Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Gedanken an sex

Gedanken an sex

24. Oktober 2014 um 23:51 Letzte Antwort: 25. Oktober 2014 um 3:40

Männer denken oft an Sex. Ich frage mich, ob es euch Frauen auch so geht. Wie oft denkt ihr an Sex? Bei welcher Gelegenheit bzw. was ist der Auslöser?

Mehr lesen

25. Oktober 2014 um 0:00

Sex ist super
Bei sex debke ivh gerne an Einhörner. Ich mag Einhörner sehr gerne. Und wenn ich mir diese dann noch beim paarungsaustausch vordtelle, komme ich sofort. Sonst stelle ich mir auch gerne kamele brim sex vor. Die haben auch so ein horn. Nir halt nicht am Kopf sondern aufm rücken.

Gefällt mir
25. Oktober 2014 um 0:17

Schlecht zu messen
...wer zählt das...oder wo endet ein Gedanke und beginnt der nächste?

Wenn ich eine regelmäßiges, erfülltes Sexleben in einer Beziehung habe, dann etwas weniger (bzw. dann eher Gedanken an den Partner, natürlich auch in Sachen Sex)

Als Single mit eher unregelmäßigem und selten gutem Sex: sprich "underfucked", sind die Gelüste und damit die Gedanken an Sex bei mir weitaus häufiger...und Kleinigkeiten können der Auslöser sein: Mein zufälliger Blick auf die kraftvollen Hände eines Fremden in der S-Bahn oder das smarte Lächeln eines Geschäftskunden...Kopfkino geht dann auch schon mal schier von selbst an...

Gefällt mir
25. Oktober 2014 um 3:39

.
Studien haben gezeigt, das Frau auch so oft an Sex denkt wie Mann. Tatsächlich gibt es da kaum einen unterschied. Nur ist das im öffentlichen unterbewusstsein nicht verankert, da man Frauen über Jahrhunderte eine gesunde Sexualität abgesprochen hat (Kirche usw). Frauen durften noch bis in die 50er des letzten Jahrhunderts z.b nur mit erlaubnis des Mannes arbeiten oder den Führerschein machen. Über zu Sex war Tabu.

Heute sieht das freilich anders aus, aber besonders der männliche Teil der Bevölkerung tut sich mit der Sexuellen selbstbestimmung der Frau schwer.

Gefällt mir
25. Oktober 2014 um 3:40
In Antwort auf royal_12237811

.
Studien haben gezeigt, das Frau auch so oft an Sex denkt wie Mann. Tatsächlich gibt es da kaum einen unterschied. Nur ist das im öffentlichen unterbewusstsein nicht verankert, da man Frauen über Jahrhunderte eine gesunde Sexualität abgesprochen hat (Kirche usw). Frauen durften noch bis in die 50er des letzten Jahrhunderts z.b nur mit erlaubnis des Mannes arbeiten oder den Führerschein machen. Über zu Sex war Tabu.

Heute sieht das freilich anders aus, aber besonders der männliche Teil der Bevölkerung tut sich mit der Sexuellen selbstbestimmung der Frau schwer.

.
Über Sex zu reden war Tabu. So, jetzt stimmt es.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers