Home / Forum / Sex & Verhütung / Geleckt werden

Geleckt werden

17. September 2018 um 16:15

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

Beste hilfreiche Antwort

15. Oktober 2018 um 14:11

Danke dir. Ich versuche das wirklich, leider krieg ich es nicht so hin, wie ich es gerne möchte. Egal was für eine Atmosphäre oder was auch immer

Gefällt mir 12 - Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2018 um 14:11

Danke dir. Ich versuche das wirklich, leider krieg ich es nicht so hin, wie ich es gerne möchte. Egal was für eine Atmosphäre oder was auch immer

Gefällt mir 12 - Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2018 um 13:52

Hallo liebe Johann

Erst Mal vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Das mit dem Kommunizieren, was ich möchte, versuche ich eigentlich immer, auch beim Sex, Fingern usw... Beim Oralverkehr ist das nur etwas schwierig, da ich gar nicht genau weiss, was ich den da mag und was nicht. Klar merke ich, wenn er gerade dran ist und mir etwas nicht gefällt, dennoch ist es schwer dann zu sagen "mach bitte stattdessen das", da ich das gar nicht so genau weiss... Bei meiner Erfahrung mit der Frau hat einfach alles gepasst und ich weiss gar nicht, WAS genau diese Erfahrung so perfekt gemacht hat...

Weiter möchte ich dazu sagen, dass ihr alle, die hier geantwortet haben, mir geholfen haben und ich es Gestern endlich einmal geschafft habe den Kopf aus zu stellen und ihn machen zu lassen. Und siehe da, es hat funktioniert ! Sogar mit "Happy End"! Wir beide sind bestimmt noch ausbaufähig und müssen noch etwas lernen, damit das dann besser geht aber ich denke wir haben nun einmal einen Grundstein geleg und sind auf dem richtigen Weg!

Liebe Grüsse
Sina

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2018 um 14:19
In Antwort auf malubalu

Hallo liebe Johann

Erst Mal vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Das mit dem Kommunizieren, was ich möchte, versuche ich eigentlich immer, auch beim Sex, Fingern usw... Beim Oralverkehr ist das nur etwas schwierig, da ich gar nicht genau weiss, was ich den da mag und was nicht. Klar merke ich, wenn er gerade dran ist und mir etwas nicht gefällt, dennoch ist es schwer dann zu sagen "mach bitte stattdessen das", da ich das gar nicht so genau weiss... Bei meiner Erfahrung mit der Frau hat einfach alles gepasst und ich weiss gar nicht, WAS genau diese Erfahrung so perfekt gemacht hat...

Weiter möchte ich dazu sagen, dass ihr alle, die hier geantwortet haben, mir geholfen haben und ich es Gestern endlich einmal geschafft habe den Kopf aus zu stellen und ihn machen zu lassen. Und siehe da, es hat funktioniert ! Sogar mit "Happy End"! Wir beide sind bestimmt noch ausbaufähig und müssen noch etwas lernen, damit das dann besser geht aber ich denke wir haben nun einmal einen Grundstein geleg und sind auf dem richtigen Weg!

Liebe Grüsse
Sina

bei meiner Frau und mir war es ähnlich. Sie brauchte auch eine ziemlich lange Zeit, bis sie es genießen konnte. Bei ihr waren es vor allem zweierlei Bedenken, die sie gehemmt haben. Einerseits die Angst, nicht gut zu riechen / schmecken und andererseits die Befürchtung, mir den gleichen Gefallen tun zu müssen. Gerade letzteres bereitet ihr auch nach vielen Jahren noch große Probleme.
Erst seit sie weiß und auch vom Bauch her fühlt, dass beide Sorgen unbegründet sind (obwohl ich gerne auch mal auf der empfangenden Seite bin) kann sie sich fallen lassen, entspannen und genießen.
Euch viel Erfolg bei Euren weiteren Experimenten!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2018 um 14:23
In Antwort auf malubalu

Hallo liebe Johann

Erst Mal vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Das mit dem Kommunizieren, was ich möchte, versuche ich eigentlich immer, auch beim Sex, Fingern usw... Beim Oralverkehr ist das nur etwas schwierig, da ich gar nicht genau weiss, was ich den da mag und was nicht. Klar merke ich, wenn er gerade dran ist und mir etwas nicht gefällt, dennoch ist es schwer dann zu sagen "mach bitte stattdessen das", da ich das gar nicht so genau weiss... Bei meiner Erfahrung mit der Frau hat einfach alles gepasst und ich weiss gar nicht, WAS genau diese Erfahrung so perfekt gemacht hat...

Weiter möchte ich dazu sagen, dass ihr alle, die hier geantwortet haben, mir geholfen haben und ich es Gestern endlich einmal geschafft habe den Kopf aus zu stellen und ihn machen zu lassen. Und siehe da, es hat funktioniert ! Sogar mit "Happy End"! Wir beide sind bestimmt noch ausbaufähig und müssen noch etwas lernen, damit das dann besser geht aber ich denke wir haben nun einmal einen Grundstein geleg und sind auf dem richtigen Weg!

Liebe Grüsse
Sina

Wollte natürlich Johanna schreiben, sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2018 um 14:25
In Antwort auf teddybaer70

bei meiner Frau und mir war es ähnlich. Sie brauchte auch eine ziemlich lange Zeit, bis sie es genießen konnte. Bei ihr waren es vor allem zweierlei Bedenken, die sie gehemmt haben. Einerseits die Angst, nicht gut zu riechen / schmecken und andererseits die Befürchtung, mir den gleichen Gefallen tun zu müssen. Gerade letzteres bereitet ihr auch nach vielen Jahren noch große Probleme.
Erst seit sie weiß und auch vom Bauch her fühlt, dass beide Sorgen unbegründet sind (obwohl ich gerne auch mal auf der empfangenden Seite bin) kann sie sich fallen lassen, entspannen und genießen.
Euch viel Erfolg bei Euren weiteren Experimenten!

Hallo Teddybaer

Das klingt ähnlich, wie bei mir, obwohl ich die "Gegenleistung" (bitte nicht falsch verstehen, er fordert von mir natürlich absolut keine Gegenleistung) sehr gerne mache.

Schön, dass es bei deiner Frau nun auch funktioniert

Auch dir/euch weiterhin viel Spass.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2018 um 14:55

Hallo Johanna

Danke für deine erneute Rückmeldung.

Ja, ich versuche nun nicht darauf hin zu arbeiten, das zu wiederholen, sondern es einfach auf mich zukommen zu lassen.

Ich hoffe sehr, dass ich irgendwann dann weiss, was ich will und brauche in diesem Bereich. Aber ich habe ja noch Zeit .

LG

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. November 2018 um 8:07

Es gibt nichts besseres. Vor allem wenn der MANN darin ein Meister ist.

18 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2018 um 9:13

Es gibt nichts besseres für mich als geleckt zu werden.

25 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. November 2018 um 22:07

Als Mann mag ich nichts lieber als dies einer Frau zu geben. Und dann zu lesen, dass es Frauen gibt, die es nicht bekommen können, finde ich so schade...
Gut geleckt wird frau allerdings auch nur, wenn mann mit Lust und Hingabe dabei ist.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2018 um 22:59
In Antwort auf mouchoir

Als Mann mag ich nichts lieber als dies einer Frau zu geben. Und dann zu lesen, dass es Frauen gibt, die es nicht bekommen können, finde ich so schade...
Gut geleckt wird frau allerdings auch nur, wenn mann mit Lust und Hingabe dabei ist.

Hm, kann dir leider nicht ganz zustimmen. Lust und Hingabe allein machen es manchmal trotzdem nicht zum highlight für Frau 😫

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2018 um 23:23

Bei mir ist es ein Highlight und was für eines. Wenn es ein wahrer Meister macht lässt er mich nicht mehr runterkommen. Und ich habe einen dieser seltenen Art MANN gefunden. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März um 23:14
In Antwort auf tine1999

Es gibt nichts besseres für mich als geleckt zu werden.

Das empfinde ich genauso, bin 51 J., und seit langem glücklich verheiratet. Wenn ich das Verlangen danach habe, habe ich einen ganz speziellen Trick meinem Mann das zu zeigen ohne darüber reden zu müssen: Ich trage "seine" Lieblingsbluse auf nackter Haut, ohne Slip, manchmal mit Strapsen, sodaß der Blick auf meine zuvor zurechtgestutzte Muschi frei ist. So stehe ich am Bügelbrett oder decke am Wochenende den Frühstückstisch. Das hat die Wirkung noch nie verfehlt, und ich habe ziemlich häufig das Verlangen ! Er machte mir vor einiger Zeit das Kompliment, daß ich die erotischten Schamlippen und die schönsten Brüste hätte, die ein Mann sich nur wünschen könne. Das bewegte mich so sehr, das ich feuchte Augen vor Glück bekam als er das sagte !!

14 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. März um 7:02

Meister ?? hat er eine Ausbildung gemacht

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. März um 16:18
In Antwort auf stefanieklein

Das empfinde ich genauso, bin 51 J., und seit langem glücklich verheiratet. Wenn ich das Verlangen danach habe, habe ich einen ganz speziellen Trick meinem Mann das zu zeigen ohne darüber reden zu müssen: Ich trage "seine" Lieblingsbluse auf nackter Haut, ohne Slip, manchmal mit Strapsen, sodaß der Blick auf meine zuvor zurechtgestutzte Muschi frei ist. So stehe ich am Bügelbrett oder decke am Wochenende den Frühstückstisch. Das hat die Wirkung noch nie verfehlt, und ich habe ziemlich häufig das Verlangen ! Er machte mir vor einiger Zeit das Kompliment, daß ich die erotischten Schamlippen und die schönsten Brüste hätte, die ein Mann sich nur wünschen könne. Das bewegte mich so sehr, das ich feuchte Augen vor Glück bekam als er das sagte !!

Kompliment an Euch beide! Finde ich eine tolle, süsse Idee, ihn zu reizen mit Deinem outfit und ihm damit auch zu zeigen "Hey, ich bin bereit!"! Finde ich Weltklasse! Dass er dann Dir auch noch eine solche Liebeserklärung im sexuellen Sinne gemacht hat, ist natürlich auch Klasse!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 12:40
In Antwort auf malubalu

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

Ich hatte zwar noch nie das Problem einen untalentierten Mann zu haben ....
es war immer auf jede Art GEIL
Sag dem Mann wie Du es schön findest und er findet es geil Deinen Anweisungen zu folgen ....  ; )

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März um 12:51
In Antwort auf tine1999

Es gibt nichts besseres für mich als geleckt zu werden.

Ich als Mann geniesse es auch sehr

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 11:20

Also ich würde gern mal den Unterschied kennenlernen und mich mal von einer Frau lecken lassen.

7 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. März um 11:31
In Antwort auf strumpfhosenluder

Also ich würde gern mal den Unterschied kennenlernen und mich mal von einer Frau lecken lassen.

Ja, auf den Unterschied wäre ich auch mal neugierig... Mal sehen, vllt kommt es ja mal dazu 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 11:42

Na, jetzt pauschalisierst du aber Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 12:06

Ruhig, Ich habe ja nur geschrieben, was ich in dem Moment dachte.

Aber bei deiner Antwort auf strumpfhosenluder war es doch eigentlich klar, in welcher Richtung es gemeint war. Das ist ja auch vollkommen in Ordnung! Habe ich erstmal auch kein Problem damit. Und genderneutral, alle Gruppen einschließend mit Gesetzestextausdruck soll hier wirklich niemand schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 12:30

Kann ich für mich jetzt nicht so...aber für Frau schon recht gut vorstellen.

Ich wollte dich auch gar nicht wegen deiner Antwort angehen. Alle Antworten hier können ja nur pauschal sein. Man kennt sich ja auch nicht bis kaum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März um 12:47

Hast ja Recht!

Bin ich bissel über´s Ziel hinaus geschossen.

Entschuldigung angenommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März um 16:23
In Antwort auf malubalu

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

ich sage meinem freund immer das er es langsam machen soll mit der zunge dann istdas geffühl stärker bei mir.wenn er es so schnell macht merke ich das garnicht richtig.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. März um 18:09
In Antwort auf stefanieklein

Das empfinde ich genauso, bin 51 J., und seit langem glücklich verheiratet. Wenn ich das Verlangen danach habe, habe ich einen ganz speziellen Trick meinem Mann das zu zeigen ohne darüber reden zu müssen: Ich trage "seine" Lieblingsbluse auf nackter Haut, ohne Slip, manchmal mit Strapsen, sodaß der Blick auf meine zuvor zurechtgestutzte Muschi frei ist. So stehe ich am Bügelbrett oder decke am Wochenende den Frühstückstisch. Das hat die Wirkung noch nie verfehlt, und ich habe ziemlich häufig das Verlangen ! Er machte mir vor einiger Zeit das Kompliment, daß ich die erotischten Schamlippen und die schönsten Brüste hätte, die ein Mann sich nur wünschen könne. Das bewegte mich so sehr, das ich feuchte Augen vor Glück bekam als er das sagte !!

Meinen Glückwunsch zu diesem Traum von Mann!!!!
Das sind wunderschöne Komplimente die er dir macht! Darauf kannst du sehr stolz sein und jede Minute genießen.
Ich freue mich ehrlich für dich/euch

Liebe Grüße
She

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April um 21:14
In Antwort auf malubalu

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

Also ich kann deine Erfahrung bestätigen. Ich werde sehr gern geleckt und da wir häufiger FFM machen kenne ich lecken sowohl von meinem Schatz und von meiner BF. Und die lecken echt sehr unterschiedlich! Mein Schatz geht da eher zielstrebig vor, dadurch dauert es nicht so lange. Da ich meist schnell komme ist das nicht schlimm. Aber mein BF lässt sich viel mehr Zeit und macht es rafinierter, manchmal lässt sie mich sogar bisschen zappeln damit ich nicht so schnell komme! Dafür hinterher umso doller! Kann also gut verstehen, wenn du nur beim lecken von einer Frau gekommen bist. Gib doch deinem Partner Hinweise wie ers machen soll, vor allem soll er sich Zeit lassen!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April um 5:18
In Antwort auf tine1999

Es gibt nichts besseres für mich als geleckt zu werden.

Lass mich dich lecken 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 0:22
In Antwort auf malubalu

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

Ich empfinde es von einer Frau auch als sehr viel angenehmer, warum auch immer. Und anders herum, ja sie mögen es auch lieber von Frauen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 14:30
In Antwort auf hannahaushn

Ich empfinde es von einer Frau auch als sehr viel angenehmer, warum auch immer. Und anders herum, ja sie mögen es auch lieber von Frauen

Die du kennst und bi sind....Verallgemeinere doch bitte nicht deine individuellen Erlebnisse. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April um 10:37
In Antwort auf malubalu

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

Reden hilft oft aber nicht immer. 
Für mein Empfinden ist Oralverkehr um einiges intensiver und auch intimer, als reine Penetration. Hierbei geht es nicht nur darum sich fallen zu lassen und zu genießen, sondern auch darum zuzulassen, dass jemand dir Gutes tut. So sähe meine Interpretation jedenfalls aus. Verbinden sich diese drei Aspekte zu einem Ganzen und du kannst obendrein auf einen gefühlvollen Partner bauen, werden für dich wunderbar erregende Augenblicke daraus. 

Wovon ich dir abrate sind Vergleiche. 
Auch sollte dir niemand beweisen müssen das er besser ist, wie alle anderen. Diese Aussage würde ich von Hause aus als Todschlagargument werten, völlig unnütz! 

LG Sis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April um 13:48

Achwas.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April um 12:00
In Antwort auf malubalu

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

Hallo malubalu

Ich habe meine Frau auch immer geleckt sie fand es angenehm, aber seid dem sie sich auf mein Gesicht kniet kann sie mit ihrer Musch.. sich so zu meiner zunge bewegen wie sie möchte und wo es ihr am besten gefällt also am Kitzler und den Lutsche ich und sauge an ihm und merke wie sie ihr Becken kreisen lässt das ist unsere liebingstellung beim Lecken geworden und sie kommt auch jedes mal zum Orgasmus. Lg. Tobi

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 5:10
In Antwort auf malubalu

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

Ich persönlich mag sehr lecken und ich finde es gehört dazu ohne irgend welche Erwartung zuhaben, ich mache es sehr gerne und geilt mich an aber ich denke es ist sehr individuell und man sollte einfach ausprobieren 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai um 5:19
In Antwort auf malubalu

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

Ich habe mal an einem Motorradtreff an einem Motorrad den von einer Frau gefahren ist ein Kleber gelesen: wer leckt wird geblasen,,den Spruch fände ich ganz lustig.
ich habe versucht herauszufinden wer diesen Motorrad fährt weil ich gerne lecke und gerne geblasen werde, aber als ich festgestellt habe, dass diese, die Braut  einen Hells Angels Mitglied ist, habe ich das gelassen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 10:03

Hallo ,

Ich hatte anfangs auch das Problem das ich dachte ich könnte evtl unangenehm riechen . Das hat mich gehemmt und ich konnte mich nur darauf einlassen wenn ich kurz davor geduscht hatte . Dadurch ging aber die Spontanität flöten . Zudem bin ich vor meiner jetzigen Beziehung nur Männer geraten die Lecken überhaupt nicht verstanden haben und es nicht hinbekommen haben . Mein jetziger Mann wollte es unbedingt und ich ließ mich irgendwann mal darauf ein . Und siehe da , er leckte mich direkt zum Höhepunkt . Der Erste der es richtig drauf hat und jetzt kann ich mich auch fallen lassen und laufen auch teilweise aus  . Frage halt hin und wieder ....ob es unangenehm war ....und er sagt nur dazu das ich mir keinen Kopf machen solle ob ich auslaufe oder nicht . Er meint nur och rieche nicht unangenehm und wenn ich auslaufe ist es für ihn ein Lob und es stört ihn überhaupt nicht ! Mittlerweile werde ich super gerne geleckt ! 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 12:05
In Antwort auf malubalu

Hallo Zusammen Ich habe folgendes Problem: Ich fand bei meinen Exfreunden das lecken lassen eigentlich immer ziemlich ungeil. Irgendwann war ich im Kopf so darauf eingestellt, dass Lecken nichts tolles ist, dass ich es gar nicht mehr wollte. Vor ca. 8 Monaten kam dann eine Frau in mein Leben und ich habe mit ihr meine bisexuelle Seite ausleben dürfen (nur sexuell, keine Beziehung oder sonstiges). Sie hat mich dann auch geleckt und es war herrlich. Ich bin auch ziemlich schnell gekommen, was ich sonst nur bei de SB schaffe! Nun habe ich aber auch seit Anfangs 2018 einen Freund (nein, ich habe ihn nicht betrogen, er wusste davon, respektive hat er mir meine sexuelle Erfahrung mit der anderen Frau erlaubt). Die besagte Frau hat nun wieder eine Partnerin (sie ist 100% lesbisch) und somit haben wir natürlich nichts mehr miteinander. Ich habe gehofft, dass sich durch diese, durchaus positive, Erfahrung meine Einstellung gegenüber Männer und Lecken wieder ändert. Allerdings ist dies leider nicht der Fall... Ich kann mein Kopf nicht abschalten und ihm somit nicht mal die Chance geben, mich zu lecken und mir zu zeigen, dass er vielleicht "besser" als die Männer davor ist. Habt ihr irgendwelche Tipps? Mit ihm gesprochen habe ich schon, das hat mich/uns aber leider nicht weiter gebracht... Danke und liebe Grüsse Malubalu

Männer mögen generell die Lust der Frau mit der Zunge spüren, ich z.b. würde auch gerne  eine Frau die noch nie geleckt wurde mit der Zunge verwöhnen.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 15:34
In Antwort auf hannahaushn

Ich empfinde es von einer Frau auch als sehr viel angenehmer, warum auch immer. Und anders herum, ja sie mögen es auch lieber von Frauen

Männer können das auch sehr gut, ich habe das mit meiner eigenen Augen gesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 15:51
In Antwort auf strumpfhosenluder

Also ich würde gern mal den Unterschied kennenlernen und mich mal von einer Frau lecken lassen.

Männer können das auch sehr gut, bei mir spielt die Frau eine große Rolle, wenn ich sehe dass sie es genießt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 16:14
In Antwort auf tine1999

Es gibt nichts besseres für mich als geleckt zu werden.

Ich hatte früher eine Freundin die war älter als ich die hat sich auch sehr gerne von mir lecken lassen, ich würde das wieder gerne machen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai um 16:20
In Antwort auf malubalu

Hallo liebe Johann

Erst Mal vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Das mit dem Kommunizieren, was ich möchte, versuche ich eigentlich immer, auch beim Sex, Fingern usw... Beim Oralverkehr ist das nur etwas schwierig, da ich gar nicht genau weiss, was ich den da mag und was nicht. Klar merke ich, wenn er gerade dran ist und mir etwas nicht gefällt, dennoch ist es schwer dann zu sagen "mach bitte stattdessen das", da ich das gar nicht so genau weiss... Bei meiner Erfahrung mit der Frau hat einfach alles gepasst und ich weiss gar nicht, WAS genau diese Erfahrung so perfekt gemacht hat...

Weiter möchte ich dazu sagen, dass ihr alle, die hier geantwortet haben, mir geholfen haben und ich es Gestern endlich einmal geschafft habe den Kopf aus zu stellen und ihn machen zu lassen. Und siehe da, es hat funktioniert ! Sogar mit "Happy End"! Wir beide sind bestimmt noch ausbaufähig und müssen noch etwas lernen, damit das dann besser geht aber ich denke wir haben nun einmal einen Grundstein geleg und sind auf dem richtigen Weg!

Liebe Grüsse
Sina

Hi sina du schreibtest mit happyend also meinst du du hast abgespritzt? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 17:14
In Antwort auf stefanieklein

Das empfinde ich genauso, bin 51 J., und seit langem glücklich verheiratet. Wenn ich das Verlangen danach habe, habe ich einen ganz speziellen Trick meinem Mann das zu zeigen ohne darüber reden zu müssen: Ich trage "seine" Lieblingsbluse auf nackter Haut, ohne Slip, manchmal mit Strapsen, sodaß der Blick auf meine zuvor zurechtgestutzte Muschi frei ist. So stehe ich am Bügelbrett oder decke am Wochenende den Frühstückstisch. Das hat die Wirkung noch nie verfehlt, und ich habe ziemlich häufig das Verlangen ! Er machte mir vor einiger Zeit das Kompliment, daß ich die erotischten Schamlippen und die schönsten Brüste hätte, die ein Mann sich nur wünschen könne. Das bewegte mich so sehr, das ich feuchte Augen vor Glück bekam als er das sagte !!

Glückwunsch! So etwas liest man gern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 17:15

Du sprichst mir aus der Seele!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni um 18:51
In Antwort auf desteufelsengel2

Es gibt nichts besseres. Vor allem wenn der MANN darin ein Meister ist.

Damit hast du meine Zustimmung 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 9:41

ja sag ich auch man kann es lange geniessen 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 9:51

oh ja und die Lust steigt und steigt bis man 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 11:55

Und wenn man seine Partnerin auf diesem Level, kurz vor dem Kommen hält, gibt sie sich einem total hin und zeigt einem schon durch ihre Beckenbewegungen wo und wie es ihr gefällt und das macht mich als Mann auch total scharf. Ich denke mal, wenn es bei manchen Frauen nicht klappen will, ist es eine Kopfsache, wie schon so oft geschrieben, "Riche ich vielleicht nicht gut?", " Das ist mir zu intim!"... oder so etwas, ich euch aber beruhigen, euer Partner liebt jeden Teil von euch, lasst euch drauf ein und vor allem lasst euch einfach fallen und genießt. Falls euch etwas nicht gefallen sollte, oder ihr es lieber so oder so mögt, redet miteinander darüber, das ist ganz wichtig und ein kleines "Langsamer", oder "etwas höher" kann man auch unter starker Erregung raus raunen, oder packt einfach mal seinen Kopf und dirigiert ihn dort hin, wo es sich gut anfühlt.  

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 9:18

Das zu sehen / hören / fühlen ist für mich schon Belohnung genug!
Und das Sahnehäubchen ist dann, sie ein bißchen auf dem Niveau zappeln zu lassen bevor man sie erlöst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 9:58

ich kann nur sagen dass meiner erfahrung nach fauen besser ecken aber wenn du deinem freund ein bisschen zeigst wos langgeht dann ist lecken immer super. einfach sagen was dir gefällt dann klappt das schon

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni um 22:29
In Antwort auf laulauraaa

ich kann nur sagen dass meiner erfahrung nach fauen besser ecken aber wenn du deinem freund ein bisschen zeigst wos langgeht dann ist lecken immer super. einfach sagen was dir gefällt dann klappt das schon

Ich machte auch die gleiche Erfahrung, denke aber ist normal das eine Frau besser weiss wie sie eine Frau befriedigt und Mann kann es schnell erlernen. Ich jedenfalls liebe es geleckt zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 8:16

Nein! Es geht nur darum, die ganze Sache noch ein wenig länger zu genießen. Außerdem kenne ich inzwischen ihre Zeichen ganz gut mit denen sie mir klar macht: Endspurt bitte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schmerzen plötzlich bei sex ???
Von: lavendel1012
neu
7. Oktober um 22:57
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen