Home / Forum / Sex & Verhütung / Freund kommt viel zu früh

Freund kommt viel zu früh

4. Oktober 2016 um 1:10

Hallo,

bin nun seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Solange haben wir auch schon Sex zusammen. Er hat mich damals entjungfert, und ist was die Sexualität angeht der bisher einzige bei mir gewesen.
Er ist 28 und hatte (laut seiner Aussage) schon 4 Freundinnen vor mir und mindestens 8 One-Night-Stands.

Nun zu meinem Problem: Er kommt zu früh. Meist schon nach einer Minute Sex. In dieser Minute bin ich meist nicht mal warmgelaufen. Aber das schlimmste ist, dass er danach JEDESMAL sagt: Oh nein, das war viel zu kurz. Jedesmal. Wenn er noch in mir drin ist. Das vermiest mir am meisten die Stimmung. Ich habe ihm schon oft gesagt, dass ich es nicht mag, wenn er es direkt danach sagt.

Jedenfalls gab es auch mal ne Phase, in der er ziemlich grob war. Er hat manchmal schon losgelegt, obwohl ich noch nicht soweit war. Seitdem habe ich das Problem, dass ich sehr leicht aufreise unten. Sogar beim benutzen von Tampons. Ich habe ihm auch damals gesagt, dass er zu grob ist, aber er hat nie gehört.

Jetzt ist er zwar weniger grob, aber das aufreisen bleibt weiterhin.

Ich habe mit ihm schon öfter versucht, über das zu früh kommen zu reden. Er zeigt sich dann auch immer einsichtig und dass wir es nur öfter machen müssen und dass es schon irgendwann klappt. Nur nach 3 Jahren fange ich an zu zweifeln, ob das überhaupt was wird. Ich habe ihm gesagt, dass er es ja zumindest mal versuchen kann, zurück zu halten indem er mal stoppt oder so aber er macht es nicht. Stattdessen kommt dann jedesmal wieder dieser Spruch.

In letzter Zeit könnte ich danach nur noch heulen, weil ich mich frage, wann das endlich mal was werden soll. Ich bin nun 20 und hatte in meinem ganzen bisherigen Leben nur einen Sexualpartner, mit dem ich einfach nicht reden kann, der sich nicht helfen lässt.

Wenn er nicht zuhause ist, mache ich es mir ab und an selber, damit ich überhaupt mal einen Orgasmus bekomme. Ich werde langsam immer unglücklicher und habe teilweise sogar schon überlegt ob ich nicht einfach mal mit jemand anderem schlafen sollte, nur um zu wissen wie es so ist. Einfach richtigen Sex zu haben.

Er versteht nur nicht, dass mich die Situation, so wie sie zurzeit ist sehr verletzt und es ihm scheinbar egal ist, etwas zu ändern. oder es zumindest zu versuchen...

Mehr lesen

4. Oktober 2016 um 1:10

Hallo,

bin nun seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Solange haben wir auch schon Sex zusammen. Er hat mich damals entjungfert, und ist was die Sexualität angeht der bisher einzige bei mir gewesen.
Er ist 28 und hatte (laut seiner Aussage) schon 4 Freundinnen vor mir und mindestens 8 One-Night-Stands.

Nun zu meinem Problem: Er kommt zu früh. Meist schon nach einer Minute Sex. In dieser Minute bin ich meist nicht mal warmgelaufen. Aber das schlimmste ist, dass er danach JEDESMAL sagt: Oh nein, das war viel zu kurz. Jedesmal. Wenn er noch in mir drin ist. Das vermiest mir am meisten die Stimmung. Ich habe ihm schon oft gesagt, dass ich es nicht mag, wenn er es direkt danach sagt.

Jedenfalls gab es auch mal ne Phase, in der er ziemlich grob war. Er hat manchmal schon losgelegt, obwohl ich noch nicht soweit war. Seitdem habe ich das Problem, dass ich sehr leicht aufreise unten. Sogar beim benutzen von Tampons. Ich habe ihm auch damals gesagt, dass er zu grob ist, aber er hat nie gehört.

Jetzt ist er zwar weniger grob, aber das aufreisen bleibt weiterhin.

Ich habe mit ihm schon öfter versucht, über das zu früh kommen zu reden. Er zeigt sich dann auch immer einsichtig und dass wir es nur öfter machen müssen und dass es schon irgendwann klappt. Nur nach 3 Jahren fange ich an zu zweifeln, ob das überhaupt was wird. Ich habe ihm gesagt, dass er es ja zumindest mal versuchen kann, zurück zu halten indem er mal stoppt oder so aber er macht es nicht. Stattdessen kommt dann jedesmal wieder dieser Spruch.

In letzter Zeit könnte ich danach nur noch heulen, weil ich mich frage, wann das endlich mal was werden soll. Ich bin nun 20 und hatte in meinem ganzen bisherigen Leben nur einen Sexualpartner, mit dem ich einfach nicht reden kann, der sich nicht helfen lässt.

Wenn er nicht zuhause ist, mache ich es mir ab und an selber, damit ich überhaupt mal einen Orgasmus bekomme. Ich werde langsam immer unglücklicher und habe teilweise sogar schon überlegt ob ich nicht einfach mal mit jemand anderem schlafen sollte, nur um zu wissen wie es so ist. Einfach richtigen Sex zu haben.

Er versteht nur nicht, dass mich die Situation, so wie sie zurzeit ist sehr verletzt und es ihm scheinbar egal ist, etwas zu ändern. oder es zumindest zu versuchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 11:53

Probieren
Rede nochmal mit ihm und setze ihm ganz klar eine Grenze! Entweder er lässt sich helfen oder du musst dir überlegen, ob du ihn verlässt.

Ich hatte am Anfang ähnliche Probleme, durch gewisse Übungen mit einer Partnerin und durch die Einnahme von Medikamenten, die ich vom Urologen bekommen habe, kann ich mich nicht mehr beschweren. 30 Minuten sind bei mir normal geworden, meist bin ich auch erst später als meine sexualpartnerin gekommen. Schick deinem Freund also zum Arzt und wenn er dass nicht will, dann schick ihn in die Wüste!

Ganz klar kann ich dir sagen, dass wenn einer von euch zwei beim sex nicht befriedigt wird, eure Beziehung früher oder später in die Brüche geht. Und wenn du erst sehen willst, ob der Sex mit einem anderen Mann besser ist, als jetzt, dann probier dich aus. (ohne liebe wird es nicht das gleiche sein).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2016 um 15:35

Also
das scheint ein ziemlich unsensibler, dickköpfiger, fast egoistischer Freund zu sein!

Es wäre doch das mindeste, dass er einerseits versucht, dich vorher soweit zu erregen, dass da nichts aufreißen kann .... (wenn du feucht genug bist und er sanft genug) ..

... und dass er sich andererseits bemüht, länger durchzuhalten. Das ist sowohl eine Sache der Wollens, als auch der Technik ... man *rammelt* eben nicht wild drauflos, wenn man weiss man kommt leicht ...

Er sollte auch mitbekommen, dass du danach unbefriedigt übrig bleibst! Ja um Himmels willen - dann bin iv als Freund doch so zärtlich zu dir (mit Händen, Mund, Zunge ...) dass du trotzdem einen Höhepunkt bekommst, wenn auch nicht direkt durch den (kurzen) Verkehr!

Nach DREI Jahren wäre da mal wirklich Klartext angesagt:
Sag ihm, dass dir der Sex einfach nicht gefällt, dass er zu egoistisch agiert, dass er sich mehr um dich kümmern soll usw.

Ok, beim 1. oder 2. Mal kann es schon mal vor Aufregung passieren, dass Mann zu früh abspritzt - aber nicht regelmäßig DREI Jahre lang .....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2018 um 10:17

und ausserdem ist doch längst bekannt, dass das marathon-nights das beste bei frühschiessern ist!!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper