Home / Forum / Sex & Verhütung / Fragen zum Diaphragma

Fragen zum Diaphragma

25. Juni 2009 um 19:55

1. wie sicher ist ein Diaphragma, wenn man es ohne Spermizid benutzt ???

2. ich habe gelesen, dass man ein Diaphragma nach dem GV noch 8 Std. tragen soll. Andererseits leben die Spermien doch bis zu einigen Tagen. Wie macht das Sinn ???

vielen Dank für eure Antworten

25. Juni 2009 um 20:00

...
Schau mal hier:
http://www.onmeda.de/ratgeber/verhuetung/verhuetungsmethoden/diaphragma.html
(Leerzeichen aus dem Link rausmachen, kommen manchaml durchs Forum rein)

Da steht zu 1.:
"Der Pearl-Index des Diaphragmas beträgt 1 bis 20. Die Sicherheit kann durch Anwendung von Spermiziden erhöht werden. "

Und zu 2.:
"Im Allgemeinen wird das Diaphragma von der Frau oder ihrem Partner mindestens zehn Minuten und höchstens zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt und darf frühestens sechs Stunden beziehungsweise maximal 24 Stunden danach wieder entfernt werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass sich keine lebensfähigen Samenfäden mehr in der Scheide befinden. Idealerweise wird das Diaphragma in der Hocke oder im Liegen eingesetzt. Das Einsetzen erfordert etwas Übung und vor allem Vertrautheit mit dem Partner."

In der Scheide selber können Spermien ohne den Zervixschleim sehr, sehr schlecht überleben. Der Schleim wird quasi über dem Diaphragma produziert, somit ist der gute Nährboden für die Spermien abgeschnitten - zumindest kann ichs mir nur so ekrlären.

Gefällt mir

25. Juni 2009 um 21:12
In Antwort auf ichhalt90

...
Schau mal hier:
http://www.onmeda.de/ratgeber/verhuetung/verhuetungsmethoden/diaphragma.html
(Leerzeichen aus dem Link rausmachen, kommen manchaml durchs Forum rein)

Da steht zu 1.:
"Der Pearl-Index des Diaphragmas beträgt 1 bis 20. Die Sicherheit kann durch Anwendung von Spermiziden erhöht werden. "

Und zu 2.:
"Im Allgemeinen wird das Diaphragma von der Frau oder ihrem Partner mindestens zehn Minuten und höchstens zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt und darf frühestens sechs Stunden beziehungsweise maximal 24 Stunden danach wieder entfernt werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass sich keine lebensfähigen Samenfäden mehr in der Scheide befinden. Idealerweise wird das Diaphragma in der Hocke oder im Liegen eingesetzt. Das Einsetzen erfordert etwas Übung und vor allem Vertrautheit mit dem Partner."

In der Scheide selber können Spermien ohne den Zervixschleim sehr, sehr schlecht überleben. Der Schleim wird quasi über dem Diaphragma produziert, somit ist der gute Nährboden für die Spermien abgeschnitten - zumindest kann ichs mir nur so ekrlären.

Achtung
Also erstmal Vorweg: ein Dia OHNE Spermizid macht KEINEN SINN! Es schließt nicht dicht ab, da die Scheidenwand keine glatte Oberfläche ist!
Das Dia musss also vor dem Einsetzen immer mit Spermizinem Gel (Wirkstoff Nonoxynol-9) oder Spermienhemmendem Gel (Milch- oder Zitronensäuregel) auf der dem Muttermund zugewandten Seite bestrichen werden. Richtig angewendet ist ein Dia so sicher wie das kondom. Zur rictigen Anwendung gehört auch die Diaanpassung. Es gibt verschiedene Größen, die Anpassung NCIHT BEIM FA MACHEN LASSEN, die können das nicht. Professioneller gehts bei Profamilia zu, einfach mal anrufen.

Dias gibts grundsätzlich aus Silikon und aus Latex, die Herstellerfirma Ortho hat die Produktion von Latexdias allerdings eingestellt. Diese sind nicht so Widerstandsfähig und haben eine kürzere Lebensdauer und sind natürlich für Allergiker nicht geeignet. Ich hab trotzdem zwei Latexdias, die gebrauche ich jetzt noch (in kombi mit nfp) bis zum Ablaufdatum.

Hier noch ein paar nützliche Links:

www.safer-fun.de (bestellung von Dias und Gel)

http://www.profamilia.de/shop/index.php?cmd=artlist&q=10 (Infobroschüren zu Verhütungmethoden)

Kleiner Tipp: im nfp-forum ist das Diaphragma auch weit verbreitet, vielleicht schaust mal vorbei

Gefällt mir

25. Juni 2009 um 21:14
In Antwort auf sina1985

Achtung
Also erstmal Vorweg: ein Dia OHNE Spermizid macht KEINEN SINN! Es schließt nicht dicht ab, da die Scheidenwand keine glatte Oberfläche ist!
Das Dia musss also vor dem Einsetzen immer mit Spermizinem Gel (Wirkstoff Nonoxynol-9) oder Spermienhemmendem Gel (Milch- oder Zitronensäuregel) auf der dem Muttermund zugewandten Seite bestrichen werden. Richtig angewendet ist ein Dia so sicher wie das kondom. Zur rictigen Anwendung gehört auch die Diaanpassung. Es gibt verschiedene Größen, die Anpassung NCIHT BEIM FA MACHEN LASSEN, die können das nicht. Professioneller gehts bei Profamilia zu, einfach mal anrufen.

Dias gibts grundsätzlich aus Silikon und aus Latex, die Herstellerfirma Ortho hat die Produktion von Latexdias allerdings eingestellt. Diese sind nicht so Widerstandsfähig und haben eine kürzere Lebensdauer und sind natürlich für Allergiker nicht geeignet. Ich hab trotzdem zwei Latexdias, die gebrauche ich jetzt noch (in kombi mit nfp) bis zum Ablaufdatum.

Hier noch ein paar nützliche Links:

www.safer-fun.de (bestellung von Dias und Gel)

http://www.profamilia.de/shop/index.php?cmd=artlist&q=10 (Infobroschüren zu Verhütungmethoden)

Kleiner Tipp: im nfp-forum ist das Diaphragma auch weit verbreitet, vielleicht schaust mal vorbei

Nachtrag
Das Dia muss nach dem GV 8 Stunden im Körper bleiben. Die widrigen Bedingungen in der Scheide und das Gel machen die Spermien befruchtungsunfähig bzw töten sie ab, bis das Dia entfernt wird

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen