Home / Forum / Sex & Verhütung / Gewichtszunahme durch Leios?

Gewichtszunahme durch Leios?

17. Januar 2008 um 10:30

Hallo,

ich hab mal ne frage an euch: und zwar nehme ich seit August 07 die Leios bzw. seit 4 wochen die minisiston (gleiche Wirkstoffmenge) und habe seither ca. 4-5 kg zugenommen, was mich sehr stört.
Möchte ab nächstem Monat auf eine andere Pille umsteigen, habt ihr gute Erfahrungen gemacht bzw. kriegt man das Gewicht dann auch "schnell" wieder runter (z.B. Petibelle?)

Grüße,
Kaeferchen84

17. Januar 2008 um 10:55

Hallo,
die Gewichtszunahme kann mit jeder Pille passieren. Ob sich Dein Gewicht wieder normalisiert mit einer anderen Pille kannst Du nur selber ausprobieren. Erfahrungsberichte werden Dir nicht viel weiterhelfen, denn bei jeder ist das anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 12:43

Weil ...
Meine FRauenärztin hat mir die aufgeschrieben, weil sie meinte, das wären dieselben Inhaltsstoffe, aber günstiger (5) ...
Habe aber die Minisiston 20 fem ...
Müsste gleich dosiert sein wie die Leios...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 12:53
In Antwort auf tricia_12568974

Weil ...
Meine FRauenärztin hat mir die aufgeschrieben, weil sie meinte, das wären dieselben Inhaltsstoffe, aber günstiger (5) ...
Habe aber die Minisiston 20 fem ...
Müsste gleich dosiert sein wie die Leios...?

Dosierung der beiden Pillen
Die Minisiston (0,03 mg Ethinylestradiol +
0,125 mg Levonorgestrel) ist deutlich höher dosiert als die Leios (0,02 mg Ethinylestradiol +
0,1 mg Levonorgestrel).

Schau mal auf http://www.gyn.de/medikament/ohe.php3

Bei der ersten Komponente handelt es sich um das Östrogen, bei der zweiten um das Gestagen. Das Östrogen kann zu Wassereinlagerungen führen, daher wäre die Leios "besser", da niedriger dosiert. Das Gestagen kann zu einem verstärkten Appetit führen. Es kann aber auch sein, dass die Dosierung keine richtige Rolle spielt. Wie schon gesagt, jeder Körper reagiert anders.

Ich habe die Leios ursprünglich gut vertragen, dann aber nach einem Wechsel von dem Implanon zurück auf die Leios auch ca. 5 kg zugenommen. Bei mir haben leider Pillenwechsel (z.B. die Yasminelle) gar nichts gebracht. Das muss bei Dir nicht so sein, kann aber passieren. Ich würde mich an Deiner Stelle mal mit nichthormonellen Verhütungsmitteln beschäftigen. Die Kupferspirale/Gynefix wäre ja eine Idee.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 14:11
In Antwort auf marcie_12705445

Dosierung der beiden Pillen
Die Minisiston (0,03 mg Ethinylestradiol +
0,125 mg Levonorgestrel) ist deutlich höher dosiert als die Leios (0,02 mg Ethinylestradiol +
0,1 mg Levonorgestrel).

Schau mal auf http://www.gyn.de/medikament/ohe.php3

Bei der ersten Komponente handelt es sich um das Östrogen, bei der zweiten um das Gestagen. Das Östrogen kann zu Wassereinlagerungen führen, daher wäre die Leios "besser", da niedriger dosiert. Das Gestagen kann zu einem verstärkten Appetit führen. Es kann aber auch sein, dass die Dosierung keine richtige Rolle spielt. Wie schon gesagt, jeder Körper reagiert anders.

Ich habe die Leios ursprünglich gut vertragen, dann aber nach einem Wechsel von dem Implanon zurück auf die Leios auch ca. 5 kg zugenommen. Bei mir haben leider Pillenwechsel (z.B. die Yasminelle) gar nichts gebracht. Das muss bei Dir nicht so sein, kann aber passieren. Ich würde mich an Deiner Stelle mal mit nichthormonellen Verhütungsmitteln beschäftigen. Die Kupferspirale/Gynefix wäre ja eine Idee.

...
Rote Liste Pharmaindex:
Minististon = 0,03 mg Ethinylestradiol + 0,125 mg Levonorgestrel
Minisiston 20 fem (relativ neu in den Apotheken) = 0,02 mg Ethinylestradiol + 0,1 mg Levorogestrel, gleich dorsiert wie Leios und Miranova aber etwas günstiger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen