Home / Forum / Sex & Verhütung / Freundin denkt sie sei schwanger

Freundin denkt sie sei schwanger

26. Mai 2017 um 11:11 Letzte Antwort: 26. Mai 2017 um 11:21

Hey ich habe vor kurzer Zeit schon einmal hier in dem Forum wegen dem Problem von mir und meiner Freundin geschrieben. Um es kurz zu halten war: Sie hat an einem Tag wo wir Sex hatten die Pille vergessen (es ist unser einziges Verhütungsmittel) und er später als 12 Stunden danach nachgenommen. Dies hat sie mir erst nach 4 Tagen gebeichtet. Nun sieht sie halt die Gefahr das sie schwanger sein könnte. Zu aller erst hat es mit einer Blasenentzüdung angefangen wo sie schmerzen und brennen beim urinieren verspührte. Mit diesem Problem ist sie an einem Samstag dann auch zum Krankenhaus hat einen Urin-Test gemacht, auf was der getestet wurde weiß ich nicht, und hat Pillen verschrieben bekommen die das Problem lösen sollten. Die Schmerzen und das Brennen gingen grötenteils weg doch blieben immer noch ein wenig da, und kamen ab und an mal. Den GV der ihr bzw mittlerweile auch mir Sorge macht laut ihr scheinbar in der zweiten Zykluswoche und da soll die Gefahr laut Internet am geringsten sein bzw garnicht da sein. Das zu hören hat mich auch ein wenig beruhigt, vorallem weil ich nie in Panik verfallen bin und der Meinung war man sollte warten bis die Tage regulär kommen sollen, und man dann erst ein Urteil verkünden kann. In der Zeit wo sie die Pillen nimmt für die Blasenentzündung und diese Entzündung auch eigentlich weg war erfuhren wir erst durch Zufall, dass diese Pillen die sie nimmt Antibiotika sind. Es gab kein Wort vom Arzt darüber, was Ich persönlich, sehr unzuverlässig finde. Nach so einer Zeit voller fast schlaflosen Nächten da wir beide noch sehr Jung sind recherchiert man ja auch die ersten Symptome einer SS, diese waren zum Bsp. auch Rückenschmerzen im unteren Teil, was genau meine Freundin auch vor Tagen zum ersten mal hatte (bis jetzt nicht mehr) und das auch im unteren Teil. Mittlerweile bin ich absolut am Ende mit meinen Gedanken auch wenn ich es mir nicht ansehen lasse. Die Panik meiner Freundin macht mir 3x so große Sorge wie ihr. Etwas was heute morgen passiert ist ist, dass sie beim urinieren, Blut verlor. Sie meinte das Blut war seeehr wenig und auch recht durchsichtig. Meine erste Reaktion als ich das erfahren habe, war natürlich googlen um was es sich da handeln könnte und da habe ich schon fast eine Ohnmachtattacke gekriegt als ich in den Vorschlägen etwas von Schwangerschaft gelesen habe. Nunja nach ein wenig lesen konnte ich auch festestellen, dass das Bluten auch noch mit der Blasenentzüdung zutun haben könnte nur absolut sicher bin ich mit mir momentan bei garnichts mehr und bin sehr unsicher. Wir beide sind noch absolut zu jung für ein Kind und normalerweise würde ich auch niemals solche Panik kriegen doch bei ihren ständigen Beschwerden habe ich nunmal sehr Angst mittlerweile. Ein SS-Test ist erst zu beginn der Periode möglich wenn ich das richtig verstanden habe weswegen wir uns damit erstmal gedulden müssen und normalerweise würde ich mir auch erst ab diesem Zeitpunkt  Sorge machen nur die Umständen zwingen mich zu anderem. Nun frage ich euch nach Rat und eurem ersten Gedanken. Meint ihr es bestände ein erhöhtes Risiko der SS? Ich bin wirklich Ratlos da alles was grade sich bei dir verändert irgednwie auch eine SS zutrifft, vielleciht aber auch nur weil ich eben derzeit nur das im Kopf habe? Ich brauche euren Rat dringend.

Mehr lesen

26. Mai 2017 um 11:21

Eine Schwangerschaft ist durch aus möglich. Warum hat deine Freundin sich nicht die Pille danach geholt? Die bekommt man mittlerweile aus der Apotheke... Dann hätte deine Freundin ja den Arzt fragen können, was das für Pillen sind, dass sie hormonell verhüttet, hätte sie dem gegenüber auch erwähnen können. Und zu guter letzt.... Die Pillen haben bestimmt ne Packungsbeilage, der hättet ihr direkt entnehmen können, dass es Antibiotika sind bzw. welche Wechselwirkung die Arznei mit anderen Medikamenten hat.

Vergesst die Schwangerschaftstests aus der Drogerie/Apotheke. Sie soll sich einen Termin beim Gyn holen und es dort abklären lassen. Diese käuflichen Tests sind rausgeschmissenes Geld.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers