Home / Forum / Sex & Verhütung / Fühlt ihr euch als Frau sexuell benachteiligt?

Fühlt ihr euch als Frau sexuell benachteiligt?

5. Januar 2006 um 14:43 Letzte Antwort: 22. Januar 2006 um 12:50

Hallo liebes Forum,
Ich habe einiges an Fragen an die Frauen..
Ich bin selber auch eine...
Manchmal habe ich es echt satt eine Frau zu sein..

ich lese mir oft dieses Forum hier durch und vielesregt mich einfach nur auf.

ES geht einfach beim Sex los...
Vielen Frauen leiden darunter,dass die Männer viel zu schnell beim Sex kommen..
Ich höre hier oft:Ich bin glücklich mit meinem Freund, aber noch nie gekommen..
oder das erste Mal war einfach nur schmerzhaft...

Wenn ich sowas lese, habe ich es echt satt eine Frau zu sein...weil ich einfach finde,dass man als Frau doch irgendwo sexuell benachteiligt ist.

Wie seht ihr denn das?

Würde mich auf Rückantworten freuen...


Lg girlskiss

Mehr lesen

5. Januar 2006 um 14:52

Gute idee...
dieser thread!

also ich muss leider sagen: JA! was sich die natru dabei ausgedacht hat, möchte ich schon wissen. ich hab zwar den leibsten freund der welt und immer einen orgasmus durch ihn, wenn ich will (durch hand oder oral), aber der sex - das pure rein-raus-spiel - bringt mir nix. ich genieße es sehr, lass mich dabei gehen und werde schon irgendwie heiß.... aber rein körperlich merke ich "da unten" nix. deshalb gibt es halt vor- oder nachspiel für mich (oder beides )

manchmal bin ich echt neidisch auf meinen freund. der kann imemr kommen. meistens sogar sehr schnell
ich muss dafür ne ganz bestimmte position haben, er muss die perfekte stelle treffen und und und... ich versuche mich wirklich zu entspannen aber ich denke, ich habe genug probiert um zu wissen, dass es für mich nur auf meine spezielle art funktioniert.

in manchen dingen will ich aber auch kein mann sein: druck ne erektion zu kriegen, bange um die penisgröße und so weiter.
aber was den Big O angeht würde ich sofort tauschen.

obwohl: mein freund meinte, was die intensität der orgasmen angeht, würde er egrn mit mir tauschen (ich geh da schon ab wie schmitz' katze ... bei ihn ist es eher ein kurzer huster

so, nun mal hören, was die anderen sagen...

Gefällt mir
5. Januar 2006 um 14:57

Jaja wir frauen...
...ich fühle mich als Frau vielleicht von der Natur benachteiligt (...9monate schwanger, monatlich die tage, nicht im stehen pinkeln^^..) aber sexuell stimme ich da überhaupt nicht zu!..
ok,das erste mal tats wirklcih weh...aber das ist bei mir durch soo viele schöne "male" schon längst wieder gut gemacht worden!!^^...
der mann kommt zu schnell???...na dann macht er halt mit dem mund oder mit der hand weiter^^...
ich denke ich komme ganz gut damit klar eine frau zu sein, und wenn ich mir ein kind wünsche sehe ich das schwanger sein vielleicht auch nichtmehr als benachteiligung sondern als geschenk an!...

Gefällt mir
5. Januar 2006 um 15:03

Darum gehts doch gar nicht...
es geht doch eher darum, ob wir frauen uns durch unsere voraussetzungen benachteiligt fühlen. also quasi von der natur!

von nem mann würde ich mich nie benachteiligen lassen! ich hole mir, was ich will. aber gegen die natur der mann kann kein mann...

Gefällt mir
5. Januar 2006 um 15:04
In Antwort auf alta_11937132

Darum gehts doch gar nicht...
es geht doch eher darum, ob wir frauen uns durch unsere voraussetzungen benachteiligt fühlen. also quasi von der natur!

von nem mann würde ich mich nie benachteiligen lassen! ich hole mir, was ich will. aber gegen die natur der mann kann kein mann...

Sorry
ich meinte gegen die natur der frau kann kein mann...


Gefällt mir
5. Januar 2006 um 15:12

Ich glaube nicht
das eine frau sexuell benachteiligt ist! Warum auch?

Überleg mal, was sich die Natur dabei gedacht hat..da müssen wir ein paar jährchen in die Vergangenheit um uns klar zu werden, das, so banal es vielleicht klingt, Mann und Frau zur Fortpflanzung zu bewegen damit deren Gene durch Zellteilung sich weiterentwickeln und leben.

Unser Organismus ist die Hülle der Gene, deren Mutationen sich des Fortschritts und des Überlebens bedienen.

Der Rest ist Bewußtsein, also Kopfsache.

Das was WIR aus der ganzen Sache machen, ist bequem unzufrieden durch die Welt zu laufen und jemand anderen dafür die Schuld zu geben.

Schade, wenn du " Frau sein " nicht genießen kannst, doch so frage ich mich, warum können es andere Frauen?!

Erwartungen bringen häufig Entäuschungen mit sich.
Egoismus kann manchmal ein Vorteil sein.

Nur wer sich selbst liebt, kann andere lieben.
Das Feedback ist ein Kreislauf.

Lg D.

Gefällt mir
5. Januar 2006 um 15:18

In deinem
Profil steht aber was ganz anderes..., als du hier zelebriest...
ich versuche aus dir schlau zu werden..., ein Unterfangen, was ich besser aufgeben sollte...

Gefällt mir
5. Januar 2006 um 15:52

Mist
ich wollt nur gucke, ob du den unterschied kennst...
o.k. ich gesteh Fehler ein, ein kleiner Faux-pa...
geht der heuteige Tag an dich....
Kommt davon, wenn ich soviel malochen tu tz..tz...
Mich hat jetzt irritiert, das du soviel TV schaust, TS= Toll Stoy liest... schorry.... ich konzentriere mich next time besser... heute gehe ich vor dir... is das o.k. für dich?!

Gefällt mir
5. Januar 2006 um 16:16

Nie
und niemals wirst du das erleben....

Wunschdenken... und gewöhn dich dran..., manche Träume gehen auch niiiiie und nimmer in Erfüllung...

Gefällt mir
5. Januar 2006 um 16:17

Keineswegs benachteiligt
Ich fühle mich keineswegs benachteiligt. Entscheidend ist, dass du dir einen Partner suchst, der wirklich in der Lage und willens ist, auf dich und deine Gefühle einzugehen.

Denn wenn ich mich im Bekanntenkreis so umsehe, dann scheinen sich einige Frauen teilweise mit ziemlich oberflächlichen Männern abzugeben. Klar, dass solche "Partnerschaften" niemals stimmig werden können, wenn ER Gefühle nur nimmt, aber nicht gibt.

Und es ist doch eigentlich wirklich nicht schwer zu erkennen, ob ER Einfühlungsvermögen besitzt oder nicht! Offene Augen vorausgesetzt.


LG
Sanlina

Gefällt mir
5. Januar 2006 um 16:42
In Antwort auf sian_12743023

Keineswegs benachteiligt
Ich fühle mich keineswegs benachteiligt. Entscheidend ist, dass du dir einen Partner suchst, der wirklich in der Lage und willens ist, auf dich und deine Gefühle einzugehen.

Denn wenn ich mich im Bekanntenkreis so umsehe, dann scheinen sich einige Frauen teilweise mit ziemlich oberflächlichen Männern abzugeben. Klar, dass solche "Partnerschaften" niemals stimmig werden können, wenn ER Gefühle nur nimmt, aber nicht gibt.

Und es ist doch eigentlich wirklich nicht schwer zu erkennen, ob ER Einfühlungsvermögen besitzt oder nicht! Offene Augen vorausgesetzt.


LG
Sanlina

Hmmm..
Hey Salina,
Du schreibst, es kommt auf den Typen an--
aber das heißt ja, dass Frauen einen guten Typ brauchen, der auf ihre Gefühle eingeht , damit sie so auf ihre Kosten kommt..
Ein mann braucht aber dann keine Frau, die auf seine Gefüle eingeht, weil er sowieso das bekommt was er will...
Das ist auch nicht ganz gerecht..verstehst du in etwa was ich meine?

Lg girlskiss

Gefällt mir
15. Januar 2006 um 10:28

Finde ich auch nicht
ich bin gern eine Frau und froh darüber!

Allein schon das wir das Wunder der Geburt erleben dürfen wobei die Männer da nur zusehen können.

Aber wenn wir alle Positiven und alle Negativen Seiten aufzählen, unterm Strich ist hat es ein Mann genau gleich schwer wie eine Frau und umgekehrt!

She202

Gefällt mir
15. Januar 2006 um 13:19

Ich finde es...
... ja fast schon lustig das die meisten Frauen immer behaupten wir Männer hätten es besser weil wir so schnell kommen können, wir bekommen ja das was wir wollen.
Ich glaube das der geringste Teil der Männerwelt wirklich zufrieden ist wenn er als erster seien Höhepunkt hatte und die Frau leer ausgeht. Ich denke das es für manche sogar eher sehr belastend sein wird. Wir Männer denken ja dann immer direkt wir bringen es nicht. Also für mich ist immer erste Priorität das die Frau zum Orgasmus kommt. Ausserdem wenn man sieht wie lange eine Frau bei einem Orgasmus so richtig abgehen kann, da kann man eher als Mann neidisch werden, weil es bei uns halt eher ein kurzes vergnügen ist.
Tauschen möchte ich trotzdem nicht. Weil wenn ich höre ich muss da eine bestimmte position einnehmen, mein Freund muss das genau die Stelle berühren und und und, dann stehe ich mir das auch ziemlich anstregend vor.

Gefällt mir
16. Januar 2006 um 9:22

Ach Luis..........
bin zwar auch eine Frau

ABER: Cellulite, was ist das?

Verdiene das gleiche Geld, wie mein Mann.

Migräne kenn ich nur vom "Hörensagen"

Na, ja Auto fahren, da kenne ich einige Deiner Gattung die es mindestens genauso "schlecht", wenn nicht noch schlechter können.

Und meine Busengröße find ich einfach klasse.....

Der, der mich auf der Straße vergewaltigen wollte, bräuchte dann doch 3 Schuhschränke zum bremsen.........

NIX FÜR UNGUT LUIS hab selten so gelacht........mach weiter so

Gruß

JULIA

Gefällt mir
20. Januar 2006 um 14:34

Teil teils...
finde, dass Männer sich mehr Mühr geben sollten was das Vorspiel anbelangt. Man muss aber auch über seine Wünsche reden. Was auch nicht immer einfach ist. Dass meine Freunde vor mir fertig waren hatte ich bis jetzt nur bei zweien, und die waren auch sehr unerfahren in solchen Sachen...
Ansonsten bin ich eigentlich zufrieden. *Einmal ein Mann sein und im Stehen pinkeln und wissen wie es sich anfühlt, wenn man einen Orgasmus hat*

Gefällt mir
22. Januar 2006 um 11:13

Sehe ich umgekehrt
Das Problem gibts natürlich, aber frau muß ja schlechten Sex nicht (lange) mitmachen.

Insgesamt sehe ich Frauen beim Thema Sex klar im Vorteil.
Die männliche Sexualität ist weniger flexibel.
Männer halten es meistens nicht ein paar Tage "ohne" aus, sind aber andrerseits, wenns mal richtig zur Sache gehen soll, gleich wieder überfordert, weil sie nach dem Abspritzen ihre Ruhephasen brauchen. Dazu die Tücken des männlichen Organs mit seinem Eigenleben: Der peinliche Ständer im Schwimmbad, andrerseits die ewige Angst keinen hochzukriegen, oder wie es in Erica Jongs Klassiker "Angst vorm Fliegen" heißt: Die ewige Frau und der ewig schlaffe Schwanz. Reicht das?

LG, neM1

Gefällt mir
22. Januar 2006 um 11:34

Nachteil???
abgesehen davon, dass ihr nicht im stehen pinkeln könnt sag ich nur Multiple Orgasmen etc.?
Davon träumt man als Mann immer nur, abgesehen von evt Potenzproblemen a la Gummischlange usw
Wenn mans richtig anstellt sind Frauen meiner Meinung nach im Vorteil sogar, allerdings bekommt ihr dafür Kinder, insofern kann man sich als Mann nicht beschweren...

Gefällt mir
22. Januar 2006 um 12:50

Hiiiiiii
*g* nachteil? nee nix freu mich ne frau zu sein! männer verückt zu machen! einladungen! 6 beim sex mit meinen schatz läuft alles wunderbar !!!! wenn es manchen frauen nicht so geht-habt ein wenig selbstvertrauen!!! lg maus

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers