Forum / Sex & Verhütung / Sexualität

Frauenärzte

18. August 2007 um 7:41 Letzte Antwort: 19. August 2007 um 16:56

Glaubt ihr, dass ein männlicher Gynäkologe seinen Beruf wählt, weil seine Motivation Sexualität ist - auch wenn man dies während er seine Arbeit ausübt nicht merkt?

Irgendwie finde ich es seltsam, dass es so viele Frauenärzte gibt. Es gibt im Gegenzug nicht so viele Urologinnen. Außerdem gibt es ja im Fantansiebereich Dokotorspiele, Sex auf dem Gynäkologenstuhl und wie das Ultraschallgerät funkioniert wißt ihr ja.

Mehr lesen

18. August 2007 um 8:38

Ich glaube auch nicht
weil du must mal bedenken da kommen auch alte verzottelte faltige frauen hin bua nee ich wills mir nicht vorstellen!

Gefällt mir

18. August 2007 um 8:59

Sind...
Kinderärzte pädophil...

Gefällt mir

18. August 2007 um 10:36

Dr. Mabuse...
ich kann nicht mehr...
ich lache mich hier och kaputt...

oder biste doch der Marcuse...

Gefällt mir

18. August 2007 um 11:20

Wenn ich es richtig..
verstanden habe, bieten sie sich an,
mich von meinem Leiden, unter dem
Erlass der anfallenden Praxisgebühr,
zu befreien...
Wären sie bitte so freundlich und
würden kurz den Therapieverlauf
beschreiben und den Zeitraum nennen
in dem die ersten Remissionserfolge
eintreten.
Bevor ich die Einverständnis-
erklärung zur Fahrt ins Ungewisse
unterschreibe muss ich Gewissheit haben...



LG susi

Gefällt mir

18. August 2007 um 11:37

Glaube ich nicht,
das ist zu viel Fantasie. Ich habe früher zwei Medizinstudenten gekannt, welche sich für diesen Weg entschieden haben. Sexualität war da nicht die Motiviation - und auch bei ihren Kollegen nicht, wie sie mir versichert hatten.

In erster Linie entscheiden sich Männer wie Frauen aus dem Grund für diesen Beruf, weil sie von der Entstehung neuen Lebens fasziniert sind und Frauen bei Schwangerschaft und Geburt begeleiten wollen. Klar ist das nur ein kleiner Bereich ihrer Arbeit. Aber würden sie es nur aus Geilheit machen, wären sie sehr schnell unglücklich mit ihrer Wahl.

Gefällt mir

18. August 2007 um 13:17

Blödsinn
ich studiere selbst medizin und ich kann nur sagen dass das absolut nichts besonderes für einen arzt eine frau oben herum nackt bzw untenherum nackt zu sehen. sie sehen das jeden tag und nicht nur eine sondern viele. das manchmal einer dabei ist der anders veranlagt ist, kann schon vorkommen, aber muss nicht zwingend eine gynäkologe sein. der arztberuf bringt das eben mit sich. auch ich bin oft bei untersuchungen dabei, je nach dem auf welcher station man dabei ist, war auch schon der der urologie und ich hab da nicht an die nacktheit der männer oder fauen gedacht. übrigends ist der "männerarzt" nicht der urologe sondern der androloge.

Gefällt mir

18. August 2007 um 22:50

Frauenärzte
Den ganzen Tag nur Mösen... Da hört doch irgendwann der Spaß auf.

Gefällt mir

19. August 2007 um 14:25

Ich denke schon
, dass frauenärzte zumindest am anfang ihres berufes die frauen sexuell anfassen.

Gefällt mir

19. August 2007 um 16:56
In Antwort auf oskar_12920896

Frauenärzte
Den ganzen Tag nur Mösen... Da hört doch irgendwann der Spaß auf.

Da spricht

der Neid

Hehehe

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers