Home / Forum / Sex & Verhütung / Freund besteht auf Kondom trotz Pille!

Freund besteht auf Kondom trotz Pille!

19. Februar 2011 um 17:14

Hallo,

ich bin seit 2 1/2 Monaten mit meinem Freund zusammen(kenne ihn jedoch fast zwei Jahre) und seit ca. einem Monat schlafen wir miteinander. Er war der erste, mit dem ich Sex hatte. Ich habe von Anfang an die Pille genommen(auch wenn ich dadurch etwas weniger Lust auf Sex habe, aber das nehm ich in Kauf) und zusätzlich haben wir noch jedesmal mit Kondom verhütet. Das Problem dabei ist, dass das Kondom nach einiger Zeit trocken wird und es anfängt, für mich wehzutun, sodass ich nur noch denke, wann er denn endlich kommt und wir aufhören. Spaß macht es mir dann natürlich keinen und es brennt dann manchmal auch noch am nächsten Tag.
Jetzt habe ich meinem Freund gesagt, dass wir eigentlich nicht auf Kondome angewiesen sind, weil ich die Pille nehme und da auch sehr verantwortungsbewusst bin(also regelmäßige Einnahme um dieselbe Zeit, ich weiß auch, wann kein Schutz gegeben ist(bei Erbrechen etc.)) und mich richtig informiert habe. Allerdings hat er total ablehnend reagiert und meinte nur, ich soll ihm das nicht übel nehmen, aber er will das Kondom weiterhin benutzen.
Was Krankheiten angeht, würden wir eh vorher ein Test machen, das ist klar. Nur es hat mich schon verletzt, dass er so reagiert und auf keinen Fall ohne Kondom mit mir schlafen will. Gerade auch weil ich denke, dass es ohne vielleicht besser klappen würde und ich auch mehr spüren würde und es dann mehr Spaß macht(einen Orgasmus hatte ich bisher auch noch nicht beim Sex mit ihm). Und schließlich pumpe ich mich dann durch die Einnahme ja umsonst mit Hormonen voll. Also vielleicht reagiere ich über, aber es verletzt mich eben, weil er mit seiner Ex auch ohne Kondom Sex hatte und ich nicht verstehe, warum er das bei mir nicht will.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und macht es wirklich einen Unterschied für die Frau, wenn man es ohne Kondom macht?
Bin dankbar für jede Antwort

19. Februar 2011 um 20:01

Wieso setzt du nicht die pille ab?
wenn ihr eh noch mit kondom verhütet, brauchst du dich nicht mehr unnötig mit dem zeug vollzupumpen. Neben dem Libidoverlust kann die Pille auch für die fehlende Feuchtigkeit verantwortlich sein. Dann wird dir das Weglassen des Kondoms auch nicht viel bringen.
Was ihr hoch machen könnt ist zusätzlich Gleitgel zu benutzen. Ich kann dir MultiGyn Liquid Gel wärmstens empfehlen. Es ist zwar etwas teurer und man muss es in der Apotheke kaufen, dafür hat es aber nicht so ekelhaft fruchtigen Geruch und Geschmack wie andere Gleitgele, sondern ist sehr neutral natürlich. Außerdem enthält es auch pflegende Substanzen, die die Vaginalflora aufbauen.

>>Also vielleicht reagiere ich über, aber es verletzt mich eben<<
Das kann ich nicht beurteilen, ihr solltet daher darüber reden. Wenn du dich verletzt fühlst, dann musst der ihm das sagen. Hat er begründet, warum er das Kondom nicht weglassen möchte? Wenn das am Misstrauen liegt, fände ich dein Verletzt sein schon ein wenig nachvollziehbar. vielleicht liegt es aber gar nicht an dir, sondern an einem vertrauensmissbrauch durch die Ex, was ihn nur schwer wieder die kontrolle abgeben lässt (man ließt ja echt so einiges über manche frauen im inet). klar, sollte man solche sachen eigentlich nicht in die nächste beziehung mitnehmen, meist ist es aber doch schwer, es nicht zu tun. ihr könnt gemeinsam daran arbeiten und werdet es bestimmt auch schaffen, wenn ihr genug gedult habt.
deine verletztheit hat aber auch eine andere seite: warum lässt dich so eine kleinigkeit gleich zweifeln und verletzt dich so sehr? fühlst du dich als person vielleicht von ihm abgelehnt? warum? ihr seit zusammen und damit dürfte schon gezeigt sein, dass er zu dir steht, wieso brauchst du mehr beweise? das ist zwar wohl alles nur hobby-analyse, aber ein wenig wahrheit findet sich bestimmt auch irgendwo darin. daher ist es auch in einer beziehung wichtig über sowas zu sprechen. ihr solltet eure gefühle und ängste aussprechen und auch akzeptieren, nur dann könnt ihr sie vielleicht mal überwinden.

>> und es anfängt, für mich wehzutun, sodass ich nur noch denke, wann er denn endlich kommt und wir aufhören. Spaß macht es mir dann natürlich keinen und es brennt dann manchmal auch noch am nächsten Tag. <<
weiß er das? wenn nicht, sollte das gleich euer nächstes gesprächsthema sein (oder besser euer erstes). wenn du schmerzen hast oder es unangenehm ist, dann solltest du es abbrechen und er sollte dafür verständnis haben. es auszuhalten und zu hoffen, dass es bald vorbei ist, so sollte sex nicht funktionieren.

>> Gerade auch weil ich denke, dass es ohne vielleicht besser klappen würde und ich auch mehr spüren würde und es dann mehr Spaß macht(einen Orgasmus hatte ich bisher auch noch nicht beim Sex mit ihm) <<
hmm, ich kann es zwar nicht zu 100% ausschließen, bin aber aber dennoch sehr sicher, dass es nicht am kondom liegt. wahrscheinlich mehr an der technik. auch das solltest du deinem freund sagen und ihr soltet gemeinsam ausprobieren, wie es noch schöner für dich wird. wenn man weiß wie es geht, dann hat man spaß egal ob mit oder ohne kondom. dazu ein paar fragen:
hast du dich schonmal selbstbefriedigt?
wie ist das vorspiel? lecken, fingern? findet er dabei deine klitoris?
wie macht ihr "es"? geht es dabei mehr um die penetration (also immer dieses rein-raus) oder achtet ihr auch auf die stimulation der klitoris? welches tempo? rythmus? welche stellungen?

mfg, amily

Gefällt mir

19. Februar 2011 um 21:50
In Antwort auf amily87

Wieso setzt du nicht die pille ab?
wenn ihr eh noch mit kondom verhütet, brauchst du dich nicht mehr unnötig mit dem zeug vollzupumpen. Neben dem Libidoverlust kann die Pille auch für die fehlende Feuchtigkeit verantwortlich sein. Dann wird dir das Weglassen des Kondoms auch nicht viel bringen.
Was ihr hoch machen könnt ist zusätzlich Gleitgel zu benutzen. Ich kann dir MultiGyn Liquid Gel wärmstens empfehlen. Es ist zwar etwas teurer und man muss es in der Apotheke kaufen, dafür hat es aber nicht so ekelhaft fruchtigen Geruch und Geschmack wie andere Gleitgele, sondern ist sehr neutral natürlich. Außerdem enthält es auch pflegende Substanzen, die die Vaginalflora aufbauen.

>>Also vielleicht reagiere ich über, aber es verletzt mich eben<<
Das kann ich nicht beurteilen, ihr solltet daher darüber reden. Wenn du dich verletzt fühlst, dann musst der ihm das sagen. Hat er begründet, warum er das Kondom nicht weglassen möchte? Wenn das am Misstrauen liegt, fände ich dein Verletzt sein schon ein wenig nachvollziehbar. vielleicht liegt es aber gar nicht an dir, sondern an einem vertrauensmissbrauch durch die Ex, was ihn nur schwer wieder die kontrolle abgeben lässt (man ließt ja echt so einiges über manche frauen im inet). klar, sollte man solche sachen eigentlich nicht in die nächste beziehung mitnehmen, meist ist es aber doch schwer, es nicht zu tun. ihr könnt gemeinsam daran arbeiten und werdet es bestimmt auch schaffen, wenn ihr genug gedult habt.
deine verletztheit hat aber auch eine andere seite: warum lässt dich so eine kleinigkeit gleich zweifeln und verletzt dich so sehr? fühlst du dich als person vielleicht von ihm abgelehnt? warum? ihr seit zusammen und damit dürfte schon gezeigt sein, dass er zu dir steht, wieso brauchst du mehr beweise? das ist zwar wohl alles nur hobby-analyse, aber ein wenig wahrheit findet sich bestimmt auch irgendwo darin. daher ist es auch in einer beziehung wichtig über sowas zu sprechen. ihr solltet eure gefühle und ängste aussprechen und auch akzeptieren, nur dann könnt ihr sie vielleicht mal überwinden.

>> und es anfängt, für mich wehzutun, sodass ich nur noch denke, wann er denn endlich kommt und wir aufhören. Spaß macht es mir dann natürlich keinen und es brennt dann manchmal auch noch am nächsten Tag. <<
weiß er das? wenn nicht, sollte das gleich euer nächstes gesprächsthema sein (oder besser euer erstes). wenn du schmerzen hast oder es unangenehm ist, dann solltest du es abbrechen und er sollte dafür verständnis haben. es auszuhalten und zu hoffen, dass es bald vorbei ist, so sollte sex nicht funktionieren.

>> Gerade auch weil ich denke, dass es ohne vielleicht besser klappen würde und ich auch mehr spüren würde und es dann mehr Spaß macht(einen Orgasmus hatte ich bisher auch noch nicht beim Sex mit ihm) <<
hmm, ich kann es zwar nicht zu 100% ausschließen, bin aber aber dennoch sehr sicher, dass es nicht am kondom liegt. wahrscheinlich mehr an der technik. auch das solltest du deinem freund sagen und ihr soltet gemeinsam ausprobieren, wie es noch schöner für dich wird. wenn man weiß wie es geht, dann hat man spaß egal ob mit oder ohne kondom. dazu ein paar fragen:
hast du dich schonmal selbstbefriedigt?
wie ist das vorspiel? lecken, fingern? findet er dabei deine klitoris?
wie macht ihr "es"? geht es dabei mehr um die penetration (also immer dieses rein-raus) oder achtet ihr auch auf die stimulation der klitoris? welches tempo? rythmus? welche stellungen?

mfg, amily

Danke für deine Antwort..
Das Vorspiel verläuft eigentlich immer gleich: Streicheln, Kuscheln, manchmal fingert er mich. Oralsex hatten wir nicht, obwohl ich schon gerne würde, habe aber Angst ihn darauf anzusprechen, weil ich nicht weiß, ob er es vielleicht ekelhaft findet, wenn er mich lecken soll...obwohl ich mich vorher immer wasche und auch sonst sauber bin, aber ich weiß nicht, wie ich ihn darauf ansprechen soll, auch einfach weil wir noch nicht so lange zusammen sind. Hast du da eine Idee?

Er hat wohl versucht, die Klitoris mit der Hand zu stimulieren, aber gebracht hat es nicht viel. Meist hat er einfach zu sehr rumgerieben.
Beim Sex selbst geht es fast ausschließlich um Penetration(also immer rein-raus) im selben Tempo, eher schnelles Tempo. Wenn wir die Position wechseln und ich auf ihm sitze, versuche ich es etwas langsamer zu machen, aber dann dreht er mich wieder und es geht im schnelleren Rhythmus weiter.

Ich muss aber auch sagen, dass ich einfach Hemmungen habe, mit ihm darüber zu reden, was mir gefällt und was nicht, irgendwie ist mir das peinlich, obwohl ich weiß,dass das dumm ist. Aber er sagt auch nie was und redet nicht drüber.. Alleine schon, dass ich gerne mal Oralsex ausprobieren würde, mich aber nicht traue und ich weiß nicht, wie ich diese Hemmungen überwinden soll...

Gefällt mir

22. Juni 2011 um 22:41
In Antwort auf mariaaa87

Danke für deine Antwort..
Das Vorspiel verläuft eigentlich immer gleich: Streicheln, Kuscheln, manchmal fingert er mich. Oralsex hatten wir nicht, obwohl ich schon gerne würde, habe aber Angst ihn darauf anzusprechen, weil ich nicht weiß, ob er es vielleicht ekelhaft findet, wenn er mich lecken soll...obwohl ich mich vorher immer wasche und auch sonst sauber bin, aber ich weiß nicht, wie ich ihn darauf ansprechen soll, auch einfach weil wir noch nicht so lange zusammen sind. Hast du da eine Idee?

Er hat wohl versucht, die Klitoris mit der Hand zu stimulieren, aber gebracht hat es nicht viel. Meist hat er einfach zu sehr rumgerieben.
Beim Sex selbst geht es fast ausschließlich um Penetration(also immer rein-raus) im selben Tempo, eher schnelles Tempo. Wenn wir die Position wechseln und ich auf ihm sitze, versuche ich es etwas langsamer zu machen, aber dann dreht er mich wieder und es geht im schnelleren Rhythmus weiter.

Ich muss aber auch sagen, dass ich einfach Hemmungen habe, mit ihm darüber zu reden, was mir gefällt und was nicht, irgendwie ist mir das peinlich, obwohl ich weiß,dass das dumm ist. Aber er sagt auch nie was und redet nicht drüber.. Alleine schon, dass ich gerne mal Oralsex ausprobieren würde, mich aber nicht traue und ich weiß nicht, wie ich diese Hemmungen überwinden soll...

Hallo,
also wie du es beschreibst, liegt es nicht am Kondom an sich, sondern eher an der Art und Weise wie ihr Sex habt. Du würdest auch ohne keinen merklichen Unterschied verspüren oder zum Orgasmus kommen.
Wenn es dir schwer fällt mit ihm zu reden, dann versuche es schriftlich und schreibe es ihm. Denn er muss das wissen, sonst wird die alternative ein Leben lang schlechter Sex für dich zur bittere Realität. Es kann nicht seine Aufgabe sein deine Gedanken lesen zu können, das kannst du umgekehrt auch nicht.
Zeig ihm wie er dich stimulieren muss, dass muss dir auch nicht peinlich sein, zumal es ihm sicherlich nur helfen wird. Es ist dein Körper, nicht der seine, er kann nicht wissen wie sich was wie bei dir anfühlt. Wenn du immer nur so tust, als wäre alles toll beim Sex bewirkst du zwei Dinge:
1. Er denkt der Sex gefällt dir so ausgezeichnet und tut dir gut. (wie soll er auch anderes erahnen?)
2. Es wird sich für dich rein gar nichts ändern, daran verändert auch das Kondom nichts.

Was die Pille anbelangt, solltest du dich mal intensivst mit den Nebenwirkungen auseinander setzten, denn die Schmerzen können auch einfach durch mangelnde Feuchtigkeit herrühren, die unter anderem durch die Pille verursacht wird. Du hättest also auch ohne Kondom ab einen Zeitpunkt X schmerzen. Davon mal abgesehen, kann es auch einfach sein, dass du die Kondommarke nicht verträgst, also wäre es auch einfach mal ratsam diese zu wechseln, so dass ihr beide eine findet, mit der Mann und Frau mit zurecht kommen.

Zu deinem Freund noch, es könnte auch einfach sein, dass er ohne Kondom viel zu schnell abspritzt und somit die Chancen auf einen Orgasmus ins Land Utopia sich verlegen und er für sich einfach nur festgestellt hat, dass er mit Kondom schlicht weg länger kann. Das wäre durchaus ein Grund warum er darauf besteht und das hätte nichts mit Misstrauen zu tun, sondern wäre eher in dem Sinne, dass auch du auf deine Kosten kommst. Allerdings muss sich bei dem berichteten Liebesspiel noch einiges tun.
Bist du seine erste Freundin? Oder ist er eher erfahren? Wenn letzteres zutreffen sollte, dann scheint er bisher eher auf gute schauspielerischer Leistung gestoßen zu sein. Mich würde schon das ewig gleich ablaufende Programm etwas nerven, aber nun gut, jeder das seine.
So oder so, ich würde sagen, es wird Zeit das du eine Gesprächsform findest um mit deinem Freund zu reden, denn so wie das klingt wird es Zeit. Peinlich muss dir da nichts sein, damit stehst du dir nur selbst im Wege. Allerdings ist es auch verständlich. Alternativ zum schreiben könntest du es ihm auch am Telefon sagen und erklärst ihm zuvor, dass es dir auch peinlich ist usw. einfach damit er weiß, wie es dir damit geht. Es ist durchaus sehr wichtig, dass man in dem Thema absolut offen miteinander umgeht.
Kannst du dich denn beim Sex überhaupt entspannen? Dich fallen lassen? Denn wenn dir das reden schon peinlich ist, könnte es auch sein, dass du während des Aktes nicht wirklich frei bist, und dir auch da manches peinlich sein könnte. Auch das kann dich am erleben eines Orgasmus hindern.

Gefällt mir

9. Januar 2012 um 2:14

Hinweis zur richtigen Kondomnutzung
Vorausgesetzt das Thema ist noch aktuell^^.

Vielleicht möchte dein Freund wirklich nur auf Nummer sicher gehen und wählt deshalb die doppelte Absicherung durch Pille und Kondom.

Wenn du das Gefühl hast Schmerzen durch das Kondom zu bekommen würde ich an deiner Stelle die Kondomsorte verwenden (zu gefühlsecht, oder mit extra Gleitfilm), (mehr) Gleitgel benutzen- wenn du empfindlich bist würde ich dir eines mit Aloe Vera empfehlen, oder wie weiter oben schon empfohlen das MultiGyn Activ Gel.

Ich konnte aus deinen Beiträgen leider nicht herauslesen wie lange ihr jeweils das Kondom in Benutzung habt. Jedoch solltet ihr am besten- auch bei Markenkondomen- das Kondom nach 15 min wechseln. Denn nach dieser Zeit fühlt es sich oftmals schon trocken an und wird auch durch die Reibung porös, so dass dann kein Schutz mehr gewährleistet ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen