Forum / Sex & Verhütung

Früher versus Heute

17. August um 12:39 Letzte Antwort: 28. August um 18:25

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Mehr lesen

17. August um 13:08
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Ist ja nicht nur in der Sexualität so. 

Das neueste Handy, das bessere Auto und das Internet kann sowieso nicht schnell genug sein. 
Dazu noch der neueste Nervenkitzel. 

Vielleicht mal Bungee Jumping ohne Seil. 

Ich möchte nicht mal behaupten das die Leute in den 70er Jahren verklemmter waren als heute. 
Zumnindest mein Onkel und sein Freundeskreis nicht. 

Er geht heute noch gerne nacktwandern. 

Allerdings denke ich schon das die Leute damals nicht so extrem waren wie heute. 
Bei Dingen wie dem Urethralsex Thread stellt es mir persönlich die Haare auf. 

Im Forum hier habe ich einiges gelesen was ich extrem finde und für mich nicht in Frage käme. 
Aber jeder hat andere Vorlieben. 

1 LikesGefällt mir

17. August um 13:29

Ich denke auch, dass das nichts mit der heutigen Zeit zu tun hat.
"Damals"/"Früher" wurde wohl vieles anders oder gar nicht kommuniziert.

Durch das Internet hat sich zu dem der öffentliche Raum/Kontakt verändert. 
Vieles kann viel einfacher auch anonym geteilt werden.
Und dies führt halt dazu das man manches viel leichter von sich preis gibt.
Oder man sich auch mehr/leichter präsentieren kann. 

Gefällt mir

17. August um 13:43

Oder weniger wertschätzt?
ich sehe es an mir selber, ich habe glaube durch das Internet soviele Brüste gesehen, dass ich ein Fetisch entwickelt habe auf Atombusen xxl. 
ich denke es ist aber unrealistisch sollche Menschen kennenzulernen und sehe es gibt sowas nur in Filmen...

Gefällt mir

17. August um 13:54
In Antwort auf volkanx

Oder weniger wertschätzt?
ich sehe es an mir selber, ich habe glaube durch das Internet soviele Brüste gesehen, dass ich ein Fetisch entwickelt habe auf Atombusen xxl. 
ich denke es ist aber unrealistisch sollche Menschen kennenzulernen und sehe es gibt sowas nur in Filmen...

Ja Übersättigung...
Und dies kann dann zu extremeren Verhaltensweisen führen. Oder zumindest dem Glauben dazu. 

Gefällt mir

17. August um 13:58
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Kann ich nicht finden.  Und wenn ich meine Eltern so höre waren die in den 70gern auch nicht viel anders ... 
.

Gefällt mir

17. August um 14:10
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Das die Leute früher verklemmter waren als heute denke ich nicht. 

Aber meienr Meinung nach wird Sex in der heutigen Zeit zu wichtig genommen. 
Zumindest mir kommt es so vor und ich habe das Gefühl das mir sexuelle Dinge zum Teil aufgezwungen werden. 
Finde ich unangenehm. 

1 LikesGefällt mir

17. August um 14:32

Eine gute Frage, über die sich hier bestimmt gut dikutieren lässt.

Hier sind ja einige, die in den 70 groß geworden sind und auch zu ungefähr dieser Zeit ihre ersten ertischen Schritte machten. Als Medien, die sowas für junge Menschen überhaupt thematisierten, gab es nur die Bravo, Und ich denke, dass sich das erotische Leben der allermeisten eben auf diesem Niveau abspielte. 

Andere sind mit der erotischen Informationsflut in Film, TV und IN groß geworden. Was für das Denken dieser "normal" erscheint, war in den 70ern meist nicht denkbar.

Ich denke auch nicht, dass die Menschen früher verklemmter waren. Sie waren einfach erotisch ungebildet. 

Zwei kleine kleine Beispiele: Ich kann mich nicht entsinnen, dass vor den 90ern bei mir mal eine Frau auf die Idee für Fellatio kam oder dass ich eine dazu aufgefordert hätte (Was ich auch heute noch nicht tun würde - vielleicht liegt es ja daran, dass ich eben in dieser Zeit groß wurde) Oder: Als ich mich als junger Mann mal meiner Freundin noch in den späten 80ern mit den Lippen ihrem Schoß näherte, klappten die Schenkel zusammen. 

Selbst bei diesen doch schönen und harmlosen Praktiken, gab es "Vorbehalte". Waren wir doch verklemmter, ohne es wahrhaben zu wollen? Von den Praktiken, die hier teilweise thematisiert werden ganz zu schweigen. 
 

Gefällt mir

17. August um 14:50

Ich kann mich beispielsweise dafan erinnern, dass sich viele Filme ausgeliehen haben um ihre Lust zu befriedigen.
Ja ist schon richtig, dass es eine Überflutung gibt. Heute geht man ins Internet und findet alles auf anonyme Art und Weise.

oder man geht einfach offener mit diesen Themen um....?

Gefällt mir

17. August um 16:04
In Antwort auf arkajuassuak

Eine gute Frage, über die sich hier bestimmt gut dikutieren lässt.

Hier sind ja einige, die in den 70 groß geworden sind und auch zu ungefähr dieser Zeit ihre ersten ertischen Schritte machten. Als Medien, die sowas für junge Menschen überhaupt thematisierten, gab es nur die Bravo, Und ich denke, dass sich das erotische Leben der allermeisten eben auf diesem Niveau abspielte. 

Andere sind mit der erotischen Informationsflut in Film, TV und IN groß geworden. Was für das Denken dieser "normal" erscheint, war in den 70ern meist nicht denkbar.

Ich denke auch nicht, dass die Menschen früher verklemmter waren. Sie waren einfach erotisch ungebildet. 

Zwei kleine kleine Beispiele: Ich kann mich nicht entsinnen, dass vor den 90ern bei mir mal eine Frau auf die Idee für Fellatio kam oder dass ich eine dazu aufgefordert hätte (Was ich auch heute noch nicht tun würde - vielleicht liegt es ja daran, dass ich eben in dieser Zeit groß wurde) Oder: Als ich mich als junger Mann mal meiner Freundin noch in den späten 80ern mit den Lippen ihrem Schoß näherte, klappten die Schenkel zusammen. 

Selbst bei diesen doch schönen und harmlosen Praktiken, gab es "Vorbehalte". Waren wir doch verklemmter, ohne es wahrhaben zu wollen? Von den Praktiken, die hier teilweise thematisiert werden ganz zu schweigen. 
 

Ich bin auch in den 80ern Teenager gewesen und habe Mitte der 80er meinen ersten Freund und ersten Sex gehabt. Bei uns war oral damals schon normal, er war etwas älter als ich. Wir haben uns auch manchmal Pornos zusammen ausgeliehen und angeguckt, waren ziemlich lustige dabei. Auch Magazine gab es eine ganze Menge, mit allen möglichen Praktiken. Eigentlich kaum anders als heute, war nur nicht 24/7 was neues verfügbar. Letzteres ist vermutlich schon ein nicht unwichtiger Unterschied. 
Ob wir offener und freizügiger waren, weiß ich aber nicht wir. Mit Freundinnen wurde zwar allgemein über Sex gesprochen, aber nicht ins Detail gehend. 

Gefällt mir

17. August um 19:13
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Man gewöhnt sich wahrscheinlich an viele Dinge und empfindet sie irgendwann als normal, sodass man dann mehr Gefallen an außergewöhnlicheren oder extremeren Dingen findet und irgendwie abatumpft. 
Das Internet bietet da in sexueller Hinsicht ja nahezu grenzenlose Möglichkeiten. 

Gefällt mir

17. August um 20:56
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Ich denke nicht das sich die Sexualität verändert hat sondern ihre Präsenz. 

Meine Mutter hat mir erzählt wie sie mit ihrer Clique früher durch die Videothek schlich. Auf die Gelegenheit wartend zu dem verboteten ab 18 Bereich zu kommen. 
Sie hat auch gerne heimlich in den Sexheftchen ihres Bruderg gestöbert. 
Laut ihr waren es lustige Zeiten. Und auch spannend in der Angst von den Eltern erwicht zu werden. 

Heute ist ja alles sofort verfügbar. Das wird auf Dauer ja langweilig. 
Deshalb strebt die Menschheit wohl immer mehr nach dem extremen. 

 

1 LikesGefällt mir

17. August um 22:12

Och bin in den 90ern "sexualisiert" worden und bei uns ging es ganz schön ab. Klar, eir hatten kein Youp*rn und Porn wren entweder in der Videothek oder bei Premiere zusehen. Allerdings gab es durchaus Fotos, Videos und Geschichten, an die man gut drankam dank Internet. Ich finde allerdings, dass es damals freier war und wir jetzt in den 2020ern mittlerweile einen Schritt zurück sind, gerade in Bezug auf sexuelles Selbstverständnis der Frau oder Konsens zwischen den Partnern, was ich schade finde. Wir waren mal weiter.

Gefällt mir

18. August um 4:12
In Antwort auf wonderwoman80

Och bin in den 90ern "sexualisiert" worden und bei uns ging es ganz schön ab. Klar, eir hatten kein Youp*rn und Porn wren entweder in der Videothek oder bei Premiere zusehen. Allerdings gab es durchaus Fotos, Videos und Geschichten, an die man gut drankam dank Internet. Ich finde allerdings, dass es damals freier war und wir jetzt in den 2020ern mittlerweile einen Schritt zurück sind, gerade in Bezug auf sexuelles Selbstverständnis der Frau oder Konsens zwischen den Partnern, was ich schade finde. Wir waren mal weiter.

Das wir eher auf dem Weg wieder zurück sind, beobachte ich auch oft. Neue Prüderie und Verklemmtheit, von Lustfreundlichkeit weit entfernt. 
Liest man hier ja auch häufig, noch mehr im Liebe & Beziehungsforum, da gibt's auch immer wieder 'will er nur Sex' oder 'er will nur das eine' . Kommt oft von jungen Frauen zwischen 20 und Anfang 30.
Die Einstellung kenne ich sonst eher von meiner Mutter und Oma 

Gefällt mir

18. August um 7:49
In Antwort auf zahrakhan

Das wir eher auf dem Weg wieder zurück sind, beobachte ich auch oft. Neue Prüderie und Verklemmtheit, von Lustfreundlichkeit weit entfernt. 
Liest man hier ja auch häufig, noch mehr im Liebe & Beziehungsforum, da gibt's auch immer wieder 'will er nur Sex' oder 'er will nur das eine' . Kommt oft von jungen Frauen zwischen 20 und Anfang 30.
Die Einstellung kenne ich sonst eher von meiner Mutter und Oma 

Oder "er will nicht, dass ich zu kurze Kleidung trage" oder "bin ich eine Schla*pe, wenn ich kurz vor unserer Beziehung mit jemand anderem geschlafen habe?". Und die Mädels machen das alle so klaglos mit, ais Angst, dass sie dann keinen mehr abbekommen. Absurd. Hab schon richtig Panik, wenn mein Sohn in ein paar Jahren anfängt 🥴

1 LikesGefällt mir

18. August um 8:54
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

In den 70er Jahren gab es wohl auch schon Pornos, in allen Facetten, die in geheimen Schubladen verstaut wurden. Die Heftchen gab es wohl überall zu kaufen, aber nur für Erwachsene. Und diese Erwachsene haben diese Heftchen nicht gerade auf dem Küchentisch rumliegen lassen. Heute, im Internet sind die Pornos, für alle und jeden frei zugänglich, rund um die Uhr. 
Das ist schon ein Unterschied. Die härtestesten Ganarten, sind über die Masse im Internet zu etwas alltäglichen, gewöhnlichen geworden. 

Gefällt mir

18. August um 16:25
In Antwort auf wonderwoman80

Oder "er will nicht, dass ich zu kurze Kleidung trage" oder "bin ich eine Schla*pe, wenn ich kurz vor unserer Beziehung mit jemand anderem geschlafen habe?". Und die Mädels machen das alle so klaglos mit, ais Angst, dass sie dann keinen mehr abbekommen. Absurd. Hab schon richtig Panik, wenn mein Sohn in ein paar Jahren anfängt 🥴

Der Ärmste. Hoffentlich ist es dann nicht wieder wie in den 50ern- Sex nur bei Ehe oder zumindest Eheversprechen.
Warum so viele Mädchen immer noch so wenig Selbstvertrauen haben und das klaglos mitmachen und verinnerlichen, ist mir auch unbegreiflich. 

Gefällt mir

18. August um 16:48
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Der Zugang zu abstrusesten Pornofilmchen ist heutzutage eben wesentlich leichter als früher. Manche denken dann wirklich Sex muss so ablaufen (mehr, abgefahrener, etc. pp) 
Würde das aber bei Weitem nicht für den Großteil annehmen.

 und das Ziel der Befriedigung bleibt letztlich wohl immer dasselbe

Im Vergleich zu früher wird heute eben möglicherweise anonym im Internet mit vollkommen Fremden drüber geredet. Früher spielte es sich eben komplett im Verborgenen zuhause oder nur bestimmten Kreisen ab. Heute ist der Zutritt einfacher.

Gefällt mir

19. August um 11:10
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Die 70er? Die pille war längst da und aids kam erst 1984! Was meinst du, was da los war.

Die politfreaks hatten den begriff geprägt "wer 2mal mit der selben pennt, der gehört zum estalishment".

Wir mainstream- teenies waren gern auch ein bißchen politisch und ob ihr es glaubt oder nicht: cunnilingus anilingus av und und und gabs auch vor vor pc und smartphone.

Rein tatsächlich ist bei sex die bandbreite gar nicht so groß, dass phantasie, neugier und experimentierfreudigkeit nicht vollkommen ausreichen würden ...

Bei einer party unserer clique am wochenende war ich auswärts und ich musste am montag meinem freund helfen, eine neue verankerung für das waschbecken in einer schüler-wg anzubringen ... Es hatte die dame nicht ausgehalten, als sie ihre schenkel über seine schultern gelegt hatte ... Die waren kein festes paar, aber dann gesprächsthema

Gefällt mir

27. August um 9:08
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Natürlich ändert sich alles.
es wird viel offener mit dem Thema Sex umgegangen. Was früher nur zu Hause passierte Gerät immer mehr in die Öffentlichkeit.
Ob es dadurch aber schwieriger wird sich zu befriedigen...? Nein, das glaube ich nicht. Natürlich gibt es immer Einzelpersonen die höher schneller weiter wollen, aber das sind nur wenige. Die hab es früher auch schon, sie sind nur nicht aufgefallen, da die Infos über sie nicht so leicht/weit verbreitet wurden.

Gefällt mir

28. August um 8:44
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

ich glaube das es damals offener war beim fkk zum beispiel, das gab es einfach viel mehr.... mich schreckt es heute zum beispiel ab weil jeder ein handy dabei hat und Fotos machen kann. 

1 LikesGefällt mir

28. August um 15:56
In Antwort auf volkanx

Ich habe das Gefühl, dass wir durch das Internet schwieriger befriedigt werden....
Die Menschen haben einen Drang nach mehr, intensiver und grösser in jeder hinsicht.

Was denkt ihr darüber? 
ich selber bin 32 Jahre alt, kann mir vorstellen, dass die Sexualität in den 70 er Jahren nicht so gelebt wurde wie heute....

Oder irre ich mich da?

Du irrst dich nicht, sondern hast völlig Recht. War Teenager in den 70ern.
Alles war geheimnisvoller, über körperliche Ausstattung hat man sich weit weniger definiert als heute. Es gab noch kein Aids, die sexuelle Revolution war noch im vollen Gange, man traf sich auf Dorffesten, in Discos oder Jugendclubs - und nicht via Tinder. Und - ja - auch die "Balz" um die Angebeteten dauerte wohl länger als heute. Man begann auch nicht gleich mit einem Blowjob, sondern mit "Fummeln" - was über Wochen gehen konnte bis eine Freundschaft wieder auseinander ging, ohne dass es zu GV kam.

Trotzdem spannender als vieles was heute geschieht. 

Und der Druck zu performen wie ein Pornostar war weder bei Frauen noch bei Männern da.

Eigentlich schade wie es heute läuft. Jeder hat alle sexuellen Varianten aufm Handy verfügbar, aber letztlich kommt es eher zum Hand- oder Batteriebetrieb als zu realen Kontakten (=>Einfach mal nach "Sex-Häufigkeit heute und früher" googlen) oder man testet lieblos via Tinder-ONS, wer's am besten draufhat.

Gefällt mir

28. August um 17:43
In Antwort auf mouchoir

Du irrst dich nicht, sondern hast völlig Recht. War Teenager in den 70ern.
Alles war geheimnisvoller, über körperliche Ausstattung hat man sich weit weniger definiert als heute. Es gab noch kein Aids, die sexuelle Revolution war noch im vollen Gange, man traf sich auf Dorffesten, in Discos oder Jugendclubs - und nicht via Tinder. Und - ja - auch die "Balz" um die Angebeteten dauerte wohl länger als heute. Man begann auch nicht gleich mit einem Blowjob, sondern mit "Fummeln" - was über Wochen gehen konnte bis eine Freundschaft wieder auseinander ging, ohne dass es zu GV kam.

Trotzdem spannender als vieles was heute geschieht. 

Und der Druck zu performen wie ein Pornostar war weder bei Frauen noch bei Männern da.

Eigentlich schade wie es heute läuft. Jeder hat alle sexuellen Varianten aufm Handy verfügbar, aber letztlich kommt es eher zum Hand- oder Batteriebetrieb als zu realen Kontakten (=>Einfach mal nach "Sex-Häufigkeit heute und früher" googlen) oder man testet lieblos via Tinder-ONS, wer's am besten draufhat.

Ersteres hat sich ein Jahrzehnt später, also in den 80ern, in denen ich Teenager war, schon ziemlich geändert. Die 'Balz ' dauerte nicht sonderlich lange, zum GV kam es meist recht schnell. War sicher nicht bei allen so, aber bei mir und auch vielen Mädels aus meinem Umfeld. Aber eben real mit ausprobieren und allem. Vieles von dem, was heute üblich ist, war auch da schon normal, Blowjob zum Beispiel. Aber tatsächlich meist erst mit zunehmender Vertrautheit, erst nach dem ersten GV. Wie es so allgemein mit AV aussah, weiß ich nicht, war wohl eher exotisch, aber oral, Doggy, Reiter usw, also die Favoriten von heute, waren da bereits üblich.

Wie es heute 

Gefällt mir

28. August um 18:25
In Antwort auf mouchoir

Du irrst dich nicht, sondern hast völlig Recht. War Teenager in den 70ern.
Alles war geheimnisvoller, über körperliche Ausstattung hat man sich weit weniger definiert als heute. Es gab noch kein Aids, die sexuelle Revolution war noch im vollen Gange, man traf sich auf Dorffesten, in Discos oder Jugendclubs - und nicht via Tinder. Und - ja - auch die "Balz" um die Angebeteten dauerte wohl länger als heute. Man begann auch nicht gleich mit einem Blowjob, sondern mit "Fummeln" - was über Wochen gehen konnte bis eine Freundschaft wieder auseinander ging, ohne dass es zu GV kam.

Trotzdem spannender als vieles was heute geschieht. 

Und der Druck zu performen wie ein Pornostar war weder bei Frauen noch bei Männern da.

Eigentlich schade wie es heute läuft. Jeder hat alle sexuellen Varianten aufm Handy verfügbar, aber letztlich kommt es eher zum Hand- oder Batteriebetrieb als zu realen Kontakten (=>Einfach mal nach "Sex-Häufigkeit heute und früher" googlen) oder man testet lieblos via Tinder-ONS, wer's am besten draufhat.

Ebenso war es. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers