Forum / Sex & Verhütung

Gesundheitliche Probleme mit Pille - was jetzt?

Letzte Nachricht: 26. April 2006 um 21:17
25.04.06 um 9:37

Hallo!

Ich hab vor ca. 3 Jahren mit der Pille begonnen, hab jetzt aber vor ca. 2 Monaten gesundheitliche Probleme gekriegt (tw zu hoher Blutdruck, Angstzustände, Kopfschmerzen, innere Unruhe, usw). Meine Blutwerte sind aber alle in Ordnung und mein Hausarzt meint, dass es mir auf jeden Fall besser gehen würde, wenn ich auf Hormone verzichte.

Jetzt weiß ich aber nicht wirklich, was ich tun soll: Sind diese Auswirkungen wirklich von der Pille? Soll ich eine andere Pille probieren oder wirklich gleich darauf verzichten (sollte am Freitag eine neue Packung beginnen und hab aber erst nächste Woche einen Frauenarzttermin).

Allerdings weiß ich jetzt nicht, auf welches Verhütungsmittel ich umsteigen soll. Kondome sind mir und meinem Freund zwar kein Problem, aber allein zu unsicher - es kann ja immer mal was passieren. Außerdem will ich auf keinen Fall schwanger werden. Jetzt hätte ich zusätzlich an ein Diaphragma gedacht, aber nachdem was ich so im Internet gelesen hab, ist das doch ziemlich umständlich anzuwenden und man muss an so viele Sachen denken (nicht länger als 2 Stunden, was ist wenn man öfters Sex hat, usw.)

Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben, überleg schon tagelang hin und her und weiß nicht, was ich machen soll.

Danke schon mal!

lg Michi

Mehr lesen

25.04.06 um 13:26

Was du
beschreibst kann durchaus von der Pille kommen..Vor allem die Angstzustände und die innere Unruhe,denn in JEDER Packungsbeilage von hormoneller Verhütung steht unter möglichen Nebenwirkungen psychische Erkrankungen wie etwa Depressionen oder Stimmungsschwankungen..Was zeigt,dass die Pille auch auf die Psyche Einfluss nehmen kann. Wie wärs dann mit der Gynefix ?? Diese ist auf Dauer gesehen (klar,auf einmal ists viel,aber wenn dus hochrechnest,ist die Gynefix billiger)billiger als hormonelle Verhütung,sie greift NICHT in deine körperlichen Vorgänge ein und sie wirkt immer-im Gegensatz zur Pille.
->med1.de/Forum/Gynaekologie/Verhuetung/79800/

Gefällt mir

25.04.06 um 14:40
In Antwort auf

Was du
beschreibst kann durchaus von der Pille kommen..Vor allem die Angstzustände und die innere Unruhe,denn in JEDER Packungsbeilage von hormoneller Verhütung steht unter möglichen Nebenwirkungen psychische Erkrankungen wie etwa Depressionen oder Stimmungsschwankungen..Was zeigt,dass die Pille auch auf die Psyche Einfluss nehmen kann. Wie wärs dann mit der Gynefix ?? Diese ist auf Dauer gesehen (klar,auf einmal ists viel,aber wenn dus hochrechnest,ist die Gynefix billiger)billiger als hormonelle Verhütung,sie greift NICHT in deine körperlichen Vorgänge ein und sie wirkt immer-im Gegensatz zur Pille.
->med1.de/Forum/Gynaekologie/Verhuetung/79800/

Davon hab
ich schon gelesen, allerdings steht überall, dass Gynefix in Österreich noch so unbekannt ist, dass praktisch kein Arzt sie kennt. Drum nehm ich amal an, dass mein Frauenarzt nicht zu den wenigen Ausnahmen gehört.
Allerdings hab ich jetzt noch was anderes im Internet entdeckt, Lea Contrazeptivum gelesen. Kennt das jemand bzw. kann mir jemand sagen ob das wirklich so toll is, wie es beschrieben wird?

Gefällt mir

25.04.06 um 15:47
In Antwort auf

Davon hab
ich schon gelesen, allerdings steht überall, dass Gynefix in Österreich noch so unbekannt ist, dass praktisch kein Arzt sie kennt. Drum nehm ich amal an, dass mein Frauenarzt nicht zu den wenigen Ausnahmen gehört.
Allerdings hab ich jetzt noch was anderes im Internet entdeckt, Lea Contrazeptivum gelesen. Kennt das jemand bzw. kann mir jemand sagen ob das wirklich so toll is, wie es beschrieben wird?

Wenn ne
Schwangerschaft kein Problem für dich wäre,würde ichs mitm LEA versuchen..Aber ansonsten lieber nicht,der PI ist nämlich nichtmal annähernd so hoch,wie der Hersteller das vorgibt. Im NFP Forum z.B. gibt es schon mehrere LEA Schwangerschaften.
In Österreich gibt es durchaus Ärzte,die die Gynefix einsetzen,frag einfach mal in dem Forum nach,wo ich dir den Link gepostet habe..Die haben eine aktuelle Ärzteliste und vll kann dir auch eine Userin was zu nem Arzt in deiner Gegend sagen..von wegen Kompetenz,Preis etc.

Gefällt mir

25.04.06 um 19:48
In Antwort auf

Wenn ne
Schwangerschaft kein Problem für dich wäre,würde ichs mitm LEA versuchen..Aber ansonsten lieber nicht,der PI ist nämlich nichtmal annähernd so hoch,wie der Hersteller das vorgibt. Im NFP Forum z.B. gibt es schon mehrere LEA Schwangerschaften.
In Österreich gibt es durchaus Ärzte,die die Gynefix einsetzen,frag einfach mal in dem Forum nach,wo ich dir den Link gepostet habe..Die haben eine aktuelle Ärzteliste und vll kann dir auch eine Userin was zu nem Arzt in deiner Gegend sagen..von wegen Kompetenz,Preis etc.

...
hi, kann dir jetzt zwar keinen weiteren tipp geben, kann dir aber sagen, dass ich auch gerade dabei bin rauszufinden ob mein schwindel, kopfschmerzen und müdigkeit auch von meinem nuvaring kommen... da ich auch beim hausarzt war und nach aussage meiner blutwerte total gesund sein müsste und blutdruck auch okay ist...

mfg golady

Gefällt mir

25.04.06 um 20:13
In Antwort auf

...
hi, kann dir jetzt zwar keinen weiteren tipp geben, kann dir aber sagen, dass ich auch gerade dabei bin rauszufinden ob mein schwindel, kopfschmerzen und müdigkeit auch von meinem nuvaring kommen... da ich auch beim hausarzt war und nach aussage meiner blutwerte total gesund sein müsste und blutdruck auch okay ist...

mfg golady

Mittlerweile
habe ich schon einige Foren durchgesehen und oft von den gleichen Problemen gelesen. Anscheinend sollte man die Wirkung von Hormonen wirklich nicht unterschätzen...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

25.04.06 um 20:58
In Antwort auf

Mittlerweile
habe ich schon einige Foren durchgesehen und oft von den gleichen Problemen gelesen. Anscheinend sollte man die Wirkung von Hormonen wirklich nicht unterschätzen...

Klar
sollte man das nicht,schließlich und endlich sind es Medikamente und keine Smarties..Wer das Zeug für harmlos hält,hat auch Schuld an der immer weiter steigenden Unfruchtbarkeit der Männer:
belebtes-wasser.de/BWfakt.html

Gefällt mir

26.04.06 um 12:47

Nicht Hausarzt, saondern Gyn....
.... also mal ehrlich, ich würde mehr Wert in Sachen Hormone auf die Meinung meines Gyns legen als auf die meines Hausdocs!

Geh zum Gyn, erzähle ihm von Deinen Problemen. Wenn es an den Hormonen liegen kann, dann kann man das an Hand eines Hormontest erkennen. Aber wenn das kann nur der Gyn entscheiden. Schließlich hat er jeden Tag damit zu tun!!!

Gefällt mir

26.04.06 um 13:53
In Antwort auf

Nicht Hausarzt, saondern Gyn....
.... also mal ehrlich, ich würde mehr Wert in Sachen Hormone auf die Meinung meines Gyns legen als auf die meines Hausdocs!

Geh zum Gyn, erzähle ihm von Deinen Problemen. Wenn es an den Hormonen liegen kann, dann kann man das an Hand eines Hormontest erkennen. Aber wenn das kann nur der Gyn entscheiden. Schließlich hat er jeden Tag damit zu tun!!!

Weil ein Gyn ja soooooooooo kompetent ist
denkst du,dass einer der mit Verhütung verdient einem was erzählt,was dagegen spricht ?? Der Hausarzt hingegen ist unabhängig,da er NICHT an dem Zeug verdient!
Mir wollten z.B. schon 6 verschiedene Gyns alles mögliche an hormoneller Verhütung aufdrehen,dabei darf ich das Zeug aufgrund erblicher Geschichten überhaupt nicht nehmen!!Darum wäre ich nie mehr so leichtgläubig und würd denken,dass einer der Geld an mir verdienen will nur mein bestes will...Ja klar......würde ich so denken,läge ich heute sicher schon im Grab.

Gefällt mir

26.04.06 um 15:54

Also mein FA
hat mir auch nach Beschreibung der Probleme (Libidoverlust, Wassereinlagerungen, Gemütsschwanunken, Kopfweh) gleich ne andere Pille angedreht und als ich beim letzten mal gesagt habe, dass es nicht besser geworden ist, hat sie gemeint, dann liegt es nicht an der Pille. Ich hab sie jetzt kurz vor Ostern abgesetzt und versuch es jetzt ohne aber mit Kondomen und will mich nächste Woche mal über Gynfix und die Hormonfreie Kupferspirale informieren. Im Moment geht es mir schon wieder etwas besser, aber ich denke das mit den Hormonen, die ich nun fast 10 Jahre genommen hat braucht noch seine zeit..ö.

Gefällt mir

26.04.06 um 21:17

Genau
das sag ich ja !Wie ich einer Userin weiter oben schrieb..Die Gyns verdienen an Verhütung,also wieso sollten sie einem dazu raten das Zeug abzusetzen ?? Da würden sie ja nix mehr dran verdienen!Hab nämlich genau dasselbe erlebt!Die geben einem Zeug,das man gar nicht nehmen darf..hautpsache sie haben Geld verdient *ärger*

Gefällt mir