinter dem Gedanken, der Partnerin einen Vibrator zu schenken, ja auch Faulheit? Weniger Arbeit für ihn, da die Stimulierung der Vibrator übernimmt.

Somit hätten wir die Kurve zur Ursprungsfrage wieder gekriegt.

Gefällt mir
20. Juni um 15:09
In Antwort auf spitzentanz

Okay, dann sind die Beiträge wohl auch weg, in denen das stand. Ich verstehe hier immer noch nicht das System dahinter, nach dem Beiträge gelöscht werden.  Da stand meines Wissens nach nichts, das gegen der Verhaltenskodex verstoßen hätte.

Ich schrieb ja nicht, sie kämen ohne Penetration nicht zum Orgasmus, ich schrieb, dass da stand, sie kämen nur mit Penetration allein (also ohne zusätzliche Stimulierung) zum Orgasmus. Das ist ein Unterschied, ich glaube, das hast du missverstanden oder vielleicht hab ich das missverständlich geschrieben, das kann auch sein.

Ah, jetzt habe ich es verstanden, sorry ja das war etwas zweideutig geschrieben.

Gefällt mir
20. Juni um 17:51
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

Also um ehrlich zu sein. Ich steh nicht auf Vibration, deshalb kann es sein, ich bin jetzt daneben liege. Aber ich glaube beim Vib kommt es nicht so sehr auf die Größe an. 
Um die Klitoris zu stimulieren, braucht es die Größe nicht. Wenn es um de G- Punkt geht, dann ist eher die Form relevant.
Jetzt mal die Frage wegen deines besten Stückes ausgeklammert sehe ich keinen Sinnn darin, überhaupt einen Vobrator nach seiner Größe auszuwählen.

Gefällt mir
20. Juni um 19:17
In Antwort auf eineganznormalefrau

Also um ehrlich zu sein. Ich steh nicht auf Vibration, deshalb kann es sein, ich bin jetzt daneben liege. Aber ich glaube beim Vib kommt es nicht so sehr auf die Größe an. 
Um die Klitoris zu stimulieren, braucht es die Größe nicht. Wenn es um de G- Punkt geht, dann ist eher die Form relevant.
Jetzt mal die Frage wegen deines besten Stückes ausgeklammert sehe ich keinen Sinnn darin, überhaupt einen Vobrator nach seiner Größe auszuwählen.

Man liest aber auch immer wieder das Buzz-Word "Ausgefülltsein". Bin ja keine Frau, aber kann mir schon vorstellen, dass dies - neben Klitoris-Stimulation und G-Punkt-Erreichbarkeit - für manche ein Lustfaktor sein könnte. Und noch ein Aspekt, der die Größe relevant macht: manche Frauen stehen offenbar sogar darauf, dass man beim Sex an den Muttermund stößt - für manche schmerzhaft, für andere erregend...

Ist aber nur alles angelesenes Wissen und nicht selbst erlebt - ich könnte auch daneben liegen 

Gefällt mir
20. Juni um 19:29
In Antwort auf mouchoir

Man liest aber auch immer wieder das Buzz-Word "Ausgefülltsein". Bin ja keine Frau, aber kann mir schon vorstellen, dass dies - neben Klitoris-Stimulation und G-Punkt-Erreichbarkeit - für manche ein Lustfaktor sein könnte. Und noch ein Aspekt, der die Größe relevant macht: manche Frauen stehen offenbar sogar darauf, dass man beim Sex an den Muttermund stößt - für manche schmerzhaft, für andere erregend...

Ist aber nur alles angelesenes Wissen und nicht selbst erlebt - ich könnte auch daneben liegen 

Und ich kann auh mal wieder nur für mich sprechen...

Bei mir geht es beim Thema ausgefüllt sein darum etwas zu haben, was ich "festklammern" kann und deshalb ist selbst da die Größe nahezu unerheblich.
Und da kann ich mir noch weniger gut was mit Vibration vorstellen. Aber das kann daran liegen, dass ich die insgesamt nicht so angenehm find.

Fazit. Am besten mit der Dame sprechen, auf was sie eigentlich steht und das Spielzeug dann danach wählen.

Gefällt mir
20. Juni um 21:38
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

So oder so ähnlich,  kommt mir bekannt vor.
ich hab meinem Freund gegenüber den Wunsch geäußert dass ich es sehr gern spüre von einem Dicken und Großen Spielzeug verwöhnt zu werden...

wir sind dann zusammen in den Erbeermund 
Da waren wir inzwischen immer wieder mal...

Gefällt mir
20. Juni um 21:38
In Antwort auf loveisintheair

Hallo, ich würde meiner Freundin gerne einen etwas größeren Vibrator schenken. Ist es möglich, dass sie meinen Penis dann weniger wertschätzt? „Er“ ist am unteren Ende der Normalskala (ca. 12 cm) aber meine Freundin ist relativ weit, was auch an der Geburt unserer Tochter liegt. Wir lieben uns, benutzen auch gelegentlich einen Dildo, trotzdem habe ich Bedenken.
Kann jemand aus Erfahrung schreiben?
 

So oder so ähnlich,  kommt mir bekannt vor.
ich hab meinem Freund gegenüber den Wunsch geäußert dass ich es sehr gern spüre von einem Dicken und Großen Spielzeug verwöhnt zu werden...

wir sind dann zusammen in den Erbeermund 
Da waren wir inzwischen immer wieder mal...

Gefällt mir
20. Juni um 22:15
In Antwort auf eineganznormalefrau

Und ich kann auh mal wieder nur für mich sprechen...

Bei mir geht es beim Thema ausgefüllt sein darum etwas zu haben, was ich "festklammern" kann und deshalb ist selbst da die Größe nahezu unerheblich.
Und da kann ich mir noch weniger gut was mit Vibration vorstellen. Aber das kann daran liegen, dass ich die insgesamt nicht so angenehm find.

Fazit. Am besten mit der Dame sprechen, auf was sie eigentlich steht und das Spielzeug dann danach wählen.

Nur zum Verständnis: "festklammern" in Anführungszeichen - d.h. mit deiner Scheide umklammern?
Falls ja: wie machst du das oder wie kommst du zu dieser Empfindung, rein technisch?

Gefällt mir
20. Juni um 22:18
In Antwort auf sandylive

So oder so ähnlich,  kommt mir bekannt vor.
ich hab meinem Freund gegenüber den Wunsch geäußert dass ich es sehr gern spüre von einem Dicken und Großen Spielzeug verwöhnt zu werden...

wir sind dann zusammen in den Erbeermund 
Da waren wir inzwischen immer wieder mal...

Nachvollziehbarer Wunsch - aber die Frage, die ich mir auch stelle: empfindest du dann bei Penetration mit seinem Penis (der ja wohl deutlich dünner ausfallen dürfte) noch "genug"? Das war ja auch die Befürchtung des TS: was passiert, wenn frau sich an die Dicke und Größe gewöhnt hat...

Gefällt mir
20. Juni um 23:20
In Antwort auf mouchoir

Nur zum Verständnis: "festklammern" in Anführungszeichen - d.h. mit deiner Scheide umklammern?
Falls ja: wie machst du das oder wie kommst du zu dieser Empfindung, rein technisch?

Es bedeutet, ich hab gerne was, was ich mit meinem Beckenboden umschließen kann.
Beantwortet das deine Frage?

Gefällt mir
20. Juni um 23:46
In Antwort auf eineganznormalefrau

Es bedeutet, ich hab gerne was, was ich mit meinem Beckenboden umschließen kann.
Beantwortet das deine Frage?

Ja, danke! 

Gefällt mir
21. Juni um 7:20
In Antwort auf mouchoir

Nachvollziehbarer Wunsch - aber die Frage, die ich mir auch stelle: empfindest du dann bei Penetration mit seinem Penis (der ja wohl deutlich dünner ausfallen dürfte) noch "genug"? Das war ja auch die Befürchtung des TS: was passiert, wenn frau sich an die Dicke und Größe gewöhnt hat...

Ja ich spüre ihn, aber den Wunsch vor dem Höhepunkt den dicken zu spüren ist groß...

wir haben das in unser Liebesspiel einbezogen und es erfüllt mich in allen Bereichen 

Gefällt mir
21. Juni um 7:20
In Antwort auf mouchoir

Nachvollziehbarer Wunsch - aber die Frage, die ich mir auch stelle: empfindest du dann bei Penetration mit seinem Penis (der ja wohl deutlich dünner ausfallen dürfte) noch "genug"? Das war ja auch die Befürchtung des TS: was passiert, wenn frau sich an die Dicke und Größe gewöhnt hat...

Ja ich spüre ihn, aber den Wunsch vor dem Höhepunkt den dicken zu spüren ist groß...

wir haben das in unser Liebesspiel einbezogen und es erfüllt mich in allen Bereichen 

Gefällt mir
21. Juni um 18:49
In Antwort auf sandylive

Ja ich spüre ihn, aber den Wunsch vor dem Höhepunkt den dicken zu spüren ist groß...

wir haben das in unser Liebesspiel einbezogen und es erfüllt mich in allen Bereichen 

Danke für die Antwort.
Nur noch eine kurze Nachfrage (wenn zu intim, bitte ignorieren)...
Wie ist das für ihn? Dich erfüllt es beim Höhepunkt, d.h. aber er kommt dann nicht in dir? Also keine gemeinsamen Höhenflüge?

Bin nur neugierig. 

Gefällt mir
21. Juni um 20:22
In Antwort auf mouchoir

Danke für die Antwort.
Nur noch eine kurze Nachfrage (wenn zu intim, bitte ignorieren)...
Wie ist das für ihn? Dich erfüllt es beim Höhepunkt, d.h. aber er kommt dann nicht in dir? Also keine gemeinsamen Höhenflüge?

Bin nur neugierig. 

Krin Problem,

Meistens kommt er vor mir dann kommt der dicke große und bringt mich auch relativ schnell zum Höhepunkt. 
Ihm.gefällt es wwen es mir gut geht, 

Gefällt mir
21. Juni um 20:22
In Antwort auf mouchoir

Danke für die Antwort.
Nur noch eine kurze Nachfrage (wenn zu intim, bitte ignorieren)...
Wie ist das für ihn? Dich erfüllt es beim Höhepunkt, d.h. aber er kommt dann nicht in dir? Also keine gemeinsamen Höhenflüge?

Bin nur neugierig. 

Krin Problem,

Meistens kommt er vor mir dann kommt der dicke große und bringt mich auch relativ schnell zum Höhepunkt. 
Ihm.gefällt es wwen es mir gut geht, 

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest