Forum / Sex & Verhütung

Fragen zur Kondomnutzung bei Erektionsschwankungen

Letzte Nachricht: 17. Juni um 18:32
10.06.21 um 23:01

Hallo,

also grundsätzlich sind mir die verschiedenen Verhütungsmethoden klar und wir sind aktuell beim Kondom, um die hormonelle Belastung zu vermeiden.

Nun zum eigentlichen Problem, ich tue mich generell schwer zum Orgasmus zu kommen und es passiert häufiger, dass der Penis während des Sex kurzzeitig erschlaft, bevor er dann wieder steif wird. Dieser Wechsel von steif zu halbsteif zu steif erschwert die Kondomnutzung, weil die Gefahr eines Abrutschens besteht.
Das ist bisher erst einmal passiert und meine Freundin hat vorsorglich die danach Pille genommen. Aber ich würde natürlich gerne verhindern, dass soetwas nochmal vorkommt.

In einer früheren Beziehung hatte sie die Pille genommen, sodass wir kein Kondom brauchten. Da war es kein Problem, wenn die Erektion währenddessen kurz wegging, aber mit Kondom ist das echt problematisch.

Der Umfang wurde ausgemessen und ich nutze Kondome die für diesen Umfang gemacht sind. Die nächstkleinere Größe ist so eng, dass es unangenehm ist, es zu nutzen.

Habt ihr da Tipps für? Aktuell macht es gar keinen richtigen Spaß mehr, weil die Angst besteht, dass es wieder abrutschen könnte und dauerhaft mit einer Hand am Schaft, um es festzuhalten ist auch nicht so das wahre.
 

Mehr lesen

10.06.21 um 23:07

Ich fürchte, das ist einfach ein systembedingtes Problem bei Kondomen, für das es keine echte Lösung gibt. Ist mir auch schon öfters passiert, da der Penis nicht für die Dauer des gesamten Sex voll erigiert bleibt. Einziger Tipp, den ich habe: flexibel bleiben, mehrere Kondome zur Hand haben und wenn es dann wieder "in medias res" geht, halt ein neues Kondom überziehen.
Alternative: du haust dir Viagra rein und der Ständer bleibt länger stabil...aber das ist in diesem Anwendungsfall Quatsch, da Medikamente nun wirklich nur notfalls zum Einsatz kommen sollten (Stichwort: unerwünschte Nebenwirkungen).

Gefällt mir

10.06.21 um 23:37

Vergesst Kondome, die sind Quastsch für eine fixe Beziehung. Außer ihr wollt bald ungewollt ein Kind haben.
ich empfehle die Pille oder eine Spirale.
Vasektomie wird wohl noch nichts sein für dich. Ansonsten das!

Gefällt mir

17.06.21 um 12:06

Hi,

ich finde durchaus, dass man auch in einer fest langjährigen Beziehung mit Kondom verhüten kann. Mach ich so schon lange Zeit.

Aber zur Frage: Ihr könntet statt Kondome lieber Femidome nehmen. Sind genauso sicher und unabhängig von seiner Erektion.

Schreib mir doch, habe Erfahrungen damit.

LG

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

17.06.21 um 14:10

Ich kann dich da voll verstehen, wenn es mit Gummi nicht gescheid geht, dann müsst ihr nach Alternativen suchen.
Die sind in einer festen Partnerschaft ja durchaus vorhanden.

Gefällt mir

17.06.21 um 15:41

Es gibt ja neben Kondome noch andere Möglichkeiten zur hormonfreien Verhütung. Ich selbst habe zum Beispiel die Spirale. Wenn ihr in einer festen Beziehung seid, würde ich persönlich nicht unbedingt mit Kondomen verhüten wollen. Es gibt auch viele Männer, die damit nicht gut klar kommen. 

Gefällt mir

17.06.21 um 18:32
In Antwort auf

Hi,

ich finde durchaus, dass man auch in einer fest langjährigen Beziehung mit Kondom verhüten kann. Mach ich so schon lange Zeit.

Aber zur Frage: Ihr könntet statt Kondome lieber Femidome nehmen. Sind genauso sicher und unabhängig von seiner Erektion.

Schreib mir doch, habe Erfahrungen damit.

LG

Heii ich würde dir mal privat schreiben da uch es ausprobieren möchte aber nicht so ganz weiss 

Gefällt mir