Home / Forum / Sex & Verhütung / Fremdgevögelt wie sage ich es ihr ?

Fremdgevögelt wie sage ich es ihr ?

28. Juli 2013 um 9:35 Letzte Antwort: 29. Juli 2013 um 12:40

freitag haben wir bei uns ne party gemacht.. wir waren alle volll auch durch die extreme hitze.. irgendwann fingen die frauen an zu tanzen.. wir männer haben dann gepfiffen.. aufnmal waren die weg und kamen verkleidet wieder (meine frau und ich haben so kostüme dienstmädchen,krankenschwester usw usw für rollenspiele) wir pfiffen dann und holten das Monopolyspielgeld raus und steckten es den zu wie im stripclub.. sie haben sich dann aber auch nicht mehr umgezogen.. später wo fast alles geschlafen hat flüsterte mir jana (eine nachbarin) ins ohr das sie mich will und das sie gehsehen hat wie ich sie angeguckt habe.. sie ging voll auf mich ein und machte mich geil mit tanzen usw dann setzte sie sich auf mich rieb mit ihrer ..... mein teil.. da konnte ich nicht mehr. sind dann zu ihr rüber und hatten bis in die morgenstunden sex.. wo wir fertig waren schoss mir alles durch den kopf.. und ich musste los.. sie sagte zu mir das es unser geheimnis bleibt und wenn ich mal wieder lust hab gerne rüberkommen kann..

ich weiß das es falsch war und ich meiner frau das herz schon gebrochen habe..

vielleicht ist es besser das für mich zu berhalten ??

Mehr lesen

28. Juli 2013 um 12:10

Dumm gelaufen
Wäre es eine völlig Fremde gewesen, würde ich sagen, halt bloß die Klappe und tu deiner Frau nicht weh, sondern arbeite Deine Schuld ab und sei verdammt nett zu ihr.
Aber, du hast dich mit eine Nachbarin eingelassen, das wird fast sicher rauskommen, also dürfte es sinnvoll sein, es deiner Frau vorher zu beichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2013 um 13:46

Ich muss einfach fragen
Was genau meinst Du mit Troll?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2013 um 21:40

...
Nimm es nicht persönlich, aber...sie hat etwas besseres verdient und auch wenn es dir in deinem Riesen-Ego nicht auffällt: Würde es dich kümmern wie es deiner Frau geht, dann hättest du das Blut zurück in den Kopf gepumpt und den mal vorher benutzt: Das, was du jetzt machst, ist einfach nur feige: ich für meinen Teil würde es gerne wissen, denn ich finde, dass es jeder verdient, alle Fakten in seiner Beziehung zu kennen und sich auf der Basis dessen ein Urteil bilden zu können. Du hast Angst, dass dein Leben den Bach runtergeht und ja, deine Beziehung wird das in der Tat tun, aber tu ihr den gefallen und hab genug Eier, um ihr die Möglichkeit zu geben, ihr Leben nicht mit jemandem zu verschwenden, der sie hinterrücks betrügt...Soviel Anstand solltest du doch haben, denn selbst wenn sie es nicht weiß: Es wäre FAKT, dass sie ihr Leben mit jemandem verbringt/verschwendet, der ihr Leben/ihren Alltag/ihren Lebensentwurf auf's Spiel setzt bzw. eigentlich verspielt, um eine Nachbarin zu vögeln...und das finde ich demütigend. Selbst wenn sie es aufgrund ihrer Unwissenheit nicht so empfindet, ist es trotzdem eine Demütigung...NOCH EINE...
Ganz abgesehen davon: Sie wird es früher oder später ohnehin rausfinden, da kann deine Schlampennachbarin noch so lange sagen, dass es ein Geheimnis bleibt...Was denkst du, wie viele Affären dem Mann schon versprochen haben, dass es alles ein Geheimnis bleibt Spätestens, wenn sie sich mal mit deiner Frau streitet oder sich auch nur irgendwie beleidigt fühlt, weil sie nicht zu sonstwas eingeladen wurde oder aber sie einfach mal Lust hat, sich richtig überlegen zu fühlen...dann wird es vorbei sein mit dem "Bleibt ein Geheimnis"...Und spätestens dann bist du am Arsch...mal sehen, wem du dann noch erzählen willst, dass du es deiner Frau nur ihr zuliebe nicht erzählt hast...Aber weißt du was: Wenn es dann soweit ist, komm zurück und poste...Schütt dein Herz dann schön aus...Dann habe ich wenigstens etwas zu lachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2013 um 23:07

...
Die Geschichte glaubt dir kein Mensch. So ein Quatsch. Mehr Dichtung als Wahrheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 6:08
In Antwort auf jada_12850563

...
Nimm es nicht persönlich, aber...sie hat etwas besseres verdient und auch wenn es dir in deinem Riesen-Ego nicht auffällt: Würde es dich kümmern wie es deiner Frau geht, dann hättest du das Blut zurück in den Kopf gepumpt und den mal vorher benutzt: Das, was du jetzt machst, ist einfach nur feige: ich für meinen Teil würde es gerne wissen, denn ich finde, dass es jeder verdient, alle Fakten in seiner Beziehung zu kennen und sich auf der Basis dessen ein Urteil bilden zu können. Du hast Angst, dass dein Leben den Bach runtergeht und ja, deine Beziehung wird das in der Tat tun, aber tu ihr den gefallen und hab genug Eier, um ihr die Möglichkeit zu geben, ihr Leben nicht mit jemandem zu verschwenden, der sie hinterrücks betrügt...Soviel Anstand solltest du doch haben, denn selbst wenn sie es nicht weiß: Es wäre FAKT, dass sie ihr Leben mit jemandem verbringt/verschwendet, der ihr Leben/ihren Alltag/ihren Lebensentwurf auf's Spiel setzt bzw. eigentlich verspielt, um eine Nachbarin zu vögeln...und das finde ich demütigend. Selbst wenn sie es aufgrund ihrer Unwissenheit nicht so empfindet, ist es trotzdem eine Demütigung...NOCH EINE...
Ganz abgesehen davon: Sie wird es früher oder später ohnehin rausfinden, da kann deine Schlampennachbarin noch so lange sagen, dass es ein Geheimnis bleibt...Was denkst du, wie viele Affären dem Mann schon versprochen haben, dass es alles ein Geheimnis bleibt Spätestens, wenn sie sich mal mit deiner Frau streitet oder sich auch nur irgendwie beleidigt fühlt, weil sie nicht zu sonstwas eingeladen wurde oder aber sie einfach mal Lust hat, sich richtig überlegen zu fühlen...dann wird es vorbei sein mit dem "Bleibt ein Geheimnis"...Und spätestens dann bist du am Arsch...mal sehen, wem du dann noch erzählen willst, dass du es deiner Frau nur ihr zuliebe nicht erzählt hast...Aber weißt du was: Wenn es dann soweit ist, komm zurück und poste...Schütt dein Herz dann schön aus...Dann habe ich wenigstens etwas zu lachen

Danke für deine Antwort
Ich verstehe was du meinst und glaub mir ich weiß das es für sowas keine Entschuldigung gibt.. ich würde nur lieber mich verletzten als sie..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 7:49

Schweigen ist Gold
Also ich würde es nicht sagen, das würde Ihr das Herz brechen. Hier ist schweigen Gold oder was ich nicht weis, macht mich nicht heiss. Wenn kein anderer was mitbekommen hat und die Nachbarin was ausplaudert, einfach abstreiten. Glaube mir, aus Erfahrung, das ist besser so. Alles andere führt entweder zum direkten AUS, oder Du bekommst das immer wieder auf's Brot geschmiert. Ich würde sowas nie wieder zugeben oder beichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 12:40


Ich find diese Lug und Trug Mentalität die sich breit zu machen scheint, echt beängstigend. Und sich selbst dann glauben machen zu wollen, dass es auch für den Partner das Beste wäre, von einem Seitensprung nichts zu sagen, passt da absolut rein. Selbst WENN es nie wieder passieren würde (was ich den Wenigsten abnehmen kann, die so egoistisch und verharmlosend an sowas ran gehen), wäre es nicht ok. Ihr glaubt, es hält den Ärger fern, euch in Schweigen zu hüllen? Ihr glaubt, es sei besser für die Gefühle des Partners einfach alles zu vergessen? Das Schlimmste am Fremd gehen ist nicht der Sex, es ist das Vertrauen, dass gebrochen wird und das kann man, wenn überhaupt, nur durch konsequente Ehrlichkeit und Offenheit wiederherstellen. Sagt man es nicht, ist dieses Vertrauen, wenns raus kommt, doppelt gebrochen und damit der Schmerz x-fach grösser.

Und in einer solchen Situation zum Verhemlichen raten, ist grotesk. Es ist die NACHBARIN! Wie naiv kann man sein zu glauben, dass sowas nicht raus kommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest