Home / Forum / Sex & Verhütung / Frau betrügt mich mit Frau

Frau betrügt mich mit Frau

31. August 2010 um 16:51

Es klingt wie ein billiger Groschenroman, und doch weiß ich nicht mehr weiter.

Meine Frau und ich sind seit etwa 5 Jahren verheiratet, wir haben zwei Kinder, viele Freunde und immer noch ein reges Sexualleben.

Letzte Woche befand ich mich auf Fortbildung. Da diese eher zu Ende war, konnte ich noch am Abend mit dem Zug nach Hause fahren. Zu Hause angekommen, öffne ich die Haustüre. Die Kinder scheinen zu schlafen, Wohn- und Schlafzimmertüren sind geöffnet. Schon aus dem Flur sehe ich, wie meine Frau mit ihrer Badminton-Partnerin nackt im Bett liegt. Beide umarmen und küssen sich. Zwar bin ich von dem Anblick irgendwie erregt, aber auch tief enttäuscht. Leise stehle ich mich wieder davon und miete mich in ein Hotel ein.

Als ich am nächsten Tag, das war vorgestern, um die Mittagszeit - wie an sich geplant - zurückkomme, begrüßt meine Frau mich stürmisch. Sie ist sehr zärtlich und fordernd, möchte offensichtlich Sex mit mir. Ich kann aber nicht vergessen, was ich gesehen habe und bin - bis zu diesem Augenblick, wo ich diese Zeilen schreibe - abweisend. Meine Frau hat das natürlich bemerkt und war gestern Abend den Tränen nahe.

Da brach es aus mir heraus und ich konfrontierte sie mit vorwurfsvollem Ton mit dem, was ich gesehen hatte. Völlig konsterniert war ich über die Reaktion meiner Frau. Sie schien erleichtert, dass es "nur" das war, was unser Prblem ist. Sie nahm mein Gesicht in beide Hände, küsste mich und meinte, ihr Abenteuer mit unserer Bekannten hätte doch nichts mit unserer Ehe und unserer Liebe zu tun, es wäre doch nur ein erotischer Zeitvertreib mit einer Frau, sie würde mich niemals mit einem Mann betrügen. Als ich einwandte, dass diese lesbische Affäre für mich eigentlich auch eine Form des Fremdgehens sei, sagte sie, dass sie mich um nichts in der Welt hergeben würde, der Sex mit einer Frau sei einfach etwas ganz anderes, das sie ebenfalls nicht aufgeben wolle. Sie bot mir sogar an, ihr einmal dabei zuzuschauen, einen Dreier, den ich ihr mit sarkastischer Stimme vorschlug, lehnte sie allerdings entrüstet ab.

Ich bin jetzt völlig verwirrt. Einerseits liebe ich meine Frau und bin froh, dass sie mich auch liebt, andererseits ist es für mich schwer zu akzeptieren, dass sie einen sexuellen Kontakt pflegt, der außerhalb unserer Ehe stattfindet. Die Aussicht, einmal zuzuschauen, empfinde ich zwar als erotisierend, aber auch als ausschließend, denn ich soll ja nicht am Austausch von Berührungen teilhaben.

Bitte helft mir, wie ich mit der Situation umgehen soll.

31. August 2010 um 22:32

Lach...
...lass Dich durch ihre erleichterte Stimme nicht täuschen.
Frauen wissen genau, was sie wollen und wie sie es bekommen.
Für viele Frauen ist der Sex mit einer anderen Frau um einiges schöner, als mit einem Mann.
Deswegen lege ich Dir nahe, dieses Spektakel als Fremdgehen zu beurteilen.

Alles Gute.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 19:38

Also
ich bin verheiratet und hab auch Kinder und ich liebe meinen Mann über alles. Aber ich habe auch eine kleine Affäre mit meiner Freundin das heisst das wir ab und an, nicht regelmässig mal miteinander Sex haben.

Mein Mann weiss es aber von anfang an hab nie ein geheimnis draus gemacht und Ihn voher um erlaubnis gefragt. Er hat auch nichts dagegen er weiss das ich Ihn niemals für irgendwen verlassen würde.

Du kannst deiner Frau glauben das sie dich sehr liebt und dich nicht verlieren will. Ich kann sie auch verstehen das sie den Sex mit einer Frau nicht mehr missen will. Ich denke ihr solltet nocheinmal ausführlich drüber reden. Das du zukucken darfst finde ich ist doch ne nette geste von ihr wobei ein 3 er schon wieder ein anderes Kaliber ist. Würdest du deine Frau mit einem fremden Mann schlafen lassen ?? wenn du schon eine Frau nicht akzeptieren kannst? Aber sie soll dann akzeptieren das du mit einer anderen Frau schläfst ...

Jedoch wenn du absolut mit dem gedanken net klar kommst solltest du mit ihr reden und ihr solltet ein kompromiss finden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 23:39

...
es ist nur ein lächerlicher versuch ihrerseits die affäre abzutun...wenn ihr wirklich was an dir läge und eure beziehung in ordnung wäre würde sie dich nicht verletzen wollen und würde die affäre beenden...

3er oder dem partner beim sex mit jemand anderem zuschauen ist zwar erotisierend, das kann ich dir gut nachfühlen...allerdings ist es etwas das man gemeinsam beschließt und dabei keine kompromisse eingeht damit sich beide seiten gleich wohl fühlen und beide gleich viel spaß an der sache haben...

ihr vorschlag ist einfach nur demütigend...

und ehrlich gesagt ist es eine zusätzliche frechheit das ganze tür an tür mit euren kindern zu tun....

stell sie vor ein ultimatum...sie muss sich entscheiden....du oder ihre affäre....
ob ihr dann vllt i-wann mal einen dreier oder ähnliches mit jem anderem habt ist nochmal ein anderes thema
aber lass dich bitte nicht verarschen...sowas hat keiner verdient

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2010 um 20:54

Kann deine frau sehr gut verstehen
und bin ziemlich irritiert, dass das nicht jedersofortundüberhaupt so sieht! nee, ganz im ernst! das sind für mich auch 2 paar schuh! würde das genau so sehen!
turn nicht im bi-forum rum, sondern red mit dernier frau, hör IHR zu, auch wenn sie verwirrende sachen sagt!
nicht die nerven verlieren!
darf ich fragen wie du überhaupt hier gelandet bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2010 um 4:31

Hm
also ich denke mal, dass deine frau bisexuell ist. und ich glaube viele bisexuelle können es nicht missen, mit beiden geschlechtern etwas zu haben, was ich auch sehr gut nachvollziehen kann.
ich hatte auch mal eine beziehung mit einem mann, den ich wirklich sehr geliebt habe! aber ich hatte trotzdem immer das bedürfnis, auch mit frauen intimeren kontakt zu haben und konnte dieses auch nicht richtig unterdrücken - was ich im nachhinein auch falsch fände, weil ich einfach für mich feststellen hab müssen, dass dieses bedürfnis zu einem wichtigen teil von mir gehört. und wenn es eben da ist, dann ist es da! würde ich es unterdrücken, würde ich mich selbst irgendwie verleugnen und nicht wirklich akzeptieren wie ich bin. und sich selbst nicht zu akzeptieren heisst auch sich selber nicht richtig lieben oder nicht frei leben zu können bzw. nicht ausleben zu können denke ich und damit könnte ich nicht leben.
auch wenn ich mich in meinem freundeskreis so umhöre und bei freundinnen oder freunden, die selbst schon erfahrungen mit bisexuellen hatten oder freunden, die selbst bisxuell sind, habe ich schon oft festgestellt, dass genau das eben häufig ein problem darstellt bei bisexuellen! ich persönlich finde, du solltest versuchen, verständnis zu haben mit deiner frau, aber kann mir vorstellen, dass das ganz schön schwierig ist in so einer situation. aber die sexuelle orientierung kann man sich nun einmal nicht aussuchen und das ist oft so eine komplexe und problematische sache. viele bi -oder homosexuelle haben ja komplexe deswegen. und wer weiss, vielleicht hat dir ja deine frau gerade deswegen nichts davon erzählt? vielleicht hat sie sich geschämt oder hatte einfach angst vor deiner reaktion? aber das findest du natürlich nur heraus, wenn du mit ihr sprichst!
ich denke, es ist auch wirklich wichtig, dass du ihr gut zuhörst, damit du verstehst, was sie meint und das ganze irgendwie versuchst ruhig anzugehen.
wünsche dir jedenfalls viel glück dabei! lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2010 um 8:01
In Antwort auf adelle_12646081

Hm
also ich denke mal, dass deine frau bisexuell ist. und ich glaube viele bisexuelle können es nicht missen, mit beiden geschlechtern etwas zu haben, was ich auch sehr gut nachvollziehen kann.
ich hatte auch mal eine beziehung mit einem mann, den ich wirklich sehr geliebt habe! aber ich hatte trotzdem immer das bedürfnis, auch mit frauen intimeren kontakt zu haben und konnte dieses auch nicht richtig unterdrücken - was ich im nachhinein auch falsch fände, weil ich einfach für mich feststellen hab müssen, dass dieses bedürfnis zu einem wichtigen teil von mir gehört. und wenn es eben da ist, dann ist es da! würde ich es unterdrücken, würde ich mich selbst irgendwie verleugnen und nicht wirklich akzeptieren wie ich bin. und sich selbst nicht zu akzeptieren heisst auch sich selber nicht richtig lieben oder nicht frei leben zu können bzw. nicht ausleben zu können denke ich und damit könnte ich nicht leben.
auch wenn ich mich in meinem freundeskreis so umhöre und bei freundinnen oder freunden, die selbst schon erfahrungen mit bisexuellen hatten oder freunden, die selbst bisxuell sind, habe ich schon oft festgestellt, dass genau das eben häufig ein problem darstellt bei bisexuellen! ich persönlich finde, du solltest versuchen, verständnis zu haben mit deiner frau, aber kann mir vorstellen, dass das ganz schön schwierig ist in so einer situation. aber die sexuelle orientierung kann man sich nun einmal nicht aussuchen und das ist oft so eine komplexe und problematische sache. viele bi -oder homosexuelle haben ja komplexe deswegen. und wer weiss, vielleicht hat dir ja deine frau gerade deswegen nichts davon erzählt? vielleicht hat sie sich geschämt oder hatte einfach angst vor deiner reaktion? aber das findest du natürlich nur heraus, wenn du mit ihr sprichst!
ich denke, es ist auch wirklich wichtig, dass du ihr gut zuhörst, damit du verstehst, was sie meint und das ganze irgendwie versuchst ruhig anzugehen.
wünsche dir jedenfalls viel glück dabei! lg


Wow loganbeere, Du hast mit Deinen Worten den Nagel auf den Kopf getroffen..... besser kann man diesen Zwiespalt nicht beschreiben!!!!
....wollte ich einfach mal los werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2010 um 9:40

.......
weißt Du genau diese Zwiespältigkeit macht das Ganze so kompliziert..... wenn man NUR hetero oder homo ist, ist es einfacher..... ich geb dir in dem Punkt recht, das es eine Form des fremd gehens ist, wenn der Partner darüber nicht bescheid weiß..... ist er tolerant genug u akzeptiert das, so ist das doch ok.
Aber es gibt eben Sehsüchte u Gefühle, die kann man nicht abstellen, egal ob nur homo, hetero oder bi......
Auch wenn man in einem Teil mit dem Partner glücklich ist, mit dem Leben glücklich ist, kann einem doch fürs komplette Glück ein Teil fehlen..... und genau DAS sind diese unerfüllten Sehnsüchte...... Träume...... geau weil man weiß, das es mit einer Frau ganz anders ist......
Ich könnte es für meinen Teil akzeptieren, wenn mein Mann mir offenbaren würde, er sehnt sich nach einem Mann.... das ist eben etwas, das ICH IHM nicht geben kann.... einfach etwas ganz anderes..... nicht besser, nicht schlechter einfach nur ganz anders......

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen