Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Freund hat Depression und wir haben fast nie Sex, ich bin verknallt in anderen Mann

Freund hat Depression und wir haben fast nie Sex, ich bin verknallt in anderen Mann

25. September 2015 um 17:27 Letzte Antwort: 25. September 2015 um 21:51

Hallo liebes gofeminin-forum,

ich habe ein Problem: ich (w, 25) bin sein 4 Jahren mit meinem Freund (28) zusammen. Wir wohnen auch schon zusammen, haben gemeinsame Haustiere, Freunde etc. Leider leidet mein Freund an Depression, nimmt aber keine Medikamente und kann sich einen Therapeuten nicht leisten - er ist für mich von Amerika hergezogen und müsste sich die Behandlung selber zahlen (zumindest sagt er mir das). Unser Sex-Leben leidet sehr darunter, wir haben nur sehr selten Sex (alle 2-3 Wochen), wobei ich viel öfter mit ihm schlafen möchte. Wenn er gute Phasen hat, dann ist der Sex auch ganz gut, aber leider hat er jetzt durch seine Depression über 30KG zugenommen und er "erdrückt" mich mittlerweile beim Sex fast - ich kann mich nicht fallen lassen, was er auch mitbekommt, aber ihm scheinbar egal ist, er meint ich habe Orgasmusprobleme. Ich habe noch nie beim Sex mit ihm einen Orgasmus gehabt, aber das Problem hatte ich auch schon mit meinem Exfreund, der aber auch keine Kanone im Bett war - bei Selbstbefriedigung kann ich ihn leicht erreichen. Außerdem hat mich mein Freund seit über zwei Jahren nicht oral befriedigt obwohl ich ihn mehrmals darum gebeten habe.

Ich bin wahnsinnig leidenschaftlich und könnte täglich heißen Sex haben, aber wenn ich richtig angeturnt bin und er mich wieder ablehnt wie so of ist das wahnsinnig ernüchternd und ich zweifle schon sehr an meiner Attraktivität, "bin ich zu dick oder habe ich Mundgeruch, bin ich nicht perfekt rasiert"... meine Freundinnen sagen mir immer "Quatsch, viele Männer würden sich darum reißen mit mir zu schlafen", aber ich habe schon richtige Minderwertigkeitskomplexe. Mein Freund sagt dann nur das stimmt nicht und er fühlt sich halt nicht nach Sex, das hat nichts mit mir zu tun sondern liegt an seiner Depression.

Jetzt zu meinem akuten Problem: ich bin seit kurzem wegen Rückenschmerzen in einem speziellen Trainingsprogramm. Mein Trainer ist nur ein paar Jahre älter als ich und ich finde ihn wahnsinnig attraktiv, ich denke auch, dass ich ihm sehr gut gefalle, ich habe immer Einzelstunden bei ihm. Es treibt mich fast in den Wahnsinn und ich bin richtig verknallt in ihn und kann es nicht kontrollieren. Am liebsten würde ich ihn einfach nur küssen und auf den Boden werfen. Ich habe ihm noch nicht erzählt, dass ich einen Freund habe, aus Angst dass diese sexuelle Anziehungskraft dann aufhört, und ich habe so ein Gefühl noch nie gespürt und ich finde es so wunderbar und belebend.

Ich bin am verzweifeln. Wenn ich meinen Freund verlasse besteht die Chance, dass er Selbstmord begehen wird, da seine Depression derzeit sehr schlecht ist, und das würde ich mich nie verzeihen. Außerdem teilen wir uns eine Wohnung und ohne mich hätte er nichts hier und müsste alles hinter sich lassen und zurück nach Amerika ziehen, das wäre die Hölle für ihn. Aber ständig auf sexuelle Ablehnung zu stoßen halte ich nicht mehr aus, ich sehe auch fremden Männern auf der Straße nach und habe Fantasien, und dann bin ich so wütend auf mich weil ich doch für meinen Freund da sein sollte.

Hat jemand von euch eine ähnliche Situation erlebt? Ich fühle mich wie in einem moralischen Gefängnis, ich möchte mich so gerne sexuell ausleben... eine offene Beziehung ist für meinen Freund ausgeschlossen.

Mehr lesen

25. September 2015 um 21:51

msg
den Post hättest du dir auch sparen können

Gefällt mir