Home / Forum / Sex & Verhütung / Freundin hatte noch nie einen orgasmus

Freundin hatte noch nie einen orgasmus

1. Dezember 2009 um 20:55

hey
ich hab mal eine frage.meine freundin hatte noch nie einen orgasmus in ihrem leben.wir sind 2 jahre zusammen und weder beim sex oder wenn ich sie lecke kommt sie einfach nicht. sie hat sich auch noch nie selber befriedigt oder es gar probiert. als ich das gehört habe, dass sie noch nie einen orgasmus hatte und sie noch nie das interesse hat sich selbst zu befriedigen, war ich etwas verwundert, weil ich das nicht gedacht hätte, dass es sowas gibt. also wir sind jetzt beide 20. das komische zum beispiel ist, am anfang der beziehung hat sich mich immer runtergedrückt, weil sie wollte das ich sie unbedingt lecke, aber mittlerweile ist es so, dass es sie total langweilt. es ist sogar so, dass sie genervt ist immer weil ich immer sage, ich würde sie gerne lecken. sie will es oft nicht. ich find das iwie lustig. ich will sie lieber lecken, als dass sie geleckt werden will. jedenfalls wenn ich das nun mache, ist sie total gelangweilt und merkt gar nichts, auch wenn ich gar nichts falsch machen kann, also ich rede ja mit ihr, deswegen. sie findet es ja noch nichtmal ansatzweise mehr gut. und ich soll mir auch danach immer die zähne putzen oder kaugummi kauen, weil sie es ekelig findet mich danach zu küssen. ich verstehe das nicht, das ist doch von ihr.ich finde dagegen fast gar nichts ekelig, auch nicht wenn sie mir ein geblasen hat. sie will wohl eig immer sex. vorher wollte sie eig immer. das gefällt ihr auch mal, nur trotzdem kommt sie nicht. eig alles schon ausprobiert. bei ihr fängt es eig auch jedes mal an weh zu tun, weswegen wir das ganze auch unterbrechen müssen.
ich verstehe das nicht. sie kommt mir manchmal so vor, als wenn ihr sex total egal ist. sie hat auch gar kein interesse daran iwas daran zu ändern mit dem orgasmus. naja vllt ist es auch klar das es mich sehr stört. jedes mal danach bin ich auch etwas deprimiert und schlecht drauf, weil es halt nicht klappt bei ihr. so viel ich auch tue. ich setze sie aber nicht unter druck, weil das jetzt den eindruck macht. sie hat wohl spaß an manchen sachen, aber trotzdem kommt sie mir so vor, als wenn ihr das alles am arsch vorbeigeht. also wenn sie sex gar nicht braucht oder so. ich verstehe nicht , dass man nicht das interesse hat zu wissen wie sich ein orgasmus anfühlt. ist das normal? was kann man tun? ich bin verzweifelt. ich hab keine hoffnung mehr. wir haben alles probiert. würde mich über antworten freuen. danke

2. Dezember 2009 um 20:03

Ich hatte auch noch keinen.
Und ich bin fast doppelt so alt wie deine Freundin. Ich liebe Sex, bin sehr aufgeschlossen, und die Männer in meinem Leben haben meine Qualitäten im Bett immer sehr zu schätzen gewusst. Ich habe Lust, befriedige mich aber nie selbst. Es bringt mir keine Lust. Natürlich ist es in meinem Alter nicht mehr möglich, einem Partner zu sagen, dass sich da nix tut. Ich habe auch absolut keine Lust, mich zu rechtfertigen. Einem Mann die Bürde aufzulasten, dass er das nun fertigbringen muss, will ich auch nicht. Es ist mir nicht so wichtig. Ich fühle mich gut und zufrieden. Es fehlt mir also nichts. Wünschen, würde ich es mir natürlich schon...
Lass es passieren. Lass ihr und auch dir Zeit. Je mehr du machst, je mehr du sie fragst, desto schlimmer wird es.
Ihr seid noch jung.

Gefällt mir

2. Dezember 2009 um 21:03

Sie findet es eklig
und will, daß Du Dir hinterher die Zähne putzt.

Da würde ich mal vermuten, daß sie ein gestörtes Verhälznis zu sich selbst, bzw. zum eigenen Körper in Bezug auf die eigene Sexualität hat.
Ähnliches hatte ich selbst mal vor einigen Jahren mit einer 45erin erlebt, die nach eigener Aussage nur in früher Jugend mal einen Orgasmus erlebte und dann nach der Trennung und anschließendem Singledasein nie mehr.
Auch bei späteren Partnerschaften änderte sich da nichts.

Da ja bekannt ist, daß die wenigsten Frauen vaginal kommen, habe ich mir viel Zeit genommen, sie oral zu verwöhnen und mir ausführlich ihre Clit vorgeknöpft.

Sie war offensichtlich innerlich blockiert und anscheinend langweilte es sie auch, bzw. schien es ihr nichts zu bringen.
Aber der alte Frankendickschädel hat nicht aufgegeben, obwohl ihm fast die Zunge abgefallen ist.
Zumindest war sie schon pelzig.

Es war schon bestimmt eine 3/4 oder eine ganze Stunde, als sie plötzlich etwas schneller zu atmen angefangen hat. Kurz darauf kam sie.

Bei jedem der Treffen hinterher verkürzte sich dann diese Zeitspanne.

Damit will ich nur sagen, daß man wirklich nicht behaupten kann "ich kann nicht, oder ich will nicht".
Ist der Damm erst mal gebrochen, steigert sich der Pegel von mal zu mal, weil man immer besser seinen eigenen Körper und dessen Signale zu deuten weiß und dann auch entsprechend positiv damit umgeht.

Knüpfe Dir also mal hartnäckig ihre Clit vor, gebe aber nicht schon nach einer halben Stunde resigniert auf.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen