Home / Forum / Sex & Verhütung / Freund will kein Sex, Depression?

Freund will kein Sex, Depression?

20. April 2018 um 10:17

Hallo,

ich bin mit meinem Freund seit 1 Jahr zusammen. Wir sind beide Mitte 30. Am Anfang war unser Sexleben wirklich gut. Er war nie der Mensch, der es unbedingt täglich brauchte, aber das war okay. Seit ca. einem halben Jahr wird es drastisch weniger. Momentan vielleicht einmal alle 3 Wochen. Das ist mir tatsächlich einfach zu wenig. Ansonsten hat sich zwischen uns nichts verändert. Er sagt auch, dass es nichts mit mir zu tun hat und das er einfach nur noch fertig ist und keine Lust hat. Wir wohnen nicht zusammen, aber ich übernachte täglich bei ihm und wir verbringen auch sehr viel Zeit miteinander. Zeitgleich hat er sich schon sehr verändert. Er ist nur noch müde, liegt viel auf dem Sofa, fühlt sich gestresst, übersteht nach eigenen Aussagen kaum noch einen normalen Arbeitstag und ist insgesamt total lustlos. Es fällt ihm zumindest selber auf, dass er körperlich nur noch erschöpft ist, was für sein Alter nicht normal ist. Das einzige wo er überhaupt mal gute Laune bekommt, wenn er was trinkt. Dann scheint er vom Kopf wahrscheinlich abzuschalten. Leider kommt auch das in letzter Zeit immer öfter vor.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit eurem Partner gemacht? Denkt ihr, dass es an mir liegt oder kann da tatsächlich eine Depression/Burnout dahinterstecken?

lg

20. April 2018 um 11:33

Als erstes: Vergiss die Idee, dass es an Dir liegen könnte. Er ist erwachsen und hat offensichtlich ein Problem. Wie könntest Du verantwortlich sein?

Als zweites: Rede mit ihm, mach ihm klar, wie wichtig Dir sein Wohlbefinden ist und das letztendlich auch Du nicht glücklich sein kannst, wenn er leidet.

Als drittes: ER muss etwas tun. Wenn er das nicht möchte oder leugnet, dass es überhaupt ein Problem gibt, hast Du keine Chance. Dann musst Du damit leben oder die Konsequenzen ziehen.

Wenn er wirklich etwas ändern möchte, sollte er als sich als erstes beim Hausarzt durchchecken lassen, um körperliche Ursachen festzustellen oder auszuschließen.

Wenn nichts dabei rauskommt sollte er sich psychotherapeuthische Hilfe suchen. 

Viel Glück!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nie wieder Blasenentzündung nach GV!!
Von: kathi-1809
neu
19. April 2018 um 21:41
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen