Home / Forum / Sex & Verhütung / Gefühlvoller Sex

Gefühlvoller Sex

5. November 2016 um 1:17

Hallo an alle

gleich mal vorne weg: viele sexuelle erfahrungen habe ich bis jetzt nicht gemacht.
trotzdem denke ich mit meiner letzten freundin wirklich guten sex gehabt zu haben. leider ging die beziehung schon nach kurzer zeit (aus gründen extremer räumlicher trennung) zu ende, was mir die möglichkeit verwehrt hat, das alles zu vertiefen.

ich glaube, dass es weitläufig bekannt ist, dass "gefühle" für den sexual partner zu haben, sex um welten besser machen kann. schon aleine, weil sich beide dadurch fallen lassen können und frei sind auszuprobieren, wenn auch langsam und vorsichtig.
genau diese erfahrung habe ich machen dürfen und möchte sie eigentlich nicht vermissen. damit meine ich auch schon einfachen körperlichen kontakt (z.b. ausgiebiges streicheln/kuscheln), was für mich eine sehr erstebenswerter vorgang vor/nach dem sex ist.
das alles hat für mich eine angenehm lockere atmosphäre der offenheit geschaffen, was mich ehrlichgesagt sehr geil macht, schon aleine weil immer sichtbar war, das meine partnerin das auch wirklich genießen kann. das ist in sich schon ein riesiger ansporn ihr das beste zurück zu geben. mit all dem meine ich jetzt nicht, dass es nicht auch mal versaut zur sache gehen kann, es ist nur sehr, sehr schön das oben genannte als prämisse zu haben.

hab die letzte stunde ein bisschen hier im forum gelesen und festgestellt, dass das von mir beschriebene iwie gar kein thema ist. finde nur ich das so schön, bzw. finden das alle so langweilig/normal, dass es kein thema ist? ehrlich gesagt wirkt es sogar oft gegenteilig, als ob sex mit einem absolutem vertrautheitsgefühl, eher selten ist.
mal ganz abgesehen davon frage ich mich, wie ich dieses "bedürfnis" erfüllen kann, ohne in einer wirklich glücklichen beziehung zu sein. der gedanke an einen one night stand reizt mich z.b. absolut nicht. fällt jemandem vielleicht was dazu ein, oder bleibt mir mal wieder nur das warten auf die "richtige"?

5. November 2016 um 10:02
In Antwort auf einmann14

Hallo an alle

gleich mal vorne weg: viele sexuelle erfahrungen habe ich bis jetzt nicht gemacht.
trotzdem denke ich mit meiner letzten freundin wirklich guten sex gehabt zu haben. leider ging die beziehung schon nach kurzer zeit (aus gründen extremer räumlicher trennung) zu ende, was mir die möglichkeit verwehrt hat, das alles zu vertiefen.

ich glaube, dass es weitläufig bekannt ist, dass "gefühle" für den sexual partner zu haben, sex um welten besser machen kann. schon aleine, weil sich beide dadurch fallen lassen können und frei sind auszuprobieren, wenn auch langsam und vorsichtig.
genau diese erfahrung habe ich machen dürfen und möchte sie eigentlich nicht vermissen. damit meine ich auch schon einfachen körperlichen kontakt (z.b. ausgiebiges streicheln/kuscheln), was für mich eine sehr erstebenswerter vorgang vor/nach dem sex ist.
das alles hat für mich eine angenehm lockere atmosphäre der offenheit geschaffen, was mich ehrlichgesagt sehr geil macht, schon aleine weil immer sichtbar war, das meine partnerin das auch wirklich genießen kann. das ist in sich schon ein riesiger ansporn ihr das beste zurück zu geben. mit all dem meine ich jetzt nicht, dass es nicht auch mal versaut zur sache gehen kann, es ist nur sehr, sehr schön das oben genannte als prämisse zu haben.

hab die letzte stunde ein bisschen hier im forum gelesen und festgestellt, dass das von mir beschriebene iwie gar kein thema ist. finde nur ich das so schön, bzw. finden das alle so langweilig/normal, dass es kein thema ist? ehrlich gesagt wirkt es sogar oft gegenteilig, als ob sex mit einem absolutem vertrautheitsgefühl, eher selten ist.
mal ganz abgesehen davon frage ich mich, wie ich dieses "bedürfnis" erfüllen kann, ohne in einer wirklich glücklichen beziehung zu sein. der gedanke an einen one night stand reizt mich z.b. absolut nicht. fällt jemandem vielleicht was dazu ein, oder bleibt mir mal wieder nur das warten auf die "richtige"?

Ich denke, dass richtige Gefühle nicht zwingend notwendig sind um es richtig krachen zu lassen. Also ich hab auch oft die Erfahrung gemacht, dass Gefühle auch hinderlich sein können.

Ich denke mal, dass man bei einer reinen Affäre/Sexbeziehung auch gut fallen lassen kann, weil im Hinterkopf keine Konflikte schweben, man sonst keine Erwartungen hat, außer diese Treffen, um es krachen zu lassen. Natürlich gehört Vertrauen dazu. Man muss sich sympathisch sein.
Dass es bei einem ONS mit einer/m Fremden richtig gut wird, halte ich für sehr selten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2016 um 11:17
In Antwort auf jonas1989

Ich denke, dass richtige Gefühle nicht zwingend notwendig sind um es richtig krachen zu lassen. Also ich hab auch oft die Erfahrung gemacht, dass Gefühle auch hinderlich sein können.

Ich denke mal, dass man bei einer reinen Affäre/Sexbeziehung auch gut fallen lassen kann, weil im Hinterkopf keine Konflikte schweben, man sonst keine Erwartungen hat, außer diese Treffen, um es krachen zu lassen. Natürlich gehört Vertrauen dazu. Man muss sich sympathisch sein.
Dass es bei einem ONS mit einer/m Fremden richtig gut wird, halte ich für sehr selten.

Vielleicht hätte ich das dazu sagen sollen, aber überwiegende konfliklosigkeit und dem gegenüber sein leben lassen zu können, wäre für mich auch in einer beziehung ein zentraler punkt. du hast nämlich recht, das trägt tatsächlich seinen ganz eigenen teil dazu bei, dass es körperlich passt.

@welcometoheartlight 
soll dein zweiter post den ersten noch unterstreichen? ansonsten stimme ich dir allerdings zu.
trotzdem glaube ich auch, dass diese etwas weiter gefasste auslegung immernoch dazu führt das man ein gutes stück glück braucht. es geht meinet wegen nicht darum den menschen fürs leben zu finden, aber jemanden, der bereit ist sich körperlich auf so etwas einzulassen. kann sein das ich zu sehr schwarz male, aber schon verbunden mit der tatsache, dass heute gefühlt fast jede frau was an ihrem körper auszusetzen hat, sehe ich erstmal nicht die möglichkeit, dass mir das so schnell nochmal passiert. (bezieht sich drauf, dass das bei einem selbst anfängt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2016 um 17:20

würde mir vielleicht auch ganz gut tun einfach "unterschiedliche erfahrungen" zu machen. Bin nur nicht dazu veranlagt eine frau nach der anderen abzuschleppen, das liegt mir nicht sonderlich und ich möchte es auch nicht.
Das ganze thema erscheint mir nur ohne fallenlassen und hingeben (natürlich beiderseits), leicht sinnbefreit. Da würde ich mir dann eher zuviel gedanken machen, ob das für meine partnerin gerade überhaupt das richtige ist.

das "nicht im Lot" sein kann ich ja manchmal nachvollziehen, sofern an wirklich krassen sachen dann auch gearbeitet wird.
der ganze kleinkram entzieht sich mir aber. interesanterweise durfte ich sogar feststellen, dass kleinigkeiten im richtigen blickwinkel sogar wieder interesant und schön sein können.
was aber nur jemandem vermittelbar ist, der/die selbst drauf klar kommt und auch im ganzen mit sich überein kommt.
aber wie du sagst, es ist wohl die reife...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2016 um 22:12

eben drum gefällt mir der gedanke ja nicht sonderlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille abgesetzt, ungeschützten Sex gehabt, Pille danach eingekommen, aber immer noch keine Periode
Von: phelim_12667808
neu
5. November 2016 um 21:53
Schwangerschaft möglich trotz negativem Test?
Von: cranbear
neu
5. November 2016 um 16:50
Suche reife W zum Sexting
Von: pakoloxxx
neu
5. November 2016 um 15:45
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen