Home / Forum / Sex & Verhütung / ...frisch verliebt, aber kein Sex, verzweifelt

...frisch verliebt, aber kein Sex, verzweifelt

9. November 2012 um 18:46

Hallo an Alle,
hoffe hier Hilfe, Anregungen, Tips zu bekommen.
Ich habe mich vor knapp einem Jahr von meinem Mann, nach 13 Jahren Ehe getrennt. Wir haben 2 Kinder(12 und 10), die bei mir leben. Nur mal kurz zu meiner Person, bzw. Vorgeschichte.
Nun zum Problem.
Ich habe im Juni einen ganz tollen Mann kennengelernt. Wir haben uns bis August immer näher kennengelernt und sind seither ein Paar.
Wir sind sehr verliebt ineinander. Ich denke fast den ganzen Tag an ihn, er genau so. Wir verstehen uns blendend, sind uns sehr ähnlich, unternehmen schöne Dinge zusammen...eigentlich alles perfekt.
Nur hatten wir bisher keinen Sex, von ihm aus. Wir haben auch darüber gerdet, er hat wohl Erektionsprobleme. Er meint das läge an seiner Vorgeschichte. Er hat eine schwierige kindheit gehabt und in der Liebe auch wenig Glück gehabt. er war 5 Jahre Single, und hatte eigentlich mit der liebe und Partnerschaft abgeschlossen...bis ich kam! Wir sind beide 39 jahre alt.
Wir küssen un schmusen ganz, ganz viel, er streichel mich obenrum, wir massieren uns gegenseitig, suchen sehr viel Körperkontakt, aber er hatte bisher einmal kurz eine richtige Errektion.
Untenrum hat er mich bisher 2 mal oral berfriedigt und ich ihn auch(wobei er zwar gekommen ist, aber keine richtige Errektion hatte).
Sprich, untenrum liebkosen wir uns so gut wie gar nicht, außer die 2 Male.
Ich sehne mich sosehr danach mit ihm zu schlafen, habe es ihm auch schon gesagt. Aber ich sage es ihm nicht oft, da ich ihn nicht unter Druck setzen möchte.
Er findet mich sehr sexy und wunderschön, meint, es gäbe Momente, wo er auch sehensüchtig mit mir schlafen möchte, Er aber nicht mitmacht, bzw. gleich wieder schlapp macht.
Mich macht das ehr traurig, ich weiß nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Ich verhüte nun auch seit 2 Wochen Hormonell, das weiß er auch, findet es auch gut, aber es passiert nix!

Sicherlich spielen auch die Kinder eine Rolle, wenn sie da sind. Aber sie sind nicht immer da.

Wie soll ich nur vorgehen, bzw. wie kann ich diese Lust auf Sex aus meinem Kopf bekommen?
Ich denke, ich brauche viel Geduld mit ihm.
Es ist nur so frustierend, wenn wir zusammen einschlafen, und nix passiert.

Ist nun lang geworden, aber ich hoffe echt auf Hilfe!!!

10. November 2012 um 9:57

Da bleibt ein Gang zum Arzt wohl nicht aus
Mag ja sein, dass es ihn frustriert, stört etc., aber wenn er sein Sexleben nicht auf Ewig brach liegen lassen will und er noch nicht beim Arzt war, sollte er diesen Schritt vielleicht mal in Erwägung ziehen
Das hört sich so an, als könntest du noch so oft und lange reden. Es wird sich ohne Weiteres nicht ändern.
Und wenn er wirklich so ein großes Problem damit hat, eine Errektion zu bekommen oder sie zu halte, kann ein Urologe besser helfen, als Laien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2012 um 12:44

Sachen gibts
die gibts gar nicht.
ist es denn in der heutigen zeit so schwer zum arzt zu gehen?
es gibt da doch pillen die deinem kerl weiterhelfen würden.
wenn er das weiter so durchzieht hat eure liebe keine chance.
ich würde ihm knallhart die pistole auf die brust setzen. wenn du ihm wirklich was bedeutest, wird er dafür sorgen das ihr euch ganz normal lieben könnt.
wenn er aus falscher scham nicht zum arzt geht, dann bedeutest du ihm wohl nicht allzuviel.
also ich würde das für meine leibste, und natürlich für mich, sofort machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2012 um 13:40

Das mag ja oral vielleicht funktionieren,
aber wie sollen sie denn Sex haben, wenn er keine Errektion halten kann?? In sie eindringen, kann er damit sicher nicht. Und darum geht es ihr doch aber.

Ein Gang zum Arzt bedeutet übrigens auch nicht zwangsläufig, Pillen verschrieben zu bekommen. Ein Psychotherapeut ist auch ein Arzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2012 um 14:15

Jasieblume
er soll sie auch nicht unkontrolliert schlucken.
tatsache ist jedoch, dass er dadurch seine psychische blockade gelöst bekommt.
ich befand mich vor 10 jahren in einer solchen situation.
nach 21 ehejahren und erfolgter trennung hatte auch ich probleme mit der erektion.
es ist eine kopfsache die durch die pillen gelöst wird, und ohne sexuelle erregung funktionieren die eh nicht.
ich bleib dabei....ab zum urologen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2012 um 7:52

Danke....
für die vielen Antworten!
Ja, ich habe auch schon überlegt mit ihm zum Urologen zu gehen, bzw. ihm zu sagen das er sich mal durchchacken lassen soll.
Habe aber auch etwas Angst, das er sich dann evtl. zurückziehen könnte.

Mir geht es absolut nicht darum, das er unbedingt eine errektion haben muß. Ich habe ihm das auch so gesagt, das er mich auch anders befriedigen kann.

Nur habe ich eben schon auch die Sehnsucht, ihn mal ganz in mir zu spüren!

Wir wurden dieses Wochenende endlich auch mal sehr intim, leider ist er aber kurz vorm Eindringen gekommen. Die Errektion war zwar nicht vollkommen, aber es wäre gegangen. Er hat mich dann anschließend befriedigt, und wir waren beide einfach nur glücklich und zufrieden! Er meinte auch, das er noch nie oral befriedigt wurde(außer von mir) und das er sich dann kaum beherrschen kann.
Ich denke, ich muß Geduld haben. Er hat ein psych. Problem, und mit Vertrauen und immer näherem Kennenlernen, wird es vielleicht eines Tages fast normal klappen.
Und wenn nicht, wage ich es vielleicht dann doch ihm den Gang zum Urologen ans Herz zu legen.

Es tut mir einfach gut das mal los zu werden, mit wem kann ich sonst darüber reden, außer mit meiner besten Freundin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen