Home / Forum / Sex & Verhütung / Fragen zum Vaginalring

Fragen zum Vaginalring

9. April 2010 um 15:55

Hey Leute, ich überlege, von meiner Pille zum Vaginalring oder eben Nuvaring umzusteigen, da ich sie nicht regelmäßig nehmen kann und der Ring da sehr viel besser für mich wäre.
Aber ich habe ein Paar Fragen:
1. Werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen, wenn ich noch nicht volljährig bin?
2. Bin ich noch geschützt, wenn ich den Ring trage und Antibiotika nehme?

Beide Fragen sind mit sehr wichtig, denn meine Mutter würde mir kein Geld für Verhütung geben, aber natürlich möchte ich ja auch nicht schwanger werden und habe selber kein Geld dafür
Außerdem hat meine Frauenärztin mir diesen Ring empfohlen, weil ich Antibiotika nehmen musste, jedoch habe ich im Internet gelesen, dass der Ring dieselben Wechselwirkungen hat, wie die Pille.

Ich hoffe, jemand kann mir helfen.
LG, Polly

9. April 2010 um 16:03

...
Ich hatte, um genau zu sein, schon 4 Pillen:
Minisiston 20 fem, Microgynon, Valette und die YAZ und habe alle ganz gut vertragen, jedoch habe ich ja Regelschmerzen, aber ich denke die sind so weit minimiert wie es geht.
Ich möchte eine sehr sichere Methode, aber wird dieses Gynefix auch von der Krankenkasse übernommen?
Das Blöde ist, meine Mutter ist total gegen Verhütung (Obwohl ich 16 bin und es eigentlich brauche ), und ich weiß ja nicht, was sie dazu dagen würde, wenn ich mir etwas wie die Spirale oder das Hormonplättchen implantieren/einsetzen lassen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 16:49

...
Also diese Gynefix hört sich richtig super an, jedoch denke ich, dass ich das nicht machen lassen kann, da meine Mutter sich auf sowas nicht einlassen würde, und ich denke, dass man dort auch die Unterschrift der Erziehungsberechtigten braucht, die implantieren ja schließlich was.
Oder kann ich das "heimlich" machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 22:03


Hallo

Zu deinen Fragen :

1. Die Kosten für den Nuvaring werden bis zu deinem 21 Lebensjahr von der Krankenkasse übernommen.

2. Generell nicht, da Antibiotikas die Wirkung von hormonellen Verhütungsmitteln beeinträchtigen. Jedoch haben 2 Antibiotika keinen Einfluss auf die Wirkung des Nuvarings. Eins davon kann ist Amoxicillin.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Mit freundlichen Grüßen
Diana5656

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2010 um 14:45
In Antwort auf kelsey_12851016


Hallo

Zu deinen Fragen :

1. Die Kosten für den Nuvaring werden bis zu deinem 21 Lebensjahr von der Krankenkasse übernommen.

2. Generell nicht, da Antibiotikas die Wirkung von hormonellen Verhütungsmitteln beeinträchtigen. Jedoch haben 2 Antibiotika keinen Einfluss auf die Wirkung des Nuvarings. Eins davon kann ist Amoxicillin.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Mit freundlichen Grüßen
Diana5656

...
Also wenn dann würde ich mit diese Gynefix einsetzen lassen, aber ich weiß ja nicht, welcher Arzt in meiner Umgebung das macht, mein Arzt ist in Ibbenbüren, aber ich weiß ja nicht, welcher Arzt das im Umkreis von Hörstel macht.

Meine Mutter ist einfach verdammt konservativ, erzählt mir zu meiner Pille irgendwelche Geschichten, von wegen, dass sie nur zu 50% sicher ist, eben weil die nur gegen meine Bauchschmerzen wirken soll.
EInmal war ich nicht zu Hause und hatte die Pille mitgenommen, da ich sie um die genaue Uhrzeit nehmen wollte, und als ich nach Hause gekommen bin, hat sie mich gefragt, wo ich meine Pillenpackung hatte, und da meinte ich, dass ich sie mithatte.
Da fragte ich, was sie denn damit wollte, und sie antwortete, dass sie sie durchlesen wollte.
Jaa, dachte ich dann, dann hab ich ihr gesagt, dass sie die jetzt ja nehmen kann, aber da meinte sie: Ne, die brauch ich nicht.
Ich dacht nur so: Okaay. oO Das wirkt schon recht komisch. :?
Sonst meint sie auch immer, dass die PIlle ja nicht so gut wirkt, dass ich immernoch bauchschmerzen habe, dass ich die absetzen soll.
Oder dass die Pille nichts für Minderjährige ist. Ja ne is' kla', deswegen hab ich die auch noch umsonst

Ich finds auch schade, dass ich nicht mit ihr reden kann, aber sie ist auch so wenn es ums Rauchen geht, sie raucht selber aber mir verbietet sie es.
Und Sex will sie mir auch verbieten, das ist wirklich schade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2010 um 16:02

...
Nein, ich bin gesetzlich krankenversichert.
Momentan habe ich keinen Freund, aber man weiß ja nie, was in den nächsten Tagen kommt.
Nur es geht mir darum, dass das ja sozusagen implanitert wird, da muss doch meine Mutter auch unterschreiben, oder nicht?
Ist doch ähnlich beim Piercen, das darf ich auch nicht ohne die Erlaubnis derer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2010 um 16:04
In Antwort auf eser_12628485

...
Also wenn dann würde ich mit diese Gynefix einsetzen lassen, aber ich weiß ja nicht, welcher Arzt in meiner Umgebung das macht, mein Arzt ist in Ibbenbüren, aber ich weiß ja nicht, welcher Arzt das im Umkreis von Hörstel macht.

Meine Mutter ist einfach verdammt konservativ, erzählt mir zu meiner Pille irgendwelche Geschichten, von wegen, dass sie nur zu 50% sicher ist, eben weil die nur gegen meine Bauchschmerzen wirken soll.
EInmal war ich nicht zu Hause und hatte die Pille mitgenommen, da ich sie um die genaue Uhrzeit nehmen wollte, und als ich nach Hause gekommen bin, hat sie mich gefragt, wo ich meine Pillenpackung hatte, und da meinte ich, dass ich sie mithatte.
Da fragte ich, was sie denn damit wollte, und sie antwortete, dass sie sie durchlesen wollte.
Jaa, dachte ich dann, dann hab ich ihr gesagt, dass sie die jetzt ja nehmen kann, aber da meinte sie: Ne, die brauch ich nicht.
Ich dacht nur so: Okaay. oO Das wirkt schon recht komisch. :?
Sonst meint sie auch immer, dass die PIlle ja nicht so gut wirkt, dass ich immernoch bauchschmerzen habe, dass ich die absetzen soll.
Oder dass die Pille nichts für Minderjährige ist. Ja ne is' kla', deswegen hab ich die auch noch umsonst

Ich finds auch schade, dass ich nicht mit ihr reden kann, aber sie ist auch so wenn es ums Rauchen geht, sie raucht selber aber mir verbietet sie es.
Und Sex will sie mir auch verbieten, das ist wirklich schade.

....
Ich glaub, ich kann das vergessen, denn der nächste Arzt ist in Münster, da komm ich nicht alleine hin. :'D

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2010 um 16:08

...
Doch aber das kann ich mir nicht leisten bzw. meine Eltern lassen mich eh nicht alleine dahin :?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2010 um 20:14
In Antwort auf eser_12628485

...
Nein, ich bin gesetzlich krankenversichert.
Momentan habe ich keinen Freund, aber man weiß ja nie, was in den nächsten Tagen kommt.
Nur es geht mir darum, dass das ja sozusagen implanitert wird, da muss doch meine Mutter auch unterschreiben, oder nicht?
Ist doch ähnlich beim Piercen, das darf ich auch nicht ohne die Erlaubnis derer?

Hormone - ok, kleiner stich - nicht ok
kann mir gut vorstellen, dass du für die gynefix das einverständnis eines erziehungsberechtigten brauchst, auch wenn ich das ziemlich blöde finde, denn für die pille brauchst du sie ja nicht und ob nun ein kleiner stich wirklich ein größerer eingriff in deinen körper ist, als die viele hormone, wage ich mal zu bezweifeln.

an deiner stelle würde ich nochmal richtig mit deiner mutter über verhütung reden. informier dich vorher dann richtig gut, drucke dir eventuell auch sachen aus dem internet aus, wie die Pearl-indexe der verschiedenen verhütungsmittel. mach ihr einfach klar, dass du nun in einem alter bist, in dem sie dir nicht einfach so alles verbieten kann, da du auch einen eigenen willen hast und dass du langsam auch selbst reife entscheidungen wohlüberlegt treffen kannst. mach ihr auch klar, dass du keinen sex hast, weil du verhütest, sondern dass du verhütest, weil du sex hast.

schon die tatsache, dass du dich hier wenigstens nochmal in nem forum informierst und nicht einfach nur tust, was deine ärztin dir sagt, zeigt doch schon, dass du wohlüberlegte entscheidungen triffst. mach weiter so dann findest du bestimmt ein für dich geeignetes verhütungsmittel.

mfg, amily

PS: mit einer sache hat deine mutter aber recht: rauchen ist einfach nur schlecht. und das sagt sie dir nicht, obwohl sie raucht, sondern gerade weil sie raucht. nicht nur das es ungesund ist, in meinen augen ist es auch ein zeichen für schwäche (das sage ich übrigens als ehemalige raucherin). ich bewundere menschen, die nicht rauchen müssen um sich zu entspannen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2010 um 16:26
In Antwort auf tian_12091064

Hormone - ok, kleiner stich - nicht ok
kann mir gut vorstellen, dass du für die gynefix das einverständnis eines erziehungsberechtigten brauchst, auch wenn ich das ziemlich blöde finde, denn für die pille brauchst du sie ja nicht und ob nun ein kleiner stich wirklich ein größerer eingriff in deinen körper ist, als die viele hormone, wage ich mal zu bezweifeln.

an deiner stelle würde ich nochmal richtig mit deiner mutter über verhütung reden. informier dich vorher dann richtig gut, drucke dir eventuell auch sachen aus dem internet aus, wie die Pearl-indexe der verschiedenen verhütungsmittel. mach ihr einfach klar, dass du nun in einem alter bist, in dem sie dir nicht einfach so alles verbieten kann, da du auch einen eigenen willen hast und dass du langsam auch selbst reife entscheidungen wohlüberlegt treffen kannst. mach ihr auch klar, dass du keinen sex hast, weil du verhütest, sondern dass du verhütest, weil du sex hast.

schon die tatsache, dass du dich hier wenigstens nochmal in nem forum informierst und nicht einfach nur tust, was deine ärztin dir sagt, zeigt doch schon, dass du wohlüberlegte entscheidungen triffst. mach weiter so dann findest du bestimmt ein für dich geeignetes verhütungsmittel.

mfg, amily

PS: mit einer sache hat deine mutter aber recht: rauchen ist einfach nur schlecht. und das sagt sie dir nicht, obwohl sie raucht, sondern gerade weil sie raucht. nicht nur das es ungesund ist, in meinen augen ist es auch ein zeichen für schwäche (das sage ich übrigens als ehemalige raucherin). ich bewundere menschen, die nicht rauchen müssen um sich zu entspannen.

...
Also ich habe heute auch meine Mutter langsam "herangeführt", habe ihr gesagt, dass ich jetzt den Nuva-Ring oder sowas haben möchte, aber dann meinte sie auch nur: "Die Ärzte verschreiben das Jugendlichen aber nicht so gerne." -.-' Is' kla'

Na ja, als ich 14, 15 war, hat sie auch immer mit Kontaktverbot gedroht, wenn ich mal ein, zwei Bier getrunken habe, ich weiß ja nicht, wie das aussieht, wenn ich jetzt mit ihr rede, ich will lieber kein Risiko eingehen.

Aber ich denke eh nicht, dass ich die Gynefix bekomme, von daher ist das eh überflüssig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2010 um 20:06

Ich
vermute mal stark, dass du das einverständnis deiner mutter brauchst, wenn du dir ne gynefix legen lassen willst.

weil das legen einer spirale mittlerweile als operativer eingriff zählt und man da so nen risikobogen ausfüllen muss wie vor jeder OP. und natürlich unterschreiben.

und unterschriften müssen ja bei nichtvolljährigen eigentlich die eltern leisten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie steif muss ER sein?
Von: ginobianco
neu
12. April 2010 um 15:25
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen