Home / Forum / Sex & Verhütung / Freundin will Pille nicht nehmen, verweigert aber evtl Pille danach

Freundin will Pille nicht nehmen, verweigert aber evtl Pille danach

8. April 2014 um 21:11

Hallo zusammen,

habe bisher im Internet nichts zu diesem Thema direkt gefunden...

Es geht darum, dass meine Freundin aufgrund der Nebenwirkungen der Pille diese vor einigen Monaten abgesetzt hat, wofür ich vollstes Verständnis habe!

Das Problem ist folgendes...ich hatte vor kurzem ein Gespräch mit ihr, in diesem ging es darum, was denn passieren würde, wenn evtl mal das Kondom beim Sex platzen würde (was ja keine Seltenheit sein soll).

Mir persönlich ist dies bisher noch nie passiert, trotzdem meinte meine Freundin, dass sie die Pille danach nicht nehmen würde.

Ich weiß, dass meine Freundin sich momentan sehr stark Kinder wünscht, momentan ist meine (und ihre wie ich finde auch) persönliche Lage (Beruf, Entwicklung etc) jedoch noch nicht an dem Punkt, wo ich sagen würde ich kann beruhigt Kinder kriegen. Außerdem läuft unsere 3-Jährige Beziehung erst seit kurzem wieder gut...

Würde ich jetzt jedoch den Sex aufgrund dessen verweigern, wüsste ich, dass es einen riesen krach geben würde...Andererseits denke ich mir, welcher Mann würde das mitmachen!?

Ich würde jetzt gerne mal die Meinungen der Frauen hören - findet ihr solch eine Aussage seitens der Frau legitim? Ich mein, dass ein Kondom platzt, kann durchaus mal vorkommen und dann muss ich als Mann komplett dazu gerade stehen, obwohl es die Möglichkeit der Pille danach gäbe? Ich denke momentan echt darüber nach den Sex zu verweigern und damit evtl die komplette Beziehung auf's Spiel zu setzen, denn ich sehe es nicht ein, dann für die nächsten 20 Jahre für diesen "Unfall" gerade zu stehen, obwohl es eine einfache Lösung dafür geben würde.

Ich denke zurzeit oft darüber nach, dass meine Freundin mit absicht die Pille abgesetzt hat, weil so die Chancen auf eine Schwangerschaft natürlich viel größer sind. Sie redet auch oft auf mich ein, ohne Kondom mit ihr Sex zu haben, was neulich auch (sehr kurz) passiert ist. Das war ein riesen Fehler von meiner Seite aus, der sich auch nicht wiederholen wird. Jedoch finde ich es auch nicht richtig, auf einen "ralligen" Mann wärend dem Sex so einzureden, wenn man sich darüber bewusst ist, dass man (Frau) keine Pille nimmt.


Viele Grüße

Semi

9. April 2014 um 8:20

Schwierig
wenn deine freundin die pille nicht verträgt, gibt es durchaus noch andere hormonfreie möglichkeiten seitens der frau.
deine freundin scheint wirklich einen starken kinderwunsch zu haben und ihr solltet euch wirklich nochmal zusammensetzen und alles in ruhe besprechen.

ich kann dich voll und ganz verstehen und auch , wenn du dich verweigern würdest.

wenn ich das alles so lese, solltest du generell diese beziehung etwas überdenken??
ich weiss das klingt jetzt blöd, aber ihr müsst eine lösung finden, die für beide passt.

vg

Gefällt mir

9. April 2014 um 8:31


Den Kinderwunsch bedenkenlos und gegen den Willen des Partnes durchsetzen zu wollen, finde ich egoistisch und unreif. Irgendwie haben viele Frauen da diesen Tunnelblick von wegen: "Baby? Süß? Will ich haben". Da hilft auch die beste Pille nicht, denn auch die lässt sich "Hups", ganz schnell mal vergessen...

Echt schade, dass deine Freundin da so tickt. Sie soll sich doch mal Gedanken darüber machen, dass ein Kind nicht einfach nur ein hübsches Accessoires ist, sondern eine komplette Veränderung der Lebenssituation und zwar nicht nur finanziell.

Mal ganz abgesehen davon, dass sie dein Vertrauen ungemein missbraucht... wie sollst du dich denn auf den Sex noch freuen und dabei abschalten können?

Hier hilft wohl nur ein grundlegendes Gespräch über eure Zukunftsvorstellungen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen