Home / Forum / Sex & Verhütung / Frau (52) will nun nur noch mit Kondom Sex

Frau (52) will nun nur noch mit Kondom Sex

5. Oktober um 14:47

Meine Frau (52) will nun in den Wechseljahren plötzlich nur noch Sex mit Kondom.
Warum wohl? Denn verhüten muss sie ja nicht mehr. Nur weil sie kein Sperma in sich haben möchte? Bin etwas ratlos

Beste hilfreiche Antwort

6. Oktober um 20:03
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Also hatte sie eh schon lange keine Lust mehr?

Ein Schelm, wer böses dabei denkt, aber vielleicht ist das jetzt ein willkommenes Argument, um Dir den Sex madig zu machen.

So ein Quatsch Männer können das benutzen von Kondomen auch einfach akzeptieren   ... wo ist eigentlich das Problem  !
Wir Frauen schlucken die Pille oder lassen uns Spiralen setzen, ohne daraus ein Problem zu machen. 

Ich möchte mit meinem Beitrag niemanden persönlich beleidigen...aber zum Nachdenken anregen!  Es gibt leider auch zu viele die alles ertragen um des Friedens Willen. 

 

5 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 15:20

Vielleicht hat sie ja Angst eine Pilzinfektion zu bekommen. Das soll ja in der Zeit schnell passieren. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 15:23
In Antwort auf user187043

Meine Frau (52) will nun in den Wechseljahren plötzlich nur noch Sex mit Kondom.
Warum wohl? Denn verhüten muss sie ja nicht mehr. Nur weil sie kein Sperma in sich haben möchte? Bin etwas ratlos

Angst vor Infektion, Abneigung gegen Sperma. Diese Frage könnte dir am besten deine Frau selbst beantworten. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 15:49

das hatten wir auch. War aber auf Anraten ihrer Ärztin, in der Übergangzeit nach absetzen der Pille mit Kondom verhüten.
War ein Jahr, dann wieder ohne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober um 20:09
In Antwort auf user187043

Meine Frau (52) will nun in den Wechseljahren plötzlich nur noch Sex mit Kondom.
Warum wohl? Denn verhüten muss sie ja nicht mehr. Nur weil sie kein Sperma in sich haben möchte? Bin etwas ratlos

Mal ehrlich... Hauptgrund sicher Verhütung...erst wenn min ein Jahr die mens ausgeblieben ist, kann man darauf verzichten...es gab schon genügend Fälle die es in den Wechseljahre mit einer Schwangerschaft erwischt hat und ich wollte auch nicht  dazu gehören!!

Wenn du den Grund von ihr wissen willst,  musst du sie fragen nicht uns!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 6:42

Sicher wird Verhütung der Hauptgrund sein. 
Ich würde auch nicht mehr schwanger werden wollen.
Bei mir hatte sich das Problem auf eine andere Art erledigt.
Hab schon über 20 Jahre keine Gebärmutter mehr.
Ob ich Kondome in Erwägung gezogen hätte?
Ich weiß es nicht.
Wahrscheinlich hätte ich eine andere Lösung gesucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 10:21
In Antwort auf kaya.ma

Angst vor Infektion, Abneigung gegen Sperma. Diese Frage könnte dir am besten deine Frau selbst beantworten. 

Ja ich hab sie nun direkt gefragt. Einerseits hat sie Angst noch schwanger zu werden (obwohl Arzt dies verneint es zu werden) da sie letzte Periode im Mai 2019 noch hatte und andererseits "hasst" sie inzwischen das Sperma in sich. "Alles läuft anschliessend wieder raus und auch noch einen Tag später sodass ich Slip Einlagen tragen musste und das will ich nun einfach nicht mehr. Ich hab das Jahrelang akzeptiert und ich weiss andere Frauen haben das auch, aber ich "hasse" das nun. Deshalb bestehe ich auf einen "Gummi"."  Ist dies Nachvollziehbar auch für andere Frauen oder ist "sie" da etwas nun gar gingelig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 10:26
In Antwort auf user187043

Ja ich hab sie nun direkt gefragt. Einerseits hat sie Angst noch schwanger zu werden (obwohl Arzt dies verneint es zu werden) da sie letzte Periode im Mai 2019 noch hatte und andererseits "hasst" sie inzwischen das Sperma in sich. "Alles läuft anschliessend wieder raus und auch noch einen Tag später sodass ich Slip Einlagen tragen musste und das will ich nun einfach nicht mehr. Ich hab das Jahrelang akzeptiert und ich weiss andere Frauen haben das auch, aber ich "hasse" das nun. Deshalb bestehe ich auf einen "Gummi"."  Ist dies Nachvollziehbar auch für andere Frauen oder ist "sie" da etwas nun gar gingelig?

Nein, für mich ist das so nicht nachvollziehbar. Ich wüsste auch nicht was da nach Tagen noch rauslaufen sollte. Man geht zwischendurch doch auf Toilette und da spült es doch aus.  Auch verstehe ich nicht was bis jetzt dieses " Egal " zu Sperma ausgemacht hat und nun plötzlich diesen Ekel hervorrufen könnte.  Die Frage nach dem " ist sie da nun sehr gingelig " würde ich in diesem Fall mit einem klaren  JA  beantworten. Aber man sollte es schon akzeptieren. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 10:38

Pkt 1..Verhütung 
Mai 2019 ..ist nach meiner Rechnung kein Jahr und ich wäre da vorsichtig auch wenns der Arzt sagt...

Pkt 2 .. Sperma 
Ist für manche Frauen durchaus so.. solltest du akzeptieren...könnte sogar helfen, wenn du es nicht kritisierst.....meine Vermutung dazu könnte ev. An der eigenen Körpereinstellung...Empfindung liegen,  dass sie es nicht wirklich mag... da kannste nicht viel machen

Wenn es dir hilft...ich hatte auch schon mal so ein Phase wo ich es nicht mochte ...!

Pkt 3 Alternativen 
ja welche den? Hormone ..Spiralen ...bla bla.. ehrlich bin ich kein Freund..aber kann jeder für sich selbst entscheiden wie er mit seinem Körper umgeht... bzw. Ihn antut.. man hat nur diesen einen!

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 13:07
In Antwort auf user187043

Meine Frau (52) will nun in den Wechseljahren plötzlich nur noch Sex mit Kondom.
Warum wohl? Denn verhüten muss sie ja nicht mehr. Nur weil sie kein Sperma in sich haben möchte? Bin etwas ratlos

Und zuvor habt ihr jahrelang ohne?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 13:10

Mal grundsätzlich. Wie war denn euer Sexleben in der letzten Zeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 14:14
In Antwort auf jae3

Pkt 1..Verhütung 
Mai 2019 ..ist nach meiner Rechnung kein Jahr und ich wäre da vorsichtig auch wenns der Arzt sagt...

Pkt 2 .. Sperma 
Ist für manche Frauen durchaus so.. solltest du akzeptieren...könnte sogar helfen, wenn du es nicht kritisierst.....meine Vermutung dazu könnte ev. An der eigenen Körpereinstellung...Empfindung liegen,  dass sie es nicht wirklich mag... da kannste nicht viel machen

Wenn es dir hilft...ich hatte auch schon mal so ein Phase wo ich es nicht mochte ...!

Pkt 3 Alternativen 
ja welche den? Hormone ..Spiralen ...bla bla.. ehrlich bin ich kein Freund..aber kann jeder für sich selbst entscheiden wie er mit seinem Körper umgeht... bzw. Ihn antut.. man hat nur diesen einen!

 

Danke für die Info. Ja ich akzeptiere das nun halt mal so.... (etwas anderes bleibt mir nicht übrig)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 14:15
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und zuvor habt ihr jahrelang ohne?

Ja so war das. Sie hat jahrelang die Spirale benutzt und zuvor die Pille... (Kurze Zeit mal dazwischen nix bzw. Gummis...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 14:16
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Mal grundsätzlich. Wie war denn euer Sexleben in der letzten Zeit?

Wie das halt so ist nach zig Ehejahren... ehrlich gesagt nicht mehr speziell... Ich war eigentlich nur noch der "Antreiber"....

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 15:29

Das mit der Verhütung kann ich nachvollziehen. Mai ist noch nicht lange her und auch wenn eine Schwangerschaft unwahrscheinlich ist, so ist sie doch keinesfalls ausgeschlossen. Ich bin auch in den Wechseljahren und eine Schwangerschaft will ich unbedingt vermeiden. Deshalb verhüte ich noch mindestens die nächsten drei Jahre mit Hormonspirale. Kondome mag ich nämlich nicht und im Gegensatz zu deiner Frau liebe ich es, sein Sperma in mir zu spüren. Finde ich ziemlich traurig, ihre Argumentation deswegen . Sex und Lust ist eben mit Körpersäften, Schweiß, Gerüchen verbunden, was auch einen ordentlichen Teil des Reizes ausmacht. Vielleicht hat deine Frau kein gutes Körpergefühl und auch eine unterschwellig eher ablehnende Haltung zur Sexualität?

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 18:56
In Antwort auf user187043

Wie das halt so ist nach zig Ehejahren... ehrlich gesagt nicht mehr speziell... Ich war eigentlich nur noch der "Antreiber"....

Also hatte sie eh schon lange keine Lust mehr?

Ein Schelm, wer böses dabei denkt, aber vielleicht ist das jetzt ein willkommenes Argument, um Dir den Sex madig zu machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 20:03
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Also hatte sie eh schon lange keine Lust mehr?

Ein Schelm, wer böses dabei denkt, aber vielleicht ist das jetzt ein willkommenes Argument, um Dir den Sex madig zu machen.

So ein Quatsch Männer können das benutzen von Kondomen auch einfach akzeptieren   ... wo ist eigentlich das Problem  !
Wir Frauen schlucken die Pille oder lassen uns Spiralen setzen, ohne daraus ein Problem zu machen. 

Ich möchte mit meinem Beitrag niemanden persönlich beleidigen...aber zum Nachdenken anregen!  Es gibt leider auch zu viele die alles ertragen um des Friedens Willen. 

 

5 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 22:33
In Antwort auf jae3

So ein Quatsch Männer können das benutzen von Kondomen auch einfach akzeptieren   ... wo ist eigentlich das Problem  !
Wir Frauen schlucken die Pille oder lassen uns Spiralen setzen, ohne daraus ein Problem zu machen. 

Ich möchte mit meinem Beitrag niemanden persönlich beleidigen...aber zum Nachdenken anregen!  Es gibt leider auch zu viele die alles ertragen um des Friedens Willen. 

 

bin m und kann dir trotzdem zustimmen

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober um 23:17

Beim Lesen war mein erster Gedanke: die Frau hat jahrelang gegen ihren Willen agiert. Wenn sie nun eine so große Abneigung gegen "natürlichen" Sex/Sperma hat, dann hatte sie das vorher vermutlich auch schon - zumindest ansatzweise.
Ein Kondom zu benutzen ist kein Ding, hat auch Vorteile. Aber dass es jetzt erst zur Sprache kommt (und sie den Grund auch nennt) würde mich als Mann nachträglich ziemlich verstimmen und mir die Lust vergällen.
Vielleicht ist das ihre Taktik - vielleicht bin ich auch nur zu empfindlich... 

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 3:44
In Antwort auf jae3

So ein Quatsch Männer können das benutzen von Kondomen auch einfach akzeptieren   ... wo ist eigentlich das Problem  !
Wir Frauen schlucken die Pille oder lassen uns Spiralen setzen, ohne daraus ein Problem zu machen. 

Ich möchte mit meinem Beitrag niemanden persönlich beleidigen...aber zum Nachdenken anregen!  Es gibt leider auch zu viele die alles ertragen um des Friedens Willen. 

 

Also ich als Frau mag Kondome auch nicht. Weil man eben nicht direkt spürt. Spirale war deshalb in erster Linie meine Entscheidung, mein Freund würde notfalls auch Kondome nehmen, wenn ich das unbedingt wollte.
So abwegig finde ich leberwursts Vermutung nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 11:17
In Antwort auf jae3

So ein Quatsch Männer können das benutzen von Kondomen auch einfach akzeptieren   ... wo ist eigentlich das Problem  !
Wir Frauen schlucken die Pille oder lassen uns Spiralen setzen, ohne daraus ein Problem zu machen. 

Ich möchte mit meinem Beitrag niemanden persönlich beleidigen...aber zum Nachdenken anregen!  Es gibt leider auch zu viele die alles ertragen um des Friedens Willen. 

 

Nun ja, es ist gefühlstechnusch aber schon ein ziemlicher Unterschied mit oder ohne.

In der Übergangszeit keine Schwangerschaft zu riskieren finde ich völlig in Ordnung.

Aber danach auch noch, weil Sperma pfui bäh ist?
Das wirft jetzt ja auch ein ganz anderes Licht auf die vergangenen Jahre.

Ich würde sie fragen, warum sie das dann überhaupt so lange mitgemacht hat und ob sie überhaupt noch Interesse an Sex hat.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 12:37

Mal dran gedacht? 
Die Sterilisation des Mannes und schon ist das Spermaproblem gelöst! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 12:41
In Antwort auf devota1977

Mal dran gedacht? 
Die Sterilisation des Mannes und schon ist das Spermaproblem gelöst! 

Schnipp - Schnapp. Samenleiter ab!  Ob das den Männern so gefällt. Ich glaube nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 13:35
In Antwort auf user187043

Meine Frau (52) will nun in den Wechseljahren plötzlich nur noch Sex mit Kondom.
Warum wohl? Denn verhüten muss sie ja nicht mehr. Nur weil sie kein Sperma in sich haben möchte? Bin etwas ratlos

Ich fürchte, da steckt was anderes dahinter.
Der Ekel vor deinem Sperma rührt möglicherweise an einem
geänderten Verhältnis zu dir.
Eine Freundin hat mir einmal erzählt, dass so die langsame Trennung von ihrem
Mann begann.
Sie ließ ihn zwar noch in sie eindringen, aber mit seinem Sperma wollte sie nicht mehr in Berührung kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 14:15
In Antwort auf kaya.ma

Schnipp - Schnapp. Samenleiter ab!  Ob das den Männern so gefällt. Ich glaube nicht. 

Spritzen tuts trotzdem

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 15:46
In Antwort auf mouchoir

Beim Lesen war mein erster Gedanke: die Frau hat jahrelang gegen ihren Willen agiert. Wenn sie nun eine so große Abneigung gegen "natürlichen" Sex/Sperma hat, dann hatte sie das vorher vermutlich auch schon - zumindest ansatzweise.
Ein Kondom zu benutzen ist kein Ding, hat auch Vorteile. Aber dass es jetzt erst zur Sprache kommt (und sie den Grund auch nennt) würde mich als Mann nachträglich ziemlich verstimmen und mir die Lust vergällen.
Vielleicht ist das ihre Taktik - vielleicht bin ich auch nur zu empfindlich... 

Du hast nicht unrecht; gestern meinte sie zu mir, nachdem ich ich nochmals ernsthafter bei Ihr nachgefragt habe, dass sie sich sehr gut verstellen könne... Und in der Vergangenheit dies oft gemacht und einfach akzeptiert habe...
Welche wären nun aber noch die Vorteile Kondome zu benutzen? Ich sehe in diesem Alter eigentlich keine mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 15:47
In Antwort auf devota1977

Mal dran gedacht? 
Die Sterilisation des Mannes und schon ist das Spermaproblem gelöst! 

Sich mit 54zig noch sterilisieren lassen, macht das noch Sinn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 15:49
In Antwort auf agustabell206

Ich fürchte, da steckt was anderes dahinter.
Der Ekel vor deinem Sperma rührt möglicherweise an einem
geänderten Verhältnis zu dir.
Eine Freundin hat mir einmal erzählt, dass so die langsame Trennung von ihrem
Mann begann.
Sie ließ ihn zwar noch in sie eindringen, aber mit seinem Sperma wollte sie nicht mehr in Berührung kommen

Ja sie hat sich schon verändert in den letzten 2 Jahren nachdem sie sich im Gesundheitsbereich noch weitergebildet hat; wurde direkter und sagt viel direkter was sie denkt.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober um 20:54
In Antwort auf user187043

Du hast nicht unrecht; gestern meinte sie zu mir, nachdem ich ich nochmals ernsthafter bei Ihr nachgefragt habe, dass sie sich sehr gut verstellen könne... Und in der Vergangenheit dies oft gemacht und einfach akzeptiert habe...
Welche wären nun aber noch die Vorteile Kondome zu benutzen? Ich sehe in diesem Alter eigentlich keine mehr...

Vorteile Kondom? Kein Geklecker im Bett, sie bleibt auch "sauber". Zudem Schutz vor Infektionen, Pilzen etc. was auch in einer Ehe weitergegeben werden kann. Und zuletzt: Mann kann länger - das Letztere ist für dich wohl nicht mehr so relevant, rein altersbedingt...
Sooo schlecht sind die Dinger also gar nicht.

Mich stört nur an deiner Geschichte das Psychologische daran - es sieht halt schon sehr nach "Abgrenzung" und anfangender Intimitätsverweigerung aus...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 4:00
In Antwort auf user187043

Ja sie hat sich schon verändert in den letzten 2 Jahren nachdem sie sich im Gesundheitsbereich noch weitergebildet hat; wurde direkter und sagt viel direkter was sie denkt.... 

Vielleicht solltest du (!)sie dann einfach mal direkt fragen, ob sie überhaupt noch Lust auf Sex mit dir hat. Ekel vor Sperma finde ich mehr als merkwürdig, wenn man den Mann liebt und begehrt. 
Dieser komische Ekel vor Körperflüssigkeiten beim Sex scheint ja sowieso eine immer mehr um sich greifende Seuche zu sein. Am besten alles sauber, steril, trocken und haarlos . Bloß nicht schwitzen oder was anderes absondern

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 9:58
In Antwort auf jae3

So ein Quatsch Männer können das benutzen von Kondomen auch einfach akzeptieren   ... wo ist eigentlich das Problem  !
Wir Frauen schlucken die Pille oder lassen uns Spiralen setzen, ohne daraus ein Problem zu machen. 

Ich möchte mit meinem Beitrag niemanden persönlich beleidigen...aber zum Nachdenken anregen!  Es gibt leider auch zu viele die alles ertragen um des Friedens Willen. 

 

also zum Kondom möchte ich mal was dazu sagen. Wenn man in einer funktionierenden Partnerschaft ist, dann ist ein Kondom eine Erotik bzw. Liebeskiller. Es ist doch umständlich. Wenn ich mit meiner Frau Sex hab wollen wir beide kein Kondom benutzen. Man muß das Spielen miteinander unterbrechen um sich den Gummi drüber zu ziehen, das ist ja schon mal ein Lustkiller. Außerdem mag auch sie lieber das Original spüren als einen Gummi.
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 10:10
In Antwort auf mouchoir

Vorteile Kondom? Kein Geklecker im Bett, sie bleibt auch "sauber". Zudem Schutz vor Infektionen, Pilzen etc. was auch in einer Ehe weitergegeben werden kann. Und zuletzt: Mann kann länger - das Letztere ist für dich wohl nicht mehr so relevant, rein altersbedingt...
Sooo schlecht sind die Dinger also gar nicht.

Mich stört nur an deiner Geschichte das Psychologische daran - es sieht halt schon sehr nach "Abgrenzung" und anfangender Intimitätsverweigerung aus...

Genau das meinte ich. (bezüglich deines letzten Absatzes)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 12:08
In Antwort auf user187043

Sich mit 54zig noch sterilisieren lassen, macht das noch Sinn?

Wahnsinn, was DU alles bereit bist einzubringen in euer Sexleben, für deine Frau. Außer, dass du hier rummeckerst und nach Mitleid fragst, ist von dir ja nicht viel gekommen. Ich habe schon so eine leise Vorahnung, warum dich deine Frau ablehnt.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 21:29
In Antwort auf ro_land

also zum Kondom möchte ich mal was dazu sagen. Wenn man in einer funktionierenden Partnerschaft ist, dann ist ein Kondom eine Erotik bzw. Liebeskiller. Es ist doch umständlich. Wenn ich mit meiner Frau Sex hab wollen wir beide kein Kondom benutzen. Man muß das Spielen miteinander unterbrechen um sich den Gummi drüber zu ziehen, das ist ja schon mal ein Lustkiller. Außerdem mag auch sie lieber das Original spüren als einen Gummi.
 

Gute Frau hast du; beneide dich nun schon etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 23:23

vielleicht hat Sie ja einen Liebhaber und will Dich nicht mit was anstecken ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 4:18
In Antwort auf selinaesra

vielleicht hat Sie ja einen Liebhaber und will Dich nicht mit was anstecken ?

Oha ganz schön fies. Aber möglich ist alles und viel Lust auf Sex mit dem TE scheint sie ja nicht mehr zu haben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 7:19
In Antwort auf selinaesra

vielleicht hat Sie ja einen Liebhaber und will Dich nicht mit was anstecken ?

nö das hätte ich gemerkt. Aber sie hat sicher nicht mehr die gleiche Lust auf Sex. Aber dagegen kann ich wohl nix machen.... (Vielleicht mal zu einer käuflichen Dame gehen oder sich eine Sex Partnerin "anlegen".... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 7:19
In Antwort auf zahrakhan

Oha ganz schön fies. Aber möglich ist alles und viel Lust auf Sex mit dem TE scheint sie ja nicht mehr zu haben. 

sie hat generell nicht mehr gross Lust auf Sex...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 7:57
In Antwort auf user187043

sie hat generell nicht mehr gross Lust auf Sex...

Das hatte ich mir schon gedacht. 
UUnd was machst du jetzt? Mit einem Partner oder einer Partnerin, die keine Lust auf Sex hat und alle möglichen Ausreden und sonstige Strategien anwendet, ist doch keine Liebesbeziehung mehr möglich. Also jedenfalls ginge mir das so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 8:54
In Antwort auf kaya.ma

Schnipp - Schnapp. Samenleiter ab!  Ob das den Männern so gefällt. Ich glaube nicht. 

Na ja, entweder oder, nicht? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 10:04
In Antwort auf zahrakhan

Das hatte ich mir schon gedacht. 
UUnd was machst du jetzt? Mit einem Partner oder einer Partnerin, die keine Lust auf Sex hat und alle möglichen Ausreden und sonstige Strategien anwendet, ist doch keine Liebesbeziehung mehr möglich. Also jedenfalls ginge mir das so.

und was hast du konkret gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 10:11
In Antwort auf user187043

Gute Frau hast du; beneide dich nun schon etwas.

wie meinst du das jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 10:32

Ist doch super mit Gummi. Kann der Mann doch länger und stärkt sein eigenes Selbstbewusstsein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 14:05
In Antwort auf user187043

Ja ich hab sie nun direkt gefragt. Einerseits hat sie Angst noch schwanger zu werden (obwohl Arzt dies verneint es zu werden) da sie letzte Periode im Mai 2019 noch hatte und andererseits "hasst" sie inzwischen das Sperma in sich. "Alles läuft anschliessend wieder raus und auch noch einen Tag später sodass ich Slip Einlagen tragen musste und das will ich nun einfach nicht mehr. Ich hab das Jahrelang akzeptiert und ich weiss andere Frauen haben das auch, aber ich "hasse" das nun. Deshalb bestehe ich auf einen "Gummi"."  Ist dies Nachvollziehbar auch für andere Frauen oder ist "sie" da etwas nun gar gingelig?

ich verstehe es nicht.
 Für mich als Frau ist es doch ganz Normal, das der mann sein Sperma in meine Scheide spritzt.

Was sie plötzlich hat , warum. Sie das nicht mehr möchte, das mußt Du sie fragen.

Und meine gute so lange dauertbes auch nicht , bis das Sperma aus einem herausfliesst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 17:55
In Antwort auf shobha_18640203

ich verstehe es nicht.
 Für mich als Frau ist es doch ganz Normal, das der mann sein Sperma in meine Scheide spritzt.

Was sie plötzlich hat , warum. Sie das nicht mehr möchte, das mußt Du sie fragen.

Und meine gute so lange dauertbes auch nicht , bis das Sperma aus einem herausfliesst.

Außerdem gibt's ja noch die wunderbare Erfindung namens Dusche.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 17:59
In Antwort auf user187043

und was hast du konkret gemacht?

Das war Konjunktiv. Ich war zum Glück noch nie in der Situation, dass ein Partner keinen Sex mehr mit mir wollte. War deshalb nur eine hypothetische Annahme. Für mich ist lustvoller, von beiden gewünschter Sex viel zu wichtig, um darauf zu verzichten. Die Beziehung zu meinem ersten Partner habe ich wegen sexueller Probleme beendet, glücklicherweise.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 18:05
In Antwort auf user187043

Sich mit 54zig noch sterilisieren lassen, macht das noch Sinn?

Vor allem wird ja die "Sauerei" nur um 5% geringer, also löst es das Problem nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 18:09
In Antwort auf user187043

sie hat generell nicht mehr gross Lust auf Sex...

Das hatte ich ja vermutet.

Wie ist denn das für Dich, wenn Du eigentlich weisst, dass sie eigentlich gar nicht will und das nur noch als Gefallen für Dich macht?

Wäre es da nicht ehrlicher, wenn Du Deine Befriedigung ausserhalb der Ehe finden könntest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 18:37
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Vor allem wird ja die "Sauerei" nur um 5% geringer, also löst es das Problem nicht

Das als Sauerei zu bezeichnen ist eigentlich unter aller Sau. Aber wehe, ein Mann würde beim OV die Scheidenflüssigkeit als Sauerei bezeichnen und empfinden. Dann wäre das Geschrei wahrscheinlich groß.
Vermutlich ist es doch sowieso nur ein Schachzug der Frau, ihm den Sex so unattraktiv und madig zu machen, dass er es von selbst lässt. 
Da würde ich dir sogar zustimmen, dass woanders genießen möglicherweise besser wäre. Obwohl es ja auch noch andere Möglichkeiten, z. B., gäbe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 18:46

Man gibt eine lange Ehe ja nicht automatisch deshalb auf, weil ein Partner die Lust am Sex verliert. Schwierig da ein Ausgleich zu finden ohne ganz offen miteinander zu reden. Eine offene Beziehung ist bspw. eine Lösung, die manche Paare praktizieren (oft genau andersrum, weil der Mann seine Potenz verliert).
Eine andere Form der Sexualität zu entwickeln eine andere Möglichkeit...keine Ahnung, was deine Frau für Vorlieben hat, die zu einem Kompromiss führen könnten. Falls Liebe und Respekt vorhanden ist, geht man auch Kompromisse ein - und kann diese vielleicht sogar irgendwann genießen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest