Home / Forum / Sex & Verhütung / Freund bedrängt mich

Freund bedrängt mich

7. November 2011 um 21:59


Hallo,

seit ich die Pille (die ich aber nicht wechseln will, wegen vielen positiven aspekten) nehme, habe ich leider nicht mehr so viel Lust, 1 mal die Woche circa haben wir Sex, zu mehr kommt es nicht, weil ich einfach nicht mehr will.

Mein Freund und ich führen auch eine Wochenendbeziehung, da wir sonst zu weit weg wohnen.

Mein Problem ist, dass er mich immer wenn wir usn sehen total bedrängt wegen Sex. Egal wie oft ich Nein sage, seine Hand weggschiebe etc, er hört einfach nicht auf. Er akzeptiert meine Meinung nicht. Mittlerweile nervt es mich sehr und es nagt an der Beziehung, da es wirklich "stressig"für mich ist, ihn immer wieder abweisen zu müssen. Da ich auch ziemlich auf "anspritzen" stehe und er eig auch, lass ich ihn zumindest das dann machen.
Er weiß von meiner devoten Neigung, udn ihm gefällt es sehr, dass er bei mir dominat sein darf, doch er verwechselt da glaub ich was. Manchmal will ich wirklich!! nicht. Doch das merkt man auch im Ton dann.

Ich habe mit ihm auch shcon drüber gesprochen, meist sagt er, du willst es doch in wirklichkeit auch usw.

Was soll ich tun? sonst bin ich mir eig sehr sicher, dass er mich liebt...aber ich weiß nicht was ich machen soll.

7. November 2011 um 22:51

Hallo susi
ich führe seit 14monaten eine fernbeziehung. wir sehen uns alle 14 tage in der regel. ich nehme ebenfalls die pille und auch meine libido ist dadurch etwas zurückgegangen. was ich an einer fernbeziehung nervig finde (unter anderem *g*) ist dass man lust haben "MUSS" wenn man sich sieht. denn wenn man es dann nicht macht bekommt man wieder tagelang keine gelegenheit dazu. dieses auf kommando lust empfinden kann schon sehr anstrengend sein und ins gegenteil umschlagen. vorallem wenn der partner es dann nichtmal akzeptiert dass man tatsächlich einfach nicht möchte. glücklicherweise ist das bei mir nicht der fall, aber ich kann dich verstehen. lass dich dennoch nicht nötigen von ihm! natürlich ist es doof für ihn, wenn er sich nach langer zeit drauf freut, aber ihr seid hoffentlich nicht nur aus sexuellen gründen ein paar?! soll er sich eben selbst befriedigung verschaffen. er muss es akzeptieren. macht ein codewort aus dass du sagst wenn du wirklich nicht möchtest oder dir etwas zu viel wird. wie wärs mit "STOP"?! sollte er das auch nicht akzeptieren schieß ihn ab...

lg

Gefällt mir

7. November 2011 um 23:14

"warum nimmt Frau die lusttötende Pille"
ich habe mit 14 jahren die pille verschrieben bekommen. ich hatte zu der zeit nicht primär die empfängnisverhütung im sinn sondern eine linderung meiner menstruationsschmerzen. ich bin vorher oft fast umgekommen vor schmerzen. schmerzmittel hab ich nicht bei mir behalten. weder oral noch anal (zäpfchen). ich bin regelmäßig umgekippt und war totkrank die ersten zwei tage. brechen, kopfschmerzen, schreckliche bauchschmerzen sodass ich mir eine stuhlkante zur erleichterung in den unterleib gestoßen habe (klingt doof, hat aber funktioniert). ich hing weinend über der kloschüssel....

als ich die pille nahm konnte ich mit schmerzmittel relativ gut mit den schmerzen umgehn und es normalisierte sich alles. vor einigen jahren habe ich versucht die pille abzusetzen um zu testen wie es ist. es ging von vorne los, also habe ich sie wieder genommen. meine FA hat mich gecheckt. ich habe keine anomalien oder krankheiten, aber ich weiß was mir hilft auch wenn das keine ideallösung ist. meine hoffnung besteht darin dass es nach einer geburt besser wird (sagen viele)

lg

Gefällt mir

7. November 2011 um 23:52

Also...
Bewusst eine Pille zu nehmen die deine Libido derart herabsetzt finde ich nicht gerade sehr angebracht. Natürlich muss Mann mal ein Nein akzeptieren das ist garkeine Frage. Wenn aber das abgewiesen werden zur Regel wird ist das Resultat entweder Beziehungsende, unglücklich sein oder Fremdgehen. Wenn du schon weisst woran es liegt dass du lustlos bist solltest du etwas dagegen tun. Er darf dich natürlich zu nichts zwingen aber du solltest dir bewusst sein dass es ihm frei steht jederzeit zu gehen wenn er merkt dass du seine Bedürfnisse bewusst hinten anstellst. Das hat auch nichts mit "er liebt mich aber" zu tun, wenn er seine Lust wegen dir unterdrücken muss und in Folge dessen unglücklich wird, ist die Liebe ganz schnell dahin.

1 LikesGefällt mir

8. November 2011 um 8:27


Ich kann deinen Freund gut verstehen....ich habe auch nicht täglich jemanden "zur Verfügung" und wenn ich dann am Wochenende endlich meinen liebsten sehe bin ich so scharf auf ihn wie....wenn er dann ankäme mit "lass uns doch lieber eine Pizza essen gehen" würde ich auch verdammt dumm gucken...wenn das öfters so wäre würde mein Körper sicher rebellieren..
Sich so nah zu sein und das dann nicht ausleben zu können ist echt schwer...
Hast Du denn mal mit deinem Gyn über das Problem geredet?

Gefällt mir

8. November 2011 um 13:55


Also mal im Ernst, glaubt ihr das was ihr da schreibt und denkt ihr mal darüber nach? Der Typ begehrt seine Freundin möchte mit ihr schlafen und dieses perverse Schwein will das mehr als einmal die Woche...stellt ihn an die Wand.
Dass die Pille und andere Hormonpräparate die Libido stark beeinflussen und teilweise gänzlich zugrunde richten können wird bestritten obwohl das längst zigfach bewiesen ist...
Da wird der arme Kerl als unnormaler norgeiler fast-Vergewaltiger hingestellt weil er seine Freundin begehrt und ihr das zeigt und soll dann noch froh sein überhaupt wen zu haben...

Ich wäre längst weg, egoistisch ist hier schon jemand aber der Freund ist es nicht...

Gefällt mir

8. November 2011 um 15:05

Wer
hat je behauptet, dass wir usn nur 1 mal in der woche sehen? ich sagte Wochenende, wir sehen uns also an 2-3 abenden . und davon haben wir einmal sex im schnitt. aber er kann nicht verstehen, dass ich ihn nicht nursexuell haben will, sondern auch mal mit ihm kuschlen will, ohne dass die hand gleich nach unten wandert.....ich will zuneigung auch ohne sex... ich hab mit ihm auch nochmal geredet, wegen respekt vor mir usw...aber er sagt immer nur sowas wie dass es doch gut ist, dass er mich so attraktiv findet...

Gefällt mir

8. November 2011 um 15:10


Ich hab kein Wort davon gesagt dass sie einfach hinhalten soll, in dem Beitrag weiter unten habe ich zudem gesagt dass man natürlich auch mal ein Nein akzeptieren muss, dass es aber, wenn es zur Regel wird das Beziehungsende bedeutet. Sexuelle frustation wird die Liebe töten, egal von welcher Seite sie kommt. Was ich sagte ist, dass sie nicht mit voller Absicht eine Pille nehmen sollte die ihren Freund unglücklich macht, DAS ist egoistisch.

Und hier wird generell immer die Frau als armes Ding hingestellt auf das man ja ach so viel Rücksicht nehmen muss...dabei wird Rücksicht nehmen zu gern mit "tun was sie sagt" gleichgesetzt. Wenn sie ihn dauernd abweist wenn er sie will ist das nicht minder Rücksichtslos...Ich bin so froh dass ich solche Probleme nicht habe!

Und was mich die ganze Zeit schon stört ist die devot/dominant Diskussion. Das hat mit der Sache erstens garnichts zu tun und zweitens ist ein Typ der sich dankbar auf seine Freundin einen runterholt nicht gerade sehr dominant und die Freundin nicht devot...

Gefällt mir

8. November 2011 um 15:20

Also
wie gesagt, wir sehen und 2-3 abende in der woche am we. und einmal davon sex. so wenig ist das doch eig gar nicht?!

warum können hier so viele nicht verstehen, wie es ist, wenn er IMMER versucht zum sex zu drängen, sobald man nebeneinander liegt? nie normales kuschlen...immer will er mehr. er geht mit der hand gleich runter und wenn ich mich wehr interessiert ihn das wenig. er sagt immer, ist doch gut so, wenn ich dich so attraktiv finde etc....aber es ist so nervig für mich...ich will einfach liebe auch ohne sex... wie soll ich das klar machen?

Gefällt mir

9. November 2011 um 8:27
In Antwort auf xeroxos


Ich hab kein Wort davon gesagt dass sie einfach hinhalten soll, in dem Beitrag weiter unten habe ich zudem gesagt dass man natürlich auch mal ein Nein akzeptieren muss, dass es aber, wenn es zur Regel wird das Beziehungsende bedeutet. Sexuelle frustation wird die Liebe töten, egal von welcher Seite sie kommt. Was ich sagte ist, dass sie nicht mit voller Absicht eine Pille nehmen sollte die ihren Freund unglücklich macht, DAS ist egoistisch.

Und hier wird generell immer die Frau als armes Ding hingestellt auf das man ja ach so viel Rücksicht nehmen muss...dabei wird Rücksicht nehmen zu gern mit "tun was sie sagt" gleichgesetzt. Wenn sie ihn dauernd abweist wenn er sie will ist das nicht minder Rücksichtslos...Ich bin so froh dass ich solche Probleme nicht habe!

Und was mich die ganze Zeit schon stört ist die devot/dominant Diskussion. Das hat mit der Sache erstens garnichts zu tun und zweitens ist ein Typ der sich dankbar auf seine Freundin einen runterholt nicht gerade sehr dominant und die Freundin nicht devot...

Ist das dein ernst???
Sie soll nicht absichtlich eine Pille nehmen, die IHN unglücklich macht?? 1. Hast du mal die Packungsbeilage gelesen? Und die ganzen Nebenwirkungen, die darin aufgeführt sind? Glaub mir, da ist Libidoabschwächung nur ein kleines Übel! Ich kenne kaum eine Frau, die keine Nebenwirkungen hat. Schon mal darüber nachgedacht, dass Frauen das trotzdem in Kauf nehmen, damit sie nicht schwanger werden (va weil vielen das Kondom eben doch zu unsicher ist) und weil sie eben nun mal gerne Sex haben? Und jetz sag mir mal, was die männer dafür tun!

2. kann man nicht abschätzen, wie sich die Pille auf den eigenen Körper auswirkt und es kann eben sein, dass es keine "richtige" Pille gibt. Außerdem glaube ich kaum, dass sie es so lustig findet, ständig ihren Freund zu enttäuschen. Das ist das nächste. Ich selbst hab öfters mit meinem Freund geschlafen obwohl ich keine Lust hatte, eben weil ich ihn nicht schon wieder enttäuschen wollte. Aber angenehm ist das nicht und es ist schon gar kein kleiner Gefallen, den man einfach so erweist, sondern kostet einen Haufen Überwindung!

3. Wird ihm ja nicht vorgeworfen, dass er so viel Lust hat, das ist normal, aber genau genommen ist es sexuelle Belästigung was er da betreibt! Und wenn sie nein sagt, dann hat er das zu akzeptieren! Andersrum wäre es genau das selbe.

Gefällt mir

1. April 2017 um 1:33
In Antwort auf xeroxos

Also...
Bewusst eine Pille zu nehmen die deine Libido derart herabsetzt finde ich nicht gerade sehr angebracht. Natürlich muss Mann mal ein Nein akzeptieren das ist garkeine Frage. Wenn aber das abgewiesen werden zur Regel wird ist das Resultat entweder Beziehungsende, unglücklich sein oder Fremdgehen. Wenn du schon weisst woran es liegt dass du lustlos bist solltest du etwas dagegen tun. Er darf dich natürlich zu nichts zwingen aber du solltest dir bewusst sein dass es ihm frei steht jederzeit zu gehen wenn er merkt dass du seine Bedürfnisse bewusst hinten anstellst. Das hat auch nichts mit "er liebt mich aber" zu tun, wenn er seine Lust wegen dir unterdrücken muss und in Folge dessen unglücklich wird, ist die Liebe ganz schnell dahin.

Pff! und was ist mit ihrem Bedürfnis nach Respekt? 

Gefällt mir

1. April 2017 um 1:35
In Antwort auf xeroxos


Also mal im Ernst, glaubt ihr das was ihr da schreibt und denkt ihr mal darüber nach? Der Typ begehrt seine Freundin möchte mit ihr schlafen und dieses perverse Schwein will das mehr als einmal die Woche...stellt ihn an die Wand.
Dass die Pille und andere Hormonpräparate die Libido stark beeinflussen und teilweise gänzlich zugrunde richten können wird bestritten obwohl das längst zigfach bewiesen ist...
Da wird der arme Kerl als unnormaler norgeiler fast-Vergewaltiger hingestellt weil er seine Freundin begehrt und ihr das zeigt und soll dann noch froh sein überhaupt wen zu haben...

Ich wäre längst weg, egoistisch ist hier schon jemand aber der Freund ist es nicht...

ixh krieg gleich einen Lachkrampf 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Dringendes problem, werde ich schwanger?
Von: nyll5
neu
31. März 2017 um 21:11
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen