Home / Forum / Sex & Verhütung / Fremd gehen normal?

Fremd gehen normal?

11. Februar um 12:35
In Antwort auf kerrie_11937163

Hi zusammen
Ich Frag mich wirklich ob es normal ist fremd zu gehen? Ich höre überall Geschichten von Leuten, die in einer Beziehung sind aber doch mit anderen sich Vergnügen. Ich hör das gerade so oft und von Leuten wo ich das nie geglaubt hätte... 
Nicht falsch verstehen, ich verurteile niemand, kann das zum Teil schon nachvollziehen.
Wie seht ihr das? Ist Fremdgehen „normal“ oder voher kommts? Langeweile? Längjährige Beziehungen, Angeberei?

Fremdgehen geht garnicht!!!
Außerehelicher Geschlechtsverkehr ist normal !!!
Wer so entspannt ist hat keinen Stress und wird glücklich und zufrieden (wenn die Lebenszeit reicht) die Eiserne Hochzeit feiern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar um 13:58
In Antwort auf april.38

Na, man kann aber auch selbst das Fremdgehen schönreden, nä?
Wenns zuhause nicht mehr läuft und daran nichts zu machen ist, dann ist und bleibt das scheiße, keine Frage! Aber dann muss man sich damit auseinandersetzen und a) damit leben und leiden b) sich trennen oder einvernehmlich die Beziehung für "offen" erklären, aber FREMDGEHEN bleibt respektloser Beschiss am Partner!!!
PS: Wir Menschen sind bei Weitem nicht die einzigen Lebewesen, die monogam leben (wollen)!!! Es gibt einige Tierarten, die so leben (kriegen'snur besser hin als wir und motzen weniger!)

wobei bei diesen Arten auch festgestellt wurde das sie fremdvögeln.

und ganz ehrlich wenn sich der Partner ständig verweigert und null bereitschaft zeigt was zu ändern hat er Pech gehabt und echt kein Recht zu jammern und auf der andere ist böse zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar um 14:01
In Antwort auf knuddelbaer10

du interpretiert da etwas zusammen, was an der Wahrheit vorbei geht.
ich persönlich bin nie fremdgegangen, aber auch über 4 Jahre in einer Ehe gelebt wie Bruder und Schwester. Die ganzen Gespräche die ich führte, hätte ich auch mit meiner weissen Wand führen können. Das was ich geschrieben habe, bezieht sich aus jahrelangen Erfahrungen und Austausch mit Männern denen es genau so erging. Auch wir Männer sind Menschen wie du und eine Gefühlswelt.
Aber das Ego der Frauen denen heututage alles scheiss egal ist, muss man auch mal dagegen halten. Wir bezahlen doch die Zeche wenns schief läuft mit allen Scheidungsfolgen. Und mein Bericht -Wie zufrieden seit ihr Männer....- hat sehr deutlich gezeigt, wie Frauen mit den Männern umspringen. Viele Männer reden nur nicht offen, aber sie nun es in persönlichen Gesprächen.
Na klar wenn Frauen nicht mehr wollen muss man reden, 90 Prozent der Männer haben das mehrfach getan, doch die Frau ist gar nicht gewillt zu reden, weil sie ja gar nichts ändern will. 
Klar eine Frau trennt sich und sucht sich was neues, der Mann hat seine Unterhaltslasten die nächsten 25 Jahre und mit Anwälten zu kämpfen. Für ihn ist es nicht möglich, wieder was neues aufzubauen. Weil spätestens nach der 2. Scheidung bist du am Anschlag. 
Reden und etwas ändern wäre die weit bessere Alternative für alle auch für die Kinder. Doch genau das lässt die Frau nicht zu. Wie lange soll ein Mann denn warten, bis die Frau wieder möchte?  Sie wartet doch nur darauf, bis er psychisch nicht mehr kann.  Das ist kein Weg für den Mann, dann muss er seinen Weg gehen, egal wie er für den einzelnen aussehen mag. Und schau dir mal die Rate der Kuckuckskinder an, dann sind es die Frauen, die die Männer betrügen und ihm was ins Nest legen.  Ich bin einer davon und weiss wie man dann drauf ist. Der Richter lächelt dir noch ins Gesicht, weil du innerhalb von vier Jahren nicht dahinter gekommen bist und so nicht mehr aus den Unterhaltszahlungen herauskommst. Nicht wir sind die Bösen, da sollten viele mal vor der eigenen Haustüre kehren. 

 

Jetzt nicht falsch verstehen warum ist man so blöd und heiratet ein 2. mal? Warum einen Fehler 2 mal machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen